weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 23:52
@Cosma_Leah

Im Moment studiere ich ja und mache nebenher ein Ehrenamt, da ein bisschen zu schreiben is ja nich so schwer.

Das 'auf der Arbeit' bezog sich auf davor.


melden
Anzeige
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 23:56
@shionoro
Ah, okay. Ich finde es berührend, wie Du Dich einsetzt, auch wenn es nicht als solches wahrgenommen wird. Doch ich sehe es und sicher auch noch andere. Vielleicht bleibt ja was hängen, hoffe ich. Jedenfalls hätte ich selbst nicht den Nerv für solche langgezogenen Diskussionen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 23:57
@shionoro

natürlich das kann auch passieren :Y:

ich denke das dieser kontakt zu anderen menschen übers i.net für misanthropen sehr wichtig is, weil sie sich zb hier einfach austauschen können und über dinge reden können die sie interessieren, was für sie im rl nicht so einfach ist :)


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

20.01.2014 um 23:59
@Cosma_Leah

Nett von dir, aber das is wirklich nix besonderes.
Ich diskutiere hier weil ich dazu lust habe, nicht weil ich mich dazu zwinge :)

@suffel

Das is ja nich nur bei Misanthropen so, das ist bei allen leuten mit nicht Mainstream ansichten so


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 00:00
@shionoro

ja das natürlich auch :Y:


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 06:53
@Cosma_Leah
Solche langgezogenen Diskussionen sind seine Spezialität. Das hat gar nicht wirklich was mit dem Thema zu tun und ob man ihn dafür loben sollte, ist auch fraglich. ^^


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 06:57
KillingTime schrieb:ich bin ein ziemlich egoistischer und selbstverliebter Mensch, das Schicksal der meisten anderen Leute interessiert mich überhaupt nicht.
shionoro schrieb:Die meisten Menschen in meinem Umfeld mögen mich
Ich frage mich, wieviele Leute übrig bleiben, wenn du ihnen das auch im RL erzählst.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 07:28
@Zeo
Ja, das mit euren langgezogenen Diskussionen ist mir nicht entgangen. Irgendwie reizt es euch beide, damit weiterzumachen, wobei ich beide Seite verstehe, weil ich irgendwo dazwischenliege. Ich bin kein Optimist, aber auch kein Pessimist, sondern ein nüchterner Realist, sagt mein Neffe von mir. Aber das ist nur eine Seite von mir, ich habe auch viele Idealvorstellungen, die sich nicht realisieren lassen. Aber Pessimist bin ich nicht und dieses positive Denken geht mir auch auf den Wecker. Aber ebenso nervt mich das ewige negative Denken. ;)


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 07:37
@Cosma_Leah
Mit Realisten kann ich viel besser, als mit Optimisten. Weil mir die einfach nur wie Schauspieler vorkommen, die etwas vorgeben, was tatsächlich gar nicht so ist. Und es macht mich so richtig wütend, wenn ein Optimist mir erzählen will, wie schön die Welt ist und wie gut die Menschen, wenn meine persönliche Lebenserfahrung genau das Gegenteil belegt.

Und ich glaub auch nicht, dass der Optimist so ein tolles Leben hatte, wie er behauptet. Auch er hat Scheiße gefressen, aber er verdrängt das. Und mit dieser Verdrängung belügt man nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen. Und es ist ein Schlag ins Gesicht für die Menschen, die gerade mit ihrem Schicksal hadern, weil sie schwerkrank sind, jemanden verloren haben, oder aus anderen Gründen leiden.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 08:34
@KillingTime

ist nur ein gedanke aber einzeln betrachtet könnte man die ego gesellschaft als narzisstische persönlichkeitsstörung definieren.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 09:02
Auch er hat Scheiße gefressen, aber er verdrängt das. Und mit dieser Verdrängung belügt man nicht nur sich selbst, sondern auch alle anderen

Hat er, bestimmt sogar. Aber Verdrängung ist nicht der einzige Weg, um mit Erlebnissen aller Art fertig zu werden. Nein, man kann sie auch verarbeiten, damit abschließen und ad acta legen, ohne das es Jahre später hochkommt und für neue Magenschmerzen sorgt. @Zeo


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 14:30
@Zeo
Ja, mein Welt- und Menschenbild ist ebenfalls sehr nüchtern. Ich kann die Not in der Welt auch nicht vergessen. Es gibt bei mir auch ein Rückzugsbedürfnis vor den Menschen und eine Tendenz, mich in meine eigene Welt zu verkriechen. Bei Dir sind es nach Deinem Profil u. A. Weltraumwelten (gefällt mir wirklich sehr gut), bei mir ist es u. A. die Astronomie und die Geisteswissenschaften. Das wird sich auch nie komplett ändern, denn die Menschen sind anstrengend. Nur hassen tue ich sie auch nicht, das wäre anstrengend und außerdem sinnlos.

Ich bin eher der intuitive Kopfmensch und weniger der Gefühlsmensch. Ich finde Gefühle schon in Ordnung, vor allem Empathie, aber es gibt auch unsinnige Gefühle für mich, z. B. Wut und Hass. Ich kann nicht hassen und Wut habe ich ganz selten. Nur stimmt, die Menschengatttung ist sicherlich nicht so edel, wie manche Optimisten behaupten, das wär übertrieben. Ich vertraue der menschlichen Natur nicht wirklich. Doch kann ich dadurch auch nicht enttäuscht werden, da ich keine falschen Erwartungen setze. So spannend ist der Mensch nicht, dass ich mich so sehr mit ihm beschäftigen will, auch nicht mit unsinnigen Gefühlen wie Hass und Wut. Ich wende mich da eher geistigen Welten zu.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 14:44
@Cosma_Leah
Sich in seine eigenen Welten zurückzuziehen wäre mit Sicherheit das vernünftigste. Aber ständig gelingt mir das nicht. Ich glaube, es ist eine Art von Masochismus, dass ich mich immer wieder dem aussetze, was ich eigentlich hasse. Ich suche den Ärger und eine Gelegenheit, etwas kaputt zu machen. Wahrscheinlich war ich zu lange ständig irgendwelchen Konflikten ausgesetzt, als dass ich jetzt mit Friedenszeiten klarkomme.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 15:02
@Zeo
Ja, das ist ein interessanter Aspekt. Mir geht es auch so, dass mein Leben "ein Krieg" war (nicht übertrieben) und ich nun eher wie ein "Kriegsveteran" denke. Sagt auch mein Therapeut. Aber ich hätte echt keine Kraft, mich unnötigen Schlachten auszusetzen, dafür gibt es bei mir zu viele echte Kriegsschauplätze in meinem Leben, denen ich nicht ausweichen kann. Meine Persönlichkeit ist eher zwanghaft-rational und überhaupt nicht impulsiv. Nur habe auch ich einen sehr starken Gerechtigkeitssinn. Da kann ich schon noch am ehesten wütend werden, eben z. B. wenn Kinder zu Opfern werden. Aber ich suche legale Waffen, um solche Kämpfe zu gewinnen. Das schaffe ich auch oft. Ich lese sehr viel Rechtliches und kann so meinen Gegner mit den Gesetzen schachmattsetzen. Derzeit helfe ich als private Beiständin einem Jugendlichen in der strafrechtlichen Maßnahme. Er wäre schon längst in der geschlossenen Haft, würde ich nicht immer wieder Chancen für ihn erkämpfen, so hat er nochmal die Chance, sich in einem offenen Jugendheim zu bewähren.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 15:10
@Cosma_Leah
Na da hast du wirklich einen Kriegsschauplatz, mit diesem Fall. Ich wär ja viel zu aufbrausend, um sowas zu bringen. An Gesetze halten ist auch nicht meine Stärke. Autoritäten würd ich lieber ins Gesicht spucken, als mit ihnen zu verhandeln und Kompromisse zu schließen. Kann also nichts gutes daraus machen.


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 15:23
@Zeo
Ja, schade eigentlich, da Du so Mobbingopfern effektiver helfen könntest. Ich hab auch mehrere Mobbingopfer erfolgreich vertreten und jedes Mal gewonnen. Das ist schon sehr befriedigend, wenn Du die Gesetze für Deine Zwecke einsetzen kannst und die Täter nicht einfach so davonkommen, sondern richtig zur Kasse gebeten werden oder sonst ihre verdiente Strafe erhalten. So hat das Mobbingopfer auch etwas davon und fühlt, dass diesmal die Gerechtigkeit gesiegt hat. Ich wünschte nur, ich hätte mich eher mit dem Gesetz beschäftigt, schon als Jugendliche, dann hätte ich nämlich Jura studiert und könnte heute noch viel effektiver rechtlich vorgehen. Das ist wie eine Waffenrüstung. ;)

Viele Borderliner helfen den Opfern der Gesellschaft mit ihrer Einfühlsamkeit, in der Pflege, oder dann Kunst. Meine Schwester z. B. arbeitet in einem Heim für Betagte. Da muss sie auch immer darauf achten, dass die Alten gut behandelt werden, ausreichend Getränk kriegen, nicht von nachlässigen Pflegern nass im Bett liegen gelassen werden. Sie malt auch für die Alten und betet mit ihnen in der Kirche. Die Alten sind total begeistert von ihr, da sie wenn etwas ist, gleich zu ihr gehen können. Sie wird dafür sorgen, dass dort nichts Unrechtes geschieht. Sie macht das so gut, dass sie länger als andere in diesem Heim arbeitet. Die Alten lieben sie so sehr, obwohl sie nie eine volle Ausbildung gemacht hat.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 15:27
@Cosma_Leah
Die Wikipedia schreibt über die Borderline-Persönlichkeitsstörung: "eine Persönlichkeitsstörung, die durch Impulsivität und Instabilität in zwischenmenschlichen Beziehungen, Stimmung und Selbstbild gekennzeichnet ist." Wie kriegt deine Schwester einen geregelten Alltag auf die Reihe? Ich pack sowas überhaupt nicht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 15:31
Ach ihr Misanthropen, wenn euch alles schon so ankotzt was die Gesellschaft dann agiert aktiv gegen die Misstände, kettet euch an die Schienen wo Castortransporte langlaufen anstatt hier großkotzig im Internet euren Hass gegen Menschen zu äußern die ja alle so egomanisch handeln.

Ihr meint euch den den gesellschaftliochen Normen unterzuordnen, okay, aber dann versucht Missstände zu bessern als nur herumzuheulen und hier auf Arschloch zu machen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 15:33
@Cosma_Leah

Durch dieses positive Feedback wird man ja auch sehr gestärkt, baut sich damit auf. :)
Ein guter Weg auch wieder Vertrauen zu Menschen zu fassen und somit eine andere Sicht zu bekommen.


melden
Anzeige
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

21.01.2014 um 15:33
@Vymaanika
Und was machst du in der Zwischenzeit?


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden