weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:27
Gilt ein Zyniker schon als Misanthrop? Oder ist das noch nicht ausreichend?


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:30
@AcidU
Nicht Zwangsläufig, da er zwar viel scheiß erlebt hat, kann er dazu werden. Kann aber auch sein, das er mit seinem Zynismus alles nur verarbeitet.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:32
@Klavier

Klingt bei Dir irgendwie als wenn der Zyniker heftiger wäre als der Misanthrop...


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:35
Naja....Ich mag nicht was wir tuen sagen wirs so....aber ich glaube hassen tue ich garniemanden......
mfg
Peace


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:37
@AcidU
Nein , so meinte ich das nicht. Wenn jemand Zynisch ist, beruht dies meißt auf Lebensumstände , die irgendwie schief gelaufen sind, oder in einer Kette von Problemen laufen. Entweder reagieren sie dann mit ihrem Zynismus auf neuere Gegebenheiten um das dann mit einem gewissen Humor zu sehen. Andere wiederum könnten vielleicht zur Misanthropie kommen oder tendieren.
Das ist jetzt völlig unvoreingenommen gesehen. Misanthropen sind im Prinzip auch nicht zwangsläufig schlechte Menschen, man hat ihnen einfach übelst mitgespielt. Ich empfinde eher ein gewisses Mitleid.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:40
@AcidU
Sehen wir einen Misanthropen,als einen Gefangenen in sich selbst. Wenn man sich vorstellt, auf Grund von permanenten Misstrauen niemanden sehen oder sprechen zu wollen, muss das hart sein. Du bist wie in Dir selbst gefangen und verschließt Dich in deine eigene Welt. Ich würde das nicht wollen.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:43
@Klavier

Mmmh also ich sehe mich schon als Zyniker an, wobei ich noch nicht soweit bin, die Menschen per se zu hassen. Ich frage mich natürlich, ob die Menschheit es überhaupt verdient hat mit so einem großen Gehirn durch die Gegend zu laufen, gerade wenn an bedenkt dass es bei den meisten gerade mal die äquivalente Funktion eines Briefbeschwerers einnimmt.
Auch wurde mir nicht übel mitgespielt. Zumindest nicht so, dass ich einen psychischen Schaden davon getragen hätte. Der Zynismus dient mir vielleicht als Ventil um die Umstände und die Umwelt einfacher zu ertragen, aber bis auf die Tatsache das alles an den Arsch geht, geht es mir gut :)

Misanthropie ist dann doch noch einmal eine Ecke heftiger, da ja nicht die Menschheit in Frage gestellt wird, sondern die Menschheit und sämtliche Menschen gehasst werden. Und Haß ist eine starke Emotion.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:46
@Klavier

Ich glaube nicht unbedingt, das ein Misanthrop an Paranoia leidet und alles und jedem mißtraut. Habe gerade, wenn auch nur bei Wiki, mal nachgelesen was ein Misanthrop ist, und ich fürchte ich gehöre doch latent zu der genannten Gattung Mensch... :)


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:47
@AcidU
Das unterstreicht meine Vermutung dann ja, mit dem was Du schreibst. Ausserdem ist Zynismus sehr Facettenreich. Der Zynismus muss nicht zwangsläufig durch dritte Personen verursacht worden sein. Es kann sich auch durch , zum Beispiel Krankheiten(bei mir so) kommen.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:49
@AcidU
Ein Misanthrop schiebt auch keine Paranoia. Er ist nicht phychisch krank , im klassischem Stil. Er vertraut in erster Linie nichts und niemand und wendet sich weitestgehend von der Gesellschaft ab. Er nutzt nur das Gespräch oder eine andere Person, um ein Ziel zu erreichen, das er selbst nicht ohne Hilfe schafft. Ansonsten zieht er sich zurück.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:51
@Klavier

Aber ich bin auch nicht krank (also im klassischen Sinne eines körperlichen oder geistigen akuten oder chronischen Defekts). Ich denke schon das es eine Art Lebenseinstellung ist. So wie es Menschen geben soll, die morgens aufwachen und spontan fröhlich sein können. Die Aufwachen und wach sind und nicht wie ich erst einmal alles und jeden verfluchen (mit Ausnahme meiner Liebsten ;) ).
Klavier schrieb:Er vertraut in erster Linie nichts und niemand und wendet sich weitestgehend von der Gesellschaft ab.
Mmmhm also dessen bin ich mir nicht sicher. Das mag eine extreme Erscheinungsform der Misanthropie zu sein, aber nicht eine generelle. Da würde mich die Aussage eine Psychologen zu freuen, der das korrekt definieren kann. (auf Wiki ist ja kein Verlaß mehr!)


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 14:55
@AcidU
Missverstehe mich nicht. Ich bezeichne Dich keinesfalls als Krank. Aus einer Krankheit (körperlich/Organisch) kann ein Zynismus entstehen. Dies ist bei mir zum Teil so gekommen.

Bei Misanthropie gibt es verschiedene starke Formen. Wenn Du mal bei Google "Misanthropie eingibst findest Du sehr viel.

Hier mal ein kleiner Teil aus Wiki kopiert.:
Viele Gründe können Menschen dazu bringen, die Menschheit im Allgemeinen zu verachten: unerfreuliche Erfahrungen mit anderen Menschen, eine negative Beurteilung des menschlichen Wirkens auf der Erde, eine (etwa religionsgespeiste) negative Ansicht über die Moral des Menschen, seine ästhetische Ablehnung, der Wunsch nach einem nicht-menschlichen Nachfolger der Menschen und vieles andere mehr. Oft misst der Misanthrop den Menschen an der Elle eines Ideals, bemerkt dabei die Abweichung, und dies lässt ihn dann zu der Überzeugung gelangen, dass alle Menschen von Grund auf schlecht seien.
Bei extremen Fällen von Abscheu dem Menschen gegenüber sondert sich der Misanthrop ab und führt ein Einsiedlerdasein. Diese selbst gewählte Isolation ist von pathologischer Menschenscheu zu unterscheiden, bei der trotz des Wunsches danach keine Nähe zur umgebenden menschlichen Gemeinschaft erreicht werden kann.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 15:00
@Klavier

Yup, das war der Text auf den ich mich bezogen habe, wie Du weiter oben nachlesen kannst. Und gerade der Abschnitt "eine negative Beurteilung des menschlichen Wirkens auf der Erde, eine (etwa religionsgespeiste) negative Ansicht über die Moral des Menschen" wobei man hier "religionsgespeiste" ruhig weglassen kann. Aber den Rest kann man getrost im Nachmittagsprogramm, Casting-Shows, Mann-sucht-Frau-o.ä. und den diversen Nachrichtensendungen nachprüfen.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 15:02
@AcidU
Wie gesagt, muss man aber auch geschaffen sein, sich selbst in eine solche Isolation zu begaben. Wenn das so stark schon ausgeprägt ist.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 15:10
@Klavier
Misanthropie charakterisiert eine Geisteshaltung, keine Handlungsweise.
Quelle: Wiki

Warum also sollte man sich als Misanthrop in eine Isolation begeben? Laut Wiki habe ich starke misanthropische Tendenzen und bin alles andere als ein Einsiedler (auch wenn ich jetzt nicht gerade der Lebensmittelpunkt einer jeden Party bin).

Es kann so starke Ausprägungen geben, aber diese sind nicht zwangsläufig ein Bild des Misanthropen.

Und was meinst Du damit "geschaffen sein sich in eine solche Isolation zu begeben"? Meinst Du damit das es Misanthropen gibt die sich lieber umbringen, als Misanthropen zu werden? Im ernst, ich verstehe es nicht.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 15:14
@AcidU
Wie ich schon geschrieben habe, es gibt ja verschieden ausgeprägte Stärken der Misanthropie. Im Extremfall wendet sich der Betroffene ab , von der Gesellschaft.
Beziehe meine Post bitte nicht auf Deine Person. Ich halte mich allgemein, um Deine person geht es mir nicht.
Irgendwie missverstehen wir uns.
Ich habe doch gar nichts davon geschrieben, das sich ein Misanthrop umbringt oder will. Ich bezog mich alleine darauf, das ich so nicht leben möchte.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 15:24
@Klavier

Naja, sei mir nicht böse, aber Deine Postings haben sich für mich so gelesen, aber wenn Du sowohl Zynismus als auh die Misanthropie für etwas schlimmes, furchtbares hälst. Als eine Art Fluch oder so etwas. Dabei ist es doch lediglich eine Geisteshaltung, wie eben jede andere Geisteshaltung auch. Ich kann daran nichts furchtbares erkennen. Und wenn jemand eine so starke Ausprägung hat, dass er eben lieber alleine und zurückgezogen leben möchte, dann soll er das tun. Er wird weder von anderen noch von sich selber aus dazu gezwungen. Denn er ist mitnichten ein Gefangener in sich selbst wie Du oben geschrieben hast. Dann wäre doch der Spaßvogel, der Frühaufsteher oder der ewige Partygänger ebenfalls gefangen in sich selbst, so wie im übrigen jeder andere Mensch hier auch...also ist eh alles scheiße...


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 15:28
@AcidU
Wenn Du genauer gelesen hättest, würdest Du merken , das ich das letztlich auch so geschrieben habe. Vor allem Ist bei mir der Zynismus auch vorhanden. Also ich habe es sicher nicht als furchtbar gesehen, weder das eine noch das andere.
Bei meinen letzten Postings ging es auch um die extremen Fälle.
Wie gesagt ich sehe diese Dinge im Prinzip genauso wie Du.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 15:34
@Klavier

Na dann ist doch alles Supi! Und wir können nun endlich dazu übergehen, über die Menschheit herzuziehen... ;)


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

19.03.2013 um 15:40
@AcidU
Jep, genau das ist doch was! Schau mal auf mein Profil, vielleicht gefällt Dir ja meine Hall of Fame. Ist zwar OT, aber vielleicht nach Deinem Geschmack!


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ziel im Leben?96 Beiträge