Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Häusliche Gewalt

637 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Deutschland, Ausland, Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:01
@JPhys2
Danke, dann werde ich mich mal nach einem unabhängigem Ort erkundigen.
Meine Sorge ist auch, wie die Kinder das verkraften und soe erwähnte auch, das ihr einer Sohn derzeit sehr verhaltensauffällig ist. Ich würde es darauf beziehen.
Eines ihrer Kinder brauch sowieso mehr Aufmerksamkeit, da es eine Behinderung hat. Und der letzte Vorfall war ja auch vor den Kindern.


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:04
@-joleen-
Meinst Du, er würde auch andere/Dich angreifen, wenn sie zu Dir käme?
... Aber verdammt, wer kann das schon beantworten.

Ideal wäre natürlich ein Ort, wo alle zusammen hin könnten, für längere Zeit.
Aber vielleicht könnte es bei Deiner Freundin etwas bewirken, und vor allem bei den Kindern, wenn sie wüssten, dass sie für eine Weile zu Dir kommen könnten.
Der Sohn ist anscheinend ziemlich schlau und kann begreifen, dass er und die anderen Kinder mehr Einfluss auf die Mutter haben als irgendwer sonst.
Sollte es bei Dir nicht möglich sein (auch, weil es eine enorme Belastung ist), erkundige Dich bei der Kindernothilfe.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:10
@-joleen-
-joleen- schrieb:Meine Sorge ist auch, wie die Kinder das verkraften
Die Frage ist nicht wie die Kinder die Trennung verkraften sondern wie die Kinder eine Fortsetzung dieses Wahnsinns verkraften.

Wir reden hier ja nicht davon dass wir planen die perfekte Heile Welt Familie in Stücke zu reissen.

Wir reden hier davon Abstand zwischen die Opfer und den Täter zu bringen.
Und ja die Kinder zählen für mich durch die psychologischen Schäden bedingt als Opfer

Aber ja. Auch was aus den Kindern wird sollte genau überlegt werden.

Am besten du stellst dir wieder vor dass es wieder passiert. denn das wird es.
Und fragst dich ...wenn du jetzt Abstand zwischen ihn und sie bringen willst
Was brauchst du dann alles
Und dann planst du vor.

Der grösste Vorteil den du hast (wenn man in einer so miserablen Situation von Vorteil sprechen will)
Ist dass du die Zukunft besser vorhersehen kannst und rationaler planen kannst als der Schläger oder die Abhängige.
Denn wenn einer von den beiden rational planen würden...dann würden sie sich nicht so verhalten.

Und den Vorteil musst du ausnutzen


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:14
@FF
FF schrieb:Der Sohn ist anscheinend ziemlich schlau und kann begreifen, dass er und die anderen Kinder mehr Einfluss auf die Mutter haben als irgendwer sonst.
Ja der Sohn der die Polizei ruft wenn der Vater die Mutter schlägt ist ganz offensichtlich einer der Lichtblicke in der Verfahrenden Situation
Der war bereits hilfreich und kann es wieder sein.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:16
@FF
Also Angst hätte ich schon, das er hier aufkreuzen könnte. Er weiß ja wo ich wohne. Und ob er dann übergriffig wird, kann ich wirklich schlecht beurteilen.

Ich hatte mich ja mit meinem Vermieter in Verbindung gesetzt, weil bei mir was frei ist. Und er zeigte auch Verständnis und die Wohnung kann sie jederzeit haben. Das teilte ich ihr auch mit und gestern sagte sie mir noch, das sie alles soweit fertig machen will.

Ich denke der Sohn begreift es deshalb, weil sein Vater die ganzen Jahre nicht für ihn da war und sich wirklich gar nicht interessierte. Letztes Jahr kam er dann und sie zog in einer Kurzschlussreaktion zu ihm hin.

@JPhys2
Das meinte ich damit auch, wie es sich auf die Kinder auswirkt
Aber wenn ich jetzt alles plane und es wieder dazu kommt. Was ist, wenn sie nicht mitzieht und das runterspielt. Zwingen kann ich sie ja nicht, auch wenn ich das jetzt schon am liebsten tun würde.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:34
@-joleen-
-joleen- schrieb:Aber wenn ich jetzt alles plane und es wieder dazu kommt. Was ist, wenn sie nicht mitzieht und das runterspielt. Zwingen kann ich sie ja nicht, auch wenn ich das jetzt schon am liebsten tun würde.
Dann hast du eine Menge arbeit in die Rettung einer Freundin investiert und es leider nicht geschafft.

Ich will dich nicht anlügen in letzer Konesequenz besteht eine nicht unerhebliche Wahrhscheinlichkeit dass nichts was du tust irgendwie hilft und dass du dich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln kannst....und es bringt nichts.

Du kannst dich jetzt davon entmutigen lassen oder dein bestes tun damit dieser Fall nicht eintritt.
Dafür sind die Kernpunkte denke ich
1)Sie sollte Abstand von ihm gewinnen.
2) Sie sollte wenn möglich in der Zeit kurz nach der Trennung nicht zu viel allein sein
3) Wenn möglich irgendeine Psychologische Bertreuung für sie
(Es ist auch möglich sich von Opferhilfe jetzt schon beraten zu lassen wie man dem Opfer eventuell helfen kann... man macht sich ja die Hoffnung dass die Professionellen Helfer mehr davon verstehen als ich.(auch wenn ich leider die Erfahrung gemacht habe ))

4) Wenn möglich irgendeine Zukunftsperspektive.

Ein Grossteil der Opfer die immer wieder zu ihren Tätern zurückkehren
tun das weil sie sich ein Leben ohne Täter nicht vorstellen können.
Sei es weil sie nicht wissen wie sie sich in unserer Gesellschaft selber finanziell versorgen können
Sei es weil sie sich weil ihnen die Täter Minderwertigkeits Komplexe antrainiert haben nicht vorstellen können dass andere sie würden haben wollen...

Ich kann mir vorstellen dass alles was die Opfer mit ihren Zukunftsängsten nicht allein lässt
Immens hilfreich ist dabei einen Rückfall zu verhindern.

Auch wenn ich mir vorstellen kann dass es für dich schwierig bis unmöglich ist sowas zu planen
Aber man sollte sich zumindest Gedanken darüber machen


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:46
@JPhys2
Ich weiß, das es nach hinten losgehen kann. Aber ich muss mir diese Mühe machen, ich will sie nicht so aufgeben und allein lassen. Und er Gedanke, das jetzt in diesem Moment, dieser Typ bei ihr ist, macht mich einfach nur wahnsinnig ängstlich..

Und auch ihre Angst vor ihm, wird sicherlich eine Rolle spielen.
Sie meinte ja auch zu mir, das er sehr liebevoll sein kann und alles..das hab ich auch immer gesagt..aber ich weiß, das es einfach nur psychischer Druck ist. Und ich hoffe, das sie diesen Punkt auch bald bei sich erkennt.

Ich werde das auf jeden Fall in Angriff nehmen und mich bei den Behörden etc erkundigen. Sie und die Kinder müssen da weg.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:51
@-joleen-

das einzige, was du machen kannst, ist, beim Jugendamt Dinge zu petzen.

Dann werden die Kinder vielleicht da weg gehohlt. Dafür ziehst du dir den Hass deiner Freundin und ihres Typen auf dich.

Alles andere kannst du vergessen, da wird nix von.

Aber ganz ehrlich: mische dich nicht in andere Leben ein.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:53
Alano schrieb:Aber ganz ehrlich: mische dich nicht in andere Leben ein.
Das ist einfacher gesagt, als getan. Sie ist quasi wie ein Familienmitglied, da ich über Jahre mit ihrem Bruder zusammen war.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:55
-joleen- schrieb:Sie ist quasi wie ein Familienmitglied, da ich über Jahre mit ihrem Bruder zusammen war.
trotzdem. Und wäre sie deine leibliche Schwester.
Irgendwo zu Behörden zu laufen und rumzupetzen macht alles nur noch schlimmer. Was du nur tun kannst, ist, ihr ins Gewissen zu reden, und sie danach hängen zulassen, bis sie selbst Hilfe sucht.

Und wenn das nicht passiert, ist es eben so.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:58
@-joleen-
-joleen- schrieb: Und er Gedanke, das jetzt in diesem Moment, dieser Typ bei ihr ist, macht mich einfach nur wahnsinnig ängstlich..
Das kann ich verstehen.

Ich finde es sehr lobenswert dass du deiner Freundin helfen willst.
Alano schrieb: Was du nur tun kannst, ist, ihr ins Gewissen zu reden, und sie danach hängen zulassen, bis sie selbst Hilfe sucht
Wie gesagt mein ratschlag ist sich auf den Zeitpunkt vorzubereiten dass es wieder eskaliert und den Moment der Einsicht auszunutzen.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 21:58
@Alano
Du gehst da jetzt von außen ran. Ich hingegen mit meinen Gefühlen. Und ich kann mich da nicht raushalten, wenn ich die Folgen in Betracht ziehe.
Was ist, wenn ich sie jetzt ihrem Schicksal mit dem Typen überlasse?
Ich erfahre vllt iwann von einer Tat, die für keinen einen Sinn macht.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 22:02
@-joleen-
@JPhys2 hat vollkommen recht.
Wahrscheinlich wird der nächste Ausbruch nicht lange auf sich warten lassen, und vielleicht weisst Du bis dahin, ob die Kinder in eine Einrichtung der Kindernothilfe gehen können. Bitte sage ihnen das, damit sie zur Not auch ohne die Mutter weggehen können.
Das könnte die Mutter zur Besinnung bringen, da sie an den Kindern hängen wird.

Doch, ich bin wie @JPhys2, was die Kinder anbelangt fürs Petzen. Eine Freundin, die jetzt 23 ist, kam mich regelmässig besuchen seit sie 11 Jahre alt war. Auf der Flucht vor einer Mutter, die Alkoholikerin ist und sie verprügelt hat.
Meine Gespräche mit den Betreuern in der Wohngemeinschaft, in die sie mit 13 kam, haben vielleicht an der Situation nicht viel geändert, so wenig wie ihre Wochenenden bei mir ... aber sie fühlte sich nicht alleine gelassen und hat daraus den Mut geschöpft, selbst für sich zu kämpfen.

Ich bin auch dafür, bei eskalierenden Auseinandersetzungen in Beziehungen die Polizei zu rufen, wenn ich davon mitbekomme.

Deine Freundin müsste das nächste mal (das klingt wirklich fies. :( ) möglichst gleich weg von zu Hause. Eine andere Umgebung und andere Menschen können ihr zeigen, dass es ein anderes Leben geben kann.

Ich drücke alle Daumen ... es muss scheusslich sein, dabei zusehen zu müssen.
So ganz kann man das wohl nur nachvollziehen, wenn man es (so wie Du) wenigstens ansatzweise erlebt hat.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 22:03
-joleen- schrieb:Du gehst da jetzt von außen ran. Ich hingegen mit meinen Gefühlen.
@-joleen-
nein. Ich habe solche Sachen auch schon in meinem Umfeld erlebt und habe ein ähnliches Problem immer noch an meinen hacken.

Ich hatte irgendwann keine Lust mehr, demjenigen zuhelfen, weil er nichts ändert, und eines Tages auch ich selbst in Gefahr gebracht wurde, durch meinen Drang zu helfen. Und das bei verschiedenen solcher Erlebnisse immer wieder.

Also habe ich dazu gelernt, dass man niemanden hilft, in dem man sich aufdrängt, oder hinterrücks irgendwo petzen geht.
Zudem habe ich gar keinen Bock, mich mit dem Elend anderer Leute zu befassen, wenn sie selbst nicht bereit sind, es zu ändern.

Also lasse ich es, und empfehle das nur weiter.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 22:07
@FF
FF schrieb:Manchmal zweifle ich an Deiner Aufnahmefähigkeit ...
...da sage ich jetzt einmal lieber nichts dazu...xD...ansonsten ist mir schon längst bewusst was du geschrieben hast... :{ ...weswegen es auch nicht nötig war es zu wiederholen insbesondere da du auf meine eigentliche frage nicht geantwortet hast......in wie fern ist es denn von bedeutung und teil der problemlösung das ich nun weiß ob das problem DAMALS nun davon ausgelöst (wobei ich diesbzgl. ohnehin gar nichts schrieb :/ oder ist das noch allgemein gehalten) wurde oder es lediglich zu tage getragen wurde...?...wenn es darum geht das es HEUTZUTAGE in der thematik "häusliche gewalt gegen männer" unter umständen eher im "weg steht"...
FF schrieb:Ausgleiches einer bereits bestehenden Benachteiligung
...und hier liegt die betonung uf angebliche denn es wurde bisher noch nichts angeführt was auch nur im entferntesten diese these haltbar stützt...-.-....und das geschlechterverhältnis ist hierfür bei weitem nicht ausreichend wenn man die umtände berücksichtigt...--> es wird eine benachteiligung auf grund des geschlechtes eingeführt...
FF schrieb:um 30/70% Frauen zu Männern,
...falsch es geht um eine quote 30%...oder hast du schon einmal gelesen das die 70% für männer reserviert seien..?...es geht also um 70% für männer und 100% für frauen davon 30% "gepampert" und mit einem "geschlechterbonus" versehen...
FF schrieb:unter der von mir geforderten Voraussetzung gleicher Qualifikation.
...dann eben noch einmal (würde mich doch stark wundern wenn du noch nie bei dieser thematik beteilgt warst :/ )...bzw...
FF schrieb:Könntest Du Dich auch etwas klarer ausdrücken?
...was hast denn nicht verstanden...?..zum einen wird eine gleiche qualifikation sehr selten vor kommen (auch in dem bewusstsein das gleich nicht identisch ist) und zum anderen ist es natürlich schwieriger sich für einen kandidaten zu ensctheiden bei welchem mir danach unter umständen strafen oder erklärungszwänge drohen...also so kompliziert war das nun auch wieder nicht...
FF schrieb:. es geht doch eben darum, dass das Geschlecht in diesen betreffenden Bereichen zum Kriterium gemacht wird, die ganze Zeit.
...wie oben bereits geschrieben behauptung auf grundlage von im grunde nichts....
FF schrieb:... aber das lasse ich lieber.
...na dann nicht...
FF schrieb:Ansonsten gibt es in diesem Thread wirklich dringendere Probleme zu erörtern, wie man sieht.
...können es auch gerne in einen passenderen thread verschieben...:Y:...



@-joleen-

...viel wirst du nicht wirklich tun können außer sie im wissen lassen das du für sie da sein wirst... :/ ...wenn du auch zu "aufdringlich" wirst kannst du auch gefahr laufen das sie dir dies in irgendeiner form übel nehem könnte...wobei das mit den kindern natürlich eine ander geschichte ist...


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 22:19
Alano schrieb:Zudem habe ich gar keinen Bock, mich mit dem Elend anderer Leute zu befassen, wenn sie selbst nicht bereit sind, es zu ändern.
Und da ist aber bei mir der springende Punkt, das ich ihr Verhalten nachvollziehen kann, durch meine eigenen Erfahrungen.
Wenn das die Menschen in meiner Umgebung so gedacht hätten, dann wäre ich wohl noch immer in der Psychohölle. Ich hatte über Jahre einfach nicht den Mut, den Schlussstrich zu ziehen.
Und deshalb kann ich sie damit jetzt nicht allein lassen.
Ich kenne sie lange genug und weiß, wie sie sich fühlen muss und das ist das grausame.

@FF
@JPhys2
Und euch beiden nochmal lieben Dank für eure Ratschläge.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 22:37
@-joleen-
Bitte melde Dich jederzeit, wenn Du nicht weiter weisst.
Vielleicht wohnt ja auch einer von uns in der Nähe?
Für Berlin könnte ich z.B. Anlaufstellen heraussuchen und habe Kontakte zum Sozialpsychiatrischen Dienst (eine ganz phantastische Frau, die Menschen wirklich gerne hat).

Mir haben in einer ähnlichen Stuation auch die Freunde geholfen.
Ich zähle mich sonst nicht zu den schwachen Frauen, aber beinahe war ich auch schon so weit, dass ich mich dafür verantwortlich fühlte, dass mein Freund aggressiv wurde.
Die Verunsicherung geschieht schleichend, bis man gar keine eigene Stärke mehr spürt und immer nur damit beschäftigt es ist, alles einem recht zu machen, der immer nur die Fehler finden wird.
Und natürlich weiss der genau, dass er nur ausrastet, weil er dazu provoziert, geradezu gezwungen wurde. Sonst ist er ja ganz anders ...

Von aussen sieht es absurd aus, aber wenn man es erlebt hat, weiss man, wie stark der Sog ist.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 22:50
@FF
Werde ich machen. Auf Berlin könnte ich evt zurück kommen, da ich nur 1 Std entfernt wohne.
FF schrieb:Von aussen sieht es absurd aus, aber wenn man es erlebt hat, weiss man, wie stark der Sog ist.
Und das verstehen viele einfach nicht. Genauso wissen sich diese Menschen, nach außen hin geschickt zu verstellen. Kaum einer ahnte, was hinter verschlossenen Türen abging.


melden

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 22:53
@-joleen-
Gern geschehen.

Wie gesagt ich finde deinen Versuch sehr lobenswert.
Wenn wir irgendwie helfen können melde dich.
Auch wenn ich leider nicht behaupten kann dass ich über in diesem Fall so nützliche Kontakte verfüge wie @FF


melden
Anzeige

Häusliche Gewalt

24.07.2014 um 22:53
@-joleen-
Dasselbe hat @velvetdream beschrieben. :(


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sterbehilfe70 Beiträge
Anzeigen ausblenden