weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:35
@cucharadita
cucharadita schrieb:Selbst zu vielen Artikeln die hier zulesen sind, gibt es von ihnennur - Blödsinn, alles Quatsch gibt es nicht... zuhören,
Kommt vielleicht auch darauf an, wo diese Artikel her sind?
Nicht alles, was geschrieben ist, ist auch wahr!

Und "altes Wissen" muss auch nicht zwingend wahr sein!
Beispiel: ich habe 2 Bände "Der Hausarzt" in meiner Bücherwand zu stehen.
Gedruckt 1901. Die stehen eigentlich nur da rum, weil der Einband so schön illustriert ist.
Klingt jetzt blöd, ist aber so. ;)
Wenn man da mal rein liest ... OOhjeee ... da stehen Dinge drin, die (logischer Weise) schon lange lange überholt sind! Und mittlerweile sogar gefährlich sind.
Soviel mal zu dem "alten Wissen", was Du immer so gerne zitierst.


melden
Anzeige
Paradigga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:35
@cucharadita

Religion und Glaube sind nicht Esoterik. Religion hat feste Werte, feste Grundlagen und feste Strukturen.
Das alles hat Esoterik bei weitem nicht.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:39
@DiePandorra

Es besteht ein deutlicher Unterschied zwischen der Annahme, Gott sei beteiligt und der Schöpfungsgeschichte, die die Kreationisten propagieren. Auch Einstein glaubte an Gott, war aber sicher kein Kreationist...


@cucharadita

Allmystery bleibt, was es ist. Daran ändern die User nur wenig.

Doch frage ich mich, warum es den "Skeptikern" gelingt (zumindest den meisten) sich in den Grenzen der Forenregeln zu bewegen, den "Believern" aber oft nicht.

Es ist ja nicht so, daß wir User wegen ihrer Meinung aus dem Forum werden (von "Nazis" mal abgesehen), sondern wegen Verfehlungen gegen Etikette und Regeln.

Warum fällt es manchen Usern so schwer, sich von Ideen und VTs zu verabschieden, die eindeutig aus der rechten Szene kommen, worauf mehrfach, auch durch die Verwaltung, hingewiesen wurde?
Wenn ich merke, daß es außerhalb der klar von Allmy nicht tolerierten Seiten keinerlei Argumente für eine VT gibt, muss mir dann doch ein Licht aufgehen, oder?
Wie kann ich mihc dann darüber wundern, daß ich entsorgt werde, wenn ich erneut auf eine Seite verlinke, auf der der Holocaust geleugnet wird?

Dieser braune Sumpf zieht sich durch enorm viele Themen der VT- und Esoterik-Szene. Die rechte Szene hat diese Bereiche gezielt unterwandert und findet dort einen dankbaren Nährboden.

Ich bitte darum, mir das jetzt nicht krumm zu nehmen, aber es scheint, daß in diesen Bereichen einfach mehr leichtgläubige Personen anzutreffen sind, als in jedem anderen Themenbereich des Internets, sonst würden sich rechte PR-Strategen nicht so viel Mühe geben.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:44
@Commonsense
Commonsense schrieb:Deine Haltung erschließt sich mir nicht. Wenn Du doch in der Lage bist, den "Skeptikern" derart gut Paroli zu bieten, daß diese nichts mehr zu sagen wissen, warum siehst Du Dich dann genötigt, keine Threads mehr zu eröffnen oder Dich an Diskussionen zu beteiligen?
Weil es einfach unheimlich viel Energie kostet sich damit auseinander zu setzen und nichts, absolut nichts bringt.
Ich bin seit 2 Jahren hier und lesen von den Skeptikertrollen, ja ich nenne sie jetzt ganz bewusst so, mantrenartig immer nur das gleiche.
Gut das mag man von mir grade auch sagen weil ich grade ein Thema habe was mich sehr fesselt und ich viel öffentlich schreibe, was ich ja aufgrund dessen worüber wir grade heir schreiben, in den PN verkehr gelegt habe.
Nur vereltze ich damit keinen, beleidige, verhöne niemanden.

@DiePandorra
DiePandorra schrieb:Soviel mal zu dem "alten Wissen", was Du immer so gerne zitierst.
Das Du nichts damit anfangen kannst weiß ich, macht ja auch nichts, denn die mit denen ich mich darüber austausche wissen was gemeint ist oder fragen nach.
Ich bin im übrigen was universelle Wahrheit und Altes Wissen angeht konform mit unseren Spiris hier, das ist ausreichend, mir ist bewusst das mich nicht jeder verstehen kann.

@Paradigga

Mensch Diggi, du kennst dich ja richtig aus in der Szene wa :D


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:45
@Commonsense
Wenn Gläubige nicht glauben würden, wäre der Esoterik Markt tot und die "Heilsbringer" könnten sich ihr Wohnzimmer mit ihren Tarotkarten tapezieren! ;)
Womit ich den Gläubigen nicht weniger Intelligenz als anderen absprechen will, aber wer mal eine Esoterikmesse besucht hat, weiß, was ich meine. ;)


melden
Paradigga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:46
DiePandorra schrieb: ich habe 2 Bände "Der Hausarzt" in meiner Bücherwand zu stehen.
Gedruckt 1901.
Ich habe hier noch alte Exemplare von "Brehms Tierleben". Epic. :D

Wikipedia: Brehms_Tierleben

Natürlich, die waren früher mal High-End, aber da stehen schon ein paar lustige Dinge drin, frei nach dem Motto "Das Kamel ist das dümmste aller Tiere..." :D ... schon cool :D
Mensch Diggi, du kennst dich ja richtig aus in der Suene wa :D
multiinteressiert halt, kann ich nix für :P:


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:47
@cucharadita
cucharadita schrieb:Weil es einfach unheimlich viel Energie kostet sich damit auseinander zu setzen und nichts, absolut nichts bringt.
Diese Erkenntnis kann ich Dir aus einigen Diskussionen mit "Believern" zurückgeben - und da geht es eigentlich oft nur um einfaches Begriffs- oder Textverständnis, nicht einmal um die Inhalte.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:50
@cucharadita
mantrenartig immer nur das gleiche.
unheimlich viel Energie kostet
Ja, Du hast recht! Weil DU seit Tagen nichts anderes schreibst, egal in welchem Thread.
Früher hat man sowas Doppelpost genannt. ;)

Es ist ja schön, dass Du Dein Heil gefunden hast. Ick freu mich! :D


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:51
@DiePandorra

Auf einer Esoterikmesse würde ich wahrscheinlich in Verzweiflung geraten - mir genügen schon einige Berichte darüber - nicht, daß es nicht auch Aspekte der Esoterik geben kann, die durchaus eine gewisse Berechtigung hätten, aber da sind Dinge dabei, da riskiert man beim Kopfschütteln einen ausgerenkten Nacken.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 00:55
@Commonsense
Eine Freundin hat mich da mal vor einigen Jahren hingeschleppt - "nur mal gucken".
:cry: :cry: :cry:
Wenn ich abgebrühter wäre, würde ich das auch machen. *Dollarzeichen in de Augen hat* :troll:

Klingt zwar erstmal lustig, aber wenn man mal drüber nachdenkt, ist es eigentlich traurig, wie viele Menschen ihr Leben und - ich muss es mal so sagen - ihre geistige Gesundheit in die Hände von solchen (teilweise wirklichen) Scharlatanen legen! :(


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 01:38
Commonsense schrieb:Dieser braune Sumpf zieht sich durch enorm viele Themen der VT- und Esoterik-Szene. Die rechte Szene hat diese Bereiche gezielt unterwandert und findet dort einen dankbaren Nährboden.

Ich bitte darum, mir das jetzt nicht krumm zu nehmen, aber es scheint, daß in diesen Bereichen einfach mehr leichtgläubige Personen anzutreffen sind, als in jedem anderen Themenbereich des Internets, sonst würden sich rechte PR-Strategen nicht so viel Mühe geben.
Hm, mußte jetzt grade an den Dude denken---

Ja und ich weiß auch warum :(
werde da nicht weiter drauf eingehen.
Danke für den Austausch @Commonsense
Leichtgläubig okey, wenn man nun viel mit Indigo und Christallkindern zu tun hat und darüber weiß, ist es schwierig sich darüber auszutauschen, wohlgemerkt öffentlich, ohne in die rechte Ecke geschoben zu werden.
DiePandorra schrieb:Ja, Du hast recht! Weil DU seit Tagen nichts anderes schreibst, egal in welchem Thread.
Früher hat man sowas Doppelpost genannt. ;)
Beweise, Belege :D

Nein, Scherz beiseite.
Hast ja recht, nur die andere Seite macht es nicht besser und ja ich schreibe grade viel das Selbe und das erste mal seit langem wieder viel öffentlich, weil ich weiß das hier Menschen sind, die mich verstehen und ähnliche Erfahrungen machen und mir helfen das Erlebte zu verstehen und zu ver/bearbeiten.
Nun hab ich genügend Leute neu kennengelernt und kann mich wieder in den PN Bereich zurück ziehen und das Feld für "euch" frei machen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 01:48
@cucharadita

Betrifft ja nicht alle Bereiche. Es darf aber auch nicht verschwiegen werden, daß einige User sich ganz gezielt aus der öffentlichen Diskussion nehmen, weil ihre Aussagen hinterfragt und teilweise auch sachlich widerlegt werden, was diesen Herrschaften nicht schmeckt, wenn sie entweder damit Geld verdienen, oder sich einen besonderen Status in der Szene sichern wollen.

Ich finde es immer wieder bedauerlich, daß sich hier User für die gesamte Szene stark machen und damit auch und gerade für diejenigen, die sie eigentlich selbst verdammen sollten, weil sie erstens Gutgläubigkeit ausnutzen und zweitens mit abstrusen und völlig unmöglichen Ideen erst den Nährboden für die "Skeptikertrolle" bereiten, die es allen anderen so schwer machen, sich auszutauschen.


Wenn Ihr selbst nicht differenziert, wie könnt Ihr es dann von denen erwarten, die gar nicht an solche Konzepte glauben?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 01:53
@cucharadita
cucharadita schrieb:wenn man nun viel mit Indigo und Christallkindern zu tun hat und darüber weiß
:ask:
Für keinen dieser Begriffe gibt es eine Definition, und wenn, dann genauso verschwommen, wie vieles andere.
Aber Du weißt ja darüber Bescheid, laut Deiner Aussage.
Und falls nicht und man Dich mal wieder des "Nichtwissens" überführt, entschuldigst Du Dich einfach und begründest dieses Nichtwissen mit "Leichtgläubigkeit" oder wahlweise auch mit "ich bin eben noch ein Baby-Christ".

Weißte was? Ich hab keine Lust mehr. Es langweilt mich! ;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 02:29
Es gibt ja schon einige Informationen dazu.

Wikipedia: Indigo-Kinder

Auch hier sieht man wieder gut, daß es vor allem geschäftstüchtige Verfechter der Idee gibt.

Vor allem die relativ allgemeine Definition, wie auch die Aussage, inzwischen seien nahezu 100% der Neugeborenen "indigo", bereitet ja einen großen potentiellen Markt für allen möglichen Nonsens, den natürlich niemand wirklich widerlegen kann, weil es keinen Ansatzpunkt gibt.

Man muss der Urheberin einfach abnehmen, daß sie Auren sehen kann...da fängt das Problem ja schon an.

Bei Kristallkindern wird es allerdings sehr diffus

http://www.lichtkinder.net/a.htm



Der Nährboden des Erfolgs solcher Thesen sind die Eitelkeiten von Eltern und Menschen allgemein.

Es vergeht kein Tag, ohne daß mir ein mittelmäßig gebildeter und mit offensichtlich begrenzter Auffassungsgabe ausgestatteter Mensch mitteilt, daß er hochbegabt ist, oder zumindest seine Kinder es sind.
Zumindest in Frankfurt muss man normale Schulen längst abgeschafft haben, denn alle Kinder dort haben laut Aussage der Eltern als wenige von Hunderten oder Tausenden ihres Jahrgangs die anspruchsvolle Aufnahmeprüfung an eine Schule für Höchstbegabte als Beste, oder wenigstens Zweitbeste absolviert (daß diese Schulen allesamt Geld kosten und die Verantwortlichen dort offensichtlich wissen, was Eltern hören wollen, die zwischen 300 und 800 Euro im Monat auf den Tisch legen, kommt dabei selbstverständlich nicht zur Sprache).
Was liegt also näher, als Kindern, denen diese Möglichkeit verschlossen bleibt, weil sie entweder nicht einmal eine auf sie zugeschnittene und wohlwollend ausgelegte Prüfung bestehen, oder den Eltern schlicht das Geld für eine solche Schule fehlt, eine Qualifikation zu verleihen, die niemand bestreiten, nachweisen, oder widerlegen kann?

Eltern finden ihre Kinder sicher lieber dort wieder, als bei den Symptomen von ADHS, vor allem, wenn diese identisch sind...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 02:29
@Commonsense
Commonsense schrieb:Wenn Ihr selbst nicht differenziert, wie könnt Ihr es dann von denen erwarten, die gar nicht an solche Konzepte glauben?
Ja, werde ich mir zu Herzen nehmen und drüber nachdenken, alles nicht so einfach^^

@DiePandorra

Also Wiki hat sich an eine Definition da schon herangewagt.
Hier eine sehr kritische Auseinandersetzung mit dem Thema, ich setze mich ja auch mit der anderen Seite auseinander.

http://www.lichtarbeit.asia/kristallkinder.html

Die Dame kommt zu dem Fazit das es keine gibt.

Ich für mich glaube nach wie vor daran, weil ich mit diesen Kindern einfach schon zuviel mdiale Dinge erlebt habe und erlebe.
Ja ein Glaube, auch wenn Diggi sagt das Esoterik kein Glaube ist.

Und mit "Leichtgläubigkeit" habe ich mein Wissen nie begründet.

Ich habe erst vor 2 Jahren mein spirituelles Erwachen gehabt, was erwartest Du, klar bin ich noch in den Anfängen, ein Baby sozusagen und lerne ständig dazu.
Ein Mensch der Medizin studiert, wird auch nicht nach 2 Jahren eine Op am offenen Herzen durchführen.

Och mich Langweilt das nicht, gibt mir neue Denkanstöße-
in der Kneipe rumhängen ist natürlich viel spannender.
;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 02:47
@Commonsense
Interessanterweise, zumindest für mich, stand ich mein Leben lang mit der Esoterik basierend auf den von dir genannten Grundlagen auf Kriegsfuß. Leuten sagen sie seien etwas besonderes? Elitedenken ankurbeln, nicht nachweisbare Ultimative Heilsversprechungen etc? Gruppenevents mit zweifelhaften Praktiken und starker Finanzieller Auslastung? Das ging mit meinem Denken nun wirklich nicht Konform. Heute allerdings als betagter 28 jähriger Ordne ich die Esoterik der selben, selbstredend nur für mich gültigen, Persönlichen liste an Wegen des Selbstfindens, Kapitalverbrennens, Zeitverbeingens und Platz in der Welt-Findens wie Religion, Golfspielen etc pp :D Natürlich alles völlig Wertungsfrei und mit dem Zugeständnis das alles genannte und gemeinte durchaus interessante Aspekte hat :3


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 02:49
Ich habe hier auch ein paar Themen gepostet, für die ich fast beleidigt wurde, obwohl ich nur Erlebtes geschildert hatte und will seit Ewigkeiten ein Thema hier eröffnen, aber bin erstens zu faul und zweitens bin ich es Leid wieder mit irgendwelchen "Skeptikern" zu diskutieren, die es nicht verstehen, wenn ich sage ich bin ein rational denkender Mensch und möchte nur etwas schildern, was ich interessant finde.
Davon aber abgesehen, muss ich sagen, dass hier unzählige Threads rumgeistern, die das Erscheinungsbild trüben.
Früher waren ab und zu interessante Threads zu finden, mittlerweile schaue ich bei Mystery zB fast gar nicht mehr rein, wo 99% der Threads nach dem Schema ablaufen: "Hi, ich bin neu hier, das ist mein erster Eintrag, vor 12 Jahren hat sich meine Zimmertür von alleine, ganz ohne Fremdeinwirkung um 2,4 cm bewegt, was kann das sein?"
Das nervt und da ist es auch natürlich auch verständlich, dass man da dementsprechend reagiert, aber, wenn jemand versucht einen halbwegs vernünftigen Kommentar zu verfassen, dann sollte man auch nicht gleich mit allerlei Beschuldigungen um sich werfen und ihn beleidigen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 02:55
@Commonsense
Da wurde was von deinem Text abgeschnitten, in deinem letzten Posting.

Bist du eigentlich von Beruf Lehrer?
Weil du schreibst, dass du täglich mit Eltern konfrontiert bist, die ihre Kinder für Hochbegabt halten.


@cucharadita
Es gibt ja "den Glauben" und "an etwas glauben".
Also einmal das Nomen "der Glauben".
Dies beinhaltet ja etwas anzubeten, eine Kirche aufzusuchen, heilige Schriften zu lesen und solche Dinge.
Dann ist da noch das Verb "glauben".
Das hat nichts Religiöses an sich, sondern ist lediglich ein Tätigkeitsbegriff.

Deswegen ist für mich die Esoterik kein richtiger Glauben im religiösen Kontext.
Vielleicht sieht das @Paradigga ähnlich?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 03:02
Religiöser Glaube basiert eher auf "starren" Dogmen, oft von frühster Kindheit an "gelehrt", wohingegen der Geisterglaube sich eher auf eigenen Erfahrungen und eigenen Gedanken, die man sich dazu macht, begründet ...

Die Esoterik ist auch nicht an Dogmen gebunden, also gibt es schon einen klaren Unterschied zum religiösen Glauben ...


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

07.09.2014 um 03:03
@meles

Ich hab mich nie mit Esoterik oder Religion oder irgendwas anderem in die Richtung auseinandergestzt, spielte keine Rolle in meinem Leben.
Aufgrund persönlicher Erlebnisse bin ich da vor 2 Jahre halt reingeruscht und beschäftige mich seitdem damit.
Hat mir geholfen mein leben auf die reihe zukriegen und zufriedener zu werden.

Jeder muß seinen Weg zum "Glück" finden.

Ich will nicht missionieren oder irgendwen überzeugen, mir geht es wie ich hier schon sagte um respektvollen Austausch.

Kann ja auch sein das ich in ein paar Jahren sage, oh Gott was fürn Quatsch alles...wobei, nee dafür ist es schon zu real alles für mich.

Meinungen und Ansichten ändern sich und ich muß mich nicht an irgendetwas dogmatisch klammern was keinen Sinn mehr für mich macht.

@Lepus

Verstehe.
Für mich vermischt sich das halt alles, weil alles auf den selben Grundgedanken basiert.
Ob Esoterik, Spiritualität oder Religion, vom Ding her geht es immer um das Selbe.


melden
280 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden