weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:05
chobie schrieb:Nö, keine Katholikin
Komisch. Welcher Zweig der christlichen Kirchen hat sonst noch Heilige und Marienkult? Orthodoxe?


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:05
@missi2312
missi2312 schrieb:Ich möchte auch nicht weiter diskutieren
Gerade JETZT, wo wir einen Diskusionsgrund gefunden haben
willst Du aufhören...?


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:05
Immer dasselbe - nur große Klappe, nichts dahinter, von Null Ahnung, aber selbst was Kirche betrifft den Vogel abschießen!
Wo soll ich da anfangen, wenn jemand noch nicht einmal weiß, wie der kirchliche Glaube aufgebaut worden ist?

Und Nein, ich bin keine Katholikin, immer noch nicht!


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:06
chobie schrieb:Immer dasselbe - nur große Klappe, nichts dahinter, von Null Ahnung
Ach. Die rabiate Betfuchtel bricht durch.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:07
@chobie
chobie schrieb:Einfach aus dem Grund, weil diese religiösen Menschen mit Magie und Ritualen arbeiten.
Na, erzähl das mal einem Katholiken ... :D Das mit der Magie würde der garantiert entschieden anders sehen ^^
--------------------
Aber ich finde auch dass die Religionsfrage hier nich wirklich was zu suchen hat ...

Wenn ich von der Existenz von z.B. Geistern oder dem Jenseits, dass mit uns Lebenden interagiert überzeugt wäre oder dieses auch nur entfernt vermuten würde, würde ich den Begriff "Believer/Gläubiger" schon ablehnen, und mich erst Recht davon distanzieren, mit jemandem verglichen zu werden, der an den lieben Gott oder sowas glaubt ...

Ich glaube nicht, dass man das unbedingt und in jedem Falle gleichsetzen kann ...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:08
chobie schrieb:Immer dasselbe - nur große Klappe, nichts dahinter, von Null Ahnung, aber selbst was Kirche betrifft den Vogel abschießen!
und da bricht es wieder durch.
ich habe nach einer definition gebeten und nur schwachsinn erhalten.

und ich kenne mich mehr mit der bibel und der kirche aus als meine streng katholisch erzogene mitkomilitonin.


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:09
So, mir reicht es - wenn ich jetzt auch noch als Betschwester hingestellt werde.
Bin zwar Schwester, aber eine Weltliche - aber ob ihr das jetzt kapiert, bezweifel ich stark!


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:12
chobie schrieb:Übersinnliche Energien sind u.a.
- Jesus
- Maria
- Heilige Geist
- Heilige
- Engel
- Gebete
- Rituale
usw.

Wie kommt es, dass du sowas nicht weißt? Warst du noch nie in der Messe?
Kannst du mal ein wenig beschreiben, wie diese Energien arbeiten? Wie wird diese Energie erzeugt?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:16
@chobie

ps. wenn etwas mit der normalen welt interagieren kann ist es per definition nichtmehr übersinnlich.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:17
@onuba
onuba schrieb:Kannst du mal ein wenig beschreiben, wie diese Energien arbeiten?
sarkasmus
Mensch, die sind einfach so da.
Das must Du so glauben oder laß es sein.
sarkasmus


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:22
Gebe zu schmunzel auch öfters hier..

Aber an die energien ja daran glaube ich auch...oder ahne es...das die es sein könnten...

Nur wie und was.. das versuche ich hier raus zu finden auf meine art... sodass sich für mich die these bestätigt...

Wissenschaft hin oder her... wissenschaft als waterfalletje darf es auch geben sei es eine eigene persönliche wissenschaft !

Ach ist das spannend :-)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:23
der-Ferengi schrieb:Das must Du so glauben oder laß es sein.
Was willst du mir sagen? Dass ich nicht "offen" dafür bin? ;)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:24
Mensch wenn jeder die übersinnlichen Energien nutzen und messen könnte , wärs ja auch nich übersinnlich. Das ist doch logo! :D


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:30
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Nur wie und was.. das versuche ich hier raus zu finden auf meine art... sodass sich für mich die these bestätigt...
Ist es der richtige Weg, wenn man etwas herausfinden will, dass mit, ich nenne es mal "Bestätigungseifer" an die Sache herangegangen wird ...?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:36
@chobie

Au Weia... Hast leider nicht mehr rechtzeitig die Kurve gekriegt, um dich hier nicht zu blamieren. Typisches überhebliches Believer- Verhalten. KEINE Ahnung von irgendwas, sonst würdest du Antworten geben statt nur hohle Phrasen in den Raum zu werfen. Aber so tun als hättest du den ganz großen Plan. Herrje..


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:40
@X-RAY-2
Mensch ist doch eh lächerlich wenn man ständig behauptet
waterfalletje hat ihre 100 paranormalen erlebnisse alle eingebildet. Vieles davon kann man auch bei lucadou nachlesen. Da wirds genau so beschrieben, wie sie es erlebt.
warum soll es dann falsch sein?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 15:42
@X-RAY-2


Wer schreibt hier was von eifer?
:-)

. es macht mir spaß. jeder fröhnt sein hobby.. wie die skeptiker... wie believer... was vor blöde worte eigentlich immer wieder..

ich gebe zu ich habe keine engel gesehen.. weder elfen... und dies fällt mir auch schwer zu glauben .. weil es nicht meine erlebnisse sind..

Immer die mit Gott in verbindung zu bringen fällt mir auch schwer...
Oder mit typischen katholischen glauben.. für mich gibt es wenn ein gott vor alle.. und die steckt in auch in die natur...
sonst reicht meine fantasie nicht aus..

mich nur auf katholieken zu konzentrieren fällt mir schwer..viele verschiedene glaubensrichtungen haben ihre weisheiten... und manche dürfen ruhig aus heutige sicht überholt werden...

Aber man ist ja nicht tapfer.. weniger kämpfer..die extrem gläubigen.. die regeln etwas zu lockern..

schade.. und deshalb gehen viele schäfchen verloren... teilweise zurecht.. aber muss gott nichts mit zutun haben..

Seine sprache.. werden wir wohl nie ganz wissen.. man kan es interpretieren, finde auch wenn man teif ins unterbewusstsein geht.. obwohl dies wirklich mal intersant wäre... und ratsam... bei viel vorsicht...kann auch hier jeder was für sich raussuchen.. es erleichtert auf jeden fall so etliches..


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 16:02
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Mensch ist doch eh lächerlich wenn man ständig behauptet
waterfalletje hat ihre 100 paranormalen erlebnisse alle eingebildet. Vieles davon kann man auch bei lucadou nachlesen. Da wirds genau so beschrieben, wie sie es erlebt.
warum soll es dann falsch sein?
Ich muss gestehen, diesbezüglich nicht im Bilde zu sein, was waterfalletjes Erlebnisse angeht ... Falls es entsprechende Threads gibt, hab ich sie nich gelesen ...

Allgemein, es muss ja auch nich immer alles gleich Einbildung sein ... Es kann ja auch sein, dass Dinge einfach nur falsch gedeutet/interpretiert werden ... Besonders wenn vorher schon ein entsprechender Glaube vorhanden war ...

(Ich hab jetzt sogar den Satz zu ende bekommen ohne das Wort "Erwartungshaltung" zu benutzen :D)

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Wer schreibt hier was von eifer?
:-)
Mit "Bestätigungseifer" meine ich eine Herangehensweise, die von vorhinein darauf abzielt zu einer Bestätigung einer Theorie zu kommen, und somit alles was da gegen spricht weniger und alles was dafür spricht umso mehr beachtet wird ...

So gelangt man leicht in eine höchst selektive Wahrnehmung und sieht nur die Aspekte, die die Theorie unterstützen und "blendet" die anderen aus ...

Und genau dahin zu kommen, läuft man Gefahr, wenn man mit dem von mir bezeichneten "Bestätigungseifer" herangeht ...

Ich kann aber auch gut verstehen, dass es grade was eigene Erlebnisse angeht, es sehr schwer is objektiv und neutral zu sein ... :)
waterfalletje schrieb:. es macht mir spaß. jeder fröhnt sein hobby.. wie die skeptiker... wie believer... was vor blöde worte eigentlich immer wieder..
Wohl wahr ... Aber der Einfachheit halber benutze ich sie selbst gelegentlich ... :)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 16:03
VogelJagd schrieb:Meine Frage wäre dann halt, war dieses Erlebnis das diese 3 Personen hatten einfach übernatürlich, oder war es etwas das alle 3 zuvor noch nicht auf ihrer Platte(Gehirn) hatten und daher als übernatürlich sehen.
Ich denke, man kann diesbezüglich drei Punkte nennen, die man untersuchen müsste, um das Geschehen mit allen Beteiligten objektiv bewerten zu können.

Punkt 1 - Die Verfassung der einzelnen Individuen

Jeder der Beteiligten hat eine eigene Geschichte. Eine Person ist labil, die andere dominant. Eine wieder andere Person ist möglicherweise psychisch krank, leicht-gläubig oder einfach nur verwirrt. Man müsste beispielsweise prüfen, auf welchem Wissensstand die Personen sind (Besonders wichtig: Handelt es sich um Kinder oder Erwachsene) - oder auch aus welcher Kultur, Religion oder Gegend sie kommen. Denn all das beeinflusst das eigene Denken und auch das Interpretieren von Erlebnissen, die in außergewöhnlichen Situationen zustande kommen.

Dann gibt es natürlich auch Menschen, die grundsätzlich in allem und jedem etwas Übernatürliches sehen, weil sie sich selbst bewusst blind gemacht haben, oder diverse (z.B. finanzielle) Interessen verfolgen

Grundsätzlich müsste man also alle beteiligten Personen analysieren, um ausschließen zu können, dass ein Erlebnis tatsächlich objektiv wahrgenommen wurde. Alleine das ist schon äußerst schwierig - erst Recht in einem Forum.

Gruppenverhalten

Da du ja von mehreren Personen ausgehst, muss man Gruppendynamiken miteinbeziehen. Dabei ist egal, ob die Personen das Erlebnis zur gleichen Zeit am gleichen Ort erlebt haben, oder zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten etc. pp. Kommunikation findet auf verschiedenen Wegen statt. Sich ähnelnde Erlebnisse werden durch Gruppendynamiken zusammengefasst und bekommen einen Charakter. So fing das vermutlich auch mit den ersten Geistergeschichten an.

Es gibt gewisse Formen, in die man seine Erlebnisse pressen kann, weil Menschen zuvor schon vermeintliche Erklärungen dafür gefunden haben wollen. Ob sie wahr oder falsch sind, sei dahin gestellt. Klar ist aber, dass man sein Erlebnis etwas Übernatürlichem zuordnen kann - vor allem wenn irgendwelche Gurus schon Bücher über solche Phänomene geschrieben haben - und ihre eigene Fanbase besitzen. Das verhindert in vielen Fällen, dass sich die Menschen objektiv mit dem Erlebten auseinandersetzen, sondern einen Aberglauben entwickeln, der auf mageren Erkenntnissen beruht.

Durch das Internet fällt der Austausch solcher Erlebnisse noch leichter und die Gruppendynamik entwickelt schneller.

Der Fall an sich

Das ist natürlich das, worüber hier hauptsächlich diskutiert wird. Ein Erlebnis muss objektiv untersucht werden. Unabhängig von den Personen, die daran beteiligt waren, lässt sich ein Phänomen in einem gewissen Maße untersuchen. Dabei kann gemessen werden, gefilmt, rekonstruiert und, und, und. Leider muss man sich meist auf Aussagen verlassen, weshalb das Geschehen, so wie es tatsächlich passiert ist, bewusst oder unbewusst verzerrt wird. Gerade hier können aber wissenschaftliche Vorgehensweisen helfen, um das Rätsel zu lösen. Die Informationsasymmetrie zwischen demjenigen, der das Geschehen erlebt und dem, der es als Unbeteiligter versucht, aufzuklären, ist definitiv das größte Problem.

Diese drei Punkte beeinflussen sich gegenseitig und tragen dazu bei, ob man einen Fall aufklären kann oder nicht - oder nur teilweise. Im Forum scheiterst es meist an der Kommunikation und an fehlendem Infomaterial. Charakterzüge und Gruppendynamiken kommen hinzu.

Um auf die (Fest-)platte zu kommen. Das meiste habe ich versucht, zu erklären. Menschen haben eine große Fantasie und es kommt immer neuer Input. Viele Phänomene lassen sich erklären - auch wenn viele Menschen das Gleiche gesehen haben.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 16:05
@Dawnclaude

ja stimmt...nur wenn ich schreibe (ohne ins detail zu gehen) etliches wird noch untersucht...und es soll sowass geben... würde ich hier fertig gemacht...

Ohne zu fragen was... (werde es vorläufig auch noch nicht erwähnen) nur es gibt sowass... woran es liegt wissen sie noch nicht...

Wie jemand hier schrieb ich würde mich wichtig machen.. und gleichzeitig schrieb... sie würde angerufen vom institut habe ich mir dies verkniffen das dies bei mir auch der fall ist...
Wollte mich nicht so wichtig nehmen..

Weil wir beide werden wohl nicht die einstigen gewesen sein..:-)

Ich gebe zu ich war mit eine erklärung nicht ganz einverstanden.. also es gab mir kein gutes gefühl...bei so etliches ja... aber hierbei sprachen sie von eine vorahnung.. (die es fpr mich hundertprozentig gibt) nur ich dachte da wirklich mehr an energie...
Vielleicht werde ich es ja mal erfahren..

@X-RAY-2
was ist der unterschied zu wissenschaft?

Ich habe zwar kein computertomographie, und werde auch nie schreiben das mein wissen das ah und oh ist..
Nur ich gehe halt mit mein erlebtes dran.. und versuche ein wenig das rätsel auf die spur zu kommen..
nein.. nicht unbedingt ehrgeiz.. aber eine neugier..


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 16:08
@X-RAY-2
Ich empfinde mich durchaus als neutral..
Mehr kann ich da leider nicht zu schreiben ;-)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 16:10
waterfalletje schrieb:Ich gebe zu ich war mit eine erklärung nicht ganz einverstanden.. also es gab mir kein gutes gefühl...bei so etliches ja... aber hierbei sprachen sie von eine vorahnung.. (die es fpr mich hundertprozentig gibt) nur ich dachte da wirklich mehr an energie...
Vielleicht werde ich es ja mal erfahren..
Naja du hast ja z.b. mit eigenen Augen gesehen, wie sich die Energie entladen hat.
Ich würd dir schon empfehlen, deine Sachen mal möglichst so aufzuschreiben wie sie sich zugetragen haben. Du könntest ein Blog dazu machen, den kannst du dann verlinken. Du kannst mir auch gerne vorher den Text schicken und ich korrigiere ihn , damit dann später nicht wieder wegen dem Holländischdeutsch ein Strick gemacht wird. ;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 16:16
@Dawnclaude

Das ist lieb... warten wir noch ein bisschen..

Etliches steht auch schon mal beschrieben .. hierzu kann ich auch wirklich stehen..!


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 16:24
@Aldaris
Aldaris schrieb:Die Informationsasymmetrie zwischen demjenigen, der das Geschehen erlebt und dem, der es als Unbeteiligter versucht, aufzuklären, ist definitiv das größte Problem.
Und natürlich das eventuelle Unvermögen, desjenigen der das Geschehen erlebt hat, es dem Unbeteiligten ausreichend verständlich mitzuteilen ...

Damit will ich sagen, der Betroffene muss auch in der Lage sein sich adäquat auszudrücken, was er erlebt hat ... Bzw es schon durch das ins "eigene Worte verpacken" verfälscht wird ...

@waterfalletje
waterfalletje schrieb:was ist der unterschied zu wissenschaft?
Der Unterschied zwischen Wissenschaft und was ...?
waterfalletje schrieb:Nur ich gehe halt mit mein erlebtes dran.. und versuche ein wenig das rätsel auf die spur zu kommen..
nein.. nicht unbedingt ehrgeiz.. aber eine neugier..
Würde ich im Prinzip genauso angehen :)

Ehrgeiz is natürlich noch mal wieder was ganz anderes ... Neugier is auch n blödes Wort, aber ich weiss natürlich was du meinst ... Ich würde es eher Interesse nennen ... Neugier ist auch wieder ein sehr wertender Begriff ...

Zum Thema "wertende Begriffe" hatte ich ja heute schon ne Menge hier geschrieben ... :D


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

06.10.2013 um 17:43
@X-RAY-2

Richtig. Aber das gilt allgemein. Wenn sich jemand nicht verständlich ausdrücken kann, wird er überall Probleme haben, verstanden zu werden.


melden
179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden