weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.10.2013 um 22:30
@kurvenkrieger
prophylaktisch könnte man doch den rationellen Vorschlag bringen diesem Portal eine saubere Definition als Untertitel anzuhängen. Allmystery - aber ohne Beweis brauchste gar nicht kommen. ;)


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.10.2013 um 22:31
@kurvenkrieger
Informiere mich bei Wiki über zeitgenössische Themen und Personen, die angeblich was geleistet haben bzw. die mich interessiern. Aber was Paranormalität betrifft, meide ich Wiki. Warum?
Die wissen auch nicht mehr als wir.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.10.2013 um 22:42
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Skeptizisten hinterfragen ebenfalls die Erkenntnismethodik, das macht sie aber nich zwangsläufig zu jenen methodischen Zweiflern, die ausschließlich Belege akzeptieren:
Wie willst Du denn eine Existenzbehauptung ála "Geister existieren im Sinne von bewussten Wesenheiten und interagieren mit der Realität" denn sonst prüfen/nachweisen, wenn nicht durch eindeutige Belege (im Gegensatz zu "Allbehauptungen" wie zB. "Die Sonne geht immer im Osten auf", die man ja nur widerlegen kann)??

Und es ist ein Unterschied, WELCHE Behauptung des Paranormalen ich konkret prüfen/nachweisen will.
ZB kann ich die Behauptung "Geister existieren" schlecht unter kontrollierten Bedingungen im Labor prüfen, weil dazu müsste ich die Versuchspersonen quasi über einen mehr oder weniger langen Zeitraum hinweg 24/7 an Elektroden anschließen und hoffen, dass wenigstens einer in der Zeit mal nen "Geist" sieht.

Ich kann aber durch zB Stimulation des Schläfenlappens herausfinden, dass sich diverse "Erscheinungen" wie die von Geistern, Dämonen, Jesus, Aliens, etc. und sogar außerkörperliche Erfahrungen dadurch induzieren lassen, was den Schluss nahelegt, dass "Geistererscheinungen" sich im wahrsten Sinne des Wortes "im Kopf" abspielen.

Im Gegensatz dazu wäre der Nachweis der Behauptung "Telepathie ist möglich" sehr wohl unter kontrollierten Bedingungen zu erbringen. Ein Beispiel, wie das ablaufen könnte, hat @Der Ferengi gebracht. Mir ist jedenfalls keine Untersuchung bekannt, die Telepathie eindeutig nachweisen konnte, bzw. wo die "Treffer" deutlich über reinen Zufall hinausgingen. Wenn Du aber eine Studie zur Hand hast, die Gegenteiliges aussagt, kannst Du die ja gerne hier präsentieren.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.10.2013 um 22:56
nooom schrieb:Allmystery - aber ohne Beweis brauchste gar nicht kommen. ;)
Prollig, Polemisch, Perfekt! 1A :troll:
AgathaChristo schrieb:Die wissen auch nicht mehr als wir.
Wir sind Wiki, was erwartest Du? ;)
Wie willst Du denn eine Existenzbehauptung ála "Geister existieren im Sinne von bewussten Wesenheiten und interagieren mit der Realität" denn sonst prüfen, wenn nicht durch eindeutige Belege (im Gegensatz zu "Allbehauptungen" wie zB. "Die Sonne geht immer im Osten auf", die man ja nur widerlegen kann)??

Und es ist ein Unterschied, WELCHE Behauptung des Paranormalen ich konkret prüfen/nachweisen will.
ZB kann ich die Behauptung "Geister existieren" schlecht unter kontrollierten Bedingungen im Labor prüfen, weil dazu müsste ich die Versuchspersonen quasi über einen mehr oder weniger langen Zeitraum hinweg 24/7 an Elektroden anschließen und hoffen, dass wenigstens einer in der Zeit mal nen "Geist" sieht.
Klar. Manchmal sind aber garkeine Beweise nötig. Wenn sich schon die Erkenntnismethode des TE als lückenhaft erweist, und offenkundige Fehlschlüsse bei der Erkenntnismethode festzumachen sind, brauch ich doch keine Beweise?
Beispiel "mein Nachbar is Schwarzmagier": da stellte sich schnell raus, daß da jemand offensichtlich nur dunkle Klamotten trug und sich zudem als wenig gesprächig erwies. Aus der Kombination von Vorurteilen & Ängsten resultierte also scheinbar dieser Trugschluß.
Ob da eventuell dochn Schwarzmagier sein neues Opfer fand wurde nie geklärt weil die TE natürlich ab nem gewissen Zeitpunkt verschwand...
Marouge schrieb:Im Gegensatz dazu wäre der Nachweis der Behauptung "Telepathie ist möglich" sehr wohl unter kontrollierten Bedingungen zu erbringen. Ein Beispiel, wie das ablaufen könnte, hat @Der Ferengi gebracht. Mir ist jedenfalls keine Untersuchung bekannt, die Telepathie eindeutig nachweisen konnte, bzw. wo die "Treffer" deutlich über reinen Zufall hinausgingen. Wenn Du aber eine Studie zur Hand hast, die Gegenteiliges aussagt, kannst Du die ja gerne hier präsentieren.
Die Studie von Sheldrake hatte ich schon mehrfach verlinkt:
http://www.sheldrake.org/Research/nkisi/
Is zwar "nur" der telepathische Vogel, aber immerhin. :D


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.10.2013 um 22:58
@kurvenkrieger
Danke für deine Antwort. Da antworte ich dir noch drauf. Jetzt muß ich in die Heia.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.10.2013 um 22:59
AgathaChristo schrieb:Danke für deine Antwort. Da antworte ich dir noch drauf. Jetzt muß ich in die Heia.
Kein Streß, schlaf gut!


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.10.2013 um 23:03
zu:
Marouge schrieb: sich im wahrsten Sinne des Wortes "im Kopf" abspielen.


Biomatsch :)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

10.10.2013 um 23:15
Stimmt, den Teil hab ich seltsamerweise nich kommentiert:
Marouge schrieb:Ich kann aber durch zB Stimulation des Schläfenlappens herausfinden, dass sich diverse "Erscheinungen" wie die von Geistern, Dämonen, Jesus, Aliens, etc. und sogar außerkörperliche Erfahrungen dadurch induzieren lassen, was den Schluss nahelegt, dass "Geistererscheinungen" sich im wahrsten Sinne des Wortes "im Kopf" abspielen.
Unzulässige Mutmaßung:
Beitrag von kurvenkrieger, Seite 36

Nur weil Du die Natur kontrollieren kannst, haste noch keine Weltformel in Händen. Gibts gute Gründe warum Du Heideggers Einwurf ignorierst?
Wir können uns nur ca. 8% des Universums erklären und naturwissenschaftlich be-greifen, alleine vor diesem Hintergrund finde ich Deine Annahme suboptimal.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 00:59
Ich hab gerade Feierabend und dachte, ich komm noch mal gucken...
Also, ich bin für solche Diskussionen hier einfach nicht mehr geeignet.

Ich werd jetzt einfach mal, vielleicht etwas unzusammenhängend, erläutern, was mir hier alles in den Sinn kommt...


Da wäre zunächst mal die Tatsache, dass unser individuelles verkörpertes Sein, unsere Ich-Erscheinung oder wie immer man das nennen will, ein komplett sich selbst bestätigendes System ist.
Wenn die einzigen Belege oder Beweise für die Existenz dieses Systems im System selbst erzeugt werden, dann kann man weder über das System selbst noch über die von ihm wahrgenommene Umwelt irgendwelche Aussagen machen, die über Mutmaßungen hinausgehen.
Wovon rede ich hier?
Jede Wahrnehmung, die unser Körper vollbringt, wird in unserem Gehirn verarbeitet. Über angeblich vorhandene Sinnenszellen und Nerven laufen angeblich Impulse zu unserem angeblich vorhandenen Gehirn, wo diese Impulse verarbeitet und interpretiert werden. Unsere einzige Möglichkeit, uns selbst wahrzunehmen, bietet uns unser eigener Körper, den wahrzunehmen wir uns ja gerade bemühen. Wie kann etwas, das wir belegen wollen, glaubhaft durch sich selbst belegt werden? Mit der Begründung, dass wir mit unserem Körper unseren Körper ja wahrnehmen, von vornherein davon auszugehen, dass wir einen Körper haben, erscheint mir ganz ähnlich dämlich wie die Begründung, der Koran sei echt, weil es drin steht.

Können wir unseren Körper mit irgendwelcher Meßtechnik glaubhafter belegen?
Nein, denn auch diese Meßtechnik nehmen wir mit unserem Körper - dessen wir uns nicht sicher sein können - wahr. Ihre Existenz ist also ebenfalls nicht belegt.

Soviel mal zur Realität.


Dann wären da meine eigenen "paranormalen Erlebnisse" - die ich normalerweise nicht hinausposaune, da sie mir heilig sind.
Aber weil Ihr´s seid...

Hier in unserem Allmy-Chat schrieb eines abends ein User, dass er gerade seine Pizza verputze, und dass sie so lecker sei. Ich bat ihn, aus einer spontanen Laune heraus, beim nächsten Haps mal an mich zu denken, und ich würde ihm dann sagen, was drauf sei. Er war einverstanden.
Und alle meine Aussagen waren korrekt. Ich hab es im Nachhinein bedauert, nicht wirklich alles geschrieben zu haben, was an Eindrücken zu mir kam (in erster Linie visuell), da ich manches davon gar nicht glauben konnte - seine Pizza war doch etwas untypisch - aber ich hatte mich mit keinem einzigen Eindruck geirrt. Und für seine Bestätigung der Korrektheit jener Pizzazutaten, die ich benannte, gab es Zeugen, wir waren nicht allein im Chat.
Ich gehe davon aus, dass ich das nicht wiederholen könnte. Es war so eine Laune, eine Stimmung, ich wusste in dem Moment, dass ich das tun konnte. Bin dem Impuls gefolgt, und die Erfahrung war beeindruckend.
Ich würde nicht sagen, dass ich das "kann", es war eher so, dass es mir passiert ist.

Ich habe mal ein 3-tägiges Seminar gemacht, in dem auch eine Übung namens "Senden & Empfangen" stattfand.
Ich mußte mir eine Partnerin suchen, das war eine junge Italienerin, glaube ich, wir waren uns noch nie zuvor begegnet. Wir sollten einander ansehen, uns das Gesicht der anderen einprägen, die Haare berühren, und dann an unseren Platz zurückkehren. Wir waren dann ca. 10 m voneinander entfernt, ohne Sichtkontakt, und es waren noch ca. 200 bis 300 andere Menschen im Saal, die dasselbe taten.
Dann wurde eine "Begriffsgruppe" vorgegeben, aus der jeweils ein festgelegter Partner einen Gegenstand visualisieren sollte, z.B. wurden die Ziffern von 0 bis 9 zur Wahl gestellt, dann eine Farbe (jeder Teilnehmer hatte eine Schachtel Wachsmalstifte bekommen), ein Gegenstand aus der Natur (kein Baum, den hätten sonst wohl alle genommen), und eine Form (z.B. Dreieck, Rechteck, Kreis ...). Es wurde immer angesagt, was dran war.
Da die Ansage in Englisch war, hatte ich einmal Mühe, mitzukommen, als ich "Sender" war. Ich schaute meinem Nachbarn daher über die Schulte, was er gerade malte, und er färbte einfach nur einen Teil seines Papiers rot ein - aha, also eine Farbe. Ich nahm lila. Als meine Partnerin und ich später unsere Papierkarten miteinander verglichen, hatte sie "rot" gemalt - sie hatte also empfangen, was ich gesehen hatte, dieser Impuls war offenbar stärker als der von dem lila, das ich anschließend gemalt hatte.
Als sie mit dem Senden dran war, kam es zu dem Gegenstand aus der Natur. Ich bemühte mich, zu empfangen, aber es kam so rein gar nichts, kein Impuls, kein Bild, nix. Als die anderen schon fertig waren und ich unter Zeitdruck geriet, schnappte ich mir den orangen Wachsmaler und malte ein Blümchen. Es war einfach das erstbeste, was mir einfiel.
Wir verglichen schließlich wieder unsere Bilder, und siehe da, sie hatte ein Blümchen gemalt, und zwar ebenfalls in orange, und es war in dieselbe Richtung geneigt wie meins und hatte einen identischen Blütenkopf mit länglichen Blättern. Der einzige Unterschied war, daß ich 2 Blätter am Stiel gezeichnet hatte, sie nur eins.
Daß wir telepathisch senden und empfangen, ist uns eben nicht immer bewußt, und ich muss sagen, diese Erfahrung hat mich demütig gemacht.

Kürzlich, ganz ohne besonderen Grund, geisterte mir plötzlich das Berufsbild des Steinmetz im Kopf herum... also echt, ich war schon fast etwas genervt, weil ich 2 oder 3 Tage an praktisch nichts anderes denken konnte als an den Steinmetz.
Meine Eltern vermieten ein Fremdenzimmer. Ab und zu haben sie dann mal einen Gast, meistens aber nicht.
Dann, an meinem dritten Steinmetz-Tag, rief meine Mutter mich an, wir sprachen über dies und das, und dann sagte sie, dass sie gerade wieder eine junge Frau als Übernachtungsgast hätten, die sei hier, um ihre Gesellenprüfung zu machen - und ich sollte mal raten, was für eine Lehre sie mache.... na, ratet Ihr mal.^^

Vor Jahren mal rief ein skeptischer User die Esoteriker zu einem Experiment auf, er wollte Fragen stellen, die wir beantworten sollten, und damit sich das Ganze nicht ewig hinziehen würde, verabredete er eine Uhrzeit am nächsten Tag mit uns, zu der wir dann alle gemeinsam online sein wollten.
Ich war schon lange vorher online und stand in PM-Kontakt mit dem damaligen Moderator Jafrael.
Ca. eine Viertelstunde vor der verabredeten Zeit *wusste* ich, dass unser Master of Desaster nicht da sein würde. Ich wusste es einfach. Und das teilte ich Jafrael auch per PM mit.
Tja, der Kerl kam dann wirklich erst viel später on, war irgendwie aufgehalten worden.
Jafrael schrieb sogar in den Thread, dass ich die Verspätung jenes Users vorausgesagt hatte.
Das ist ein Fall, wo eine Vorhersage aufgrund einer Eingebung nachweisbar korrekt war.

Worauf ich hinauswill - kein einziges dieser Erlebnisse ist reproduzierbar. Wie will man sowas wissenschaftlich untersuchen, wenn man es nicht nach Lust und Laune erzeugen kann?

Ich habe auch hier im Thread das Beispiel gebracht, wie das Phänomen untersucht werden sollte, wie Menschen wahrnehmen, wenn sie angestarrt werden, und warum das nicht funktioniert.
Und wie immer geht auf solche Erklärungen zur Unerforschbarkeit paranormaler Wahrnehmungen niemand ein..

Da ich solche Dinge gelegentlich erlebt habe, weiss ich, wie unterschiedlich es sich anfühlt, so eine Eingebung zu haben oder sich etwas nur vorzustellen. Das sind völlig verschiedene "Bewusstseinstätigkeiten".

Ich bin im Grunde ein sehr kommunikativer Mensch, ich rede gern über diese Dinge, lasse andere gern teilhaben und höre selbst auch gern solche Erlebnisse von anderen.
Allein die Reaktionen mancher Skeptiker hier bei Allmy haben mich gelehrt, lieber nicht alles zu teilen - und nach ein paar solcher Erfahrungen braucht sich dann niemand mehr zu fragen, "Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?"


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 01:01
Marouge schrieb:ch kann aber durch zB Stimulation des Schläfenlappens herausfinden, dass sich diverse "Erscheinungen" wie die von Geistern, Dämonen, Jesus, Aliens, etc. und sogar außerkörperliche Erfahrungen dadurch induzieren lassen, was den Schluss nahelegt, dass "Geistererscheinungen" sich im wahrsten Sinne des Wortes "im Kopf" abspielen.
Durch die Stimulation der jeweiligen Gehirnareale lassen sich sämtliche Sinneseindrücke erzeugen, Geruch, Geschmack, Geräusche, Farbwahrnehmungen, Bedürfnisse....

Legt das denselben Schluss nahe?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 01:39
Na da bin ich ja mal auf die Antwort gespannt. ^^


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 06:34
LuciaFackel schrieb:Worauf ich hinauswill - kein einziges dieser Erlebnisse ist reproduzierbar. Wie will man sowas wissenschaftlich untersuchen, wenn man es nicht nach Lust und Laune erzeugen kann?
Also erstmal kannst Du uns ja viel erzählen........
Wie soll man das nachprüfen ?
Zeitens könnten deine Erlebnisse stinknormale Zufälle gewesen sein !
Ich lese da nicht wirklich spektakuläres raus !

Was ich aber ganz klar rauslese, ist, dass Du an solche Sachen glauben willst !


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 07:05
Zeitens könnten deine Erlebnisse stinknormale Zufälle gewesen sein !
Ich lese da nicht wirklich spektakuläres raus !

Was ich aber ganz klar rauslese, ist, dass Du an solche Sachen glauben willst !t
können Zufälle sein ist nicht waren Zufälle.
Du liest nichts daraus... was könnte man da antworten? :
Desmocorse schrieb:Also erstmal kannst Du uns ja viel erzählen........
und was Du da über ihn liest sagt in wahrheit mehr über Dich aus als über ihn ;)


ich finde es eben schwierig, weil am Ende diskutiert man eigentlich über die eigene Identifikation.
Bin ich was ich denke, bin ich was ich fühle?


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 07:29
@nooom
Ich habe nicht den geringsten Schimmer, was Du mir damit sagen willst !


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 07:51
@Desmocorse
Geh davon aus, dass er auch nicht den geringsten Schimmer hat was er damit ausdrücken will. ;)

Es fällt aber doch auf mit welcher Einseitigkeit manche Qualitätsuser versuchen hier ihr zementiertess Weltbild zu verteidigen und wie plump sie dabei vorgehen und sich der Lächerlichkeit preisgeben.

Gestern besprachen wir hier im Forum ein ähnliches Experiment wie das hier von LF vorgetragene Gruppengesumse ääh-gesende.
Ein User insisitierte aus oben angeführten Gründen darauf, dass der Auswertende ja gar nicht wissen könnte ob der Sender denn nun auch wirklich gesendet hätte und deshalb das ganze Experiment rubbish sei. Als ich vorschlug den Auswerter zum Sender zu machen um diesen Punkt zu umgehen setzte schlagartig der Kapierschutz ein und weitere Erläuterungen drangen anscheinend nicht mehr durch.
Der gleiche User schaffte aber den Sprung nicht LF Gruppengesumse mit den gleichen *hüstel* "Argumenten" zu Nonsense zu erklären, ich denke, es lag daran, dass das in sein ideologisches Muster passte.
Q. e. d.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 08:05
emanon schrieb:Geh davon aus, dass er auch nicht den geringsten Schimmer hat was er damit ausdrücken will. ;)
Ja, teilweise ist das wirklich wirres Zeug !
emanon schrieb:Es fällt aber doch auf mit welcher Einseitigkeit manche Qualitätsuser versuchen hier ihr zementiertess Weltbild zu verteidigen und wie plump sie dabei vorgehen und sich der Lächerlichkeit preisgeben.
Ja ja, ich hatte das ja gestern auch schon mal erwähnt, der Diskussionsverlauf ähnelt sehr
dem im Ufologie-Bereich.
Das Motto dort ist ja auch:
Wenn Du nicht überzeugen kannst, verwirre wenigstens.
Und mache so viele "Nebenkriegsschauplätze", wie möglich auf...... :D
emanon schrieb:Gestern besprachen wir hier im Forum ein ähnliches Experiment wie das hier von LF vorgetragene Gruppengesumse ääh-gesende.
Ein User insisitierte aus oben angeführten Gründen darauf, dass der Auswertende ja gar nicht wissen könnte ob der Sender denn nun auch wirklich gesendet hätte und deshalb das ganze Experiment rubbish sei. Als ich vorschlug den Auswerter zum Sender zu machen um diesen Punkt zu umgehen setzte schlagartig der Kapierschutz ein und weitere Erläuterungen drangen anscheinend nicht mehr durch.
Das hatte ich noch mitbekommen, und es setzte ein Dauergrinsen ein. :D


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 08:22
@emanon
Die Supersensorik, bis hin zum weiblichen Geschlecht. Kümmere Dich doch einfach um Deine eigenen stark anzuzweifelnden wissenschaftlichen Aussagen ;)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 08:30
@nooom
Da schein ich ja genau ins Schwarze getroffen zu haben. :D
Na ja, es war ja auch zuuuu offensichtlich.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 09:11
@emanon
Mit simplem doof rumpöbeln kann kaum was gezielt treffen. Aber fühl Dich bestätigt in Deiner identifikation, solange es Dir das gut tut seis Dir gegonnt.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 09:16
@nooom
Danke, du hast ein gutes Herz. :D


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 10:26
LuciaFackel schrieb:Können wir unseren Körper mit irgendwelcher Meßtechnik glaubhafter belegen?
Nein, denn auch diese Meßtechnik nehmen wir mit unserem Körper - dessen wir uns nicht sicher sein können - wahr. Ihre Existenz ist also ebenfalls nicht belegt.

Soviel mal zur Realität.
Billig! Uralt! Und völlig irrelevant!

Ob "da draußen" tatsächlich etwas ist (einschließlich unseres Körpers), bzw. ob etwas Wahrnehmbares existiert, oder ob wir das Wahrnehmbare exakt wahrnehmen, diese Debatte kannste philosophisch gerne erörtern. Selbst da, wo im Wissenschaftsbereich tatsächlich mal unsere Wahrnehmung der Realität die Realität anders wiedergibt, je nach dem, wie wir sie wahrnehmen wollen (die wunderbare Welt der Quanten), selbst da hilft uns die von Dir angesprochene Überlegung nicht die Bohne.

Empirie funzt. Sie funktioniert gewaltig. Und solange ein analysiertes Bein immer wie ein Bein aussieht, kann auf Dein "könnwa sicher sein?" gepfiffen werden. (Und selbst in der Quantenwelt verhält sich Licht zwar mal wie Teilchen, mal wie Wellen, aber dann doch nicht wahllos, und auch nicht noch anderser). Wissenschaft untersucht Wirkungen, und Wirkungen sind nun mal vorhanden. Was hinter den Wirkungen steht, darf gerne offen bleiben, solange die Wirkungen sich messen und sinnvoll als gleichgeartet zusammenfassen sowie als unterscheidbar voneinander trennen und kategorisieren lassen.

Ein physisches Ereignis hinterläßt Wirkungen. Auch wenn wir das Ereignis nur annehmen (Deine Überlegung), so erkennen wir doch die Wirkung. Daher gehen wir vom Ereignis, vom realen Objekt aus, einfach so, egal, obs wirklich existiert. Denn wie gesagt, ob so oder so, es ändert nichts an unseren Beobachtungen. Welche Wirkungen hinterläßt nun ein Geist? Zum Beispiel die, von manchen gesehen zu werden. Oder beim Poltergeist bewegte Objekte. Nun, diese Wirkungen sollten untersuchbar sein - weil es sonst keine Wirkungen sind.

Vielleicht merkst Du es jetzt: Dein Einwand trägt nichts aus, das Problem bleibt bestehen.
LuciaFackel schrieb:Worauf ich hinauswill - kein einziges dieser Erlebnisse ist reproduzierbar. Wie will man sowas wissenschaftlich untersuchen, wenn man es nicht nach Lust und Laune erzeugen kann?
Es gibt reproduzierbare Paraphänomene, und um die gings hier. Warum the f*ck versuchst Du von diesen abzulenken? Klar, da bist Du nicht die einzige. Aber recht eigentlich fällt mir nur ein einziger Grund für dieses Verhalten voDir und anderen ein.
LuciaFackel schrieb:Ich habe auch hier im Thread das Beispiel gebracht, wie das Phänomen untersucht werden sollte, wie Menschen wahrnehmen, wenn sie angestarrt werden, und warum das nicht funktioniert.
Wolln mal so sagen, mit Doppelblind wär das nicht passiert.

Und ganz ehrlich frage ich mich, ob da wirklich ein Experimentstattgefunden hat, oder ob sich das nur irgendwer ausgedacht hat, und andere erzählen es dann als Tatsache weiter. Würde mich nämlich interessieren, welches Institut das Experiment durchgezogen hat, wie die Details, das Vorgehen aussahen...
LuciaFackel schrieb:Und wie immer geht auf solche Erklärungen zur Unerforschbarkeit paranormaler Wahrnehmungen niemand ein..
Erstens: von wegen! (und nicht nur in diesem Post)
Zweitens: Nase eigene! (s.o.)
Drittens: Hey - ich bin doch der, der andere vor den Kopf stößt. Du willst doch die liebe, ausgleichende sein, und nicht die, die andern ans Hosenbein pinkelt! (Den Eindruck wollen jedenfalls manche von sich erwecken, aber dann stellt sich heraus...)
LuciaFackel schrieb:Da ich solche Dinge gelegentlich erlebt habe, weiss ich, wie unterschiedlich es sich anfühlt, so eine Eingebung zu haben oder sich etwas nur vorzustellen. Das sind völlig verschiedene "Bewusstseinstätigkeiten".
Ja, und hier fängt das Dilemma doch an. Alle anderen haben dann nur Dein Wort. Anspruch auf intersubjektive Akzeptanz kann das nicht haben. Und Tschüß, ach so sicheres Erleben.

Pertti


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 11:12
Also ich bin enttäuscht...

Ich dachte nach mein beitrag blinkt es bei mir und vielen wollen mich fertig machen...
oder ich bekomme zuspruch..

Aber nichts... smilie girl 211

@Desmocorse sorry wieder nur eine ausnahme :-) verspreche auch ich schreibe nicht viel aber ich bekomme den eindrück bei dir...

smilie girl 141

Und jetzt mal ganz ehrlich.. was ist eine million vor beweisen.... wenn es deine freiheit kostet... weil alle was von dir wollen...

Prominente verdienen viel mehr...und zurecht...
Sie sind in die öffentlichkeit, und müssen so allerhand über sich lesen, ergehen lassen... von -- bis---


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 11:17
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Ja ich weiß aus erfahrung das dinge durch die luft fliegen können.

Es ist eine längere geschichte, nur hier kurz und knapp niedergeschrieben, bevor ich mich an den schön gedeckten frühstück tische begebe ;-)

Ich hatte stress mit 'rechtsextremen' in ein foren.

Längere geschichte aber kurze sinn..
Ich stand mit mein Mann im flur, skeptiker wie im buche, hatte mich gerade tiersich aufgeregt, und es ging darum was er einkaufen sollte.

Unser computer ist im Arbeitszimmer.

Der Computer sprang mit ein riesen sprung in die luft, mein Mann sah es, ich nicht hörte nur den knall.
Er zog sehr blass weg und fragte was dies war,

Meine worte diese ars..lö.. haben mir bestimmt ein netten virus geschickt,
Wir haben gegoogelt und nicht gefunden.

Dann hat mein mann ein sehr guten Computerexperten dazugezogen, der unser Computer genaustens untersucht hat.

Und sagte erstens gibt es so ein virus nicht, zweitens ist alles ok mit euer Computer.

Da sagte ich ok, alles geklärt dann war es meine Energie..

Ich dachte nicht eine sekunde an Poltergeister...

War ich dies nicht, was war es dann!!
Jo, frag mal @amsivarier was er davon hält. ^^


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 11:20
waterfalletje schrieb: sorry wieder nur eine ausnahme :-) verspreche auch ich schreibe nicht viel aber ich bekomme den eindrück bei dir...
Liebe @waterfalletje......... :D
Nein, ich halte mir die Ohren nicht zu.......
Ganz im Gegenteil, meine "Sensoren" sind immer auf Empfang !
waterfalletje schrieb:Und jetzt mal ganz ehrlich.. was ist eine million vor beweisen.... wenn es deine freiheit kostet... weil alle was von dir wollen...

Prominente verdienen viel mehr...und zurecht...
Sie sind in die öffentlichkeit, und müssen so allerhand über sich lesen, ergehen lassen... von -- bis---
Siehst Du, da haben wir wieder so ein Beispiel.
Ich verstehe deine Beiträge nicht !
Was zur Hölle, willst Du damit ausdrücken ?

So, jetzt blinkt es wieder bei Dir....... ;)


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

11.10.2013 um 11:23
waterfalletje schrieb:Der Computer sprang mit ein riesen sprung in die luft, mein Mann sah es, ich nicht hörte nur den knall.
Er zog sehr blass weg und fragte was dies war,

Meine worte diese ars..lö.. haben mir bestimmt ein netten virus geschickt,
Wir haben gegoogelt und nicht gefunden.

Dann hat mein mann ein sehr guten Computerexperten dazugezogen, der unser Computer genaustens untersucht hat.

Und sagte erstens gibt es so ein virus nicht, zweitens ist alles ok mit euer Computer.

Da sagte ich ok, alles geklärt dann war es meine Energie..
Frage:

Der Monitor oder das Gehäuse?
Was sprang in die Luft?

Und warum holt man einen PC-Experten wenn der PC sich bewegt und warum glaubt man das ein Virus den PC hüpfen lässt??

Meine Meinung?
Beim verlassen des Raumes kam sie an ein Kabel des PC...


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden