weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 11:50
Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit das kein Auto vorbeirauscht während sie am Strassenrand steht?
Es war doch bestimmt eine verlassene dunkle Strasse.....
Weit und breit kein Auto in Sicht.... :D


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 11:51
Gläubiger_777 schrieb:während ich auf einer viel philosophischeren Ebene argumentiere.
Gläubiger_777 schrieb:Haha, guck dich mal an ;)
ja deinen philosophischen anspruch hab ich schon gespührt, kann da schwer mithalten.

ich ignorier jetzt einfach mal den fakt das du offensichtlich selbst dein größter fan bist und nenne dir ein beispiel:

es wird eine gruppe skeptiker und eine gruppe gläubige (die behaupten paranormale fähigkeiten zu haben wie z.b mediale begabungen) durch ein spukhaus geführt.

wärend die skeptiker vermutlich gar nichts fühlen wird dir jedes medium eine unterschiedliche geschichte erzählen, von gequälten sklaven bis zu ersäuften säuglingen oder der anwesenheit irgendwelchen dämonen. so oder so ähnlich z.b im fall amityville passiert.

wenn nun jeder gläubige eine andere version hat die unmöglich alle wahr sein können wärend sämtliche skeptiker die selbe erlebt haben..
tja


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 11:58
intruder schrieb:Der Skeptiker beruft sich auf überprüfbare Fakten. Ergebnisse müssen reproduzierbar sein, das heißt von anderen überprüfbar. Von daher ist deine Aussage falsch
Der Skeptizismus ist nicht auf eine Aussage darüber festgelegt, ob es etwas an sich Wahres gibt; er macht nur Aussagen über die Möglichkeit einer gesicherten Erkenntnis des Wahren unter der hypothetischen Voraussetzung, dass es existiert. Skeptiker stellen keine eigenen (objektsprachlichen) Behauptungen über wirkliche Sachverhalte auf, für die sie einen Wahrheitsbeweis antreten müssten, sondern nur metasprachliche Behauptungen über Aussagen ihrer Gegner.

Wikipedia: Skeptizismus


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 12:14
nooom schrieb:Nochmals! Wer und wo in dieser Welt wurde schon ein Beweis für ein paranormales Ereignis erbracht?(!) so viel wie ich weiss NIRGENDS!
Eben.

Irgendwie ziehen wir da unterschiedliche Schlüsse draus...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 12:22
@mrhanky

Naja, einig waren sie sich am Schluss ja doch: "Jaja dochdoch, hier spukt es eindeutig" ^^


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 12:26
@ackey

Wow danke. Das ist so ungefähr das, was ich sagen wollte ;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 12:33
Gläubiger_777 schrieb:Naja, einig waren sie sich am Schluss ja doch: "Jaja dochdoch, hier spukt es eindeutig" ^^
woher hast du die info? sicher das es dort eindeutig spukt, auf den fall amytiville bezogen waren sich am ende auch wieder nur die "gläubigen". die nachmieter z.b haben noch nie etwas paranormales beobachtet. darum geht es auch nicht.

fakt ist: viele "gläubige" haben viele unterschiedliche wahrnehmungen im gleichen haus, die unmöglich miteinander vereinbar sind.
das beispiel lässt sich erweitern, z.b durch die "mithilfe" diverser medial begabter menschen bei der aufklärung bestimmter verbrechen. befragt mal 5 verschiedene medien was den nun mit person A passiert ist, wirst du fünf völlig unterschiedliche antworten bekommen.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 12:43
Oh oh @amsivarier

Soviel klares denken haut mich um :-)

denke ich an mein erlebniss mit den baum... war dies für mich auch die erste erkärung... meine güte was kann sich alles in so ein baum ansammeln..

Ein ganz normal erste gedankengang...und auch durchaus eine gesundes...

Nur reichliche erlebnissen reichten nicht mehr aus... und dieses denken passte auf einmal nicht mehr..
So kann ich es nur beschreiben..

Und ich stelle immer mehr fest wie fürcherlich ignorant ich sein kann...so manche hinweisen einfach zu ignorieren...

Statt.. wie fürcherlich ignorant ich bin weil ich dein 'logische denken nicht übernehme...;-)


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 12:47
@perttivalkonen
Ja, anscheinend. Ich hab auf jedenfall nicht vor hier nach Beweisen für Phänomene zu fragen wenns die bis jetzt nicht gab denn ich bin überzeugt das wenn einer den "Lottogewinn", also den unwiederlegbaren Beweis eines paranormalen Phänomens hat das er ihn bestimmt selber in den Raum stellen würde. Bis dahin gehe ich davon aus das es sich wie die letzten Tausend Jahre verhält, es gibt keinen Beweis.

Das meine ich Perrti, ist das eine art von Kunst oder was? Sich im naturwissenschaftlichen Schützengraben zu verschanzen und sich nur raus zu wagen wenns auch ganz sicher ist? Hey Du bringst keine Beweise also kann man Dir nicht glauben. Hey hör auf das darzustellen es sei so gewesen, deklariere jede Deiner Aussagen als subjektive Wahrnehmung.

Die Naturwissenschaft befasst sich nicht mit Wahrheit, diesen Anspruch stellt sie nicht an sich, sie befasst sich mit der Realität der Dinge. Sie falsifiziert, sie kann zeigen was nicht Wahr sein kann aber nicht was wahr ist.Sie stellt Hypothesen und Theorien auf und versucht diese durch Versuche zu bestätigen oder zu wiederlegen.

Und das ist hier das grosse Problem, das manche hier Realität und Wahrheit verwechseln.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 12:50
@nooom
nooom schrieb:Und das ist hier das grosse Problem, das manche hier Realität und Wahrheit verwechseln.
Wie grenzt du sie verlässlich gegeneinander ab?


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 12:58
@emanon
Ich habe die nicht abzugrenzen sondern sie sind schon von der Methodik von einander abgegrenzt. Durch die Falsifizierung wird nur eine Aussage über den Wahrheitsgehalt der Annahme gemacht jedoch nicht über die Wahrheit.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 12:59
@nooom
Und wie passt die Realität da rein?
Zur Erinnerung
nooom schrieb:Und das ist hier das grosse Problem, das manche hier Realität und Wahrheit verwechseln.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 13:03
Die Wahrheit ist etwas, dass der Realität "entspricht", aber nicht die Realität selbst ...

So würde ich dass mal jetzt spontan differenzieren ...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 13:05
@nooom
nooom schrieb:ist das eine art von Kunst oder was? Sich im naturwissenschaftlichen Schützengraben zu verschanzen und sich nur raus zu wagen wenns auch ganz sicher ist?
Wenn man Sachen als Tatsachen behaupten will - ja!
Wenn man erkunden will, ob Sachen Tatsachen sein können - nein!

Zur Wissenschaft gehört auch der wissenschaftliche Selbstversuch.
nooom schrieb:Hey Du bringst keine Beweise also kann man Dir nicht glauben. Hey hör auf das darzustellen es sei so gewesen, deklariere jede Deiner Aussagen als subjektive Wahrnehmung.
Nicht exakt so, aber so ungefähr.

Ich hatte es bereits gesagt: wenn ich jemanden ein paranormales Erleben schildern höre, gehe ich davon aus, daß er es ehrlich meint. Ich hab hier noch nie "Es sind Ferien!" gerufen. Aber wie ehrlich jemand es auch meint, das bedeutet nicht, daß seine Wiedergabe oder Interpretation des Geschehens korrekt sein muß. Nur weil jemand meint, etwas so und so erlebt zu haben bzw. daß dies so und so zu erklären sei, durch dies und das verursacht, heißt das für mich noch nicht, daß dem so sei - ganz ohne Unterstellung absichtlicher Lüge.

Wie nun könnte ich feststellen, daß dem tatsächlich so ist? Schlag mir mal was vor, aber ohne Vokabeln wie "Beweis" oder "Beleg". Oder "einfach glauben".

Pertti


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 13:18
@emanon
Ganz einfach, die Realität ist ein Teil der ganzen Wahrheit.

Oder so wie X Ray es beschreibt.

Es kommt auf jedenfall keinem ernstzunehmenden Naturwissenschaftler in den Sinn zu behaupten er befasse sich mit der Wahrheit. Mit der Wahrheit von Annahmen oder Theorien ja ok, aber nicht mir DER Wahrheit. Was er aber unbestritten behaupten darf ist das er sich mit der Realität der Dinge befasst.


@perttivalkonen
Ja erklär mir mal was es bringen soll jemandem zu sagen er habe das nur Subjektiv Erfahren. Ändert das irgendwas an der Erfahrung? Oder sagt man ihm das soo lange bis er denkt er spinnt? Um was gehts dabei? Wenn meine Meinung ist das er das nur subjektiv Erfahren hat möchte ich trotzdem seine unverfälschte Äusserung und Wahrnehmung dazu, ohne das ich zu erst Einfluss nehme wie er sein Erlebtes zu empfinden habe.

Wie man festellen kann ob man jemandem glauben will. In den man ihn fragt. Und das möglichst ohne selber einfluss zu nehmen. Und das ist die grosse Schwierigkeit.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 13:21
In der Wissenschaft gehts ja auch eher um Fakten als um die Wahrheit ...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 13:22
@nooom
nooom schrieb:Wie man festellen kann ob man jemandem glauben will. In den man ihn fragt. Und das möglichst ohne selber einfluss zu nehmen. Und das ist die grosse Schwierigkeit.
Wenn ich also frage ob er das beschriebene Phänomen gegen eine Halluzination abgrenzen kann, dann mach ich doch genau was du forderst. Ich frage und sehe anhand der Antwort ob es ein reines Glaubenskonstrukt ist.
Genau dafür bin ich aber schon angefeindet worden.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 13:35
@X-RAY-2
Das ist so. Sonst hätte man nicht Naturwissenschaft studieren müssen wenn einem Fakten nicht liegen.

@emanon
Kannst Du Realität von einer Halluzination unterscheiden? Was ist den das überhaupt für eine Frage? Eine, auf die es nur eine Antwort geben kann!
Es kann niemand wirklich, sonst würde keiner von uns auf die Bildillusionen reinfallen die es so gibt, und selbst wenn wir wissen das da eine bildliche Täuschung vorliegt unser Hirn spielt uns immer und immer wieder die selbe Illusion vor obwohl mans ganz genau weiss das kann nicht sein. Desshalb ist Deine Frage schon nur dazu da jemandem der diese dann mit nein beantworter ihm seine Naivität vorzuhalten, und glaub mir Du wirst immer auf solch Reaktionen stossen den das Thema war ja nicht die Person ob sie überhaupt weiss das die Sinne eine ihr einen Streich spielen können. Das ist wie wenn jemand mit Phantomschmerzen zum Arzt geht und der ihm einen Vortrag hält das das Gehirn sich manchmal täuscht. Der wird dann bestimmt auch sehr aggressiv weil das nützt überhaupt nichts und ist auch nicht das Thema, die Phantomschmerzen sind das Thema.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 13:38
@nooom
Es kann niemand wirklich, sonst würde keiner von uns auf die Bildillusionen reinfallen die es so gibt, und selbst wenn wir wissen das da eine bildliche Täuschung vorliegt unser Hirn spielt uns immer und immer wieder die selbe Illusion vor obwohl mans gabz genau weiss das kann nicht sein.
Machst du es dir da nicht ein wenig einfach?
Die Konsequenz wäre ja jeder beliebigen Dünnpfiff durchzuwinken.
Gibt es am Ende dann auch keine psychischen Krankheiten?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 13:41
@nooom
nooom schrieb:Ja erklär mir mal was es bringen soll jemandem zu sagen er habe das nur Subjektiv Erfahren. Ändert das irgendwas an der Erfahrung?
An der Erfahrung ändert das nichts, und an der Erfahrung soll es da auch nichts ändern. Nicht mal die Interpretation will ich ändern, obwohl es durchaus sinnvoll sein kann, wenn der Betreffende mal über alternative Erklärmöglichkeiten nachdenkt.

Es geht mir um jene, die ihre persönlichen Erlebnisse als Tatsachen darstellen, egal ob als Wahrheit oder als Realität. Wer mir seine Sachen als Tatsachen aufs Auge drücken will, dem erzähl ich dann das von Dir Geschilderte, und bei dem hoffe ich, daß es etwas bewirkt. Nicht an seinen Erfahrungen, sondern an seinem Anspruch, was die Öffentlichkeit von seinen Erfahrungen zu halten habe.
nooom schrieb:Wie man festellen kann ob man jemandem glauben will. In den man ihn fragt.
Wie jetzt?
A: "Ich hab da was Unglaubliches erlebt"
B: "Wirklich?"
A: "Ja."
B: Na dann."

Entschuldige, aber das ist überhaupt nicht hilfreich "indem man ihn fragt". Denn "Hast Du nen Beleg?" ist auch ne Frage. Du solltet schon sagen, was ich für Informationen ich erfragen soll, nur eben ohne "Beleg" odgl. Einfach nur "Stell Fragen" sagt gar nichts.

Pertti


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 14:26
@emanon
Ich halte mich nicht für das Mass aller Dinge das relevant wäre ob etwas durchgewunken wird oder nicht. Und eine Ignoration bei einem Thema das mir absolut absurd erscheint ist auch kein Durchwinken für mich, ich kann das in mir einfach so stehen lassen.
Und ja, ist es nun das Thema ob ichs mir "einfach" mache. Oder gibt es ein besseres, ein gescheiteres sich einfach machen, ein logisches ein unlogisches, ein berechtigtes, ein unberechtigtes, ein relevantes ein unrelevantes sich einfach machen und wer beurteilt das?machst Dus Dir nicht einfach das Du andere Leute die Frage stellst ob sies sich nicht zu einfach machen?
Deine Fragegerei hat wieder den selben Stamm wie schon mal erwähnt.

@All
Nur um noch ein wenig Ausgleich zu schaffen. Auf der spirituellen Seite regen mich diese möchtegerngurus genau so auf due für all die Empfindungen der Menschen schon eine passende Erklärung haben die meist gar nicht auf den Betroffenen eingehen sondern "Abhandeln". Dann kommen dann die Sprüche wie alles ist eins und mach Dir keine Sorgen oder das ist das Resonanzgesetz Du brauchst nur anderst zu denke usw usf.

Wir leben bald in einer Welt in der die Menschen sich gar nicht mehr mit ihren Empfindungen auseinandersetzen wollen sondern sie so schnell wie möglichst "Be-oderAb-gehandelt" haben wollen. Frei nach dem Motto,"der Nächste bitte."


@perttivalkonen
Und was ändert das, die Öffentlichkeit, also das total aller Menschen und da jeder Einzelne denkt sich sowieso was er will egal was der Betroffene meint müsse die Öffentlichkeit wahr haben. Um was gehts also, um den Schutz der Öffentlichkeit? Soll man sich nun bei Skeptikern bedanken das sie die Öffentlichkeit davor schützen das sie jemandem sagen er habe kein Anspruch darauf wie die Öffentlichkeit sein Erlebnis wahrnimmt? Oh danke ;)

Es gibt auch andere Fragen ausser solche die stehtig darauf abzielen die Geschichte als Lüge zu entlarven.
zB wie der Mensch es erlebt hat, mit was für Gefühlen mit was für Eindrücken er bei und nach dem Erlebten war. Ob er es seinen Mitmenschen erzählt hat und und ubd.

Wie schon mal erwähnt befasst sich Naturwissenschaft nicht mit Subjektivitä, nein sie will sie sogar wenn möglich nicht drin haben weil sie in einem objektiven Ergebnis auch Fehler miteinbringen kann. Dazu nochmals Wiki:
Subjektivität (lateinisch für Unterworfenheit) ist in der europäischen Philosophie diejenige Eigenschaft, die ein Subjekt von einem Gegenstand unterscheidet. Wie diese Eigenschaft genauer zu fassen ist, ist in Philosophie und Wissenschaft seit Beginn der Antike umstritten.

Im abgeleiteten Sinne steht Subjektivität auch für dasjenige Verhältnis eines Subjekts zu seiner Umwelt, das nicht objektiv ist. In diesem Sinne wird Subjektivität in den Naturwissenschaften zumeist als Fehlerquelle angesehen und zu vermeiden versucht. In den Sozialwissenschaften und der Psychologie ist der Erkenntniswert subjektiver und subjektorientierter Qualitativer Forschungsmethoden dagegen weitgehend anerkannt.
Wir sind hier in einem Forum mit Menschen, sprich ganz vielen Subjekten und nicht in einem Labor.

Und für das Subjekt an und für sich ist ein anderes Subjekt das grösste Mysterium, den ein anderes Subjekt ist weder Objekt noch Subjekt, den Subjekt ist man ja selbst. Wenn man alles in Onjekte einteilt ist das kein Problem, den ich bin aus Atomen wie die Wand vor mir und diese Atome sind die selben Atomr wie am Rand des Universums. Ein Subjekt hat aber eine variable Absicht und das Unterscheidet es gewaltig von einem Objekt das keine variable Absicht hat.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 14:46
@nooom
Wenn Du es partout falsch verstehen willst, um Deine Vorurteile weiterhin pflegen zu können, es gehe mir um Lügenentlarven usw., bitte.
Tschüß.
Hier ein aufgefrischtes
plonk
Pertti


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 14:56
@nooom
nooom schrieb:machst Dus Dir nicht einfach das Du andere Leute die Frage stellst ob sies sich nicht zu einfach machen?
Nein, ich bleibe sozusagen "am Mann" und in der Diskussion während der Durchwinker schon längst wieder andere Dinge tut.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 15:05
@perttivalkonen
Was für eine Unterstellung Dir gehe es um Lügen zu entlaven? Du hast mein Zitat vergessen um das auch zu unterlegen. Wenn ich sage es gibt auch andere Fragen die nicht darauf abziehlen eine Geschichte als Lüge zu entlarven habe ich noch lange nicht gesagt Du stellst nur Fragen die Lügen entlarven sollen oder es gehe Dir dabei um das. Du fragst mich was für Fragen man stellen soll und ich geb Dir darauf eine Antwort. Aber bestimmt nicht das Du dann so ein Dünnpfiff daraus kreierst was ich Dir unterstellt haben soll.



@emanon
Du bist der Beste, das Skeptikervorbild, das mass der Dinge, die Logik in Person und vertreter der ganz grossen Wahrheit und Realität. Ich hoff es quillt Dir jetzt schon aus den Ohren raus.
Skeptiker aus aller Welt schaut Euch den emanon an, seinen Verlauf seiner Beiträge, so könnt ihr alle lernen wie man sich erhabenheitsgefühle schenkt und seine komplexe überwindet nicht überall recht behalten zu können.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 15:13
@nooom
Du versuchst es in deiner Hilflosigkeit mit einer Hyperbel.
So dilettantisch vorgetragen verkehrt sich die Wirkung allerdings ins Gegenteil. :D


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Büchse der Pandora43 Beiträge
Anzeigen ausblenden