Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 08:09
Tja, die alte Leier ;)

Ich habs mal die letzte Seite gelesen und die Disskusion ist so alt wie Allmy und war schon da als ich kam und als ich, schreib technisch, inaktiver wurde.

Wir stehen immer vor folgendem Problem:
Eine Person erzählt sie habe xyz erlebt. Nun fragt Person B nach irgendwelchen Beweisen. Die gibt es dann nicht.

Oder bei wiederkehrenden Phänomenen. Da wird dann immer die Kamera vergessen, oder das Gerät geht nicht und und und . . .

Das hat also erst mal nichts mit glauben zu tun, sondern viel mehr mit Aussortieren. Wenn ich erzähle, das jeden Abend ich schritte in der Wohnung höre. Und Türen auf und zu gehen, dann kann ich das ja Filmen. Jedes Handy kann das (Wobei das natürlich anfechtbar ist) aber man hätte erst mal was zu Hand. Aber selbst das passiert nie.

Ich habe glaube ich. maximal, 2 oder 3 Thread erlebt, wo wirklich Material gesendet wurde. Und am Ende konnten gerade die immer aufgeklärt werden.

Also, sind die Skeptiker das Problem? Nein, es sind zum Glück welche da, die nicht alles Abnicken und auch Interesse daran haben anderen zu Helfen. Wenn ich lesen, das wer jeden Tag Gestallten sieht, welche ihn verfolgen und das Leben anfängt den Bach runter zu gehen, dann muss der zum Psychater. Daher ist das eine Angebrachte Antwort. (Aber bitte keine Fernanalysen der Personen)

Die "Gläubigen" sind doch auch unter sich uneinig. Jeder hat seine Theorie oder seinen Guru der alles weiß. Da gibt es unter sich schon keine Einigung, daher kommt es auch so vor, als gäbe es mehr Skeptiker als Gläubige.

So, gleiche Lied wie schon seit Jahren :) Bald ist Halloween und ich freu mic hda schon drauf


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 08:44
@der-Ferengi
Warum würdest Du Dich darüberaufregen, das
das Bild untersucht wird? Aber das wird auch
nicht der Grund Deines Aufregens sein, sondern
eher, das die Manipulation entdeckt wird und
das Kartenhaus zusammenbricht.
Das ist sehr unlogisch was du schreibst! Du bist davon überzeugt, dass falls ich ein Bild mit einer geisterhaften Erscheinung poste, nur ein Fake sein kann? Weil ich mich darüber aufregen würde, wenn man mir " vorwirft " zu lügen? Ah, ok... Ich habe kein Interesse mich über ein gefälschtes Bild zu profilieren. Aber deine Kenntnis über mein Verhalten, mag dir gegönnt sein.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 08:52
@munZouR
munZouR schrieb:Du regst Dich seit zig Seiten über Leute wie mich auf!
Was für ein Unsinn. Ich reg mich auf über Argumentationsverhalten, nicht über Standpunkte odgl. Schlechtes Argumentationsverhalten ist, wenn mehr behauptet wird, als belegt werden kann. Wenn die Darlegungen des Gesprächsgegenübers einfach übergangen werden. Wenn man mit argumenta ad hominem daherkommt. Wenn man an andere nen anderen Maßstab anlegt als an sich selbst. Wenn man User nach Standpunkt-Kategorien behandelt, mit Vorurteilen behaftet, sie in Sippenhaft nimmt. Solche Sachen regen mich auf. Und auf solche Sachen reagier ich regelmäßig. Sobald diese Sachen nicht passieren, kann ich mit der selben Person plötzlich völlig normal - und im nächsten Moment kanns passieren, daß ich schon wieder grantig werd, weils wieder passiert. So kanns mir tatsächlich mal passieren, daß mir einer sagt, er liebt mich, und nen Wortwechsel später könnt derselbe denken, ich find ihn abstoßend. Nur mal so als rein hypothetisches Beispiel.
munZouR schrieb:Ganz Klar- wer die letzten Seiten liest, sieht wessen Geistes Kind du bist!
Sowas ähnliches mußte ich heut morgen auch schon via PN lesen. Nur mit irgendwie anderem Vorzeichen. Schon komisch, die Sache mit der Wahrnehmung...

Pertti


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 08:58
@LordIronfist

"Ich habs mal die letzte Seite gelesen und die Disskusion ist so alt wie Allmy und war schon da als ich kam und als ich, schreib technisch, inaktiver wurde.

Wir stehen immer vor folgendem Problem:
Eine Person erzählt sie habe xyz erlebt. Nun fragt Person B nach irgendwelchen Beweisen. Die gibt es dann nicht. "

Bis hier her war's noch objektiv und sachlich. Der Rest der dann noch kam, war nur DEINE Interpretation der Sachsache.

Ich hätte dir auch zwei drei Geschichten, die ich nicht beweisen kann und die sowas wie du niemals für wahr empfinden könnte. Sowas ist ja nichts Neues und wenn du den Ersten Post in diesem Thread gelesen hättest, hättest du eigentlich gewusst, dass du dir dieses Posting hättest sparen können. Genau wie die Gläubiger angeblich immer das gleiche Lied zwitschern, tust du es ja jetzt auch grad wieder. Lächerlich einfach, so ein Kommentar und lässt tief in deinen IQ blicken nebenbei.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:03
LordIronfist schrieb:Das hat also erst mal nichts mit glauben zu tun, sondern viel mehr mit Aussortieren. Wenn ich erzähle, das jeden Abend ich schritte in der Wohnung höre. Und Türen auf und zu gehen, dann kann ich das ja Filmen. Jedes Handy kann das (Wobei das natürlich anfechtbar ist) aber man hätte erst mal was zu Hand. Aber selbst das passiert nie.
Genau das ist das, was mir auch bitter aufstößt !
Sobald man einen visuellen Beleg möchte, kommt immer die gleiche Ausrede, es würde eh als
Fake abgestempelt......
Was natürlich nicht stimmt !
Wenn jemand wiederholt und öfter paranormale Dinge erlebt, öfter mal ein Geist auf ein "Hallo"
vorbei kommt, oder jemand einen Dämonen heraufbeschwören kann, kann man doch zumindest
mal versuchen das aufzunehmen !
Aber nichts kommt, gar nichts.....

Wenn mir das passieren würde, würde ich Zeugen einladen, zig Kameras aufstellen,
von mir aus noch einen unabhängigen Notar beauftragen, sich das Spektakel anzusehen.....
Ich würde meine paranormalen Fähigkeiten auch unter wissenschaftlicher Beobachtung versuchen
vorzuführen.......
Aber was passiert seitens der Begabten ?
Nix !


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:05
munZouR schrieb:
"Ganz Klar- wer die letzten Seiten liest, sieht wessen Geistes Kind du bist! "



Stimmt, das sehe ich sogar ich. Die Frage ist nur, was daran jetzt negativ sein soll? Oder wolltest du damit etwa gar nichts negatives sugerieren?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:17
@Desmocorse

Also es gab so ne Situation wo bei mir irgend sowas wie ein Geist auf ein Hallo vorbei kam, und ich hätte zwar theoretisch filmen können, wie meine Katze plötzlich wie vom Blitz getroffen und wie gebannt zum tiefschwarzen Fenster rausguckt, wo man absolut nichts sieht als tiefschwarze Nacht, die Nackenhaare sträubt, Angst kriegt und sich dann irgendwo fluchtartig verstecken ging.

Aber sei mal ehrlich, wäre das für dich ein Beweis gewesen, wenn ich die Reaktion der Katze gefilmt hätte? Denn mehr als das habe ich auch mit meinen eigenen Augen nicht gesehen.
Und doch war anhand der Situation ziemlich klar, dass das ein Geistwesen gewesen sein muss, wenn ich dir die ganze Geschicke erzählen würde.

Aber eben, nur den Gläubigen wäre es klar, du würdest auch dann noch verzweifelt nach irgend welchen Ausflüchten suchen und wärst gar nicht fähig zuzugeben, dass du dich womöglich geirrt haben könntest.
Selektive Wahrnehmung nennt man sowas und kommt auch oft unter Psychotikern vor.

Die selektive Wahrnehmung kann eben leider Gottes in beide Richtungen stattfinden.

Zugunsten oder zu Ungunsten des vermeintlichen "Psychotischen"


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:24
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Dann ist das lediglich eine subjektive Aussage, ohne jede allgemeingültige Relevanz.
Ich sehe, Du bist auf dem richtigen Weg. Weiter so! Genau das ist doch das Problem, wenn es Wahrnehmungen gibt, die nur bei einzelnen vorkommen, aber nicht von der Allgemeinheit geteilt werden / nicht teilbar sind. Hat das Anspruch darauf, allgemein akzeptiert zu werden, als Realität gelten zu können? Zumindest doch nicht für die, die dem widersprechen, nicht wahr?
perttivalkonen schrieb:
Intersubjektiv wahrnehmbar.

Was soll das denn jetzt? :D Jede Wahrnehmung ist ihrem Wesen nach rein subjektiv, nur ein Sachverhalt kann objektiv sein.
Du hattest doch gesagt, damit Wissenschaft etwas erforscht, müsse es "irgendwie wahrnehmbar" sein. Erfüllt Deine Intersubjektivität den Tatbestand etwa nicht?
Unklar formuliert. Es hätte "es muß intersubjektiv wahrnehmbar sein" heißen müssen.

Hier nochmal der ganze Zusammenhang:

P: "Wissenschaft befaßt sich mit Dingen, die in irgendeiner Weise wahrnehmbar sind bzw. sein müßten. Darum geht es gerade. Metaphysik hingegen gehört nicht in die Physik." [Darum untersucht Wissenschaft keine "Phänomene".]
W: "in irgendeiner Weise wahrnehmbar sind Phänomene ja, sonst könnten sie nicht beschrieben werden."
P.: "Intersubjektiv wahrnehmbar" [sollten sie schon sein. Sind sie aber nicht.]

Ich hoffe, jetzt habe ich mich verständlicher ausgedrückt.
Wolfshaag schrieb:Informiere Dich bitte, bevor Du völligen Blödsinn postes. :D Es gibt zig wissenschaftliche Abhandlungen auch in den Religionswissenschaften zum "Gottesbeweis". Und erst recht in der Philosophie. Und da befasst man sich absolut mit "Gott", als "Ding an sich".
Auch da ist Gott nicht als Ding an sich betrachtet, sondern nur der Gottesbeweis ist das Ding an sich, das untersuchte Objekt. Und Religionswissenschaft untersucht die Gottesbeweise nicht mal auf ihre Gültigkeit, das ist das Geschäft der Philosophie. Um mit Worten eines ungenannten Users zu sprechen: "Informiere Dich bitte, bevor Du völligen Blödsinn postes."
Wolfshaag schrieb:Ich bitte Dich, versuch es doch nicht mit so billigen Rhetoriken.
Der ist gut - wenn ich das direkt darauf Folgende von Dir lese:
Wolfshaag schrieb:Du stellst fest...ja was denn eigentlich, dass nur Du recht hast? Bis jetzt musste ich mich nicht mal anstrengen, um Deine Argumentation, als nicht stichhaltig zu entlarven. Allerdings scheint bezüglich des untauglichen Argumentationsaufbaues, tatsächlich eine Verbindung zwischen Dir und FrankD zu bestehen, wie von @schmitz behauptet. :D
Worthülse an Worthülse, ein Adhominem jagt das nächste.

Andererseits ist es schlicht ein Konstatieren und keine billige Rhetorik, wenn ich sage, daß Du eine konkrete Sache nicht zu wissen scheinst. Wie hättest Du sonst von falsch verstandener Wissenschaft ausgehen können? Und selbst anschließend noch die religionswissenschaftlichen "Beispiele" nachschieben können? Das zeigt es doch, daß Du etwas nicht verstanden zu haben scheinst. Hier nochmal die history:

P: "Ich möchte durchaus nen Beleg, um eben diese Behauptung prüfen zu können."
W: "Ist das dann nicht falsch verstandene Wissenschaft? Ich meine, wenn es zu etwas keinen Beleg gibt, weil es nicht, oder nicht ausreichend erforscht ist, kann man doch nicht pauschal sagen, dass es etwas nicht gibt."
P: "Wissenschaft sagt z.B. nicht, daß es Gott nicht gibt, Wissenschaft läßt die Frage nach Gott einfach außen vor, unbehandelt. Du scheinst das nicht zu wissen."

Pertti


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:25
@Gläubiger_777
Ne, sowas würde ich natürlich nicht akzeptieren !
Es muss schon für alle sichtber sein, nicht nur für den "Seher"
Sonst kann ja jeder, was weiß ich, Behaupten....


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:29
@Desmocorse

Ja eben, dann gibst du ja quasi zu, dass es gar keine Beweise geben kann, die dich überzeugen würden. Denn dass die Katze plötzlich grundlos Angst bekommt könnten dann ja theoretisch ALLE sehen, wenn ich das damals gefilmt hätte.

Dasselbe ist es bei den UFO's. Ich bin überzeugt, einem waschechten Skeptiker könnte ein UFO auf seinem Hausdach landen, ohne dass er dann akzeptieren würde, dass es UFO's gibt.
Dann würde er sich dann wahrscheinlich einweisen lassen und würde behaupten, er hätte was mit den Augen, oder was weiss ich ;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:35
Ich will damit nur sagen, der Mensch glaubt nicht selten einfach nur das, was er auch glauben WILL! Und das ist bei Skeptikern genau so verbreitet, wie bei den Gläubigern.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:48
Gläubiger_777 schrieb:Ja eben, dann gibst du ja quasi zu, dass es gar keine Beweise geben kann, die dich überzeugen würden
Doch natürlich !
Aber keine, imaginären........
Gläubiger_777 schrieb:Denn dass die Katze plötzlich grundlos Angst bekommt könnten dann ja theoretisch ALLE sehen, wenn ich das damals gefilmt hätte.
Ich habe selber 2 Katzen, die das hin und wieder tun.....
Wie kommt man darauf, dass da ein Geist für verantwortlich ist ? :D
Das ist doch ein total abstruses Denken.......
Gläubiger_777 schrieb:Dasselbe ist es bei den UFO's. Ich bin überzeugt, einem waschechten Skeptiker könnte ein UFO auf seinem Hausdach landen, ohne dass er dann akzeptieren würde, dass es UFO's gibt.
Also wenn ich mal morgens aufstehe, und sehe wie "Will Smith", ein riesen Mutterschiff am Himmel,
weiß ich, sie sind hier......
Bei Chinalaternen, RC/LED-Copter, Drachen, Ballone, Zeppeline, Vogelschwärme, YouDumm-Fakes,
Weltraumschrott, herkömmlichen Flugzeuge, Eiskristallen, Wetteranomalien, ect,ect, ist das natürlich
nicht der Fall !


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:51
Es bleibt wohl dabei, der TE hat absolut unrecht mit seiner Wahrnehmung und es ist im Allmystery nicht gangbar das ein Thema einfach mal hingenommen oder sogar ignoriert werden kann wenn es einem selbst als unseriös erscheint. Das Problem ist auch nicht das mal eine skeptische Äusserung dazu fällt sondern das Skeptiker den Thread in Scharen befallen um sich daran zu ergötzen eine nicht belegbare Geschichte zu zerreden bis allen anderen die Lust vergangen ist ihre Erklärungsmodelle dazu äussern da man sich ja auch nicht vor einen fahrenden Zug schmeisst.

Weil all die Weltansichten der Gläubigen ja eh nicht beweisbar und somit hirnrissig sind.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:59
@nooom
Dein Gejammer füllt ja hier schon diverse Seiten daher will ich dir mal einen Tipp geben.
Es gibt hier im Forum die Möglichkeit eine Gruppendiskussion zu eröffnen, zu der du als Ersteller die Möglichkeit hast nur die einzuladen die dir und deinen Befindlichkeiten gerecht werden können.

Stellt man eine Diskussion in den öffentlichen Teil des Forums sollte man mit abweichenden Meinungen leben können und sich auch nicht über die Anzahl oder die User beschweren, soweit sie sich an die Regeln des Forums halten.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 09:59
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Lässt euch dieses thema kein ruhe?
Kommt dies durchs denken oder durchs fühlen..? Oder weil man nicht gut schlafen kann weil bald vollmond ist
Ach was, das war einfach geil, surreales Kino frei Haus. Plötzlich diese Liebesbekundungen, und ehe man sichs versieht, voll das "Hab Migräne". PMS vom feinsten! Ich bin echt auf meine Kosten gekommen, was Amüsement betrifft. - Was übrigens nichts daran ändert, daß es zugleich auch ernsthafte Diskussion für mich war. Hab quasi nur nen satten Bonus hinzubekommen.

Jemand anderes hatte ja ebenfalls verbal die Popcorns ausgepackt, ging also mehreren so.

Pertti


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:20
Desmocorse schrieb:Wenn mir das passieren würde, würde ich Zeugen einladen, zig Kameras aufstellen,
von mir aus noch einen unabhängigen Notar beauftragen, sich das Spektakel anzusehen.....
Ich würde meine paranormalen Fähigkeiten auch unter wissenschaftlicher Beobachtung versuchen
vorzuführen.......
Aber was passiert seitens der Begabten ?
Nix !
Ja und das wiederholt sich Millionen mal und immer ist es wieder die gleiche Leier. Mal sehen ob ihr in diesem Leben noch darauf kommt, warum das so ist, außer zu glauben diese Menschen sind alle Idioten, Fakes oder krank oder ihr Gehirn verrückt spielt.
Ich persönlich finde, dass viele Skeptiker viel zu einseitig skeptisch sind. in manchen Dingen sind sie skeptisch und in anderen Dingen sind sie so gläubig wie die Gläubiger. Nämlich aufgrund des oben genannten Arguments diese Schlussfolgerung zu ziehen, so dass die meisten Threads darin enden, dass die TE genervt verschwinden. Anstatt mal zu überlgen, was es noch für Alternativen gibt.

Die Kameras bringen nix, weil Geister nicht auf Kameras aufgenommen werden, da könnt ihr auch xmal das Argument bringen, dass Kameras das aufzeichnen sollten, wenn es real wäre, es funktioniert nicht nach den heutigen technischen Standards.
Es würde nur funktionieren, wenn Geister mit der physischen Ebene interagieren, solche Momente, die urplötzlich immer kommen, würden aber genauso als Fakes angesehen werden, da man ja sonst nichts sieht, außer dass sich Gegenstände bewegen.
"Ghosthunter" haben dann ja noch andere Messgeräte, die auch was aufnehmen können des öfteren. Aber wer sind dann die ersten die laut schreien, dass das alles Käse ist? Die Skeptiker. ;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:21
@Gläubiger_777
Gläubiger_777 schrieb:Dasselbe ist es bei den UFO's. Ich bin überzeugt, einem waschechten Skeptiker könnte ein UFO auf seinem Hausdach landen, ohne dass er dann akzeptieren würde, dass es UFO's gibt.
In der Tat. Ein Ufo hab ich auch schon gesehen, Juni 2005 wars glaub ich (könnt ich nachrecherchieren). Aber was nützt es mir, ich weiß ja nicht, was es war, eben "U"fo. Daß es "U"fos gibt, wußt ich schon vorher. Daß es Ufos gibt im Sinne von nichtirdischen künstlichen Objekten, das weiß ich bis heute nicht, trotz jenes "U"fos.

Auch mein Geistererlebnis war eines, das zu filmen nicht möglich war. Ich hab ja selber nichts gesehen, nur ne Hand auf meiner Schulter gespürt, die "jemand" von hinten freundlich draufgelegt hatte. Kann man nicht verifizieren. Auch ein Desmocorse nicht. Deswegen zu sagen, er würde alles ablehnen, nur weil er ne ins Nichts starrende Katze als Beleg ablehnen, ist dann doch zu überzogen. Wie wäre es mit Poltergeisterlebnissen? Wenn sich Sachen bewegen, dann bewegen sich immerhin schon mal Sachen. Kann man filmen und kommt geiler als ne starrende Katze.

Pertti


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:22
@Desmocorse
"Ich habe selber 2 Katzen, die das hin und wieder tun....."

Echt? was machst du denn mit denen für seltsame Dinge?
Meine Katze war zum Glück psychisch gesund und hat das in ihrem ganzen Leben auch nur
ein einziges Mal getan. :P

@Zyklotrop

Naja, wenn ich einen Thread eröffne, möchte ich doch die maximale Anzahl an Lesern erreichen, damit ich mein Wissen mit möglichst vielen teilen kann. Da nützt mir dieses Gruppenangebot natürlich wenig. Das wäre ja dasselbe, als wollte ich das Evanglium nur unter Christen verbreiten :D
Sowas wäre dann ja quasi verschwendete Arbeit, oder nicht? ^^


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:28
perttivalkonen schrieb:Auch mein Geistererlebnis war eines, das zu filmen nicht möglich war. Ich hab ja selber nichts gesehen, nur ne Hand auf meiner Schulter gespürt, die "jemand" von hinten freundlich draufgelegt hatte. Kann man nicht verifizieren. Auch ein Desmocorse nicht.
In diesem Fall würde dir nun ein Skeptiker sagen, dass du einer Halluzination unterworfen warst, weil das Gehirn mal wieder nen kleinen Aussetzer hatte. Und stellt dich das zufrieden, wenn das so selten passiert? ;)


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:29
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb: Ich sehe, Du bist auf dem richtigen Weg. Weiter so!
Danke, dass weiß ich bereits, es ist in 99,9 % der Fälle so. ;)
perttivalkonen schrieb: Unklar formuliert. Es hätte "es muß intersubjektiv wahrnehmbar sein" heißen müssen.

Hier nochmal der ganze Zusammenhang:

P: "Wissenschaft befaßt sich mit Dingen, die in irgendeiner Weise wahrnehmbar sind bzw. sein müßten. Darum geht es gerade. Metaphysik hingegen gehört nicht in die Physik." [Darum untersucht Wissenschaft keine "Phänomene".]
W: "in irgendeiner Weise wahrnehmbar sind Phänomene ja, sonst könnten sie nicht beschrieben werden."
P.: "Intersubjektiv wahrnehmbar" [sollten sie schon sein. Sind sie aber nicht.]

Ich hoffe, jetzt habe ich mich verständlicher ausgedrückt.
Hierzu sei erst einmal angemerkt, dass meine Posts kein Satzbau-Lego für Dich sind, wo Du irgendwas aushalb des tatsächlichen Kontextes so einfügst, bis Du nicht mehr offensichtlich widerlegt bist, sondern so tust, als hätte ich Dich nur missverstanden.
Fakt ist also, Du lehnst jedwedes Phänomen ab und behauptest, es sei deswegen abzulehnen, weil es nicht intersubjektiv wahrnehmbar sei.
Was aber immer noch falsch ist, da sowohl die "Hessdalen-Lights", als auch das "Poltergeist"-Phänomen von seriösen Wissenschaftlern untersucht wurden und werden, bislang jedoch ohne unstrittiges Ergebnis.
Ergo greift Deine Argumentation zum wiederholten Male nicht.
perttivalkonen schrieb: Auch da ist Gott nicht als Ding an sich betrachtet, sondern nur der Gottesbeweis ist das Ding an sich, das untersuchte Objekt. Und Religionswissenschaft untersucht die Gottesbeweise nicht mal auf ihre Gültigkeit, das ist das Geschäft der Philosophie. Um mit Worten eines ungenannten Users zu sprechen: "Informiere Dich bitte, bevor Du völligen Blödsinn postes."
Erst Dein Satzbau-Lego, was schon frech ist, aber nun wird es dreist. Ich schrieb:
Wolfshaag schrieb: Informiere Dich bitte, bevor Du völligen Blödsinn postes. :D Es gibt zig wissenschaftliche Abhandlungen auch in den Religionswissenschaften zum "Gottesbeweis". Und erst recht in der Philosophie. Und da befasst man sich absolut mit "Gott", als "Ding an sich".
Und da willst DU mich widerlegen, wo man der Frage nach Gott nachgeht, mit meiner eignen Argumentation? Geht es noch? :D

Ich denke, an der Stelle hast Du Dich als Diskussionspartner unmöglich gemacht und es sei nur noch kurz angemerkt, zu Deinem "ad hominem"-Vorwurf, so wie man in einen Wald herein ruft, so schallt es heraus.
Den Rest habe ich mir dann gespart zu lesen, aus oben genannten Grund.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:32
@Dawnclaud
"
In diesem Fall würde dir nun ein Skeptiker sagen, dass du einer Halluzination unterworfen warst, weil das Gehirn mal wieder nen kleinen Aussetzer hatte. "

Tja, und genau an diesem Punkt ist der Skeptiker dann kein Skeptiker mehr, sondern nur noch ein beleidigender kleiner Ignorant der nur mit Unterstellungen argumentieren kann ;) Und ich dachte immer, dass in diesem Forum keine Beleidigungen erlaubt wären ???!


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:33
Gläubiger_777 schrieb:Das wäre ja dasselbe, als wollte ich das Evanglium nur unter Christen verbreiten :D
Sowas wäre dann ja quasi verschwendete Arbeit, oder nicht? ^^
und ich dachte immer die leute eröffnen threads und unterbreiten uns ihre erlebnisse um rat zu bekommen und nicht um uns zu bekehren.
Gläubiger_777 schrieb:Tja, und genau an diesem Punkt ist der Skeptiker dann kein Skeptiker mehr, sondern nur noch ein beleidigender kleiner Ignorant.
psychisch krank zu sein, oder "geistige aussetzer" zu haben ist nichts für das man sich schämen müsste, es kann jeden zu jeder zeit treffen.
in dem sinne ist es für mich auch keine beleidigung eventuelle erfahrungen einer halluzination oder einem geistigen aussetzer zu zuordnen.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:34
Dawnclaude schrieb:Ich persönlich finde, dass viele Skeptiker viel zu einseitig skeptisch sind.
Oh, dass ist ja mal ganz was neues ! :D
Dawnclaude schrieb:Die Kameras bringen nix, weil Geister nicht auf Kameras aufgenommen werden, da könnt ihr auch xmal das Argument bringen, dass Kameras das aufzeichnen sollten, wenn es real wäre, es funktioniert nicht nach den heutigen technischen Standards.
Dann behaupte ich einfach, dass Elvis in meinem Keller lebt !
Ich kann ihn sehen, aber kein anderer......
Aufzeichnen kann man ihn auch nicht, die Kamera nimmt nichts auf !
Aber ihr müsst mir glauben, dass das stimmt......


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:37
@mrhanky: Tja, der Mensch lernt bekanntlich nie aus ;) Jetzt bist du wieder ein bisschen klüger geworden ^^


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 10:38
@Gläubiger_777
du bist ja ein richtiges schätzchen.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden