weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

17.10.2013 um 22:34
Dawnclaude schrieb:Ich bin kein "Geisterseher" im klassischen Sinne, da gibts hier andere im Forum, die das können.
Mein Gott, in was für einen, "Wahnsinn", bin ich hier reingestolpert.... :D
Dawnclaude schrieb:Aber ich sah, wie das sog. "Feinstoffliche" Aussieht.
Alle Achtung !
Daumen hoch.... :D
Dawnclaude schrieb:Wie Energien Formen und dann auch ganze Gesichter darstellen können.
Ja gut, dass ist natürlich schon ganz großes Kino !
Dawnclaude schrieb: Ich hab z.b. ne art Echse vor dem Gesicht einer Frau sehen können, was mir dann auch Angst gemacht hatte ^^.
Ich wäre Amok gelaufen..... :D
Dawnclaude schrieb: Wie das aussieht naja. Ich würde sagen wie eine Art Hologramm. Energetisch, nicht "fleischlich"
Wenn ich jetzt die Augen zumache, kann ich es mir regelrecht vorstellen.....


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 00:34
@perttivalkonen
Du sprachst nicht von Konsequenzen, sondern von Motiven des Belegerfragens. Und hast damit dem Belegerfrager was unterstellt. Und da ich, der ich immer wieder mal nach Belegen frage, weiß, was meine Motive dazu sind, weiß ich auch, daß Du mit diesem Pauschalurteil falsch liegst, es also Dein Vorurteil sein muß.
Wo hab ich das getan?
Deine Motive sind gelinde gesagt irrelevant, die Methode als solche kann durch ihr begrenztes Spektrum nur nen Bruchteil abdecken. Darauf hatten wir uns ja schon einigen können, und hier kommen Indizien ins Spiel:
Ein Indizienbeweis in einem Gerichtsverfahren liegt vor, wenn von dem Vorliegen einer oder mehrerer Tatsachen (Indiztatsachen) auf die eigentlich zu beweisende Haupttatsache logisch geschlossen werden kann.[1] Die Indiztatsachen müssen im Prozess voll bewiesen sein, also zur Überzeugung des Gerichts feststehen. Zum Beweis dienen alle herkömmlichen Beweismittel.

Im Zivilprozess trägt derjenige die Beweislast für die Indiztatsachen, der auch die Haupttatsache zu beweisen hat.

Beispiel: Es soll bewiesen werden, dass eine plötzlich defekte Bremsanlage einen Unfall verursacht hat. Die Bremsanlage wurde jedoch bei dem Unfall zerstört. Die Begutachtung scheidet also als Beweismittel aus. Indizien für den Defekt können jedoch sein, dass sich der Unfall in einer Situation ereignete, die nicht auf ein menschliches Versagen hindeutet, und dass die Aufprallgeschwindigkeit eine mangelnde Bremswirkung nahelegt. Ein Indiz für die Plötzlichkeit des Defekts wäre dagegen das einwandfreie Funktionieren der Bremse kurz vor dem Unfall.
Wikipedia: Indizienbeweis

Deine Liebesbekundungen, und die belegbare Veränderungen meiner Körperchemie in Deiner Gegenwart, sind zwar kein direkter Beleg für unsere auf Gegenseitigkeit beruhende Liebe, aber als starke Indizien beweiskräftig genug, findest Du nich auch?

@ackey
ackey schrieb:Der Skeptizismus ist nicht auf eine Aussage darüber festgelegt, ob es etwas an sich Wahres gibt; er macht nur Aussagen über die Möglichkeit einer gesicherten Erkenntnis des Wahren unter der hypothetischen Voraussetzung, dass es existiert. Skeptiker stellen keine eigenen (objektsprachlichen) Behauptungen über wirkliche Sachverhalte auf, für die sie einen Wahrheitsbeweis antreten müssten, sondern nur metasprachliche Behauptungen über Aussagen ihrer Gegner.
Wikipedia: Skeptizismus
Nur metasprachliche Behauptungen über Aussagen ihrer Gegner? Wann wurde der Artikel denn wieder geändert? Naja, trotzdem danke. Schätze den werden wir noch öfter verlinken müssen... ;)

...

Gute Neuigkeiten, "Psi-Kräfte" sind wissenschaftlich bewiesen:
Forscher streiten über Wahrsagerei

Ein US-Psychologe will mit seiner Studie übersinnliche Fähigkeiten beweisen und sie in einem bekannten Journal veröffentlichen .
http://www.welt.de/print/die_welt/wissen/article12080853/Forscher-streiten-ueber-Wahrsagerei.html
Hier ein Auszug aus besagter Studie:
Precognitive Approach and Avoidance
The presentiment studies provide evidence that our physiology can anticipate unpredictable
erotic or negative stimuli before they occur. Such anticipation would be evolutionarily
advantageous for reproduction and survival if the organism could act instrumentally to approach
erotic stimuli and avoid negative stimuli. The two experiments in this section were designed to
test whether individuals can do so.
http://dbem.ws/FeelingFuture.pdf

Is das jetzt Beweis genug?
Sonst noch Wünsche die Damen und Herren methodische Zweifler? :D


melden
Tettenbura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 01:10
Moin!

@der-Ferengi
Das würde ich gerne mal sehen,wenn möglich ...
ich hatte das schonmal angeregt,in der Hoffnung,das hier jemand soetwas Vermag ...
ausser,es ebend durch das -ledigliche- ,gemeinsamme visuelle Betrachten zu analüsieren.
Warum würdest Du Dich darüberaufregen, das
das Bild untersucht wird? Aber das wird auch
nicht der Grund Deines Aufregens sein, sondern
eher, das die Manipulation entdeckt wird und
das Kartenhaus zusammenbricht.
Denn ebenso einfach, wie heute ein Bild zu ma-
nipulieren ist, ist es auch, es daraufhin zu unter-
suchen.
... gilt das auch für Digitale Bilder oder Videos ?

ich würde soeine Bild für Bild Analüse gerne mal sehen
und die eindeutige Beweisführung bei einer Spurenrückverfolgung
zb.eines Taktcods,um jede erdenkliche veränderung aufgeschlüsselt zu sehen.

Braucht man dafür die Originalaufnahmen und das Aufnahmegerät oder geht das auch so ?

@Gläubiger_777
Ich bin überzeugt, einem waschechten Skeptiker könnte ein UFO auf seinem Hausdach landen, ohne dass er dann akzeptieren würde, dass es UFO's gibt.
Dann würde er sich dann wahrscheinlich einweisen lassen und würde behaupten, er hätte was mit den Augen, oder was weiss ich ;)
naja ist ja klar ... es ... Kann nicht sein,was nicht sein Darf ! :)

@nooom
eine be-merkenswerte Aussage ... schöne erklärungen :)
Wir sind hier in einem Forum mit Menschen, sprich ganz vielen Subjekten und nicht in einem Labor.
Ein Subjekt hat aber eine variable Absicht und das Unterscheidet es gewaltig von einem Objekt das keine variable Absicht hat.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 01:28
@Tettenbura
Tettenbura schrieb:... gilt das auch für Digitale Bilder oder Videos ?
Nur für diese. Da ja erst digitale Bilder/Videos (oder digitalisierte
Bilder/Videos) am PC untersucht werden können.
Tettenbura schrieb:ich würde soeine Bild für Bild Analüse gerne mal sehen
Leider kann ich Dir diese Möglichkeit hier im Forum nicht bieten.
Tettenbura schrieb:Braucht man dafür die Originalaufnahmen und das Aufnahmegerät oder geht das auch so ?
Selbstverständlich die Originale. Das Aufnahmegerät ist dazu nicht
erforderlich, da sie zum Einen das Ergebnis nicht beeinflussen, aber
auch, weil alle Kameras nach dem gleichen Prinzip arbeiten.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 01:36
@Gläubiger_777
Tettenbura schrieb:Ich bin überzeugt, einem waschechten Skeptiker könnte ein UFO auf seinem Hausdach landen, ohne dass er dann akzeptieren würde, dass es UFO's gibt.
Ich kann nicht verstehen, wie man eine solch verschrobene Vor-
stellung von Menschen wie Du und ich haben kann.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 01:54
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Nur wenn sie einfach lückenhaft ausfallen.
Meine angeführten Links waren, wie ich bereits schon geschrieben habe

1. als Beispiel gedacht

2. sieht die Faktenlage zur Zeit nun mal so aus, dass starke Indizien dafür sprechen, dass sich sogenannte, wie auch immer geartete "paranormale Erscheinungen/Erlebnisse" mit Vorgängen im Gehirn recht gut erklären lassen (was durch verschiedene Studien ja auch bestätigt/belegt werden kann), wohingegen Belege für Behauptungen ála "Geister existieren", "ein vom Körper unabhängiges Bewusstsein (Seele) existiert", "Telepathie ist möglich", etc. immer noch ausständig sind.

Was bedeutet das?

Es bedeutet weder, dass man aufgrund dieser Forschungsergebnisse nun mit 100%tiger Sicherheit davon ausgehen kann, dass "Paranormales" per se nicht existiert, aber auch nicht davon ausgehen kann, DASS es tatsächlich existiert.

Und solange Behauptungen des Paranormalen nicht eindeutig belegt sind, ist es mMn nun mal falsch oder sogar anmaßend, aufgrund von persönlichen sogenannten "paranormalen Erlebnissen/Erfahrungen" von einer Tatsache zu sprechen, weil man grundsätzlich erst von einer Tatsache sprechen kann, wenn die Erkenntnisse dazu soweit als gesichert gelten, sodass sie einem wirklichen, nachweisbaren, überprüfbaren, bestehenden und anerkannten Sachverhalt entsprechen.

Tun sie das nicht, ist es (persönlicher) Glaube, und Punkt.
Dann guck dir mal deine Beispiele genauer an. Dort werden vermutungen angestellt, wie z.b. Nahtoderlebnis XY zu stande kommen könnte, ohne irgendwelche Belege dafür zu haben. Einfach nur theorethische Mutmaßungen.
Die von Dir als "Vermutungen" bezeichneten Sachverhalte basieren auf den Ergebnissen von Untersuchungen/Reizung/Stimulierung bestimmter Gehirnareale, durch die genau solche Erlebnisse induziert werden können, die von den Erlebenden gemeinhin als "paranormal" interpretiert werden, also zB:

Geistererscheinungen, "Astralreisen", "Nahtoderfahrungen", "Begegnungen mit Außerirdischen", spirituelle/mystische/religiöse Erfahrungen, etc.
Und die Belege dafür existieren in Form der Aufzeichnungen über die entsprechende Gehirnaktivität mittels CT oder den Aufzeichnungen, die die Elektroden übermittelten.

WO im Gegensatz dazu sind denn die Belege für DEINE Behauptungen???

Und aufgrund von WAS KONKRET sollte man nun Deine Behauptung, sogenannte "paranormale Erlebnisse/Erscheinungen" existieren in unserer als allgemein akzeptierten und damit anerkannten Realität, ernster nehmen oder als wahrer betrachten, für die es jedoch bis dato NULL ernstzunehmende/unterstützende Indizien/Belege gibt

als die Behauptung "paranormale Erlebnisse/Erscheinungen" haben ihren Ursprung im menschlichen Gehirn, für die es zumindest ernstzunehmende/unterstützende Indizien/Belege gibt

???


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 02:10
Marouge schrieb:wohingegen Belege für Behauptungen ála "Geister existieren", "ein vom Körper unabhängiges Bewusstsein (Seele) existiert", "Telepathie ist möglich", etc. immer noch ausständig sind.
Unterer Teil vom Beitrag:
Beitrag von kurvenkrieger, Seite 61

Dürfte damit als bewiesen durchgehen.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 02:18
@nooom
nooom schrieb:Es als persönlicher Glaube zu bezeichnen finde ich nicht korrekt. Es ist ein persönliches Wissen das keinen Anspruch darauf hat für alle Realität zu sein. Man kann doch niemand sagen Du glaubst das nur, weil das ist korrekterweise auch nicht faktisch nachgewiesen. man glaubt auch nur das der andere das glaubt wenn man schon korrekt bleiben will.
Streng genommen, also im Sinne der Definition von "Glaube" im Gegensatz zu "Wissen" ist es korrekt.

Ich denke aber, ich weiß, was Du meinst oder damit sagen willst.

Und ich hab ja auch vorhin schon geschrieben, dass es (für mich zumindest) ja auch vollkommen ok ist, wenn jemand sein persönliches, inneres, wie auch immer als "Wissen" gefühltes und bezeichnetes oder seinen/ihren persönlichen Glauben bekundet (ich hab wie gesagt ja auch meinen persönlichen Glauben), solange er/sie keinen Anspruch darauf erhebt, dass dies deshalb nun aufgrund der persönlichen Erfahrung - wie "echt" und/oder "realistisch" diese auch immer gewesen sein mag - automatisch und selbstverständlich auch als

- Realität
- DIE Wahrheit (TM)
- Tatsache

gelten muss.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 03:14
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Is das jetzt Beweis genug?
Sonst noch Wünsche die Damen und Herren methodische Zweifler? :D
Was genau beweist diese Studie denn?

Und die Kritikpunkte, die an dieser Studie trotz alledem Zweifel nicht ganz unbegründet lassen, hast Du aber schon auch gelesen, oder?
Hauptkritikpunkt an Bems Studie ist ihr Aufbau. "Es wurde nicht im Vorhinein festgelegt, was man beweisen wollte. Man hat eine Menge Daten gewonnen und dann alles Mögliche errechnet", sagt Hergovich. Damit schließt er sich seinen holländischen Kollegen rund um Eric-Jan Wagenmakers von der Universität Amsterdam an. Sie bemängeln an der Studie die nicht gewissenhafte Verwendung statistischer Verfahren in der Psychologie, insbesondere bei Bem. Wagenmakers kritisiert zudem, dass Bems Ergebnisse statistisch nicht relevant seien, da die Abweichungen von der zu erwartenden 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit in den meisten Fällen nur klein waren.
Kannst Du die angeführten Kritikpunkte denn entkräften?

Und:
Von paranormalen Fähigkeiten spricht Bauer auch nicht.
Darüber hinaus: die Begriffe "Bestätigungstendenz" und "confirmation bias" sagen Dir etwas?

Wikipedia: Bestätigungsfehler


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 06:54
kurvenkrieger schrieb:Dürfte damit als bewiesen durchgehen.
Eine absolut haltlose Behauptung !
Im Februar 2011 veröffentlichte er eine Studie, in der er herausgefunden haben will, dass Menschen Zugriff auf zukünftiges Wissen haben.[2] Die Studie wird in der wissenschaftlichen Öffentlichkeit allerdings kontrovers diskutiert. Ein Forscherteam um den Psychologen Richard Wiseman, das eine Replikation von Bems Studie unternahm, konnte keinen Beleg für dessen These finden.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 07:23
@Marouge
Du bringst einen guten Hinweis: Anspruch

Die Anspruchskette beginnt dort wo ein klares Verlangen vom Gegenüber beginnt.

Wenn jemand eine merkwürdige Geschichte erzählt, so wie er sie erlebt und empfunden hat erhebt er damit noch lange nicht den Anspruch "Du musst das Wissen". ich schreib jetzt extra Wissen weil alles andere wäre philosophischer Tiefflug.

Den es ist absurd zu sagen: Dann beweise es mir damit ich Dir glauben kann.
Auch da, der Anspruch vom dem der die Geschichte erfährt ist nicht es glauben zu sollen/wollen/müssen sondern es zu wissen wollen. Dort beginnt der Anspruch. Ich will es wissen.

Für "ich will es Glauben" bedarf es keines Beweises. Es ist das eigene Problem wenn man nicht Glauben kann und nur wissen will.

es ist aber auch gar kein Problem wenn man nicht Glauben sondern Wissen will. Nur die Verdrehung wird zum Problem weil dann ein Anspruch daraus kreiert wird da wolle jemand einem etwas aufzwingen.

Aber etwas zu Glauben kann einem nicht auferzwungen werden. Man möchte es glauben oder nicht glauben. wenn man etwas nicht Glauben will entscheidet man sich selbst obs einem egal ist oder ob man es wissen will.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 07:41
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:http://dbem.ws/FeelingFuture.pdf

Is das jetzt Beweis genug?
Sonst noch Wünsche die Damen und Herren methodische Zweifler? :D
Bist ein lustiges kleines Kerlchen.
Die von dir verlinkte Studie ist beim peer review durchgefallen, wurde auf Anregung von Bem durch drei Psychologen wiederholt und keinmal konnten die Ergebnisse reproduziert werden.
Die meisten Zeitungen haben die Studie garnicht erst veröffentlichen wollen, bis sich letztendlich Plos one erbarmt hat.
Die Studie belegt Hellsehen etwa so valide wie ein Glückskeksenspruch.
Wenn dir das reicht kannst du natürlich gerne weiterhin damit trötend durch die Lande ziehen.
Vielleicht lässt sich im Nachfassen ja mit Astrologie oder einem Hühnerknochenorakel noch etwas rausreissen. ;)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 08:07
Marouge schrieb:Die von Dir als "Vermutungen" bezeichneten Sachverhalte basieren auf den Ergebnissen von Untersuchungen/Reizung/Stimulierung bestimmter Gehirnareale, durch die genau solche Erlebnisse induziert werden können, die von den Erlebenden gemeinhin als "paranormal" interpretiert werden, also zB:

Geistererscheinungen, "Astralreisen", "Nahtoderfahrungen", "Begegnungen mit Außerirdischen", spirituelle/mystische/religiöse Erfahrungen, etc.
Und die Belege dafür existieren in Form der Aufzeichnungen über die entsprechende Gehirnaktivität mittels CT oder den Aufzeichnungen, die die Elektroden übermittelten.
zeig mir mal bitte einen Link. möglichst auf deutsch, der diese Ding ausführlich belegt.
Dein"wie erklärt man" Nahtoderfahrungen basierte nur auf reine spekulationen, da steht nix davon, was du da beschreibst, ganz zu schweigen von schweren indizien.
Marouge schrieb:Und aufgrund von WAS KONKRET sollte man nun Deine Behauptung, sogenannte "paranormale Erlebnisse/Erscheinungen" existieren in unserer als allgemein akzeptierten und damit anerkannten Realität, ernster nehmen oder als wahrer betrachten, für die es jedoch bis dato NULL ernstzunehmende/unterstützende Indizien/Belege gibt
das können nur die, die die es erleben. Und das was du erlebt hast, ist genau das, was du erleben solltest, damit du genau das denken sollst, was du jetzt denkst. Und dir fällt diese Manpulation gar nicht auf, weil du meinst, du hast jetzt die sog. "Astralebene" durch deine Erfahrungen erlebt oder was sonstige Phänomene angeht, die mit schlafparalyse zu tun haben.
Und es kam dir negativ vor und wurd dir quasi schlecht gemacht.
Letztendlich aber auch völlig egal, wenns dir so gefällt, denn viele Erkenntnisse basieren auf eigene Erfahrung.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 08:15
@Dawnclaude
Fangen wir mal ganz klein an.
Welche sensorischen Möglichkeiten hast du?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 08:23
emanon schrieb:Fangen wir mal ganz klein an.
Welche sensorischen Möglichkeiten hast du?
Ich kann neben den üblichen Möglichkeiten noch Telepathie und Schwingungen wahrnehmen.
Aber Telepathie nur übers Jenseits, nicht über Menschen. Außerdem bekomm ich noch warnungen ab, es kann z.b. sein, dass sich jemand mitten in einem gespräch meldet , mittels einiger Effekte, die schwierig zu beschreiben sind.
Visuelle Dinge meist nur über Astralreisen. (bis auf wenige Ausnahmen)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 08:26
@amsivarier und auch die andere

Ich schalte meist morgens 10 minten das fernsehen an. um mir mein Horoscop anzuhören...
Und ein grinsen brachte es auf mein gesicht.. ich bin glückspilz dies wochenende...

Also hat es ein teil dieser zweck schon erfüllt..auch wenn ich es in ein paar stunden wahrscheinlich schon vergessen habe.. obwohl wenn ihr höfflich seit und nicht zuviel schreibt.. werde ich heute öfters dran erinnert...:-)

Jetzt zum punkt. du darfst noch gerne ein paar gegenbeispiele bringen!

Ich landete auf grund desen auf ein sprücheklopper..



Der Glaube, es gebe nur eine Wirklichkeit, ist die gefährlichste Selbsttäuschung.

Paul Watzlawick (*1921), amerik. Psychiater u. Schriftsteller östr. Herk.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 08:35
@Dawnclaude
Die telepathischen Energien und die Schwingungen, mit welchen Sensoren kannst du die empfangen?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 08:50
emanon schrieb:Die telepathischen Energien und die Schwingungen, mit welchen Sensoren kannst du die empfangen?
Da Gedankenübertragung ohne den Einsatz von sensorischen Kanäle (bezogen auf die fünf Sinne des Menschen) wirkt, wird es auch als Extra Sensory Perception (ESP) bezeichnet.
Wikipedia: Außersinnliche_Wahrnehmung

Telepathie ist instinktiv. Primitive Arten verwenden die Bewusstseinsübertragung als Mechanismus des Überlebens. Gedankenübertragung ist eine Kommunikation auf geistiger Ebene jenseits des Verstandes die normal oder gewöhnlich über die Frequenzen der fünf physischen Sinne Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken und Riechen kommunizieren.

Telepathische Fähigkeiten sind von der mentalen Frequenz abhängig. Es ist wie das Einstellen der Frequenz beim Radio, um den gewünschten Sender zu empfangen.

Letzteres ist wie gesagt ein Empfangen von einem bestimmten Kanal, aller anderen kanäle sind quasi deaktiviert.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 08:54
@Dawnclaude
Du hast dem Kind jetzt einen Namen gegeben, das bringt uns aber in der Frage nicht weiter.
Bei der Telepathie wird ja eine Energie übertragen, von mir aus nennen wir sie Gedankenenergie.
Die muss ja irgenwo mit deinen Organen wechselwirken, sprich, es muss eine Stelle geben, die das gesendete decodieren kann.
Wie stellt sich bei dir der Empfang einer telepathischen Nachricht dar?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 09:03
@emanon
Bei der Telepathie hab ich bislang folgende Dinge erlebt. Es funktioniert scheinbar besonders gut, in einem sehr relaxten Zustand nachts, wenn man genau auf die Gedanken achten kann.
Während man sich in einem fast meditativen Zustand befindet, machen sich die gedanken selbstständig. Auf diese weise bekomme ich durchaus sinnvolle Antworten auf manche Fragen.
Aufgefallen ist mir dabei , dass

- sie z.b. Englisch gesprochen haben, während ich deutsch dachte, damit sich ihre Gedanken nicht mit meinen mischen und ich gut unterscheiden konnte
- eine sehr interessante Beobachtung ist, dass ich plötzlich nen ganzen Satz ohne Verzögerung bekommen habe. Heißt ich wusste einen ganzen satz sofort, daher kein verbaler austausch, sondern ein instinktes wissen von einer Bruchteilsekunde auf die nächste.
- bei den telepathischen Nachrichten, können Zukunftsprognosen enthalten sein, die dann auch eintreffen.
- ich selbst habe aber nur wenig Einfluss drauf , wann ich diese Nachrichten bekomme. Sie können auch einfach gar nicht antworten, auch wenn ich mich in diesem Zustand befinde.

welche Organe da allesamt Einfluss haben, kann ich nicht beurteilen. wahrscheinlich fungiert das Gehirn als "Radioempfänger" und ich kann diese Informationen, nachdem ich sie erhalten habe anschließend verarbeiten. Muss aber aufpassen , dass ich es nicht mit meiner eigenen gedanklichen Verarbeitung vermische.

Es gibt dazu auch eine studie, fällt mir gerade ein. muss ich nachher mal raussucheen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 09:35
@Dawnclaude
Auch beim Radio wird Energie übertragen. Der Mensch kann sich durch den Wellensalat bewegen ohne die Programme empfangen und/oder decodieren zu können. Ich denke, wir können davon ausgehen, dass zum Beispiel eine Radiostation ganz andere Energien ausstrahlen kann als ein Menschenhirn.
Es sollte doch möglich sein die ankommende Energie zu messen.
Ich weiss jetzt nicht welche Studie du meinst, aber gibt sie Auskunft über die Grössenordnung und Wellenlänge der von Gehirnen aussendbaren Energie?
Ich gehe mal aus, dass du ein Mensch bist und kein Homunkulus aus Mensch, Annunaki, Atlanter, Reptoide ect.. Das heisst, dass deine Physiologie nicht entscheidend von der der anderen Menschen abweicht.
Man kann wohl davon ausgehen, dass mittlerweile viele Millionen wenn nicht Milliarden Menschen studiert, behandelt, untersucht und seziert wurden und um Zehnerpotenzen mehr Tiere untersucht ect. wurden.
Bisher wurde dabei meines Wissens noch kein körpereigenes Organ oder Sensor gefunden, der in der Lage wäre die Schwingungen die uns umgeben in verständliche Sätze umzuwandeln.
Technische Geräte sind in der Lage weit grössere Spektren an Energie, Wellenlängen o. Ä. darstellen zu können als der Mensch sensorisch verarbeiten kann.
Warum gibts es dann keine messbaren Phänomene die der Telepathie zugeordnet werden können?


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 10:30


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 11:29
@nooom
Gibt es in deinem Link etwas Wichtiges oder Bestimmtes, was du aussagen möchtest?
Wie verlässlich ist die Quelle?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 11:34
Dawnclaude schrieb:Telepathie ist instinktiv. Primitive Arten verwenden die Bewusstseinsübertragung als Mechanismus des Überlebens.
Welche primitiven Arten nutzen denn Telepathie?

Wenn etwas übertragen wird dann muss auch zwingenderweise ein Kommunikationsweg vorhanden sein und dieser lässt sich messen. Wie sollten sich Gedanken übertragen?


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 11:54
@emanon

Wieso gehst du avon aus das nur dein Hirn energie übertragen kann?
Da stelle ich mir die frage..wie fülst du....

Sagt dein gehirn.. ach ja die Frau ist absolut nicht mein typ, ich liebe sie nicht und wenn sie den mund aufmacht drehe ich am rad. aber egal... sie hat geld auf dem konto... oder ach sie kann gut kochen...

Kommt selbst dann nicht irgendwann ein gefühl dabei raus... trotz dieses wissen.... von reizbarkeit...genervt sein, weil du ihr den mund nicht verbieten kannst, auch wenn du dies dir sehnlichst wünscht :-) da hilft manchmal nur ein gewehr ;-)

Also irgendwann schaltet dieses hirn ab... und gefühle kommen hoch...

Umgedreht muss allerdings auch das denken eine rolle spielen....

Ist es nicht diese mischung... die zwischen zwei menschen auf dauer die 'energie' auch wenn es kleine unterbrechungen geben wird und manchmal reperatur nötig ist.. im gründe zusammen verbindet..
Und dies womöglich bei nahstehende personen verbindungen hin und wieder aussucht auch wenn sie nicht in den moment in unmittelbare nähe sind..?


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden