weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:02
@nooom
nooom schrieb:Fortpflanzung funktioiert bei Tieren auch ohne Liebe.
Hätten sie einen vergleichbaren Hormonhaushalt wie wir,
dan JA.


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:02
der-Ferengi schrieb:Wenn man also sagt, man fühlt sich beobachtet, so ist das
nicht ein wirkliches Gefühl, sondern unser Gehirn schüttet
bei bestimmten Situationen eben diesen Hormoncocktail
aus und haben "das Gefühl" beobachtet zu werden.
Das wäre wieder ein Beispiel für übersinnliche Wahrnehmung, das natürlich wieder mitten im Gefecht der Believer & Skeptiker steht.
Das war eines der Experimente von Sheldrake.
Neben der Experimente um telepathische Versuche bei Tieren @Aniara @emanon
, um noch diese Frage zu beantworten.

Wikipedia: Morphisches_Feld
Im Jahr 2003 schrieb er in Der siebte Sinn des Menschen über eine Wahrnehmung, die von sehr vielen Menschen berichtet wird. Das Buch enthielt ein Experiment, bei dem die Versuchspersonen mit angelegten Augenbinden entscheiden mussten, ob sie von hinter ihnen sitzenden Personen angestarrt würden. Die Entscheidung, ob die hinten sitzende Person gerade die Versuchsperson mit der Augenbinde anschaute oder woanders hin blickte, wurde per Zufall ermittelt (Münzwurf oder Zufallszahlentabelle). Nach einem Signal in Form eines lauten Klickgeräuschs musste die Versuchsperson entscheiden, ob sie gerade angestarrt wurde. Falls die Versuchspersonen falsch geraten hatten und man ihnen das erzählte, rieten sie bei künftigen Versuchen seltener falsch. Nach zehntausenden von Einzelversuchen lag der Punktestand bei 60 Prozent, wenn die Versuchsperson angestarrt wurde (also über dem Zufallsergebnis), aber nur bei 50 Prozent, wenn sie nicht angestarrt wurde (was dem Zufallsergebnis entspricht). Dieses Ergebnis weist auf einen schwachen Sinn für das Angestarrtwerden hin, und auf keine Sinneswahrnehmung dafür, nicht angestarrt zu werden. Sheldrake behauptet, diese Experimente seien sehr oft und mit übereinstimmenden Ergebnissen in Schulen in Connecticut und Toronto sowie in einem Wissenschaftsmuseum in Amsterdam wiederholt worden.
Neben den sozialen Phobien, die sicherlich existieren, in Sachen Verfolungswahn und Co oder eben Angstzustände. Gibt es hier bei sehr vielen Geisterelebnissen ebenfalls das Gefühl beobachtet zu werden. Das nur auf die von euch erwähnte Form zu begründen, wäre zu wenig, wenn man bedenkt, dass diese Dinge meist mit anderen Phänomenen in Kombination zusammenhängen.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:04
@der-Ferengi
Warum steht im Wikiartikel zu Emotion Phänomen? Weil mans erklären kann?

Und als Mensch hat jeder einzelne noch die möglichkeit sich dem "Verlangen" hinzugeben oder zu wiedersetzen. Wir sind doch keine reinen Bioroboter aus Biomatsch die nach drücken des Schalters XY in eine richtung watscheln.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:08
@ProtectME
ProtectME schrieb:Zu mir hat mal jemand gesagt " Liebe ist kein Gefühl, Liebe ist ein Zustand im Kopf "
Ja das is interessant, ich würde Liebe auch eher als Zustand sehen, und weniger als Gefühl ... Auch wenn dieser Zustand verschiedene Gefühle mit sich bringen kann ...

@nooom
nooom schrieb:Warum liebt ihr, absolut bescheuertes Gefühl oder das manchmal sehr schön aber manchmal auch sehr hinderlich sein kann
Trotzdem ist Liebe nicht etwas, das einen zufällig trifft ... Da müssen allgemein und auch individuell bestimmte Vorraussetzungen gegeben sein und diverse Faktoren zusammenkommen ...

In wen oder wann man sich verliebt, ist meiner Meinung nach alles andere als Zufall und die Liebe an sich nicht halb so "magisch" wie viele denken mögen ...


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:10
@nooom
nooom schrieb:Warum steht im Wikiartikel zu Emotion Phänomen?
Weil einem mit dem Wort "Hormonausschüttungen" nicht wirklich
weitergeholfen werden kann. Mit Worten "Gefühlen", "Emotionen",
etc. läßt sich da dann besser arbeiten.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:10
@X-RAY-2
Es gibt noch die Liebe zu den Eltern oder den eigenen Kindern oder zu Freunden. Ist das alles nur Hormonbedingt?

Ich weiss was die grosse Herausforderung hier ist, einmal zuzugeben zu können das auch die Naturwissenschaft nicht alles erklären kann. Kann sie aber noch lange nicht.

Aber mich tünkt es es geht immer in die selbe richtung. Denn wenn zugegeben würde das die Naturwissenschaft noch nicht alles erklären kann müsste man auch den Schritt tun und sagen es ist möglich das die Naturwissenschaft Teile der Funktion noch nicht kennt die wiederum für paranormale Phänomene verantwortlich sein könnten.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:21
@nooom
nooom schrieb:Wir sind doch keine reinen Bioroboter aus Biomatsch die nach drücken des Schalters XY in eine richtung watscheln.
Und ob wir das sind. Menschen mit Torett-Syndrom werden
zunehmend Geräte ins Hirn gepflanzt, die Reize in einem be-
stimmten Bereich emittieren und der Patient nicht mehr unter
unkontrollierten Tic's leidet.

Wenn mah Dir ein pulsierendes Magnetfeld mit einem Gerät
an eine bestimmte Stelle halte, wirst Du Jesus leibhaftig vor
Dir stehen sehen.

JA, man kann bestimmte Bereiche im Gehirn "ausknipsen".
Und JA, wir sind lediglich eine Biomasse.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:23
@nooom
nooom schrieb:Warum liebt ihr, absolut bescheuertes Gefühl oder das manchmal sehr schön aber manchmal auch sehr hinderlich sein kann
Ich dachte jetzt eher an das klassische "Verliebtsein", aber auch die Liebe zu den Eltern, braucht gewisse hormonelle und "gehirntechnische" Vorraussetzungen um überhaupt empfunden werden zu können ...
nooom schrieb:Ich weiss was die grosse Herausforderung hier ist, einmal zuzugeben zu können das auch die Naturwissenschaft nicht alles erklären kann. Kann sie aber noch lange nicht.
Natürlich kann die Wissenschaft derzeit nicht ALLES erklären ...Mit sprichwörtlichen Fragezeichen versehene Bereiche wird es wohl immer geben ...
nooom schrieb:Aber mich tünkt es es geht immer in die selbe richtung. Denn wenn zugegeben würde das die Naturwissenschaft noch nicht alles erklären kann müsste man auch den Schritt tun und sagen es ist möglich das die Naturwissenschaft Teile der Funktion noch nicht kennt die wiederum für paranormale Phänomene verantwortlich sein könnten.
Nur "es könnte ja möglich sein", ist aber natürlich noch keine Basis um eine Theorie aufzustellen ...

Trotzdem versteh ich auch was meinst (hoffe ich zumindest), nur weil etwas nicht bewiesen ist, heisst das noch lange nicht, dass es nicht existiert ...

Aber nur ein "es könnte ja möglich sein", heisst auch noch lange nicht das besagte Dinge existieren ...


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:26
@der-Ferengi
Hier wird immer wieder betont wie wichtig das es sei das solch Gläubige ihre Tatsachen nicht alls allgemein Gültige Tatsache hinstellen.
Deine Tatsachen die Du hier schildest sind eine Ideologie aber keine abgeschlossene, in sich unwiedersprüchliche Tatsache. Bitte verzichtet doch auch als Materialisten sowie als Spirituelle Wesen darauf es so darzustellen als habe dies einen allgeinen gültigkeitsanspruch an die Wahrheit. Danke

@X-RAY-2
Genau deshalb wähle ich doch diese Form der Aussage. Aber wir verstehen uns ;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:31
@X-RAY-2
X-RAY-2 schrieb:Ja das is interessant, ich würde Liebe auch eher als Zustand sehen, und weniger als Gefühl ... Auch wenn dieser Zustand verschiedene Gefühle mit sich bringen kann ...
Derjenige, der mir dass gesagt hat war übrigens 14 Jahre alt und mein erster Freund :D

Ich denke auch das der Spruch " jemanden riechen können " schon seine Bedeutung hat. Ein Instinkt ob zb jemand gesund ist und passende Gene mitbringt, um möglichst gesunde Nachkommen zu " produzieren " . Ob die Gene, die der andere mitbringt zu meinen passen. Also möglichst andere Eigenschaften wie man selber mitbringt.

Bei einer Geburt werden Unmengen an Glückshormonen ausgeschüttet, wenn ES endlich vollbracht ist. Man kann gar nicht anders, als dass kleine Baby auf seinem Arm zu lieben und es als wichtigstes im Leben zu betrachten. Für Eltern riechen ihre Babys unerklärlich gut. In dem Moment wo einem das Kind in den Arm gelegt wird.Man liebt den Geruch, dass kann man gar nicht in Worte fassen. Ein Baby erkennt, meines Wissens nach, nach einer Stunde den Geruch der Mutter. Das wird kein Zufall sein ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:39
@nooom
nooom schrieb:Deine Tatsachen die Du hier schildest sind eine Ideologie aber keine abgeschlossene,
Wie kommst Du darauf, das es Ideologien sind, wenn schon
viele Menschen mit solchen Aparillos herumlaufen?
nooom schrieb:Bitte verzichtet doch auch als Materialisten sowie als Spirituelle Wesen darauf es so darzustellen als habe dies einen allgeinen gültigkeitsanspruch an die Wahrheit.
Es wurden diese Experimente unterschiedlichen Wissenschaft-
lern gemacht und bestätigt, warum sollten sie dann keinen Gül-
tigkeitsanspruch erhalten?


Aaah - ich verstehe. Weil Du Dich auf den Schlips getreten fühlst,
weil ich das Experiment mit Jesus erwähnte und damit der Glaube
an diese Gestalt zu bröckeln beginnt. Denn damit wurde ja prak-
tisch belegt, das religiöser Glaube, lediglich eine Reizung in einer
bestimmten Hirnregion ist. Logisch, das "Gläubige" SOWAS natür-
lich nicht so gern hören (wollen).


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:41
@ProtectME

Ihr Frauen habt sowieso sehr gute Nasen ^^

Vielleicht sollte ich mich beim nächsten Date mit Bauarbeiterschweiss einreiben, damit ich nicht wie n Erwerbsunfähiger riech ^^

Dass ein Baby die eigene Mutter sehr schnell erkennt, werd ich auch nich anzweifeln ... Das ist auch ganz gewiss kein Zufall ...


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:47
@der-Ferengi
Nein, ganz einfach weil nicht alle Theologen dieser Welt an das selbe glauben und es auch in der Wisenschaft überhaupt nicht so ist wie Du es hier darstellst das alles schon erklärt sei und sämtliche Naturwissenschaftler der selben Meinung darüber seien. Unterstelle mir keine Sektenhaftigkeit wenn Du selber welche betreibst. Wenn es so wäre wie Du behauptes das es sei würde ein gläubiger Naturwissenschaftler nicht mehr dem entsprechen was seriös zu gelten habe. Du hast überhaupt und gar keine Berechtigung hier zu implizieren das die Naturwissenschaft davon überzeugt sei das der Mensch nur Biomatsch sei.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:53
Ich seh es so, dass ohne die "Biomasse" die wir sind, auch keine Vorraussetzungen gegeben wären, dass soetwas wie Bewusstsein oder Verstand sich überhaupt entwickeln könnte ...

Wir müssen ja schliesslich auch erst geboren werden, damit wir überhaupt erst eine Person werden können ...


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 14:59
@nooom
Du hast überhaupt und gar keine Beechtigung hier zu implizieren das die Naturwissenschaft davon überzeugt sei das der Mensch nur Bomatsch sei.
Aus chemischer Sicht sind wir sogar nur eine Anhäufung
von Atomen (Molekülen), vom Rest des Universums.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 15:24
@X-RAY-2
Gar keine Einwand dagegen das wir den Biomatsch brauchen um Bewusstsein haben zu können.

Aber das wir nur Biomatsch seien ist reine spekulation und in gängigen materialistischen Weltbildodeologien zu hause.

Und nochmals zum Glauben. Es ist wiederum falsch davon Auszugehen warum dieses Weltbild des Glaubens irgndwas im Wissen antaste, sprich die Behauptung das man zugeben müsste das die Visionen nur eine Täuschung sind. Die vorgehensweise etwas erst zu Glauben wenn es bewiesen ist, ist nicht diejenige die ein Gläubiger betreibt sondern jene die jemand betreibt der es Wissen will.

@der-Ferengi
Aus chemischer Sicht. nur ist die chemische Betrachtungsweise nicht die allein herrschende noch die allumfassende noch die absolut Wahrheitsumschreibende.

Aus physikalischer Sicht ist es noch nicht mal ganz möglich die Quantentheorie mit der Relativitätstheorie zu verbinden.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 15:32
@nooom
nooom schrieb:nur ist die chemische Betrachtungsweise nicht die allein herrschende noch die allumfassende noch die absolut Wahrheitsumschreibende.
Damit zweifelst Du an der Tatsache, das Du auch nur aus
Molekülen bestehst und zweifelst damit auch an Deiner
eigenen Existenz, Dich in einer Welt aus Atomen zu befin-
den.
nooom schrieb:Aus physikalischer Sicht ist es noch nicht mal ganz möglich die Quantentheorie mit der Relativitätstheorie zu verbinden.
Hat zwar mit meinem Beitrag nicht wirklich was zu tun,
aber dieser Aussage muß ich zustimmen.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 15:37
@der-Ferengi
Falsch, nur weil Du Wahrheit und Realität nicht zu unterscheiden vermagst brauchst Du dies nicht auf mich zu übertragen. Für Dich mag die materielle Realität die einzig gängige Erklärung sein. Das darf sie. Sie ist es aber nicht von allen Naturwissenschaftlern.
Nach Deiner Logik wäre jeder Naturwissenschaftler der zB an Jesus glaubt nicht seriös weil es eine klare und definierte Betrachtungsweise der Wahrheit gäbe. Es gibt eine klare und definierte Betrachtungsweise nur nennt man die in der Naturwissenschaft Realität.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 15:48
@nooom
nooom schrieb:Aber das wir nur Biomatsch seien ist reine spekulation und in gängigen materialistischen Weltbildodeologien zu hause.
Biomatsch ...? :D

Was heisst denn genau "nur Biomatsch" ...? Betonung auf "nur" ...

Und Spekulation ist doch eher anzunehmen, dass es sowas wie eine vom körperlichen unabhängige "Seele" gibt ...
nooom schrieb:Und nochmals zum Glauben. Es ist wiederum falsch davon Auszugehen warum dieses Weltbild des Glaubens irgndwas im Wissen antaste, sprich die Behauptung das man zugeben müsste das die Visionen nur eine Täuschung sind. Die vorgehensweise etwas erst zu Glauben wenn es bewiesen ist, ist nicht diejenige die ein Gläubiger betreibt sondern jene die jemand betreibt der es Wissen will.
Ich bin mir nich sicher was du meinst ...

Aber wenn etwas bewiesen ist, besteht doch gar kein Bedarf mehr nach Glauben ... Das macht ja Beweise aus ^^


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 15:53
@nooom
nooom schrieb:Nach Deiner Logik wäre jeder Naturwissenschaftler der zB an Jesus glaubt nicht seriös weil es eine klare und definierte Betrachtungsweise der Wahrheit gäbe.
Falsch. Bei ihm ist nur eine Hirnregion aktiver als bei mir.
Das beeinträchtigt aber nicht sein wissenschaftliches Ver-
ständnis. Albert Einstein war übrigens auch gläubig und
wir sehen ja (so langsam aber sicher), was er uns als Er-
kenntnis vererbt hat.
nooom schrieb:Es gibt eine klare und definierte Betrachtungsweise nur nennt man die in der Naturwissenschaft Realität.
In der Spiritualität gibt es für diese Betrachtungsweise
keine klare Definition und mehrere Begriffe, wie z.B. Glau-
ben, Annahmen, Channeln, Astralreisen, Wahrheit, etc.

Da bleibe ich lieber bei klaren Definitionen und muß nicht
bei jeder anderen Aussage darüber nachdenken, was mein
Gegenüber mir damit jetzt sagen will.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 15:55
@X-RAY-2
Genau das meine ich. Und wer etwas bewiesen haben will braucht auch nicht mehr vom Glauben zu sprechen. :p

Es gibt keine Erklärung woher die Gedanken stammen.
Das Intentionalitätsproblem ist noch nicht gelöst und man braucht auch nicht so zu tun als gäbe es das nicht oder es gäbe schon eine Antwort darauf.

@der-Ferengi
Das ist Dein gutes Recht.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 15:56
der-Ferengi schrieb:Albert Einstein war übrigens auch gläubig und
wir sehen ja (so langsam aber sicher), was er uns als Er-
kenntnis vererbt hat.
einspruch.
einstein fand das religionen primitv sind.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 15:57
@Nerok
Religionen und Glaube sind zwei paar Schuhe.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 16:00
Im Jahre 2008 wurde jedoch ein bis dahin in Privatbesitz befindlicher Brief von Einstein an den jüdischen Religionsphilosophen Erich Gutkind veröffentlicht, der am 3. Januar 1954 verfasst wurde. In diesem bezieht sich Einstein auf seine nichtreligiöse Haltung.[63] Er distanziert sich dabei mit deutlichen Worten von der biblischen Vorstellung eines persönlichen Gottes, die er als „kindlichen Aberglauben“ bezeichnet:

„Das Wort Gott ist für mich nichts als Ausdruck und Produkt menschlicher Schwächen, die Bibel eine Sammlung ehrwürdiger, aber doch reichlich primitiver Legenden“

„Für mich ist die unverfälschte jüdische Religion wie alle anderen Religionen eine Inkarnation des primitiven Aberglaubens. Und das jüdische Volk, zu dem ich gern gehöre und mit dessen Mentalität ich tief verwachsen bin, hat für mich doch keine andersartige Qualität als alle anderen Völker. So weit meine Erfahrung reicht, ist es auch um nichts besser als andere menschliche Gruppierungen, wenn es auch durch Mangel an Macht gegen die schlimmsten Auswüchse gesichert ist. Ansonsten kann ich nichts ,Auserwähltes’ an ihm wahrnehmen.“

„Es war natürlich eine Lüge, was Sie über meine religiösen Überzeugungen gelesen haben, eine Lüge, die systematisch wiederholt wird. Ich glaube nicht an einen persönlichen Gott und ich habe dies niemals geleugnet, sondern habe es deutlich ausgesprochen. Falls es in mir etwas gibt, das man religiös nennen könnte, so ist es eine unbegrenzete Bewunderung der Struktur der Welt, so weit sie unsere Wissenschaft enthüllen kann.“
Wikipedia: Albert_Einstein#Einstellung_zur_Religion

so..und niemand behauptet hier jetzt mehr das einstein einer religion anhing. :p


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 16:01
@Nerok
Stammt von ihm etwa nicht der Ausspruch:
    „Gott würfelt nicht“
Ein solches Argument ist doch eher gläubigen Menschen angehaftet?!


melden
138 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
The Descent56 Beiträge
Anzeigen ausblenden