weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

3.868 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Übernatürliches, Skeptiker, Skeptier

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 16:06
@nooom
nooom schrieb:Es gibt keine Erklärung woher die Gedanken stammen.
Unsere Gedanken stammen aus uns selbst ... bzw aus dem Gehirn ... (sehr vereinfacht ausgedrückt)

Von aussen eingeflüstert werden die schon mal defintiv nich ^^
nooom schrieb:Das Intentionalitätsproblem ist noch nicht gelöst und man braucht auch nicht so zu tun als gäbe es das nicht oder es gäbe schon eine Antwort darauf.
Was genau meinst du mit "Intentionalitätsproblem" ...?

Eine Intention is sowas wie eine Absicht oder ein "Ziel" oder ...?

Wie auch immer, es ist nich alles so mysteriös, wie vieles vielleicht manchem scheinen mag ...
---
Btw. Über Geister und co bin ich immer bereit zu diskutieren ... Über den Lieben Gott allerdings nich ... Das sind für mich 2 Paar Schuhe ...

Das is für mich bestenfalls sowas wie ein "imaginärer Freund für Erwachsene" ...


melden
Anzeige

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 16:10
@der-Ferengi

"Die These, dass Gott nicht würfelt, also die Physik keinen Zufall kennt, war Einsteins Antwort auf die Frage, was ihm an der damals aufkommenden Quantenphysik nicht behage, denn dort werden Zustände von Elementarteilchen nicht exakt, sondern mittels Aufenthaltswahrscheinlichkeiten beschrieben."

Wikipedia: Gott_würfelt_nicht

er bezog sich damit nur darauf das es in der physik laut ihm keinen zufall gäbe.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 16:33
@Nerok
@der-Ferengi http://www.zitate-online.de/sprueche/wissenschaftler/1682/wissenschaft-ohne-religion-ist-lahm-religion.html
„Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.“
und bitte keine riesen Saustall hier kreieren. Der Ferengie hat meines erachtens nur in den Raum gestellt das A. Einstein ein gläubiger Mensch war und nicht behauptet:
Nerok schrieb:so..und niemand behauptet hier jetzt mehr das einstein einer religion anhing. :p
@der-Ferengi
was ich Dir damit sagen wollte ist das wenn es eine weltumspannende Betrachtunsgsweise gäbe die allen Naturwissenschaftlern nur noch den Schluss zulassen würde das wir reiner Biomatsch sind und nicht mehr dann wäre ein Naturwissenschaftler der noch einen Glauben hat nicht nach dieser Erkenntnis handelnd.


@X-RAY-2
X-RAY-2 schrieb:Was genau meinst du mit "Intentionalitätsproblem" ...?
Wikipedia: Bewusstsein#Das_Intentionalit.C3.A4tsproblem

dazu könnte man auch sagen, reiner Biomatsch hat keine Absicht. Hat ein Elektron eine Absicht? hat ein Proton eine Absicht?
X-RAY-2 schrieb:Wie auch immer, es ist nich alles so mysteriös, wie vieles vielleicht manchem scheinen mag ...
geb ich Dir recht, drehe aber den Spies gleichzeitig in die andere Richtung, vieles ist vielleicht auch nicht so einfach wie es auf den ersten Augenblick erscheinen mag ;)


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 17:09
War Einstein ein gläubiger Mensch ...?

Nichts dass ich wüsste, auch wenn ich es jetzt nicht spontan widerlegen könnte ...

@nooom
nooom schrieb:dazu könnte man auch sagen, reiner Biomatsch hat keine Absicht. Hat ein Elektron eine Absicht? hat ein Proton eine Absicht?
Ich weiss nich genau, was du mit "Biomatsch" meinst ...

Das is kein sachlicher, wertfreier Begriff ... und schon gar nich wissenschaftlich ...


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 17:14
@nooom
nooom schrieb:... das wenn es eine weltumspannende Betrachtunsgsweise gäbe die allen Naturwissenschaftlern nur noch den Schluss zulassen würde das wir reiner Biomatsch sind ...
Frage Naturwissenschaftler, ob wir im Prinzip eigentlich
nur eine Biomasse wären und Du erhälst von allen ein ein-
deutiges: JA.
nooom schrieb:... dazu könnte man auch sagen, reiner Biomatsch hat keine Absicht....
Nicht alles muß eine Absicht haben. Auch ein Zahnrad hat
keine Absicht. Im Zusammenspiel mit mehreren können
sie aber die Zeit anzeigen.
Warum entsteht aus einem Samen ein Gänseblümchen auf
einer Wiese und verblüht nach einigen Tagen wieder?

Und so wie die Zahnrädchen, entstehen - aus Myriarden von
Atomen, die ein Gehirn formen - Gedanken.


@X-RAY-2
X-RAY-2 schrieb:War Einstein ein gläubiger Mensch ...?
Nach dem Zitat von @Nerok aus der Wiki
Nerok schrieb:... „Das Wort Gott ist für mich nichts als Ausdruck und Produkt menschlicher Schwächen, die Bibel eine Sammlung ehrwürdiger, aber doch reichlich primitiver Legenden“ ...
dann wohl eher nicht.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 17:17
@der-Ferengi
Wie gesagt, mir wäre es auch neu gewesen ...

Ich persönlich würde sogar noch das "ehrwürdig" streichen, aber das is n anderer Thread ...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 17:24
@Desmocorse
Ich hab z.b. ne art Echse vor dem Gesicht einer Frau sehen können, was mir dann auch Angst gemacht hatte ^^.

Ich wäre Amok gelaufen..... :D
Mensch. das wir da nicht eher drauf gekommen ist..die lösung schien so weit weg, jetzt wissen wir es !
Dieses Phänomen ist nichts vor feiglinge ;-)

@emanon
Viele Wissenschaftler sind erzürnt über Bems Studie und noch viel mehr darüber, dass sie in einem renommierten wissenschaftlichen Journal veröffentlicht wird. "Der Artikel würde nie erscheinen, wenn Professor Bem nicht so berühmt wäre", sagt Andreas Hergovich, Professor an der Psychologischen Fakultät der Universität Wien und Mitglied der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP).

Andreas, bist Du das etwa? Armes Kind, Du schaffst das noch!
Wir glauben an Dich! :D
Das meine ich.. manchmal was wirken lassen....
Schade soviel ignoranz.

Vielleicht auf beide seite, aber ich finde schon.. von eine seite etwas mehr...:-)

welche kann mann sich denken ;-)


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 17:27
@der-Ferengi
@X-RAY-2
„Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.“ A. Einstein
wie kommt ein ungläubiger Mensch zu solch einer Aussage?
der-Ferengi schrieb:Frage Naturwissenschaftler, ob wir im Prinzip eigentlich
nur eine Biomasse wären und Du erhälst von allen ein ein-
deutiges: JA.
Meinst Du nicht wie ich merke wie Du Dich "rausdrehst" ?
Ja eigentlich ja. Nur die Badewanne voll Wasser unterscheidet sich Atomar und Molekular nicht gross von mir, geben wir ihr noch ein bisschen Salz rein noch weniger. Wenn ich dann noch einen Fön rein werfe hat das ganze dann vielleicht noch die selben elektrischen Impulse. Ihr seid mir ja die grössten Mystiker ;) hat nun meine Wand zu Hause ein Bewusstsein? Hat nun das Tier mit der selben Hirnmasse aus den selben Atomen und Molekülen das selbe Bewusstsein wie ein Mensch? Lässt sich anhand von der Masse, der Beschaffenheit und der Anordnung der Atome und Moleküle bestimmen wie viel Bewusstsein da ist?
Wikipedia: Bewusstsein
3.Bewusstsein als phänomenales Bewusstsein: Ein Lebewesen, das phänomenales Bewusstsein besitzt, nimmt nicht nur Reize auf, sondern erlebt sie auch. In diesem Sinne hat man phänomenales Bewusstsein, wenn man etwa Schmerzen hat, sich freut, Farben wahrnimmt oder friert. Im Allgemeinen wird angenommen, dass Tiere mit hinreichend komplexer Gehirnstruktur ein solches Bewusstsein haben. Phänomenales Bewusstsein ist als so genanntes Qualiaproblem eine Herausforderung für die naturwissenschaftliche Erklärung.
4.Bewusstsein als gedankliches Bewusstsein: Ein Lebewesen, das gedankliches Bewusstsein besitzt, hat Gedanken. Wer also etwa denkt, sich erinnert, plant und erwartet, dass etwas der Fall ist, hat ein solches Bewusstsein. Es ist als Intentionalitätsproblem eine Herausforderung für die naturwissenschaftliche Erklärung.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 18:38
@nooom
„Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.“ A. Einstein

wie kommt ein ungläubiger Mensch zu solch einer Aussage?
Eher frag ich mich wie ein Wissenschaftler so eine unwissenschaftliche Aussage tätigt ...

Ich wusste gar nicht, dass an Wissenschaft die Anforderung gestellt wird "nicht lahm" zu sein ...

Sollte Einstein sowas jemals behauptet haben, wäre ich der erste gewesen, von dem es Kritik "gehagelt" hätte bezüglich dieser sehr schwammigen und höchst unwissenschaftlichen Aussage ...


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 18:50
@X-RAY-2

http://www.zitate-online.de/sprueche/wissenschaftler/1682/wissenschaft-ohne-religion-ist-lahm-religion.html


Scheint wohl zu stimmen.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 18:52
@X-RAY-2
das Zitat wird so geführt.
ich hätte da noch was für Euch.

http://einstein-gymnasium-vk.de/einsteinprojekt/religion/

oder noch was:
"Das ethische Verhalten des Menschen ist wirksam auf Mitgefühl, Erziehung und soziale Bindung zu gründen und bedarf keiner religiösen Grundlage. Es stünde traurig um die Menschen, wenn sie durch Furcht vor Strafe und Hoffnung auf Belohnung nach dem Tode gebändigt werden müssten." - Albert Einstein, Religion und Wissenschaft, Nov. 1930
http://de.wikiquote.org/wiki/Religion

und X-RAY-2 wenn die Naturwissenschaft für sich faktisch festlegt das sie mit gewissen Erklärungen vor einer Herausforderung steht und das von Menschen nicht anerkannt wird die behaupten den Fakten der Naturwissenschaft zu folgen dann staune ich fast mehr als über jegliches noch so stümperhaft vorgetragene Wunder.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 20:35
@kurvenkrieger
Was genau beweist diese Studie denn?

Präkognition. Quasi.
Aha. Und warum ist dann in dem Artikel, den Du verlinkt hast Schwarz auf Weiß zu lesen:

Bem erklärt diesen Effekt mit "Psi". Er definiert Psi als einen "anormalen Prozess eines Informations- oder Energietransfers, der derzeit weder physikalisch oder biologisch erklärt werden kann". Begabt für Psi seien Menschen, die offen für neue Erfahrungen sind. Hinter Psi vermutet er unter anderem die Evolution. "Wenn es Psi gibt, ist es nicht unangemessen, zu behaupten, dass es durch die Evolution entstanden sein könnte, um einen Überlebens- und Fortpflanzungsvorteil zu gewähren", schreibt er.

Nachgewiesen hat Bem das in seiner Studie allerdings nicht.


Wenn er PSI also nicht nachgewiesen hat, was soll dann hinsichtlich PSI bewiesen worden sein??

Schließlich hast Du ja geschrieben:
kurvenkrieger schrieb:Is das jetzt Beweis genug?
Deshalb meine Frage, was denn nun bewiesen worden sein soll durch diese Studie.
kurvenkrieger schrieb:Kannst Du die Studie widerlegen oder willst Du Dich an der, eher als konstruktiv zu wertenden, Kritik aufhängen?
Auf eine Frage mit einer Gegenfrage zu antworten, ist kein stichhaltiges Argument!
Ein einfaches "Ja" oder "nein" hätt mir schon gereicht.
kurvenkrieger schrieb:Durch diese lächerliche Kritik verliert die Arbeit ja nich gänzlich an Wert.
Ich hab auch nicht behauptet, dass die Arbeit gänzlich wertlos oder komplett für die Tonne ist, sondern wollte nur von Dir wissen, inwieweit Du die geäußerte Kritik an der Studie als nicht gerechtfertigt ansiehst und warum.
Kannst Du die angeführten Kritikpunkte denn entkräften?

Kannst Du die Studie widerlegen oder willst Du Dich an der, eher als konstruktiv zu wertenden, Kritik aufhängen?
Auf eine Frage mit einer Gegenfrage zu antworten, ist kein stichhaltiges Argument!
Ein einfaches "Ja" oder "nein" hätt mir schon gereicht.
Darüber hinaus: die Begriffe "Bestätigungstendenz" und "confirmation bias" sagen Dir etwas?

Ja, leider. Die sorgen hier kontinuierlich dafür, daß man in solchen Foren Endlosdiskussionen führt weil den wirklich krampfhaften Haptikern kein Beweis jemals Beweis genug sein wird.
Go ahead, confirm my bias! :D
Was vielleicht eventuell einfach daran liegen könnte, dass die von manchen hier hochgejubelten "Beweise" keine sind?
Ich würde mich über einen stichhaltigen Beleg jedenfalls freuen, bis jetzt bleibt der aber (leider) noch aus.

Und falls Du Dir meinen letzten Post, auf den Du Dich beziehst, nochmal genau durchliest, wirst du feststellen, dass ich nichts anderes getan hab, als Fragen zu stellen, behauptet hab ich gar nichts! -so what??
kurvenkrieger schrieb:Ihr macht euch ja nich mal die Mühe euch dezidiert mit den Studien zu beschäftigen.
Naja, DU hast die Studie schließlich hier reingestellt und gossartig von "Beweis" getönt, also vielleicht befasst Du Dich mal selber dezitiert mit den Studien, bevor Du sie hier postest und voreilig von Beweisen sprichst
kurvenkrieger schrieb:(mit Ausnahme von @emanon )
Und was ist die Meinung von emanon, der sich lt. Deiner Meinung als einziger die Mühe macht, sich dezitiert mit solchen Studien zu beschäftigen:
emanon schrieb:Die von dir verlinkte Studie ist beim peer review durchgefallen, wurde auf Anregung von Bem durch drei Psychologen wiederholt und keinmal konnten die Ergebnisse reproduziert werden.
Die meisten Zeitungen haben die Studie garnicht erst veröffentlichen wollen, bis sich letztendlich Plos one erbarmt hat.
Die Studie belegt Hellsehen etwa so valide wie ein Glückskeksenspruch.
Also waren meine Fragen doch nicht unberechtigt, oder? ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 20:42
@nooom
... wenn die Naturwissenschaft für sich faktisch festlegt das sie mit gewissen Erklärungen vor einer Herausforderung stehen und das von Menschen nicht anerkannt wird die behaupten den Fakten der Naturwissenschaft zu folgen dann staune ich fast mehr als über jegliches noch so stümperhaft vorgetragene Wunder.
Und mich wundert, das solch mittelalterliche Denkstrukturen
in heutigen Köpfen noch immer herumgeistern. Sicher muß man
wissenschaftlichen Fakten keinen Glauben schenken, trotzdem
behalten neue Erkenntnisse ihren Bestand.

Soll heißen, es ist Fakt, das es wissenschaftlich nicht egal ist,
ob man eine Base mit einer Säure mischt, oder umgekehrt.
Sicher kann man dem keinen Glauben schenken, dannoch ist
diese Erkenntnis vorhanden. Man wird aber spätestens DANN
daran glauben müssen, wenn man die Beiden auf falsche Weise
miteinander mischt.

Auch wenn man nicht glauben mag, das die bisher erkannten
physikalischen Gesetze auch in den entferntesten Regionen des
Weltalls ebenfalls bestehen, so wird auch dort immer ein Apfel
nach unten fallen.

Und so ist es mit ALLEN wissenschaftlichen Erkenntnissen.
Man muß ihnen keine Aufmerksamkeit schenken, sie behalten
aber trotzdem ihren Bestand, ob man will oder nicht.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 20:53
@der-Ferengi
Wikipedia: Bewusstsein
3.Bewusstsein als phänomenales Bewusstsein: Ein Lebewesen, das phänomenales Bewusstsein besitzt, nimmt nicht nur Reize auf, sondern erlebt sie auch. In diesem Sinne hat man phänomenales Bewusstsein, wenn man etwa Schmerzen hat, sich freut, Farben wahrnimmt oder friert. Im Allgemeinen wird angenommen, dass Tiere mit hinreichend komplexer Gehirnstruktur ein solches Bewusstsein haben. Phänomenales Bewusstsein ist als so genanntes Qualiaproblem eine Herausforderung für die naturwissenschaftliche Erklärung.
4.Bewusstsein als gedankliches Bewusstsein: Ein Lebewesen, das gedankliches Bewusstsein besitzt, hat Gedanken. Wer also etwa denkt, sich erinnert, plant und erwartet, dass etwas der Fall ist, hat ein solches Bewusstsein. Es ist als
Intentionalitätsproblem
eine Herausforderung für die naturwissenschaftliche Erklärung.
Wikipedia: Qualia
Wikipedia: Intentionalität

Ferengi, lesen, verstehen, wissenschaftlich bleiben.
Du vertrittst ein Mittelalterdenken, die moderne Naturwissenschaft hat schon längst erkannt das sie die Herausforderung liebt, sprich neues entdecken will, sich Antworten geben möchte um sich neue Fragen und Welten zu öffnen. Es mag hart für Dich sein das nicht alles Erklärbar ist und sein soll wie bei den Religionen im Mittelalter aber das ist wiederum subjektiv.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 21:19
@nooom
Was kommst Du mir andauernd mit dem Wikizitat, in dem es
um das Bewusstsein als phänomenales Bewusstsein geht und
Du gelesen hast, das Wissenschaftler vor einem sog. Qualia-
problem stehen.
Nur um mir zu zeigen, das Wissenschaftler eben NICHT alles
wissen und vor Problemen stehen?
Sorry, aber dessen bin ich mir bewußt, sollte zum Allgemein-
wissen gehören und für mich keine Welt zusammen, das Wis-
senschaftler (auch in ferner Zukunft) alle Rätsel des Univer-
sums werden entschlüsseln können und Wissenschaftler nie
sagen hören werde:„... so, wir wissen jetzt alles.“


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 21:28
@der-Ferengi
nein Du hast es nicht verstanden. Wenn Dus gelesen hättest würdest Du merken das es ganz verschiedene Denkansätze dazu gibt aus verschiedenen naturwissenschaftlichen Perspektiven die alle als anerkannt gelten und alle gleichberechtigt diskutiert werden.

Warum ich Dir das sage? Weil ich davon ausgehen muss das Du Naturwissenschaft als eine Einheit betrachtest die alle Fakten gleich bewerten und zu bewerten haben wenn Du in den Raum stellst:
der-Ferengi schrieb:Aus chemischer Sicht sind wir sogar nur eine Anhäufung
von Atomen (Molekülen), vom Rest des Universums.
der-Ferengi schrieb:Frage Naturwissenschaftler, ob wir im Prinzip eigentlich
nur eine Biomasse wären und Du erhälst von allen ein ein-
deutiges: JA.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 21:37
@der-Ferengi

Dieses video habe ich mir gerade angesehen..
Finde es passt schon hierher..gerade zu diese diskussion..

gleichzeitig auch ein unterhaltung nehme ich mal an.

Weil wie ungern so manche wissenschaftler vom thron gestossen werden.

Statt zu sagen interesant lass uns zusammen forschen kamen nur beleidgungen..wie eitelkeiten..




melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 21:50
@waterfalletje
Mir fehlen leider die technischen Voraussetzungen,
das Video anzusehen.
Aber wenn Du kurz zusammenfassen könntest, um
was es genauer in dem Video geht und was gesagt
wird, wäre ich Dir dankbar.


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 21:57
@der-Ferengi

denke es könnte von dir gelöst werden, aber schaue es dir an wie es auf mich wirkt.

Es geht um ein volk namens Pirahã.

Hier könnte aufeimal die theorie auf den kopf gestellt werden..



Die Entdeckung dieser Sprache stellt anerkannte linguistische Theorien über die menschliche Sprache -- wie die Annahme einer Universalgrammatik - infrage.


hier den link

Diskussion: Keine Fantasie und dabei glücklich!? vom thread


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 22:08
@nooom
nooom schrieb:Warum ich Dir das sage? Weil ich davon ausgehen muss das Du Naturwissenschaft als eine Einheit betrachtest die alle Fakten gleich bewerten und zu bewerten haben
Eine Einheit kann man so nicht sagen, aber wenn sich herausstellt,
das die Welt aus Atomen besteht und die Modelle im Einklang mit
den chemischen Verbindungen sind, dann wird das Modell wohl
stimmig sein. Zum Beispiel können anhand von chemischen Mole-
külverbindungen am Modell/PC neue Kunststoffe entwickelt werden.

Führt man diese dann im praktischen Teil anhand der Flüssigkeiten
und Stoffe zunächst im Reagenzglas durch, so ergibt sich auch tat-
sächlich dieser neue Kunststoff mit genau den Fähigkeiten, wie sie
zuvor berechnet wurden.

Folglich ist dieses Modell stimmig und kann von JEDEM Chemiker
weltweit verwendet werden. Das hat mit Einheit nichts zu tun, son-
dern zeigt nur, die Erkenntnis, die andere Wissenschaftler erlangt
haben, kann von allen anderen Wissenschaftlern ebenso genutzt
werden.


@waterfalletje
waterfalletje schrieb:denke es könnte von dir gelöst werden,
Nein leider momentan nicht.

Was Du in Deinem Beitrag beschreibst, zeigt aber nicht wirklich
viel, um was es in dem Video genauer geht, sorry.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 22:14
@kurvenkrieger
Die Studie hat halt diverse inhaltliche Schwächen, die Diskussion ist ja mittlerweile schon drüber hinweg gegangen, sollen wir sie nochmal aufrollen?


melden

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 22:31
@der-Ferengi

Hier ist @waterfalletje ´s Thema zum Nachlesen. ;)

Diskussion: Kulturanalyse der Piraha-Indianer auf linguistischer Grundlage (Beitrag von fumo)


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 22:41
@der-Ferengi
das Modell Chemie ist in sich stimmig. das sagt aber überhaupt nichts über die ganze Welt aus. Am Ende ist reine Chemie ohne andere Wissenschaften wertlos, ohne Physik, ohne Mathematik, ohne Biologie.
zum Rest, wie einfach das es wäre Kunststoff herzustellen und ihn zu berechnen äussere ich mich zu Deinen Gunsten nicht.

@waterfalletje
am Anfang des Videos war ich gerührt, danach schockiert. Was für ein "Preis" wird da bezahlt?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 22:49
@psreturns
Ah, danke Dir.


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skeptikerdominanz: Wo sind die Gläubigen?

18.10.2013 um 23:04
@nooom
nooom schrieb:... zum Rest, wie einfach das es wäre Kunststoff herzustellen und ihn zu berechnen äussere ich mich zu Deinen Gunsten nicht. ...
Wenn Du ein fiktives Beispiel nicht erkennst,
tust Du mir (weiterhin) nur Leid.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden