Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Spuk, Lost Places, Fluch, Dimensionen, Urbex, Häuser, Präsenzen

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 07:34
@Gruselschinken
Ich denke eher nicht, dass dort die Wände bluten. Ich glaube auch nicht an dieses typische Geister-Image.

Eher, das dort etwas seien kann, das uns nicht bekannt ist, in einer anderen Dimension.


melden
Anzeige

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 12:37
@Lufu
Es ist erstaunlich, dass auf einer Mysteryseite immer wieder vieles abgelehnt wird, was eben zu Mystery gehört. So ist das Verhalten von @off-peak unwissenschaftlicher als dieser User annimmt. Denn ein Grundsatz der Wissenschaft ist es, das, das nicht zum Zeitpunkt der Erforschung bewiesen werden kann, nicht von sich aus zu widerlegen. Wir können weder die Existenz der Geister beweisen, noch das Gegenteil belegen. Dass aber Phänomene geschehen ist nunmal so, laut unzählbarer Erlebnisberichte.

Ein "Phänomen" bedeutet aber nicht automatisch, dass das unbekannte Kräfte am Werk sind, die niemals verstanden werden können, sondern dass zu dem gegebenen Zeitpunkt einfach noch keine Mittel existieren, um diese Kräfte zu erklären. Vielleicht fehlen uns technische Hilfsmittel oder mathematische Kenntnisse, um eine Welt nach dem Tod eines Lebewesens beweisen zu können? Vielleicht ist aber auch alles komplett anders. Vielleicht müssen wir Leben erstmal definieren, bevor wir den Tod verstehen. Aber was ist denn Leben eigentlich? Sind Viren beispielsweise tot? Lebendig? Was ist mit Steinen? Haben Planeten ein Bewusstsein, weil die Wesen, die maßgeblich zu ihrer Oberfläche gehören eines haben?

Wir können nicht automatisch ablehnen, dass etwas existiert, nur weil wir es bis jetzt nichts messen oder wahrnehmen konnten. Wenn etwas potentiell möglich ist, muss davon ausgegangen werden, dass es tatsächlich existiert und somit es unleugbar ist. Erst durch nachhaltige Forschung, Experimente, usw. kann etwas ausgeschlossen werden. Nicht die Geister sind in der Beweispflicht, sondern diejenigen, die sie erforschen wollen sind es.

Darum empfehle ich, auf solche Posts nicht einzugehen, so wichtig es ist, Informationen auszutauschen. Aber du, @Lufu, fragst nach der Möglichkeit eines Sachverhaltes und manche Leute wollen deine Frage entkräftigen. Das sehe ich immer wieder auf Allmystery und ich persönlich zähle das unter subversives Trolling. Wir sind nicht irgendwelche Spinner, die was von Lichtwesen oder so erzählen, sondern ziehen potentielle Weltbilder in Betracht, ohne sie auf uns anwenden zu wollen.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 12:47
@escroe
Danke für den Beitrag, er bringt es ziemlich auf den Punkt.
escroe schrieb:Ein "Phänomen" bedeutet aber nicht automatisch, dass das unbekannte Kräfte am Werk sind, die niemals verstanden werden können, sondern dass zu dem gegebenen Zeitpunkt einfach noch keine Mittel existieren, um diese Kräfte zu erklären.
So sehe ich das auch. Für viele Dinge gibt es sicherlich einfache Erklärungen, für andere wiederum nicht und man sollte nachforschen.
escroe schrieb:fragst nach der Möglichkeit eines Sachverhaltes und manche Leute wollen deine Frage entkräftigen.
Das verstehe ich auch nicht. Man kann ja seine Meinung gerne mitteilen, dazu ist das Forum schließlich da. Man sollte jedoch seine Meinung nicht über die Meinung anderer stellen und als einzig Wahre ansehen.

Wenn jemand an Gott glaubt werfe ich der Person auch nicht GOTT GIBT ES NICHT, DU KANNST ES NICHT BEWEISEN an den Kopf. Ich akzeptiere dann einfach die Meinung, auch wenn sie für mich nicht in Frage kommt.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 12:49
escroe schrieb:Wenn etwas potentiell möglich ist, muss davon ausgegangen werden, dass es tatsächlich existiert und somit es unleugbar ist
Das ist extremster Unfug.

Ist es potentiell möglich, dass Du mir 1000€ schuldest? Definitiv, Du kannst mir das Gegenteil auch nicht beweisen. Also müssen wir davon ausgehen, dass es tatsächlich so ist und somit ist es nicht zu verleugnen - nach Deinem Wortlaut.

Also, schieb mein Geld rüber!


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 12:52
@escroe
Wir sind nicht irgendwelche Spinner, die was von Lichtwesen oder so erzählen, sondern ziehen potentielle Weltbilder in Betracht, ohne sie auf uns anwenden zu wollen.

Dann laßt doch aber bitte auch Kritik an euren Weltbildern zu, denn sonst dreht ihr euch irgendwie im Kreis. Wenn ihr jeden Kritiker an eurer Theorie als "subversiven Troll" abstempelt, kommt doch eine Diskussion im eigentlichen Sinne gar nicht mehr zustande.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 12:53
escroe schrieb:Wenn etwas potentiell möglich ist, muss davon ausgegangen werden, dass es tatsächlich existiert und somit es unleugbar ist.
Es ist potentiell möglich daß escroe Kinder schändet, also muß davon ausgegangen werden, dass das tut und somit es unleugbar ist...

Gratuliere, du hast dich, nach deinen eigenen Maßstäben (ich persönlich und die meisten der Realisten würden ja davon ausgehen daß man das als solches beweisen muß) als Kinderschänder geoutet.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 12:56
@KaMailLeon
Ich lasse Kritik zu. Möchte mir meine eigene Meinung ja selbst noch bilden. Aber ich finde es nicht gut, wenn alles direkt abgestritten wird und mit erhobenen Finger auf einen gezeigt wird.

Wenn ich ein Thema total doof finde (und die Leute die sich dafür interessieren vermutlich auch), öffne ich es erst gar nicht.

Meinung da lassen - ja ok - Meinung anderer verändern wollen/Scheuklappen aufziehen- nicht so toll.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 13:00
@Lufu
Ich lasse Kritik zu. ... Aber ich finde es nicht gut, wenn alles direkt abgestritten wird und mit erhobenen Finger auf einen gezeigt wird.


Vollkommen deiner Meinung, nur hat @escroe mit seiner Aussage, "subversives trollen" eben mit erhobenen Fingern auf die Kritiker gezeigt.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 13:17
@off-peak und wenn du auf belegen bestehst: Quantenverschränkung ist belegt doch die Wissenschaft kann nicht erklären wie und das seit geraumer Zeit..... also ist es zurzeit Magie oder was unerklärliches und vielleicht in 100 Jahren wo es Wissenschaft erklären kann in mathematischen Formeln ist das dann erst für uns real wie wir damals nicht wüssten aus was die Luft besteht.
lange Rede kurzer Sinn weil Sachen nicht belegt sind heißt es nicht man muss an deren Existenz hundertprozentig Seifen vielleicht ist unsere wissen noch nicht soweit die Sachen zu belegen.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 13:41
Also, schieb mein Geld rüber!
Ich kann dir gern Kekse geben. Sind frisch gebacken. Hanuta hab ich auch dabei, wenn du willst.

Nee, aber genau das ist das Problem, das ich hier oft sehe. Argumente werden aus dem Kontext gerissen. Ich schrieb, dass alles ist in der Wissenschaft als potentiell möglich zu erachten ist, bis das Gegenteil bewiesen wurde. So funktioniert ein Experiment. Nur wenn ich weiß, in welche Richtung ich überhaupt forschen kann (und will) kann ich beweisen, dass das Forschungsobjekt auf diese oder jene Weise funktioniert. Schon vor dem Experiment zu sagen, das Objekt gebe es nicht, widerlegt den Vorgang des Experimentes selbst. Es verfälscht das Ergebnis, bevor auch nur eine Definition festgelegt werden kann.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 13:46
escroe schrieb: Ich schrieb, dass alles ist in der Wissenschaft als potentiell möglich zu erachten ist, bis das Gegenteil bewiesen wurde.
Genau derselbe Unfug wie Deine Behauptung vorher. Vielleicht fragste doch mal nen Wissenschaftler, wie Wissenschaft funktioniert.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 13:52
@CptTrips
Warum tust du es nicht? Am besten wir beenden diese Diskussion zwischen uns beiden, da es mir nichts bringt, mich mit jemanden zu unterhalten der behauptet, wissenschaftliche Vorgänge wären nicht richtig.
Beispiel: Nach deiner Meinung sagt man, die Schwerkraft gibt es nicht. Also brauch man nicht in diese Richtung zu forschen. Das würde bedeuten, die bisherigen Erkenntnisse über die physikalische Mechanik wären nullifiziert.
Na dann, ciao.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 13:57
escroe schrieb:Warum tust du es nicht?
Weil ich definitiv mehr Ahnung davon habe als Du.
escroe schrieb: mich mit jemanden zu unterhalten der behauptet, wissenschaftliche Vorgänge wären nicht richtig.
Du verstehst das Gelesene wohl nicht so gut. Weil Du nicht verstehst wie Wissenschaftler arbeiten sage ich doch nicht wissenschaftliche Vorgänge wäre nicht richtig? Wie kommst Du darauf?
escroe schrieb:Beispiel: Nach deiner Meinung sagt man, die Schwerkraft gibt es nicht. Also brauch man nicht in diese Richtung zu forschen. Das würde bedeuten, die bisherigen Erkenntnisse über die physikalische Mechanik wären nullifiziert.
Na dann, ciao.
Du laberst totalen Müll. Wie gesagt, Dein Leseverständnis scheint nicht das beste zu sein.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 14:06
Weil ich definitiv mehr Ahnung davon habe als Du.
Bitte mal recherchieren, wie wissenschaftliche Vorgänge funktionieren. Wie arbeitet man in der Forschung? Welche Bedingungen gibt es? Darf man als wissenschaftlicher Mitarbeiter überhaupt sagen, man wisse mehr als andere? Wissenschaft ist das, was Wissen "schafft." Du kannst mir gern sagen, wie deiner Meinung nach diese Vorgänge ablaufen. Vielleicht lerne ich daraus noch etwas. Bis jetzt bläst du deine Argumente nur auf, statt mir zu erläutern, welche Ansicht zu vertrittst. Und woher willst du eigentlich wissen, ob ich nicht auch auf einem Feld der Wissenschaft arbeite? Ich bin hinterfragend, schließe aber ungewöhnliche Themen nicht aus. Nicht zuletzt, weil ich selbst merkwürdige Dinge erlebt habe. Ich verkläre sie aber nicht mit einer Annahme (wie du es tust), sondern frage nach, warum etwas so ist. Das verhindert aber nicht, dass ich bestimmte Phänomene nicht erklären KANN. Auch solche, bei denen auch andere Menschen keine Erklärung finden KÖNNEN.

Solltest du kein stichhaltiges Argument für deine Ansicht liefern können, möchte ich, dass du mich nicht anschreibst. Das blinkende Icon nervt.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 14:16
@IIII39
Wahre Worte, danke.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 14:19
@CptTrips

Ich bin keine Wissenschaftlerin aber alles mit Müll & Unfug zu betiteln ist wohl eher nicht wissenschaftlich.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 14:20
escroe schrieb:Ich schrieb, dass alles ist in der Wissenschaft als potentiell möglich zu erachten ist, bis das Gegenteil bewiesen wurde.
Also sollen nach Deiner Meinung alle Wissenschaftler die Existenz des Weihnachtsmannes ebenso in Betracht ziehen wie die Existenz von rosa Einhörnern, solange bis deren Nichtexistenz bewiesen ist?
Hättest Du auch nur ein wenig Ahnung von Wissenschaft, dann wüsstest Du, dass eine Nichtexistenz nicht belegbar ist. Aber sonder hier ruhig weiter Deinen pseudowissenschaftlichen Unfug ab, Du blamierst Dich mit Aussagen wie den oben gemachten, nicht ich mich.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 14:21
Lufu schrieb:Ich bin keine Wissenschaftlerin aber alles mit Müll & Unfug zu betiteln ist wohl eher nicht wissenschaftlich.
Ich bezeichne nicht alles als Müll. Aber das von mir zitierte ist Unsinn, da kannst Du gerne auch andere fragen.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 14:25
@CptTrips
Für mich ist es kein Müll. Nur weil andere der selben Meinung sind wie du, heisst es nicht, dass meine Meinung falsch ist.

Ist doch schön wenn wir alle eine andere Meinung haben, Menschen sind nunmal einzigartig und komplex.

Ich möchte deine Meinung nicht angreifen, ich akzeptiere sie. Das selbe wünsche ich mir von dir.


melden
Anzeige

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 14:37
@CptTrips
Du nervst echt, weißt du das? Aber nicht auf positive Weise. (Ich lasse mich jedoch gern auf eine ertragreiche wenn auch nervige Diskussion ein. Aber nicht sowas hier)

Nochmal: Bekräftige dein Wissen mit Quellen oder eigenen Argumenten. Reiße nicht irgendwelche Textpassagen aus dem Kontext. (Machst du ja nicht nur bei mir) Und verdammte Kacke, macht dir endlich klar, wie man in experimenteller Forschung, mit Beweisen, Daten und in Erkenntnistheorie vorgeht. Erst eine These, dann das Experiment, dann die Daten festhalten, dann Ergebnis veröffentlichen. Du hältst sofort die Daten fest, ohne je experimentiert zu haben. Ungefähr so: Es gibt keine Geister, also gibt es keine Geister. Dieser Zirkelschluss kommt in der Wissenschaft schonmal vor, aber ist ungern gesehen. Einfach weil es kein wissenschaftliches Vorgehen ist, sondern ein subjektives Feststellungsverfahren.

Man geht erst von der These aus:
Es KÖNNTE einen Weihnachtsmann geben.
Darauf folgt die Erforschung der Zusammenhänge:
Um herauszufinden, ob es ihn gibt, müssen wir zum Nordpol.
Dann der experimentelle Aufbau:
Wir graben den kompletten Nordpol einmal um.
Dann die Daten:
In allen Quadranten war kein Weihnachtsmann sichtbar.
Dann das Ergebnis:
Es gibt keinen Weihnachtsmann am Nordpol.

Vorsicht: Erkenntnisse schließen nicht ein, dass das Ergebnis allgemeingültig ist. Es kann einen Weihnachtsmann am Südpol geben. So experimentiert man immer weiter, bis alle anderen Verfahren und Möglichkeiten auszuschließen sind.

Inspiration zu diesem Text entnahm ich den Quellen: Die Webseiten der Uni Heidelberg, Uni Düsseldorf, Uni Magdeburg.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden