Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Spuk, Lost Places, Fluch, Dimensionen, Urbex, Häuser, Präsenzen

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 22:58
@AgathaChristo:
Eine Frage hätte ich gerne von dir beantwortet. Definierst du Verstorbene als Geister? Wenn ja, warum werden sie dann meistens als Geister tituliert und nicht als jenseitige Verstorbene? Geister ist so ein Sammelbegriff und beinhalten für mich auch unbekannte Entitäten, dessen Existenz wir nicht kennen?
Ich bin jetzt extrem verunsichert. Habe Agenten des Imperiums kennegelernt. Und der Korn ist auch noch alle...

Was meinst du? Geister sind für mich wie Bildstörungen. Sonst wären sie ja reproduzierbar und nicht jeder würde etwas anderes sehen. Einen richtigen Geist habe ich, sehr zu meinem Leid, noch nicht gesehen. Aber andere Dinge erlebt, die bestimmt nicht minder extraordinär und gruselig sind. Doch das passt nicht in dieses Thema und du weiß, das Imperium wacht über mich, ich muss mich benehmen und darf kein OT mehr posten.


melden
Anzeige

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

01.02.2019 um 23:02
Die Aussage "Bildstörungen" dürfte ja noch klärungsbedürftig sein. Man gehe davon aus, nur theoretisch und fiktiv (meine Kommis sind alle nur theoretisch und fiktiv), dass, wenn die Welt eine Reflexion wäre, wie auch immer geartet, dass eine Bildstörung ein Frame wäre, der neben der Synchronisation läuft. So wie wenn der Zahnriemen beim Auto um eine Position übergesprungen ist, und der Motor daher stottert. Der Film läuft dann mit einem einzelbild in der Zukunft, oder in der Vergangenheit, was zu Effekten führt, die von den Betroffenen nicht verstanden, und noch viel weniger erklärt werden können. Vielleicht stammt der Begriff "verrückt" originär genau aus einem solchen Szenario.

Besser kann ich das nicht erklären.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 01:03
@Lufu
Lufu schrieb am 25.01.2019:Was passiert mit den Präsenzen/Geistern etc. wenn z.B. ihr "Zuhause" abgerissen wurde, nachdem es länger lehrstand (LP)?
ich denke, dass man mit diesem "zuhause" nicht bei gebäuden oder gegenständen anfangen sollte,sondern bei menschen.

ich glaube an gott und ich glaube, dass wir menschen mit dämonischen mächten hier auf erden sind.ebenso wie man von einem "schutzengel" sprechen kann, werden wir auch von der gegenseite "beobachtet".das gute begleitet uns unser leben lang aber ebenso das böse.

und das böse bleibt hier zurück, wenn ein mensch stirbt.das gute ist ja quasi im himmel. und das böse hat den menschen der gestorben ist ein leben lang beobachtet.

bei dingen wie totenbeschwörung,seancen,ouija boards,etc. hat man auch nicht mit den tatsächlichen toten zu tun, sondern mit den dämonen die den menschen begleitet haben und vorgeben dieser verstorbene zu sein.

satan suggeriert immer macht oder andere dinge die scheinbar gut und erstrebenswert sind,sie sind aber nur der wurm am haken der angel.nicht umsonst ist in vielen weltreligionen okkultismus verboten,weil hier eine tür aufgestossen werden kann,die sich nicht ohne weiteres mehr schliessen lässt.

man sollte auf gott vertrauen und sich von solchen dingen fernhalten.

natürlich können dämonische wesen auch dinge wie puppen oder häuser "vereinnahmen".

ein gebäude auf einem ehemaligen friedhof zu erbauen finde ich respektlos gegenüber den verstorbenen.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 08:53
Leichenbitter schrieb:Ich bin jetzt extrem verunsichert.
Tut mir leid!
Leichenbitter schrieb:An Geister zu glauben, ist die Voraussetzung, in einem Thema "Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?" zu lesen und zu schreiben.
Dein Kommentar habe ich wohl nicht richtig interpretiert oder war der sarkastisch gemeint? Deshalb meine Frage.


melden
Lufu
Diskussionsleiter
Profil von Lufu
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 09:25
@Angelus144
Ich finde deinen Glauben sehr interessant und habe dies so noch nie gehört.

Irgendwie eine schöne Vorstellung, dass die gute Seele zum Himmel geht und der böse Beobachter hierbleibt. Zumindest im Sinne des Verstorbenen finde ich das schön.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 11:45
Falls es Geister gibt, dann bleiben die natürlich vor Ort.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 11:55
@derMessias

Falls es Geister gibt, dann bleiben die natürlich vor Ort.

D.h. im Kopf bzw. in der Phantasie der Geistergläubigen?


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 11:58
@KaMailLeon
Oder so...


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 13:09
KaMailLeon schrieb:D.h. im Kopf bzw. in der Phantasie der Geistergläubigen?
Ja stimmt. Wer sich einbildet von einem Geist verfolgt zu werden, wird sicherlich mit einem Umgebungswechsel nur kurzfristig erfolg haben. Irgendwann kommen die alten Dämonen doch wieder hoch. ;)


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 16:16
AgathaChristo schrieb:Dein Kommentar habe ich wohl nicht richtig interpretiert oder war der sarkastisch gemeint? Deshalb meine Frage.
Sorry, das galt eigentlich nicht dir. Mit Sarkasmus lässt sich das schon gar nicht mehr beschreiben, was mir passiert ist.

Den Rest meine ich ernst. Ich zitiere nochmal mich selbst:
Leichenbitter schrieb:Was meinst du? Geister sind für mich wie Bildstörungen. Sonst wären sie ja reproduzierbar und nicht jeder würde etwas anderes sehen. Einen richtigen Geist habe ich, sehr zu meinem Leid, noch nicht gesehen. Aber andere Dinge erlebt, die bestimmt nicht minder extraordinär und gruselig sind. Doch das passt nicht in dieses Thema und du weiß, das Imperium wacht über mich, ich muss mich benehmen und darf kein OT mehr posten.
Jahrelang habe ich versucht, sowas wie Geister zu identifizieren. NEIN, ich bin keiner von jenen, wo Ghost und Hunter im Namen vorkommt, ich mache das nur nebenbei und spielerisch. Eben genau hinsehen, im Zweifel Dinge hinterfragen (und dabei vielleicht auch ein wenig Aufwand treiben). Aber mehr nicht. Ein paar Dinge habe ich zwar schon fotografiert, da würde mancher Angst kriegen, aber mir persönlich reicht das nicht aus, über die Annahme des Zufalls hinaus zu interpretieren.

Das Resultat meiner Recherchen war also weniger als mager. Da ich viel lese, zahlreich Dokus zur Sache habe und mir daher bekannt ist, dass eine Unzahl Menschen diverse "Erscheinungen" hat, gehe ich davon aus, dass vielleicht die meisten Menschen Ihre Erscheinungen fehldeuten, aber eben nicht alle. Folglich gibt es diese "Erscheinungen" real. Nur dürfte es etwas anderes sein, als allgemein angenommen wird. WvL (ich kannte ihn persönlich) hat daraus einen Kompromiss definiert, nämlich dass es vom menschlichen Gehirn ausgeht (daher sind "Geister" immer individuell), jedoch nicht nur psychisch ist, denn die Psyche kann die Gedanken nicht derart materialisieren, dass auch andere sie sehen. JA, ich kenne Massensuggestion, aber das, wovon ich rede, ist definitiv keine.

Fasst man alles zusammen, könnte man zu einem Schluss kommen, dass Projektionen (nach WvL sowas wie materialisierte Ängste, die den Kopf verlassen haben) nicht nur bei Eskalation die Grundlage dessen bilden, was unsere Augen bzw. das Sehzentrum wahrnimmt, sondern das es noch viel weiter ausgeprägt ist. Und dann wären es eben irgendwelche, wie auch immer gelagerten "Störungen", die dort Dinge erscheinen lassen, wo keine hingehören.

So, mehr habe ich nicht zu sagen.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 16:20
@Leichenbitter
Das Resultat meiner Recherchen war also weniger als mager.
Was uns böse Rationalisten so gar nicht wundert ...
dass vielleicht die meisten Menschen Ihre Erscheinungen fehldeuten, aber eben nicht alle.
Diese Schlussfolgerung ist weitaus wahrsscheinlicher, zumal sie sich ja bei jedem Ereignis, an dessen Beteiligung mal wieder kein Geist, dafür aber völlig "natürliche" Ursachen, inklusive psychischer, nachweisen lassen, diese Annahme stets auf Neue bewahrheitet.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 16:25
Leichenbitter schrieb:Ein paar Dinge habe ich zwar schon fotografiert, da würde mancher Angst kriegen,
Jetzt hast du uns aber neugierig gemacht. Zeig doch mal!

Nebenbei bemerkt, hier im Forum gibt es einige Experten die zerreißen deine vermeintlich "echten Geisterfotos" mal fix in der Luft!
Also überlegs dir, bevor du dich in unnötigen Photoshopbasteleien verlierst. ;)


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 16:49
off-peak schrieb:Was uns böse Rationalisten so gar nicht wundert ...
Ja Moment. Das heißt ja nicht, dass nichts da ist.

Der Geisterglaube existiert, das ist unbestreitbar.

Die Anzahl der Menschen, die daran glauben, ist derart groß, dass man das nicht einfach in die Tonne kloppen kann.

Und so ganz nebenbei gibt es auch noch unsere Kirchen. Die ihre ganze Aufmerksamkeit und vor allem: ihre Existenzberechtigung auf einen großen Geist stützt, nämlich den Heiligen Geist. Und dabei, auch in unseren eher weniger abergläubischen Breitengraden, von der großen Mehrheit der Bevölkerung unterstützt wird, gedanklich und vor allem finanziell.

Konsequenterweise muss man gegenüber den Kirchen (und zwar allen Kirchen) dieselbe Meinung vertreten, die man gegenüber "Geistergläubigen" auch vertritt. Und wenn man die für "Spinner" hält, muss man die Institution der Kirchen auch für Spinner erklären. NUR: Dazu sind sie eindeutig zu groß und vor allem: Zu reich (Reichtum=Erfolg).

Ihr seht, das Tema kann man nicht einfach abtun. Es sei denn, man will vor sich und der Öffentlichkeit als "inkonsequent" da stehen. Ich bin übrigens in keiner Kirche, also ein Ketzer. Glauben tue ich aber trotzdem :D
Schönen Tag


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 17:42
Leichenbitter schrieb: Ich bin übrigens in keiner Kirche, also ein Ketzer. Glauben tue ich aber trotzdem
"Lesen bevor Schreiben" wäre besser.

Selten soviele Widersprüche und "Mumpitz" in so einem kurzen Satz gelesen.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 19:08
@Leichenbitter
Der Geisterglaube existiert, das ist unbestreitbar.
Das habe ich auch nie bezweifelt. Nur belegt halt auch die Anzahl der Glaubenden nicht die Existenz von Geistern.


@KaMailLeon
Selten soviele Widersprüche und "Mumpitz" in so einem kurzen Satz gelesen.
Ich sehe da weder Mumpitz noch Widersprüche. Lass mich aber gerne überzeugen - nenn diese doch bitte doch mal.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 19:20
off-peak schrieb:Das habe ich auch nie bezweifelt. Nur belegt halt auch die Anzahl der Glaubenden nicht die Existenz von Geistern.
Nein. Es belegt aber die Präsenz von etwas, dass die Menschen dafür halten. Ich gehe die Sache jetzt mal nicht klassisch an - "Geister suchen" - sondern überlege, was der Grund ist, dass es überhaupt dazu kommen konnte, dass die Menschen an sowas glauben konnte. Denn eins dürfte unstrittig sein: Es war einmal ein Tag, da wurde das Wort "Geist" zum ersten mal genannt. WARUM?


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 19:25
KaMailLeon schrieb:Selten soviele Widersprüche und "Mumpitz" in so einem kurzen Satz gelesen.
Und du willst von mir Fotos sehen? Hast du deine PNs schon geprüft ;)


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 19:28
@Leichenbitter
Es belegt aber die Präsenz von etwas, dass die Menschen dafür halten.
Auch das belegt nicht, dass es Geister sind.
Das belegt nur, dass diese Menschen eben in dem Moment nicht wissen, was es sein könnte. Entweder, weil sie es nicht genau gesehen haben, oder nicht kennen.
Es belegt auch, dass sie irrational und unlogisch denken. Ist leider sehr verbreitet.
was der Grund ist, dass es überhaupt dazu kommen konnte, dass die Menschen an sowas glauben konnte.
Kurz gesagt:
- Unwissen
- Wunschdenken
- sich wichtig machen
- Ängste
- mangelnde Nutzung von Rationalität
- Unfähigkeit oder Unwilligkeit zur Selbstreflexion und sich einzugestehen, dass auch sie sich täuschen könnten
Es war einmal ein Tag, da wurde das Wort "Geist" zum ersten mal genannt. WARUM?
Aus demselben Grund, warum jemand mit der Geschichte, Gott hätte ihm Aufträge erteilt, ebenfalls durchkam: weil sie sooooooo vieles noch nicht wussten.


melden

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 19:33
off-peak schrieb:Es belegt auch, dass sie irrational und unlogisch denken. Ist leider sehr verbreitet.
Jepp, darüber hatten wir ja schon ausführlich gesprochen, Meister ;)

Ich behaupte ja gar nicht, dass es Geister gibt. Streng genommen, müsste der Begriff erstmal durch die Mangel genommen werden, was damit gemeint ist und was nicht. Bis dato ist es nur ein Platzhalter für "ich habe das was sehr komisches gesehen".
off-peak schrieb:Gott hätte ihm Aufträge erteilt
Nee, das ist was anderes. Es ist ein Unterschied, ob jemand Gott reden hört, oder ob man selbst zu Gott redet.
off-peak schrieb:Kurz gesagt:
- Unwissen
Ja schon. Trotzdem muss aber der Begriff als solches geprägt werden, die Wortschöpfung.


melden
Anzeige

Wo gehen Geister hin, wenn ihr Aufenthaltsort zerstört wird?

02.02.2019 um 20:10
@Leichenbitter
Es ist ein Unterschied, ob jemand Gott reden hört, oder ob man selbst zu Gott redet.
Das ist wie bei den Geistern: es ist ein Unterscheid, ob man meint, sie zu sehen und zu ihnen oder ob sie echt vorhanden sind und mit/zu einem reden.
Trotzdem muss aber der Begriff als solches geprägt werden, die Wortschöpfung.
So wie eben andere Wörter auch entstanden sind. Irgendwer hat Laute gegurgelt und andere haben es verstanden. Warum sollte das Wort "Geist", das ja in anderen Sprachen anders heißt, auf eine besondere Art entstanden sein?


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gnosis18 Beiträge
Anzeigen ausblenden