Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

27.03.2012 um 23:40
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:Schon allein wenn man an den Urknall selber denkt.. was war dann vorher etc. iwie muss ja alles entstanden sein
ja, so etwas ist echt schwer vorstellbar, was "davor" war aber ganz ehrlich? Wenn ich dazu sehr nachdenke, bekomme ich Kopfschmerzen. :D
Das übersteigt einfach den menschlichen Horizont finde ich. xD


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

27.03.2012 um 23:40
@Fipse
Ich mein nicht solche Zufälle ^^


melden

Das Jahr 2012

27.03.2012 um 23:41
Zitat von AniaraAniara schrieb:Das übersteigt einfach den menschlichen Horizont finde ich. xD
@Aniara

Jep, wie so einige Themen hier bei welchen es ruhig gewagt wird diese as "Unsinn" oder natürlich abzustempeln obwohl man einfach zugeben könnte dass man keine Ahnung hat ^^


melden

Das Jahr 2012

27.03.2012 um 23:49
@Aniara
Wenn du an den Urknall selber denkst und was davor gewesen ist, stellst du fest dass es vorher den 3D Raum wie wir ihn kennen nicht geben konnte.

Es konnte aber nicht "nix" geben, das ist noch unvollstellbarer als wenn ich dir sage dass neben dir ein Geist steht. Stell dir einfach "nichts" vor.. keine Zeit kein Raum kein Licht keine Dunkelheit.

Es gibt nichtmal nen leeren Raum da unser Universum einfach nicht existiert, es gibt keine Welt.

:D so Kopfschmerzen?


Ok also muss es vorher eine Art Dimension gegeben haben (bzw die es immer noch gibt)
Wissenschaftler nennen es auch Multiversum, und daraus entstehen dann andere 3D Universen.

Die Theorie ist auf jeden Fall glaubwürdiger als die "nix" Theorie, das musst du zugeben xD

Multiversen implizieren wiederum jedoch die Existenz fremder Dimensionen was ja auch die Existens von Wesen aus Anderen Dimensionen (Geister z.B.) implizieren könnte.

Du siehst also iwie hängt alles Zusammen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

27.03.2012 um 23:53
@Aniara
Abgesehen davon, was ist an der Grenze des Universums? Laut der Wissenschaft breitet sich das Universum immer weiter aus, aber in WAS? was ist dahinter? ^^


melden

Das Jahr 2012

27.03.2012 um 23:55
@the_georg
Hör bitte auf. *Kopfschmerztablette einwerf* :D


melden

Das Jahr 2012

27.03.2012 um 23:55
@Aniara
Meine Aufgabe ist hiermit erfüllt, du hast Kopfschmerzen xD

so wer ist der nächste? :D


melden

Das Jahr 2012

27.03.2012 um 23:58
@the_georg
nur dass es keine "nix" Theorie gibt. Es gibt vier universale Theorien: den Big Rip, den Big chill, die ewige Expansion und - was ich sehr interessant finde - den Big crunch. Der bi g crunch sagt, dass wenn die Ausdehnung des Universums ein Maximum erreicht hat, sie sich umkehrt und alles sich wieder zusammenzieht, bis die gesamte Masse und Energie wieder in einem Punkt vereint ist. Dann entsteht ein neuer Urknall. Das Universum wär quasi ein zyklisch ablaufendes Perpetuum mobile.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:01
@Fennek
Ich mein die Vermutungen was es vorher gewesen ist


melden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:05
Zitat von FennekFennek schrieb:Dann entsteht ein neuer Urknall. Das Universum wär quasi ein zyklisch ablaufendes Perpetuum mobile.
@Fennek

Angenommen es ist so wie du sagst. Dann muss es doch trotzdem irgendwo ein Anfang geben.


melden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:06
@the_georg
@Aniara

wir müssen bei allem aber den Charakter der Theorie betonen, alles baut auf Theorien auf die sich mitunter durch Beobachtungen widersprechen. Hier fügt man dann einfach Annhamen oder mathematische Größen ein, damit die "Formel" nicht als unwahr verworfen werden muss.

Urknalltheorie
Relativitätstheorie

Kann man eigentlich heute aus Materie einfaches Leben herstellen?

So können wir alle natürlich auch einer gewaltigen Lüge aufsitzen, von wegen Urknall... ;)

Vielleicht war auch alles gaaaaannnz anders... :D

Ich hoffe nach wie vor auf eine Erleuchtung in 2012, aber die Zeit wird knapp... :(


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:07
@guyusmajor
Genau wer sagt uns das eigentlich ^^


melden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:08
@Fennek

gegen Chrunch spricht aber, dass sich das Universum immer schneller ausdehnt! Wo kommt die Power her?! ;)


melden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:09
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:aber die Zeit wird knapp... :(
@guyusmajor

Sind doch noch 6 Monate Zeit xD


melden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:13
@the_georg

ich bin gespannt auch die Alien-Frauen ab April :)


melden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:18
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:also muss es vorher eine Art Dimension gegeben haben (bzw die es immer noch gibt)
Und durch was soll dann diese Dimension entstanden sein? ^^ Von nichts kommt nichts.


melden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:31
Membran-Galerien die bei gegenseitiger Kollision Universen entstehen lassen.
So das aus dem Universum selbst eine Membrane wird, werden kann oder so.

Irgend etwas muss vorhanden sein, denn aus nichts (nicht vorhanden) kann kaum etwas entstehen.


melden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 00:59
@unixp
Jaja,die Planeten...

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/09/werden-die-planeten-2012-alle-in-einer-reihe-stehen.php

vielleicht auch eine Literaturempfehlung dazu



auch Freistetter soll Geld verdienen


melden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 01:06
@the_georg
Zitat von the_georgthe_georg schrieb:Schon allein wenn man an den Urknall selber denkt.. was war dann vorher etc. iwie muss ja alles entstanden sein
Das frag ich mich auch immer wieder...

Wie kann aus dem Nichts ein Urknall entstehen, dafür müsste es doch immer Ereignisse geben (Feuerwerkskörper z.b knallen auch nicht ohne Feuer oder Funken). Woher kam also dieser Urknall?

Das Universum ist noch lange nicht erforscht (und ich bezweifle, dass man das auch jemals komplett schafft)...Aber was wäre, wenn es Multiversen gibt? Mehrere Universen, die durch Wurmlöcher miteinander verbunden sind. Stellt euch mehrere Kugeln (die Universen) vor und Stohhalme die als Verbindung dazwischenliegen. Unser bekanntes Universum entstand, indem eine neue Kugel (Universum) "dazugelegt" wurde. Praktisch aus dem Nichts heraus. Nun kann man fragen "ja wer hat sie denn dahingelegt?". Eine höhere Macht vielleicht? Das ist mehr als anzuzweifeln. Logischer wäre es schon, wenn sich die Universen selber reproduzieren. Wenn ein Universum "voll ist" schafft es sich einen Tunnel und läuft über in ein neues Umfeld. Das könnte mehr eine Theorie sein, wenn es Multiversen geben sollte. Stellt es euch so vor, ihr füllt ein Wasserglas. Irgendwann läuft es über und das Wasser sucht sich einen anderen Weg und es entsteht somit eine Pfütze z.b.

Aber dann sind wir wieder am Anfang...Wie entstand dann das allererste Univerum im Multiversum?

Hoffe ihr seit jetzt nicht verwirrt. xD


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.03.2012 um 01:47
@Ex0
Die Frage des Woher ist vollkommen irrelevant da es vorher kein Woher gab,es gab auch keinen Knall da es nichts gab in das Schall hätte exmittieren können,geschweige denn Personen die ihn hätten wahrnehmen können
Es gibt die Theorie das sich beim Zusammenbruch des Universums,oder eines Universums,Energieblasen abschnüren,das heisst es gibt keinen Endknall sondern einen sogenannten Llankru,danach nimmt man an das sich einige Regionen davon vom Raumzeitkontinuum abschnüren könnten um in einer Dimensionsblase einen neuen Urknall zu verursachen,mitunter passiert auch gar nichts,oder das soeben entstandene Universum bricht gleich wieder zusammen,schliesslich muss das nicht immer so sein das die Masse so verteilt wird wie es mit ihr in unserem Falle geschah.

Wikipedia: Big Rip

Wikipedia: Big Crunch

Ich hoffe du bist nicht umso verwirrter


melden