Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 13:01
Ein weiterer "Beweis" dafür, dass irgendetwas einfach "Nicht OK" ist.

http://www.welt.de/gesundheit/article106230666/Psycho-Leiden-greifen-wie-eine-Epidemie-um-sich.html


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 13:15
@the_georg
Jaja wir werden alle unseren verstand verlieren aber nicht uns selbst! (:


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:12
wie schön hier jetzt jeder mist auf den mythos 2012 gebügelt wird^^ aber es wurde ja "prophezeit" :D


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:25
@jimjones


Du solltest doch aber wissen, das jeder Mist dünger für neues ist ?! :D :D


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:27
KA ob es bisher schon gesagt wurde, jedoch habe ich Gestern eine lustige Dokumentation gesehen.
Die Sternenguckerchen diverser Universitäten (und ich glaube auch der NASA) halten es für warscheinlich, dass - ich glaube es war Ende 2012 - unsere Milchstraße wieder eine Runde gedreht hat und wir wiederholt an einem Zipfelchen von einem Spiralarm vorbeikommen.
Die Chancen, gewaltige Strahlungsmengen einer Supernova/eines schwarzen Lochs abzubekommen, stehen - ihren Aussagen nach - bei 50-50.
Das Passieren eines Spiralarms passt genau auf die Massensterben der vergangenen x tausend Jahre.

Wenn wir wirklich einen Batzen Strahlung kassieren dürfen, dann haben wir für kurze Zeit (hoffe ich mal, dass es kurz wäre, wenn es zuträfe) ein planetares Tschernobyl.

Weltuntergangsspinner hin oder her. Doch wenn mal jemand mit Ahnung davon redet, klingt die ganze Sache nicht mehr sooo witzig, als wenn die ollen Urvölker ihre Berechnungen raushauen und heutige Spinner meinen, es müsse ein Weltuntergang sein.

Muss ich jetzt meinen Keller mit Lebensmitteln spicken?
Er ist so klein wie manch eine Abstellkammer, hat kein Klo und unsere Kater dürften not amused sein, wenn das Räumchen nun zu Hause für einige Zeit wird -_-


Wäre knuffig, wenn mir einer den Panicbutton vom Arsch schrauben könnte!


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:37
@LoggDog

Quellen :)


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:38
@the_georg
the_georg schreibt:
Man kann sich nur drüber streiten ich glaub aber das einzige was man nicht leugnen kann ist, dass da "was" los ist. Nicht nur geologisch sondern auch in der Gesellschaft und vor allem in der Politik.

Ob das nun vorhergesagt worden ist oder nicht ist doch egal, klar ist dass was anders ist als die letzten paar Jahre, das kann man wohl schlecht leugnen. ^^
Seh ich genauso.
Ich habe auch irgendwie ein ungutes Gefühl.
Alles entwickelt sich irgendwie exponentiell. Bevölkerungsmenge, Umweltverschmutzung,
Abschmelzen der Polkappen, Umweltkatastrophen, Schuldenberg (in ALLEN Staaten)
usw usw....

@Fipse
@LoggDog

Hier steht was darüber.....ich verstehs nur nicht :/

http://www.spicaastro.com/component/content/article/34-zyklen/332-2012-sonne-und-sirius.html (Archiv-Version vom 03.05.2012)


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:41
@Mecki84

Und - wie sollte es anders sein, nimmt in dieser Darstellung des gesamtgalaktischen Systems, man höre und staune, auch der "Sirius Star" eine wichtige Stellung ein. Ja, sie lesen richtig: Sirius! Wie ich in meinem Artikel über den entführten Öltanker mit Namen Sirius Star mutete, kann die Entführung eines Schiffes dieser Grösse, mit diesen Namen nicht auf Zufall basieren, sondern muss einer Bildfügung entsprechen, hinter der eine gewisse Logik stehen muss. Die beiden Graphiken erläutern bildhaft den Zusammenhang

Ab da habe ich aufgehört zu lesen :D


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:44
@Fipse
Hahaha....ja, da hab ich mir auch gedacht:
Was soll das denn ?
Neee....das wichtige steht unter dem ersten Bild:

Die Sonne befindet sich Ende 2012 am Punkt des größten Abstands vom Galaxiskern. Gegenüber der Sonne, auch auf der gelben Bahn, bewegt sich gleichsinnig der Stern Sirius, mit dem zusammen sie eine helixartige Doppelbahn beschreibt.
Die Bahnebenen violett (Galaxis) zu gelb (Sonne) und gelb zu blau (Ekliptik) sind gegeneinander gekippt. Messbar ist der Winkel violett zu blau von derzeit ungefähr 18 Grad. Die Sonne kommt von einem expandierendem Äthergebiet in ein zusammenziehendes und beginnt nun, sich in die Richtung zum Galaxiskern hin zu bewegen. In esoterischen Kreisen spricht man vom Eintritt der Sonne in den Photonengürtel. Globale Erd-Ereignisse, wie das derzeitige rasante Abschmelzen der Gletscher, ist ein unbeeinflussbarer zyklischer Vorgang, der sich alle 25920 Jahre in ähnlicher Weise wiederholt. Als weitere Folgen stehen ein Polsprung der Erde bevor und auch ein „Dimensionswechsel“, worauf hier nicht näher eingegangen werden soll (siehe /4/).
Visionäre und Seher berichten, dass das Jahr 2012 eine Art Wand darstellt, die den Blick auf das Später verstellt. Die gelbe Ellipse beschreibt die Bahn der Sonne in 25920 Jahren, dem sogenannten Platonischen Jahr. Die gelbe Bahn ist dabei nach der Darstellung des Autors eine offene Spirale mit kleinem Vortrieb in die Bildebene hinein. Sonne und Sirius wandern also gleichzeitig und gemeinsam, als eine Art "Doppelsternensystem" in einen neuen Abschnitt ein. Dieser Übergang soll, nach dem Gesetz des - wie oben so unten - einen neuen Abschnitt in der Geschichte der Menschheit einleiten. Wie immer man diesen mathematisch exakten, astronomisch bedeutsamen wie einmaligen Übergang auch fassen mag, als Chance, Wende, Übergang, Neuanfang oder Untergang, eines ist gewiss.



1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:49
@Mecki84

Da werden einfach mal Wörter wie Äthergebiet, Photonengürtel usw reingeworfen. Diese Begriffe sind purer Blödsinn (ob die Position und Bewegung des Sonnensystems zum Galaxieskern nun stimmt weis ich nicht).

Noch blöder wird es hier:
Zitat von Mecki84Mecki84 schrieb:Globale Erd-Ereignisse, wie das derzeitige rasante Abschmelzen der Gletscher, ist ein unbeeinflussbarer zyklischer Vorgang, der sich alle 25920 Jahre in ähnlicher Weise wiederholt. Als weitere Folgen stehen ein Polsprung der Erde bevor und auch ein „Dimensionswechsel“, worauf hier nicht näher eingegangen werden soll
Dinge die nichts mit der Position der Erde zur Galaxis zu tun haben. Genauso wenig stimmt seine Aussage über das Abschmelzen der Gletscher.
Zitat von Mecki84Mecki84 schrieb:Sonne und Sirius wandern also gleichzeitig und gemeinsam, als eine Art "Doppelsternensystem" in einen neuen Abschnitt ein.
Sirius ist 8,6 Lichtjahre von uns entfernt. Da muss er sich aber beeilen wenn wir ein Doppelsternsystem eingehen ;)


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:49
@Mecki84
Ja ich versteh nur nicht wieso immer alle ein "ungutes" Gefühl deswegen haben ^^

Es ist doch eher was positives, wenn solch eine Veränderung eintritt. Klar sind dann damit Naturkatastrophen usw. verbunden aber das ist dann nun mal so.


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:51
Es war einmal der Mensch.....!

Das wird vielleicht in einer uns noch unbekannten Sprache der Anfang für ein Märchen sein.

Ob Maya Kalender, Bibel Code, Nostradamus, sie wurden von Menschen für Menschen gemacht. Versteckt, verbrannt oder einfach nur vergessen....Oft übersetzt und nach eigener Auffassung neu verfasst.

Wir, also die Menschen im Jahre 2012 werden von der Informationsflut erschlagen, dank google und wikipedia bleiben vermeintlich keine Fragen offen. Wir sind die Sklaven unseres Wissens ( das wir uns einbilden zu haben ).

Sicher habe ich auch ein "komisches" Gefühl wenn ich an den 21.12.2012 denke, ich habe Kinder und wünsche mir für sie ein langes Leben. Aber hatten nicht alle Menschen seit je her genau die selben Gedanken. Schon immer hatten wir Angst vor Dingen die wir nicht erklären können, jetzt haben wir Angst vor den Erklärungen.

Alles wird kommen wie es kommen soll, das Leben ist ein ständiger Kreislauf und gewisse Dinge passieren eben öfter und manche eben seltener. Das einzige was sich verändert hat ist die Sicht der Dinge.

In diesem Sinne, lebt euer Leben, plant für die Zukunft und sollte unsere Zukunft am 21.12.2012 zu Ende sein, na dann wollen wir einfach hoffen das, dass was nach uns kommt nicht so ignorant mit seiner Umwelt umgeht.


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 14:58
Der Link ist Eso, finde ich 0_o

Mir geht es um die Milchstraße.... ihr wisst schon.... unser home sweet home.

milchstrasse

milch7-bigOriginal anzeigen (0,2 MB)

milch3


Letztere Grafik zeigt es wohl ganz gut (hoffe ich).
Wir sitzen glaube ich recht weit außen im Spiralarm.
Wenn jetzt ein weiter innen gelegener Arm an uns vorbeisaust (passiert in einigen Monaten), dann bekommen wir lustigste Strahlung ab.
Ich weiß nicht mehr, ob vom schwarzen Loch im Zentrum der MS oder aus einem der Arme an sich oder abgeleitet durch einen anderen Arm.


2x zitiert1x verlinktmelden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 15:00
@Fipse
Hast das knuffigste Avatar im Board, aber dennoch habe ich keine Quellenangaben.
Ich liege hier mit funny infection of my Atemwege, darum konnte ich mir not much merken, Du know?!? :(


Tut mir Leid -_-
Faktisch aber richtig, was ich sage, keine Sorge.


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 15:03
Zitat von LoggDogLoggDog schrieb:Wir sitzen glaube ich recht weit außen im Spiralarm.
Wenn jetzt ein weiter innen gelegener Arm an uns vorbeisaust (passiert in einigen Monaten), dann bekommen wir lustigste Strahlung ab.
Kp ob das nun stimmt oder nicht, aber wenn man das hier bedenkt, dann lacht man über den Eso-Begriff (Synchronatisationsstrahl aus dem Zentrum der Galaxie) (auch wenns sich lustig anhört) nicht mehr. :D ist ja schließlich alles die Frage der Interpretation.


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 15:05
@Fipse
Zitat von FipseFipse schrieb:Unserem Magnetfeld geht es gut ;) Und die sollen auch nicht heftiger werden. Zumindest nicht ungewöhnlich stark ;)
Nein, leider geht es unserem Magnetfeld ueberhaupt nicht gut. Zumindest vom menschlichen Standpunkt ausbetrachtet. Fuer die Erde sind die Vorgaenge eher normal.

Mach dich mal schlau, google ein bisschen und du wirst eine Tonne Artikel finden (nichts esotherisches), die dir bestaetigen werden, dass unser Magnetfeld rasant an Staerke verliert und eigentlich nach wissenschaftlichen Berechnungen ein Polsprung bereits ueberfaellig waere.


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 15:07
@habiba
Naja Verdrängung ist ne "nette" Eigenschaft :D manche würden es nichtmal glauben wenn sie das Polarlicht in ihrer Region (wo es normalerweise nicht vorkommt) mit eigenen Augen sehen würden.


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 15:09
@the_georg
Vogelstrauss-Taktik ;-)


melden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 15:09
@the_georg
Diese ganze Eso-Sache finde ich immer ziemlich unsachlich und wenn dann da steht "der Mensch" und "Noah pflückte Pferdeäpfel" oder "Gottes Gental penetrierte die Erde", dann schiebt dies die ganze physikalische Sache in eine Dunkelkammer.

Wenn jetzt Unipfofessoren aus den Staaten sagen, der Spiralarm wird passiert (sagen alle, selbst die Esos ^^) und es Strahlungswellen geben wird (mit 50%iger Warscheinlichkeit), dann finde ich das Gafasel über alte Texte et cetera einfach unzuträglich.

Es geht ja um moderne Forschung, nicht um Inka, Maya, Tukmataten oder Eskimos :/


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

26.04.2012 um 15:11
@habiba

Ich weis darüber Bescheid und mache mir keine Sorgen. Das passiert sehr regelmäßig und die Erde verliert ihren Schutz nicht ;)
Es ging bei meinem Einwand auch darum dass die Position des Sonnensystems zum Kern der Galaxis damit nichts zu tun hat.


1x zitiertmelden