Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

EVP Tonbandstimmen

2.403 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: EVP, Pareidolie, Tonbandstimmen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

EVP Tonbandstimmen

31.07.2018 um 18:58
Zitat von LabonyLabony schrieb:Es ist extrem leises "Gemurmel", nach mehrmaligen Anhören und nichts-verstehen habe ich überlegt, was ich denn für eine passende Antwort hören wollen würde - seither höre ich diese Antwort auch immer. Mein Gehirn hat sich an eine selbsterdachte Antwort geklammert, sogar die Klangfarbe "malt" es nun auf dieses eigentlich unverständliche Gemurmel.
Gehe mal davon aus, dass du Fragen gestellt hast, um Antworten zu bekommen?

Wenn du eine dir zeitlebens bekannte verstorbene Person versuchst zu
kontaktieren, ist die Gewähr wohl größer, das du etwas konkretes hörst, weil du im Unterbewusstsein
die Daten dieser Person gespeichert hast und sie dann selbst irgendwie? produzierst, weil du sie Hören möchtest?

Fragen stellen, scheint eine Voraussetzung für stimmliche Kontakte zu sein.
Unser Unterbewusstsein braucht wohl die Stimulanz der Fragen, um das zu hören,
was wir hören wollen?

Aber ehrlich gesagt, sind das lediglich Hypothesen, wie die These, nicht an Geister
zu glauben.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

31.07.2018 um 21:07
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:wie die These, nicht an Geister
zu glauben.
Etwas, das nicht als existent belegt ist, nicht zu glauben, ist keine These.


melden

EVP Tonbandstimmen

31.07.2018 um 22:48
@AgathaChristo

Ja, ich hab das gemacht, was ich hier einmal angesprochen habe - einen bekannten Evp- Forscher angesprochen.

Meine Frage war, ob er mich hören könne, meine wie oben interpretierte Antwort war dann
"Kann ich, kannst du mich hören?"

Aber, objektiv gesehen ist es nichts weiter als eine Art Gemurmel.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

01.08.2018 um 16:23
Zitat von LabonyLabony schrieb:Meine Frage war, ob er mich hören könne, meine wie oben interpretierte Antwort war dann "Kann ich, kannst du mich hören?" Aber, objektiv gesehen ist es nichts weiter als eine Art Gemurmel.
Aus diesem Gemurmel entstehen dann offensichtlich die Antworten, die wir Hören möchten?
Hast du weiter gefragt oder aufgegeben?

Was ich allerdings bemerkenswert finde, dass z.B. meine Fragen durch männliche
Stimmen beantwortet wurden, obwohl ich weibliche verstorbene Personen
angesprochen habe. Nur bei meiner verstorbenen Mutter antwortete eine weibliche
Stimme.

Pareidolie? Viele scheinen davon betroffen zu sein, die sich mit Geister und Co.
befassen und diverse Erlebnisse haben.

Solange angebliche Geister sich nicht verifizieren lassen, sind sie es nicht wert, ihnen Respekt zu zollen? Blabla...


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

01.08.2018 um 17:36
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Pareidolie? Viele scheinen davon betroffen zu sein, die sich mit Geister und Co.befassen und diverse Erlebnisse haben.
Von Pareidolie ist Niemand betroffen.
Es ist keine Krankheit.

Es ist eine Eigenschaft des menschlichen Gehirns.
Und jeder Mensch kennt es, wie sich Pareidolie äußert.

Ich denke, daß viele, die sich mit Geistern und Co. befassen und diverse Erlebnisse haben, die Pareidolie nicht wahr haben wollen.


melden

EVP Tonbandstimmen

01.08.2018 um 23:32
@AgathaChristo

Ich verstehe deinen Beitrag nicht so ganz.
Bei mir war es zumindest so, dass ich das Gemurmel interpretiert habe, da es einfach viel, viel zu leise ist.
Ich habe danach aufgehört, da ich jenes Gemurmel eben erst nach wiederholten Anhören über längere Zeit erkannt habe.
Es ist auf jeden Fall da - um zu wissen woher es kommen könnte, müsste ich es aber deutlich verstehen, alles andere ist unverifiziertes Interpretieren meines Gehirns.

(Falls jemand ein Programm kennt, womit man Störgeräusche ausblenden kann und dieses Gemurmel verstärken, gerne her damit!)


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 08:55
Zitat von LabonyLabony schrieb:Es ist auf jeden Fall da - um zu wissen woher es kommen könnte, müsste ich es aber deutlich verstehen, alles andere ist unverifiziertes Interpretieren meines Gehirns.
Gehe jetzt mal davon aus, dass du nicht an Geister glaubst?

Wenn die Stimmen also unverifiziertes Interpretieren des Gehirns darstellen,
warum beschäftigt man sich überhaupt damit?
Der Hintergedanke, es könnten doch Geister sein, ist aber wohl gegeben, oder?


melden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 10:43
@AgathaChristo

Im (vor allem visuellen, aber eben auch akustischen) "Rauschen" Muster zu erkennen hat dem Menschen einen großen Überlebensvorteil gebracht: Lieber 10x fälschlicherweise ein Raubtier im hohen Gras zu erkennen glauben als es auch nur einmal zu übersehen. Diese Art Mustererkennung wird vielleicht mangels echten Nutzens in den nächsten x00.000 Jahren wieder verblassen, aber bis dahin müssen wir mit ihr leben. Als Ursache dafür Geister anzunehmen ist historisch gewachsen und wurde von den Okkultisten gewinnträchtig ausgeschlachtet, inzwischen jedoch sollten wir alle schlau genug sein, um ausgerechnet solche Geister dafür verantwortlich zu machen.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 13:37
@AgathaChristo

Ich habe das Gefühl, dass du mich nicht richtig verstehst.
Vielleicht hätte ich es deutlicher hervorheben sollen: meines Gehirns.

Ich bin skeptisch, aber neugierig - deswegen stelle ich ja so viele Fragen, wie eben warum man die Experimente nicht wiederholt hat, hinterfrage Stimmbandforscher wie Hans Otto König und so weiter... für mich müssen sich Dinge bestätigen, damit ich sie glauben kann.


melden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 13:45
Zitat von geekygeeky schrieb:Diese Art Mustererkennung wird vielleicht mangels echten Nutzens in den nächsten x00.000 Jahren wieder verblassen
Glaub ich nicht. Ich behaupte sogar, wir nutzen sie nach vor höchst intensiv, nur ist uns das nicht bewusst. So zB zeugen ja diese Tonbandstimmen, sowie etliche andere Pareidolien im Alltag (am bekanntesten sind wohl die Erscheinungen in Wolkenbildern) durchaus davon, dass diese Mustererkennung fröhlich aktiv ist.

Ebenso sind wohl Vorurteile auf sie zurück zu führen.
Aber auch die Fähigkeit, Wettergeschehen richtig einzuschätzen. Krankheitssymptome einer bestimmten Erkrankung zuzuordnen. Zu erkennen, ob wir es mit einem freundlichen oder unfreundlichen Menschen zu tun haben.
Alles Mustererkennung.

Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum diese so vielfach verwendete Fähigkeit wieder verschwinden sollte. Es wird immer notwendig sein, sich vor seinen Mitmenschen in Acht zu nehmen, und nicht alle pauschal für wohlwollende Wesen zu halten.


melden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 13:58
@off-peak

Es war mal wichtig, Gesichter zu sehen oder Stimmen zu hören, selbst wenn keine da sind, aber heute?
Vielleicht ist Mutter Natur ja anderer Ansicht, aber ich kann darin keinen Überlebensvorteil mehr erkennen.
Wer es infolge einer Mutation nicht mehr kann gibt seine Gene ebenso weiter wie alle anderen - vielleicht sogar erfolgreicher, weil die Veränderung anderswo positive Auswirkungen hat.

Auch die moderne Medizin hat bereits viele genetische Faktoren entschärft, die noch vor wenigen Generationen dazu führten, daß ihre Träger gnadenlos aus dem Genpool rausgemendelt wurden.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 14:03
Zitat von geekygeeky schrieb:aber heute?
Sehe ich immer noch keinen Grund, dass es nicht mehr wichtig wäre.

Alleine schon für Babys, die sehr schnell unterscheiden müssen, wer Mama, Papa oder der Homöopath ist. ;)

Ne, Ernst, so ein Neugeborenes hat ja noch null eigene Erfahrung, es muss sich auf Instinkte und Reflexe und vorinstallierte Software verlassen. Und da gehört das Programm "Erkenne Deinen Ernährer" einfach immer noch dazu und wird auch in Zukunft benötigt werden.


melden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 14:12
@off-peak

Nur um nicht aneinander vorbei zu reden: Ich meine die mMn obsolete "Fähigkeit", aus allen möglichen Mustern (z.B. auf einer geflammten Bodenfliese) Gesichts-ähnliches zusammenzubasteln. Zwei kleine Punkte nebeneinander und ein großer in der Nähe könnten ein verstecktes Gesicht bedeuten (Auge + Auge + Maul). Es geht mir nicht um das Wiedererkennen definitiv vorhandener Gesichter.


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 14:18
Zitat von geekygeeky schrieb:Nur um nicht aneinander vorbei zu reden: Ich meine die mMn obsolete "Fähigkeit", aus allen möglichen Mustern (z.B. auf einer geflammten Bodenfliese) Gesichts-ähnliches zusammenzubasteln
Die meine ich auch. Die ist nun mal das Ergebnis jener nützlichen Fähigkeit. Das lässt sich offenbar nicht trennen. Ist wie mit dem Lesen: man kann mit derselben Technik Sinnvolles und völligen Unsinn lesen - die Technik bleibt unabhängig vom Inhalt gleich.

Wie willst Du also die Technik "Mustererkennung", die durchaus in vielen Dingen des Lebens Sinn ergibt beibehalten, aber gleichzeitig verhindern, dass bestimmte Muster gesehen würden?


melden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 14:30
@off-peak

Hast recht, das scheint tatsächlich aufeinander aufzubauen:
"Nach ihrer Vorstellung wird bei der Verarbeitung visueller Reize im Gehirn zunächst zwischen Gesichtern und anderen Objekten unterschieden. Im zweiten Schritt beginnt die Gesichtserkennung, während parallel dazu der Gesichtsausdruck analysiert wird."
https://www.dasgehirn.info/wahrnehmen/sehen/wer-ist-das

Dann werden wir also auch weiterhin mit "Geistersehern" konfrontiert werden.
Hoffentlich schaffen die irgendwann auch mal den zweiten Schritt... :)


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 14:53
Zitat von geekygeeky schrieb:Dann werden wir also auch weiterhin mit "Geistersehern" konfrontiert werden.
leider ja.

Wobei das eigentliche Problem ja nicht in der Pareidolie als solche liegt, sondern darin, wie manche Leute damit umgehen. Wie sie sich weigern, dieses Phänomen als eine der Ursachen von "Geistern" anzuerkennen.

Ich selbst habe schon die aberwitzigsten Pareidolien gesehen (meine Favorit ist nach wie die "rot-blaue Rucksack-Katze" ;) ). Ich sehe aber kaum etwas in Wolken, dafür aber in Licht- und Schattenspielen. Das lässt sich faszinierenderweise noch nicht einmal oder nicht schnell und sofort abstellen, selbst, wenn ich weiß, es ist nur eine Pareidolie.

Nur weiß ich eben darüber Bescheid und akzeptiere es auch, dass selbst ich jederzeit unbewusst ein Opfer diverser neurologischer Täuschungen werden kann. Ich bestehe nicht darauf, dass meine Hirngespinste wer-weiß-was-wären und ich somit ein Super-Sonder-Begabter, für den alle biologischen oder/und physikalischen Wirklichkeiten nicht gelten sollten.

Exakt im Wissen um und im Umgang mit neurologischen Phänomenen liegt eben der Unterschied zwischen Glaubenden aller Art und denen, die vernünftige Erklärungen im Einklang mit der Natur gegebenen Realität akzeptieren.


melden

EVP Tonbandstimmen

02.08.2018 um 22:49
Zudem ist eine Pareidolie ja nur eine mögliche Erklärung - da gibt es noch viele, viele weitere.

Wie schon geschrieben - ich bin schon offen für auch auf den ersten Blick abstraktere Ideen bezüglich der Herkunft von Evps, aber eben auch sehr, sehr kritisch. Im Laufe der Zeit wurden schon einige auf den ersten Blick unglaubliche Phänomene und Effekte aufgedeckt (als Beispiel, und nur als Beispiel in diesem Kontext: Die Quantenverschränkung, unglaublich und selbst von Einstein abgelehnt, nun eben belegt)

Aber auf viele Fragen bezüglich Evps habe ich bisher keine Antworten bekommen. (im Allgemeinen, damit meine ich nun nicht diesen Thread)
Die Forscher diesbezüglich scheinen alle verstummt zu sein?


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

08.08.2018 um 22:32
Zitat von LabonyLabony schrieb am 02.08.2018:ich bin schon offen für auch auf den ersten Blick abstraktere Ideen bezüglich der Herkunft von Evps, aber eben auch sehr, sehr kritisch.
Das ist eine sehr vernünftige Einstellung.Ich betreibe die Transzendentalforschung schon seit etwa Anfang der 90er,inspiriert eben durch
die Sendung mit R. Holbe und H.O.König.
Ich spiele mit diversen selbstgebauten Geräten wie verschiedene Psychofone,Mikros,Infrarot und Ultraschallbrücken ein und
benutze dazu mal digitale Aufnahmegeräte wie zB.Fieldrecorder aber auch alte Tonbandmaschinen und Taperecorder.
Richtig ist,das einem das Wunschdenken etwas zu hören,einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen kann,besonders bei Anfängern.

Ich hab allerdings schon hunderte von Durchsagen bekommen mit konkreter Namensnennung,Datumsnennung und so weiter.
Die sind mit keinem Wissentschaftlichen Erklärungsversuch zu wiederlegen oder gar zu erklären.
Die sind einfach Fakt und da und wir müssen das einfach akzeptieren und nicht versuchen zu erklären.

Wie oder woher diese Stimmen kommen,ob es das Jenseits ist oder nicht,diese Schlussfolgerung bleibt jedem selber überlassen.
Ich werde mich hüten zu sagen,es sind die Toten!
Irgendwer ist es,keine Frage.


4x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

08.08.2018 um 22:47
@MartyMoose
Zitat von MartyMooseMartyMoose schrieb:Ich hab allerdings schon hunderte von Durchsagen bekommen mit konkreter Namensnennung,Datumsnennung und so weiter.
Nachrichten kommen zu jeder vollen Stunde. Auch auf Kurz- und Mittelwelle.
Zitat von MartyMooseMartyMoose schrieb:Irgendwer ist es,keine Frage.
Ebenso keine Frage: In einem faradayschen Käfig würde auf allen selbstgebauten Geräten Totenstille herrschen.
Zitat von MartyMooseMartyMoose schrieb:Ich betreibe die Transzendentalforschung schon seit etwa Anfang der 90er
Welch sinnlose Verschwendung von Lebenszeit...


1x zitiertmelden

EVP Tonbandstimmen

09.08.2018 um 07:40
Zitat von MartyMooseMartyMoose schrieb:Irgendwer ist es,keine Frage.
Wohl eher, irgendwas.
Such Dir was aus:
Folgende bekannte technische Ursachen kommen für das Entstehen von Stimmen oder stimmenähnlichen Geräuschen auf Tonspuren in Frage:
Demodulation von dem fading, Meteorscattering oder Überreichweiten unterworfener Rundfunksender:
An nicht dafür vorgesehenen, nichtlinearen elektronischen Bauteilen, insbesondere wenn die Aussteuerungsautomatik in der Stille aufgeregelt hat.
Normal im Demodulator eines auf einen leeren Sendeplatz eingestellten Radio durch den Kopiereffekt bei Tonbandaufzeichnungen
Durch Demodulation und Schallwandlung starker Ortssender an metallischen Kontaktflächen, die halbleitend wirken
Wikipedia: Tonbandstimmen#Mögliche technische Ursachen
Bei historischen Aufnahmen konnten Tonfolgen und Worte oder Musikfetzen erfolgreich einzelnen Rundfunksendern zugeordnet werden, nachdem man einen Vergleich mit dem Sendefahrplan machte. Tonbandgeräte, aber auch MP3-Aufnahmegeräte und PCs können durch starke Hochfrequenzfelder gestört werden, wobei dieser Direkteinstrahlungseffekt häufig Signale im Hörfrequenzbereich hervorruft.

Das "angestrengte Hineinhören" kann zur Illusion führen, etwas zu hören, was andere nicht hören können. "Stimmenhören" als akustische Halluzination gehört zu den so genannten Positivsymptomen des Krankheitsbildes der schizophrenen Psychose. Menschen, die an der mediumistischen Psychose leiden, können sich ebenfalls berufen fühlen, Botschaften aus dem Nichts zu empfangen und weiterzugeben.
https://www.psiram.com/de/index.php/Tonbandstimme#Anerkannte_oder_plausible_Erkl.C3.A4rungen


1x zitiertmelden