Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

EVP Tonbandstimmen

1.832 Beiträge, Schlüsselwörter: EVP, Tonbandstimmen, Pareidolie

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 08:29
@GalleyBeggar

Denke, die Vermutung oder Glaube an Jenseitige durch TBS, kann den Tod furchtloser erscheinen lassen?
Das wäre schon mal ein Aspekt, diesen nicht alltäglichen Glauben wohlwollend zu betrachten?
Menschenfreundlichkeit kann es möglich machen.


melden
Anzeige

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 08:44
Alicet schrieb:Aber strenggenommen ist die andere Sichtweise genauso esoterisch: Die Annahme, dass unser Bewusstsein physikalisch bedingt ist.
Es gibt Milliarden Beispiele für ein Bewusstsein im Zusammenhang mit eineim Körper und es werden täglich mehr.
Wie viele Beispiele für ein Bewusstsein ohne Körper kannst du dagegen setzen?
Nur mal um abschätzen zu können wie die Beleglage ist.
GalleyBeggar schrieb:Ist wirklich nicht sehr aufbauend, wenn solche Leute in ihrer Not in einem Mystery-Forum(!) nach Trost suchen und dann von einer Armee Materialisten in Empfang genommen wird, die es in ihrer Pflicht sehen, andere auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen.
Ein Diskussionsforum ist natürlich völlig ungeeignet für Menschen, die lediglich Bestätigung suchen und betüddelt werden wollen. Selbsthilfegruppen bzw. Foren zu denen nur Betroffene Zugang haben sind für diese Klientel wesentlich besser geeignet, keine Frage.

Was die Tonbandstimmen angeht.
Geht es letztendlich darum zu erfahren ob die erkannten Stimmen realistisch sind und woher sie stammen könnten, oder nur darum sich selbst in die Tasche zu lügen.
Wer seine Einbildungen einfach mal als reale Ereignisse ablegt ohne sie, durch die Verweigerung sie mal mit objektiven Betrachtungen abzugleichen, zu hinterfragen und sich dadurch gegen jegliche neue Erkenntnis immunisiert, der wäre hier bei Allmy wahrscheinlich besser in einer Gruppendiskussion aufgehoben, wo man nur mit handverlesen ausgesuchten Usern "diskutieren"kann, dieauch ganz sicher keine Meinungen vertreten die am Ende noch zu schmerzhaftem Nachdenken führen könnten.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 08:46
Zyklotrop schrieb:Ein Diskussionsforum ist natürlich völlig ungeeignet für Menschen, die lediglich Bestätigung suchen und betüddelt werden wollen. Selbsthilfegruppen bzw. Foren zu denen nur Betroffene Zugang haben sind für diese Klientel wesentlich besser geeignet, keine Frage.
Genau so ist es. Das hier ist eben ein Diskussionsforum, und da Finde ich es schade wenn Leute nie diskutieren wollen sondern ständig nur ihre eigene Meinung wiederholt haben wollen und dann sind natürlich die blöden Skeptiker Schuld.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 08:55
@GalleyBeggar
Sorry, aber ich muss mir nicht von Dir mangelnde Empathie unterstellen lassen, nur weil ich nicht nach der Schnauze eines Geistergläubigen denke und schreibe.
In einem Krankenhaus oder einem Hospiz würde ich ganz sicher nicht rumlaufen und mit den Leuten diskutieren, heißt ja auch nicht Diskussionskrankenhaus oder Diskussionshospiz.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 09:11
@AgathaChristo
Tonbandstimmen stehe ich... hm... neutral gegenüber.
Fakt ist, dass auf TBS irgendetwas zu hören ist. Und das irgendetwas kommt irgendwo her. Ich kann nicht sagen, was es ist, darum maße ich mir nicht an, darüber zu urteilen.
Ich nehme sie als gegeben hin, da ich dem Thema allgemein offen gegenüber bin.

Es gibt TBS, die sehr klar und deutlich sind, wo es schon echt schwer ist, das auf Pareidolien abzuwälzen oder auf Frequenzüberlagerungen, Handystrahlen, oder was weiß ich.
Ist schon etwas her, da habe ich auf YT eine Doku über die Anfänge der EVPs gesehen. Da lief früher auch mal eine Sendung im Fernsehen, wo das live durchgeführt wurde. Ich weiß leider keine Namen mehr, aber damals wurde wohl ein Preisgeld von 10.000 D-Mark ausgeschrieben, für denjenigen, der nachweisen kann, woher die Stimmen kommen. Das Preisgeld wurde bis zum Status der Doku (die aus 2008 oder 2009 war, nicht ausgezahlt - genauso wie das Preisgeld, was übernatürliche Phänomene beweisen soll. Es wurde also gar nichts bewiesen, weder für noch gegen)

Allerdings bin ich kein Freund der Standardaussage "Das ist ein Pareidolie". Denn ab wann zählt etwas zur Pareidolie? Wenn ich mit jemandem Telefoniere, aber der andere nuschelt irgendetwas in die Leitung. Dann reime ich mir etwas zusammen, um einen Sinn hinter dem Gesagten zu finden - Demnach führe ich ein Telefonat auf der Basis von Pareidolien. Wenn das Gespräch am Ende dann zu einem sinnvollen Ergebnis führt, ist das dann Zufall?
Zyklotrop schrieb:Ein Diskussionsforum ist natürlich völlig ungeeignet für Menschen, die lediglich Bestätigung suchen und betüddelt werden wollen. Selbsthilfegruppen bzw. Foren zu denen nur Betroffene Zugang haben sind für diese Klientel wesentlich besser geeignet, keine Frage.
Türlich, aber es gehört sich einfach nicht, den Diskussionspartner als leichtgläubigen Jammerlappen darzustellen, weil der/die sich nicht ad hoc bekehren lässt, oder an seinen/ihren Einstellungen festhält. Es ist jedem sein gutes Recht zu glauben, was er will. Aber deswegen darf man in einem öffentlichen Forum nicht diffamiert werden.

Niemand sollte mit Scheuklappen durchs Leben gehen und alles negieren, was sich nicht mit der eigenen Weltansicht deckt.

Was meine persönliche Einstellung angeht: Nichts genaues weiß man nicht. Natürlich (leider) überwiegen die wissenschaftlichen Aspekte, da kann man (leider) nichts von der Hand weisen. Und ich diskutiere auch gerne, aber wenn der Diskussionspartner sowieso nur stur auf seinem Standpunkt stehen bleibt und immer nur seine betonierte Meinung herunter betet... oder höchstens beleidigend wird, wenn man da nicht gleich drauf anspringt... dann fehlt da mM nach die Grundlage für ein Gespräch.
Welche Thesen ich im übrigen gerne verfolge, sind die Forschungen von Walter von Lucandou und David Chalmers.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 09:49
GalleyBeggar schrieb:Finds irgendwie daneben, dass sich hier die ganzen Nihilisten und Materialisten tummeln, die nichts besseres zu tun haben, als allen "den Kopf zu waschen", dass man doch endlich aufhören solle an so was wie eine Seele zu glauben. Wer stirbt ist absolut ausgelöscht, Punkt.

Leute, es gibt hier gewiss Menschen, die eine Höllenangst vor der Vorstellung haben. Ihr mögt euren Frieden damit gefunden haben, das eure Existenz nur eine kurzzeitige Angelegenheit ist und euch mag es keine Angst einjagen, dass ihr irgendwann schlicht "weg" seid.
Eine Bekannte von mir war lange in einer Klinik, weil sie wegen der Angst vor dem Tod nicht mehr in der Lage ist, ihren Alltag zu bewältigen und nun als arbeitsunfähig gilt.

Ist wirklich nicht sehr aufbauend, wenn solche Leute in ihrer Not in einem Mystery-Forum(!) nach Trost suchen und dann von einer Armee Materialisten in Empfang genommen wird, die es in ihrer Pflicht sehen, andere auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen.

Es ist wirklich nicht jeder so abgebrüht wie ihr, die dem Ende mit einem Schulterzucken "Ist halt so, muss man akzeptieren" entgegen blicken.

Ich stelle mir vor, wie ihr in einer Klinik voll mit Leuten, die wegen Todesängsten behandelt werden, herum lauft und die Leute anranzt, dass sie doch endlich mal akzeptieren sollen, dass es halt so ist, und sie sich nicht anstellen sollen und einfach mal das Leben genießen sollen.
Oder vielleicht mal in einem Hospiz arbeiten, wo es genug Menschen am Ende des Lebens gibt, die eine riesige Angst haben und ihr euch an deren Bett hockt und auf die einredet, dass sie die Auslöschung halt dazu gehört und man eh nichts dagegen tun kann.

Empathie = Null... aber - hey... ist ja sowieso völlig überbewertet, weil das nur ein neurologischer Prozess ist und für unsere betriebsblinde Gesellschaft eher unnötig. In hundert Jahren kann Emotionen bestimmt schon per App steuern.
Seit Anbeginn der Menschheit ist jeder einzelne Mensch mit diesen existenziellen angelegenheiten konfrontiert: Mit Verlusten von nahestehenden Personen und dem eigenen Tod. Jeder einzelne Mensch muss damit zurecht kommen und legt sich wohl etwas zurecht. Kannst du den Leuten hier hinter die stirn kucken und beurteilen, wie sie das bewerkstelligen?

Ich darf wohl in Deutschland im Jahre 2020 voraussetzen, dass ein von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden geprägter Gemeinsinn der Standard und Normalfall ist. Die sog. "Materialisten" sind somit keine Sekte, sondern Repräsentanten des "gesunden Menschenverstandes".

Wir sind hier bekanntlich in einem offenen Diskussionsforum. Gegenseitig die Schulter klopfen und sich knuddeln kann man in diversen Gruppen. Und wer einem Thema offen gegenüber steht und Informationen oder Meinungen dazu sucht, kommt nicht herein und behauptet unhaltbares Zeugs. Sondern stellt Fragen oder prüft Thesen mit Methoden, die dafür geeignet sind. Wenn sich dann aber zeigt, dass die Grundannahme: "Es gibt Tonbandstimmen" einfach mal unverrückbar in die Mitte des Raumes gestelt wird, zeigt sich, wer der wahre Dogmatiker ist, der keine andere Ansicht zulässt.

Und wer ist denn deine Freundin, der hier so übel mitgespielt wird? - Wenn es sich um eine klinisch relevante Angststörung handelt, ist es ohnehin nicht angesagt, dass hier Therapieversuche angestellt werden.

... Eigentlich wollte ich etwas konzilianter antworten. Aber wenn ich sehe, was sich in der Zwischenzeit entwickelt hat und wie dreist letzten Endes wieder die Anschuldigungen und das branchenübliche Mimimi sind, hat sich das mal wieder erübrigt. "Meinungen" nicht anzuerkennen, wenn sie nicht qualifiziert sind, ist bei weitem keine Beleidigung.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 12:35
geeky schrieb am 06.01.2020:Du sollst doch nicht deine ureigensten Probleme zu denen aller machen, schon wieder vergessen?
Ich habe keine Probleme mit TBS!


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 12:52
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:Ich habe keine Probleme mit TBS!
Dafür um so mehr mit dem verstehenden Lesen. Scheiterst du inzwischen schon am Erfassen von zwei einfachen Sätzen?
geeky schrieb am 06.01.2020:AgathaChristo schrieb:
Wir wissen es schlicht nicht.

Du sollst doch nicht deine ureigensten Probleme zu denen aller machen, schon wieder vergessen?
Was genau hast du denn nicht verstanden an den diversen Erklärungen des für dich "Unerklärlichen"?


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:03
geeky schrieb:Was genau hast du denn nicht verstanden an den diversen Erklärungen des für dich "Unerklärlichen"?
Verstehe bzw. versuche dir zu folgen.
Falls mir das nicht in deinem Sinne gelingt, habe Verständnis.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:12
Nemon schrieb:Kannst du den Leuten hier hinter die stirn kucken und beurteilen, wie sie das bewerkstelligen?
Nein, aber es sollte auch niemand wegen seiner Ansichten kritisiert werden.
Gewisse User hier bezeichnen einen aber sogleich kleingeistig und begriffsstutzig.
Nemon schrieb:Ich darf wohl in Deutschland im Jahre 2020 voraussetzen, dass ein von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden geprägter Gemeinsinn der Standard und Normalfall ist. Die sog. "Materialisten" sind somit keine Sekte, sondern Repräsentanten des "gesunden Menschenverstandes".
Aber es muss doch niemandem gleich aufgezwungen werden?
Das, was mich ein wenig verstimmt, ist, dass in Deutschland alle "anderen" Weltanschauungen immer mehr belächelt werden und immer mehr in die Ecke der Sonderlinge gedrängt werden. Dabei sollte man doch jeder Weltanschauung im Respekt begegnen? Ob Religion oder philosophische Einstellung, jeder darf das Glauben und Vertreten, womit er sein Seelenheil gefunden hat. Aber es steht niemanden zu, andere deswegen lächerlich zu machen, sie anzugreifen oder sogar Irrsinn zu unterstellen.
Nemon schrieb:Und wer ist denn deine Freundin, der hier so übel mitgespielt wird? - Wenn es sich um eine klinisch relevante Angststörung handelt, ist es ohnehin nicht angesagt, dass hier Therapieversuche angestellt werden.
Wenn jemand mit einer Angststörung in dieser Richtung einfach über google nach "Gleichgesinnten" sucht, bekommt auch Allmy-Foren angezeigt. Wenn die Person sich dann blauäugig und auf offene Ohren hoffend hier anmeldet und ein Thread eröffnet, fällt gleich in ein tiefes Loch.
Der Ton macht die Musik und ich finde, man sollte ein solch sensibles Thema wie den Tod ruhig mit etwas mehr Feingefühl und Respekt begegnen. Denn ganz recht:
Nemon schrieb:Kannst du den Leuten hier hinter die stirn kucken und beurteilen, wie sie das bewerkstelligen?
Wenn eine labile Person hier um Rat fragt und von gewissen Usern an den Kopf geknallt bekommt, sie solle mit den Hirngespinsten um eine unsterbliche Seele aufhören und mal auf den Boden der Tatsachen zurück kommen, dann ist das schlicht und einfach taktlos.
Jeder sollte die Meinung anderer respektieren und mit einer gewissen Offenheit damit umgehen.

Denn jeder, der sich mit dem Thema beschäftigt, tut dies aus einem bestimmten Antrieb heraus. Jeder hat eine Geschichte oder ein Ereignis, das einen dazu bewägt sich hier zu Wort zu melden. Man sollte doch auch den Menschen, der an der andern Tastatur sitzt, berücksichtigen.
Nemon schrieb:"Meinungen" nicht anzuerkennen, wenn sie nicht qualifiziert sind, ist bei weitem keine Beleidigung.
Das geht aber nicht, wenn die ganze Diskussion nur einseitig geführt wird. Wenn ich jetzt mal so frei bin es aufs wesentliche herunter zu brechen:
Die Materialisten hier sehen sich absolut im fundierten Recht. Sie wissen, dass sie recht haben und haben absolut Null Einsicht, sich auch mal in die Gedankenwelt des Gegenübers zu versetzen. Wozu denn auch, wenn sie die Wissenschaft auf ihrer Seite haben.
Ja, vielleicht haben sie Recht, aber es ist nicht ihr Recht darüber zu bestimmen, was andere zu glauben bzw. zu hoffen haben.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:15
GalleyBeggar schrieb:Dabei sollte man doch jeder Weltanschauung im Respekt begegnen? Ob Religion oder philosophische Einstellung, jeder darf das Glauben und Vertreten, womit er sein Seelenheil gefunden hat. Aber es steht niemanden zu, andere deswegen lächerlich zu machen, sie anzugreifen oder sogar Irrsinn zu unterstellen.
Nein muss man nicht? Wieso? Wenn sich Leute diese Vorwürfe anhören müssen, dann weil sie sich einfach nur stur anstellen und alle Argumente ignorieren.

Aber wieso muss man jeden Kram sogar völligne Unsinn respektieren?
GalleyBeggar schrieb:Wenn jemand mit einer Angststörung in dieser Richtung einfach über google nach "Gleichgesinnten" sucht, bekommt auch Allmy-Foren angezeigt. Wenn die Person sich dann blauäugig und auf offene Ohren hoffend hier anmeldet und ein Thread eröffnet, fällt gleich in ein tiefes Loch.
Mit Angststörungen sollte man sich prof.. Hilfe suchen, nicht in Onlineforum.
GalleyBeggar schrieb:Der Ton macht die Musik und ich finde, man sollte ein solch sensibles Thema wie den Tod ruhig mit etwas mehr Feingefühl und Respekt begegnen. Denn ganz recht:
Es geht hier nicht um akkute Todesfälle sondern um angebliche "Geister" Es ist ein Diskussionsforum Hier geht e um Tonbandaufnahmen, und die Herkunft der Stimmen.
GalleyBeggar schrieb:Wenn eine labile Person hier um Rat fragt und von gewissen Usern an den Kopf geknallt bekommt, sie solle mit den Hirngespinsten um eine unsterbliche Seele aufhören und mal auf den Boden der Tatsachen zurück kommen, dann ist das schlicht und einfach taktlos.
Jeder sollte die Meinung anderer respektieren und mit einer gewissen Offenheit damit umgehen.
Labile Personen sollten siehe oben. MAn sollte nie vergesssen das ein Onlinediskussionsforum keine Therapiegruppe oder Selbsthilfegruppe ist.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:20
Fedaykin schrieb:Mit Angststörungen sollte man sich prof.. Hilfe suchen, nicht in Onlineforum.
Sehr unfreundlich.
Du würdest mir also verbieten in Diskussionsforen unterwegs zu sein?

Ich leide unter Angststörungen und werde regelmäßig von diesem und jenem hier getriggert. Hm... aber von seinen Mitmenschen oder Mitusern etwas Achtsamkeit zu verlangen ist offenbar ein Eingriff in deren persönliche Freiheit. Ne, dann lieber die labileren User ausschließen und jegliche Onlinekontakte nur noch über den Psycho laufen lassen?
Vielleicht auch gleich in eine Klinik mit geschütztem Intranet sperren, damit ihr ungestört schreiben könnt?
Ist es das, was dir damit vorschwebt?


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:23
GalleyBeggar schrieb:Du würdest mir also verbieten in Diskussionsforen unterwegs zu sein?
Natürlich tut @Fedaykin das nicht. Diskutieren kann hier (fast) jeder. Aber Hilfe bei Angststörungen oder Krankheiten sollte man sich - wie @Fedaykin richtig anmerkt - auf professioneller Seite holen. Dafür eignet sich ein Diskussionsforum eben nicht.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:27
@GalleyBeggar

Wir können froh sein, dass TBS wie Esoterik lediglich eine persönliche Perspektive darstellt und bis dato kein Straftatbestand darstellt. Lach


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:28
@CptTrips
Man wird hier aber schon sehr heftig angegangen, wenn man wagt ein paar Gedanken außerhalb der wissenschaftlichen Welt zu äußern.

Bezüglich der TBS, ist es, wie ich schon schrieb, zu 95% nichts, Pareidolien, usw. aber es mag eben auch einen kleinen Teil geben, wo man schon sagen kann "Hm... ja.. in der Tat, sehr sonderbar". Dieser kleine Prozentsatz, der einen zum nachdenken und miteinander reden und diskutieren anregt.
Aber das wird hier sofort im Keim erstickt. Das finde ich schade.


Und ich hole mir hier gewiss keine Threapie! Aber ich werde mich auch nicht aus dem sozialen Leben zurück ziehen, weil ich hier getriggert werde. Niemand weiß, ob er den Gesprächspartner mit irgendetwas triggert und es ist doch nicht zu viel verlangt, einfach mal ein wenig Achtsamer zu sein?
Man muss dem anderen in seiner Meinung nicht zustimmen, wirklich nicht. Hier soll doch niemand bekehrt werden. Aber muss die eigene Meinung so aggressiv vertreten werden, im Willen andere User zur Not auch zu diffamieren, um sie "zur Vernunft" zu bringen?


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:35
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:geeky schrieb:
Was genau hast du denn nicht verstanden an den diversen Erklärungen des für dich "Unerklärlichen"?

Verstehe bzw. versuche dir zu folgen.
Du kannst also nicht einmal konkret benennen, was du alles nicht verstanden hast.
Würdest du dich dann künftig bitte zurückhalten mit dreisten Falschaussagen wie "Wir wissen es schlicht nicht"?
Danke.



@GalleyBeggar
GalleyBeggar schrieb:Aber das wird hier sofort im Keim erstickt.
Wir befinden uns auf Seite 82. Lies den gesamten Thread und erkenne, wie falsch du mit deiner Unterstellung liegst.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:40
GalleyBeggar schrieb:Dabei sollte man doch jeder Weltanschauung im Respekt begegnen?

Respekt will verdient sein.
Wenn jemand irgendwelchen Bullshit als Fakt verkauft, dann verdient das in meinen Augen keinerlei Respekt.
GalleyBeggar schrieb:Ob Religion oder philosophische Einstellung, jeder darf das Glauben und Vertreten, womit er sein Seelenheil gefunden hat.
Natürlich.
Gilt das nicht auch für die, die nicht deiner Meinung sind?
Ob nun jemand hingeht und dem Gegenüber empfiehlt mal ein gutes Buch zu lesen anstatt seine Zeit mit Pendeln, EVP oder was auch immer zu vergeuden ist für mich nichts Anderes als der Eso, der irgendwas von Erweckung schwafelt, sich auf elitäres Wissen beruft und dem Gegenüber unterstellt nicht über den Tellerrand gucken zu können.
Meine Erfahrung ist, dass die, die von elitärem Wissen ect. schwafeln, noch nicht einmal das allseits bekannte, niedergeschriebene und öffentliche Wissen auch nur ansatzweise gemeistert haben.
GalleyBeggar schrieb:Wenn die Person sich dann blauäugig und auf offene Ohren hoffend hier anmeldet und ein Thread eröffnet, fällt gleich in ein tiefes Loch.
Glaube ich dir.
Für solche Fälle ist Allmy auch völlig ungeeignet, dafür gibt es Fachärzte. Allmy hält aber auch fürs Knuddeln und Betüddeln die Gruppendiskussionen bereit.
GalleyBeggar schrieb:Die Materialisten hier sehen sich absolut im fundierten Recht. Sie wissen, dass sie recht haben und haben absolut Null Einsicht, sich auch mal in die Gedankenwelt des Gegenübers zu versetzen.
Ach ne.
Schon mal mit Gläubigen diskutiert? Da gibts viele, die haben nicht das Recht, sie verbiegen und verleugnen Alles was nicht in den Kram passt, weil sie nicht nur gläubig sondern auch völlig schambefreit sind.
GalleyBeggar schrieb:Sehr unfreundlich.
Du würdest mir also verbieten in Diskussionsforen unterwegs zu sein?
Da ich auch dazu geraten habe, es ist überhaupt nicht unfreundlich. Einen Kranken darauf hinzuweisen, dass er besser fachliche Hilfe in Anspruch nimmt, statt sein Problem mit Fachfremden auf einem Mysteryforum zu erörtern, zeugt von Verantwortungsgefühl.
Natürlich kannst du in jedem Diskussionsforum schreiben, wo auch immer du möchtest, aber dann komme bitte auch mit Antworten klar, die dir nicht passen.
GalleyBeggar schrieb:Bezüglich der TBS, ist es, wie ich schon schrieb, zu 95% nichts, Pareidolien, usw. aber es mag eben auch einen kleinen Teil geben, wo man schon sagen kann "Hm... ja.. in der Tat, sehr sonderbar". Dieser kleine Prozentsatz, der einen zum nachdenken und miteinander reden und diskutieren anregt.
Aber das wird hier sofort im Keim erstickt. Das finde ich schade.
Worüber genau möchtest du denn reden wenn du weder das Gerät oder seinen Zustand kennst und die Sprachnachricht gehört hast?


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:50
geeky schrieb:Würdest du dich dann künftig bitte zurückhalten mit dreisten Falschaussagen wie "Wir wissen es schlicht nicht"? Danke.
Wenn du die als dreist empfindest, halte ich mich zukünftig zu diesem Thema zurück.


melden

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 13:59
AgathaChristo schrieb:Wenn du die als dreist empfindest, halte ich mich zukünftig zu diesem Thema zurück.
Das ist doch mal ein Vorschlag zur Güte. Sehr empathisch. Geht doch :)


melden
Anzeige

EVP Tonbandstimmen

09.01.2020 um 14:01
Zyklotrop schrieb:Natürlich.
Gilt das nicht auch für die, die nicht deiner Meinung sind?
Ich hab niemanden versucht zu bekehren :D
Zyklotrop schrieb:Meine Erfahrung ist, dass die, die von elitärem Wissen ect. schwafeln, noch nicht einmal das allseits bekannte, niedergeschriebene und öffentliche Wissen auch nur ansatzweise gemeistert haben.
Aber da sollten die ganzen "elitären" nicht in eine Schublade gesteckt werden.

Ich persönlich bin eigentlich ein Realist. Ich hab zwar schon so ein paar sonderbare Dinge erlebt, aber nie etwas, dass man nicht erklären könnte. Ich hab auch noch kein Geistervideo gesehen, dass mich überzeugt hätte. Trifft damit so ziemlich auf alle Geschichten und Schilderungen zu, die irgendetwas paranormales oder übernatürliches beweisen sollen.
Und? Es hält mich dennoch nicht davon ab überall nach einem kleinen "Aber" zu suchen. Ich tue es, weil ich bezüglich der Angststörung eine Heidenangst vor dem Tod habe (die besagte Bekannte hat es auch, damit hab ich nicht mich beschrieben ^^ ). Aber ich kenne das Gefühl der Ohnmacht, die einen Tage im Haus gefangen halten kann, weil das Gedankenkarussell nicht still steht.

Es ist mein gutes Recht, dass ich für mich persönlich nach etwas suche, dass es vielleicht hinter einem möglichen Tellerrand gibt. Ich halte mich und meine Sinne offen, für Ideen, Gedankenansätze und andere Blickwinkel, weshalb ich aber auch genauso wissenschaftliche Artikel über Leben, Bewusstsein und Tod lese (auch wenn ich danach wieder Tage nicht zu gebrauchen bin -_- )
Zyklotrop schrieb:Da ich auch dazu geraten habe, es ist überhaupt nicht unfreundlich. Einen Kranken darauf hinzuweisen, dass er besser fachliche Hilfe in Anspruch nimmt, statt sein Problem mit Fachfremden auf einem Mysteryforum zu erörtern, zeugt von Verantwortungsgefühl.
Natürlich kannst du in jedem Diskussionsforum schreiben, wo auch immer du möchtest, aber dann komme bitte auch mit Antworten klar, die dir nicht passen.
Aber es ist dennoch vermessen darauf hinzuweisen, obwohl man die Krankengeschichte des anderen nicht kennt. Du weißt nicht, was ich alles schon hinter mir habe, was ich alles schon für Ärzte besucht habe, usw. Von daher ist es mM nach völlig unangebracht andere zu belehren, an wen sie sich zu wenden haben. Man könnte nachfragen, per PN, aber dann ist auch gut.
Zyklotrop schrieb:Worüber genau möchtest du denn reden wenn du weder das Gerät oder seinen Zustand kennst und die Sprachnachricht gehört hast?
Es gibt so ein schönes Sprichwort: "Glaube keiner Studie/Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast."
Es ist mM völlig unmöglich "den" Beweis zu bringen, weil es immer diejenigen gibt, die einem nicht glauben. Egal welcher Beweis, es wird immer Skeptiker geben - womit ich nichts gegen Skeptiker sage. Ist doch auch gut, dass es sie gibt ^^ Skeptiker stellen Fragen, auf die Antworten gesucht werden.
Aber bei solchen "Beweisen" wird man einfach niemanden mit überzeugen können, selbst wenn man sich nackig auszieht. Die "Fake!"-Brüller gabs schon vor 25 Jahren :D
Was am Ende bleibt, ist die eigene Intuition, wie man zu dem Gezeigten steht und es ist erfrischend, mit anderen diese Einschätzung zu teilen oder Gründe zu hören, warum sie es so und nicht so sehen.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt