Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Merlin

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Magier

Merlin

25.09.2008 um 18:14
Kelsos schrieb am 17.09.2008:Das erste Buch von T.A.Barron "Merlin, wie alles begann" habe ich aus vollem Interresse angefangen zu lesen, habe aber nach einer Weile (ich glaub wo er blind in so einen Kloster lebt) wieder aufgehört, einfach aus dem Grund da sie für mich viel zu kindisch beschrieben sind. Über eine etwas "reifere" Version über Merlins Leben würde ich mich wieder heranwagen.
Ich persönlich finde das Buch sehr schön,unterhaltsam,interessannt und finde es nicht kindisch beschrieben, aber wenn du meinst.....
Ich würde dir raten vielleicht weiterzulesen, wenn du erstmal in Fincarya ankommst, wird´ richtig toll...


melden
Anzeige

Merlin

27.09.2008 um 01:38
Bonsoir,

Merlin ist ein Titel, Merlin von Britanien. Wie hier schon erwähnt, ist es der höchste Druide.

Merlin von Britanien entspricht, Mercure, Hermes = Botschafter der Götter...

Merlin, für die meisten Menschen ist auch der letzte Große Merlin, Taliesin, der auch Arthur Berater war.

Diese Merlin (Taliesin) ist in Broceliand Wald in Frankreich beerdet worden. Jetzt noch kann man sein Grabe besichtigen.

Die Legende sind nur für diese Welt Legende. Für andere Welten sind sie Geschichte.
Arthur gab auch und entspricht Clovis (Merovingien König in Frankreich)...

Salutations,

M.M.


melden

Merlin

29.09.2008 um 08:30
@ missmoraya

Ah, Die Nebel von Avalon gelesen? Dort ist es nämlich so.

Der Historische Taliesin war allerdings weder Druide noch Zauberer. Er war walisischer Barde .

Erst später wurde Taliesin uminterpretiert und mit der Arthussage in verbindung gebracht.


melden

Merlin

30.09.2008 um 02:24
Bonjour Auweia,

So einfach ist es nicht... also ich habe wenig Zeit, um ein solches Thema zu erklären.

Merlin entspricht für die meisten Menschen einen Mensch bzw. einen Druide, der tatsächlich mit Arthursage in Verbindung gebracht ist. Dieser Merlin hat existiert, vielleicht nicht in alle Welten aber in einige Welten war er am Leben.
Wie erwähnt, ist er auch in Broceliand Wald beerdigt (immer noch!).

Ich kann sogar sagen, dass wie Arthur den König Clovis entspricht, entspricht dieser Merlin den letzten und Größten Meister der Templaren, d.h. Jacques de Moley. Wie dieser ist er am Ende einer Welt gekommen, um einigen Wissen u.a. durch die Zeiten weiterzusenden. Dieser Merlin ist Taliesin und war Druide bzw. war er auch Barde, da ein Druide immer Barde ist aber ein Barde nicht immer Druide sein kann.

Ursprünglich und in Keltische Tradition ist Taliesin einen Sonnengott und Bardengott, der in Verbindung mit Beth, die Birke (keltische astro 24.12 – 20.01, Zeichen Der Weiße Hirsch) gesetzt ist. Als Sonnengott entspricht er bei den Griechen u.a. Helios, Apollo. Er ist mit Hu, Lugh, Beli UND Arthur gleichgesetzt, da alle Sonnengötter sind.

Da ich jetzt – wie gesagt – keine Zeit habe, werde ich etwas machen, das ich wenig mag, e.h. ich werde einfach einige Sachen kopieren, da ich keine Zeit habe, um diese Sache zusammenzufassen. (ich muss jetzt dazu sagen, dass ich mein Senf in folgende Texte gemischt habe, also es ist nicht mehr etwas nur kopiert, sondern es ist kopiert und von mir ergänzt! :-)

„ In der keltischen Astrologie wurde das Zeichen Birke der Sonne zugeordnet.“

„In der druidischen Mythologie war Annwn ein Königreich der Unterwelt (in Skandinavischer Mythologie = Nifelheim) . Es enthielt einen Abgrund aus Feuer, aus dem alles irdische Leben geformt wurde. Alle keltischen Sonnenhelden und Sonnengötter stiegen in die Tiefen von Annwn hinab, um dort als Teil ihrer Initiation in die Männlichkeit und die Unsterblichkeit die geheimen Mysterien des Todes kennenzulernen. Annwn hat eine erstaunliche Ähnlichkeit mit dem ägyptischen „Amenti“, dem goldenen Königreich von Osiris, einem mystischen Gott, der, ebenso wie der Barden-Gott Taliesin, regelmäßig durch die Unterwelt reiste.

Taliesin, der walisische Barden-Gott, war ein Sonnengott und wurde von seiner Mutter, der Mondgöttin Ceridwen, ins Meer geworfen. Die Geschichte der strahlenden Transformation oder „Wiedergeburt“ von Taliesin, einem keltischen Apollo, und seiner außergewöhnlichen Redebegabung zählt zu den schönsten Dichtungen der Kelten. Die keltische Geschichte der Sonnengötter setzt sich bis zu den sagenhaften Legenden von Arthur Pendragon fort.“

In Zusammenfassung, könnte man einfach Taliesin mit Odin in Verbindung (bzw. gleich-) setzen und in Alchimie ist er, was man unter Merkure kennt.

Salutations,

M.M.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt