Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.873 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vorfall, Dyatlov, Dyatlov Pass ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

11.05.2017 um 18:37
Sorry, Link vergessen: http://dyatlov-pass.com/controversy (ganz unten auf der Seite Fotos + Text).


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

11.05.2017 um 20:12
Zitat von brunhildebbrunhildeb schrieb: sind die Farben schon invertiert?
Welche Farben?! Das sind doch alles schwarz-weiß Bilder. 

Die Bilder, die ich verlinkt habe, das sind Bilder, die von Zolotarovs Kamera gefunden wurden. Da die Filme ja größtenteils beschädigt worden waren, kann man da bei Zolotaryov wenn überhaupt nur teilweise etwas erkennen. Ansonsten gibt es da auch Bilder wo man erkennt, dass die Negative angefangen hatten auch zu verfallen, weshalb nur Teile der Bilder erkennbar sind.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

11.05.2017 um 20:27
Zitat von HA42HA42 schrieb:Welche Farben?! Das sind doch alles schwarz-weiß Bilder.
Graustufen sind auch Farben...
Zitat von HA42HA42 schrieb:Die Bilder, die ich verlinkt habe, das sind Bilder, die von Zolotarovs Kamera gefunden wurden.
Ja, weiß ich... hab sie ja auch verlinkt ;) Aber ich frage mich, welche davon Negative sind und welche nicht. Bei manchen sieht man ja noch die kleinen Löcher mit denen der Film in der Kamera transportiert wird. Die wären ja nicht da, wenn das entwickelte Foto abgebildet wäre.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

11.05.2017 um 20:31
Zitat von HA42HA42 schrieb:Auf diesem Bild, das von Zolotaryovs Kamera übrig geblieben ist, sehe ich das Gesicht eines Mannes. Das Bild ist so als ob er in der Dunkelheit Fotos aufgenommen hätte ohne Blitzlicht, in der Hoffnung, dass dann im Nachhinein etwas darauf zu erkennen ist. Und ich kann da das Gesicht eines Mannes mit einem Hut und einem Schnurbart erkennen, der sadistisch grinst.
Das ist eine Blitzlichtaufnahme, und da ist auch kein Gesicht. Und selbst wenn eines da wäre, kannst Du bei dieser Aufnahme weder ein Grinsen und schon gar nicht ein "sartanisches" ausmachen.

Abgesehen davon, dass es eben nicht nur kein Gesicht ist, halte ich es für extrem unwahrscheinlich, dass jemand anderer bei diesen Temperaturen da auf Lauer gelegen hätte.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

11.05.2017 um 22:26
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das ist eine Blitzlichtaufnahme
Nein, eben nicht. Die Filme konnten nicht auf normalem Wege entwickelt werden, weil sie so in Mitleidenschaft gezogen worden waren, dass man sie auf anderem Wege entwickeln musste.

Hier ein anderes Beispiel von einem teilweise zerstörten Film:
http://dyatlov-pass.com/resources/340/gallery/Slobodin-camera-film4-24.jpg

da kann man auch in dem Schwarz so einige Umrisse erkennen, obgleich da nicht viel zu erkennen ist.

Genauso sehe ich in dem weiter oben angegebenen Foto sehr schwach die Umrisse eines Gesichts einer fremden Person.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

11.05.2017 um 22:47
@HA42

Ach so. Trotzdem, bedaure, ich sehe da keine Person.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

11.05.2017 um 22:57
Zitat von brunhildebbrunhildeb schrieb:Graustufen sind auch Farben...
Also hättest Du kein Problem damit, wenn ab morgen Dein Fernseher, Dein Monitor und Dein Smartphone alles nur noch in Graustufen anzeigen würden?! ;-)


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

11.05.2017 um 23:08
@HA42
Verstehe nicht, was das mit meiner Frage zu tun hat. Tut mir leid.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.05.2017 um 16:24
Zitat von HA42HA42 schrieb:Auf diesem Bild, das von Zolotaryovs Kamera übrig geblieben ist, sehe ich das Gesicht eines Mannes. Das Bild ist so als ob er in der Dunkelheit Fotos aufgenommen hätte ohne Blitzlicht, in der Hoffnung, dass dann im Nachhinein etwas darauf zu erkennen ist. Und ich kann da das Gesicht eines Mannes mit einem Hut und einem Schnurbart erkennen, der sadistisch grinst.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/manninderdunkel0avl1cki7s.png

Hier ist das Originalbild ohne Markierung. Da kann man auch andere Bilder sich anschauen, die Zolotaryov mit seiner Kamera geschossen hat, die aber stark beschädigt waren und nur schwer zu deuten sind.

http://dyatlov-pass.com/resources/340/gallery/Zolotaryov-camera-10.jpg
? Sorry ich kann da auch gar nichts erkennen!


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.05.2017 um 16:36
Zitat von HA42HA42 schrieb:Also ich habe gestern diese Seite gefunden:
http://dyatlov-pass.com/death

Und da sind alle Körperstellen, die verletzt worden sind, gekennzeichnet. Mir ist aufgefallen, dass die Opfer allesamt AUSSCHLIEßLICH an sehr empfindliche Körperstellen verletzt wurden und jeder trägt mindestens eine Verletzung an eine Körperstelle, die tödlich endet, wenn man drauf schlägt oder in einem bestimmten Winkel drauf schlägt. Das lässt für mich nur den Schluss zu, dass hier bewusst getötet wurde und dass es auch kein Gerangel gab und es dabei alles ziemlich schnell ging.
Da sind auch Körperstellen gekennzeichnet, an denen keine (Schlag-) Verletzungen waren, wie aus dem Begleittext hervorgeht:

Yuri Doroshenko
Nr. 1:"In den Haaren des Verstorbenen wurden Partikel von Moos und Kiefernnadeln gefunden; die Haare werden auf der rechten Seite des Kopfes waren verbrannt"


2x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.05.2017 um 17:08
Zitat von HA42HA42 schrieb:Mir ist aufgefallen, dass die Opfer allesamt AUSSCHLIEßLICH an sehr empfindliche Körperstellen verletzt wurden und jeder trägt mindestens eine Verletzung an eine Körperstelle, die tödlich endet, wenn man drauf schlägt oder in einem bestimmten Winkel drauf schlägt. Das lässt für mich nur den Schluss zu, dass hier bewusst getötet wurde
Würdest Du allen Ernstes dermaßen kompliziert vorgehen, um jemanden zu töten? Dir bei jedem eine ANDERE Körperstelle aussuchen? Während es übrigens auch für Dich als Täter saukalt ist. Oder einfach alle gleich erschlagen? Oder, da es sehr kalt war, lass ich die doch in der Eiseskälte liegen. Die Natur erledigt dann den Rest.

Wirklich, Du konstruierst Dir da wahnsinnig komplizierte Morde, ohne Motive, die lassen jeden Inspector Barnaby Drehbuchautor einfaltslos aussehen, aber realitätsnah ist das alles nicht.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.05.2017 um 17:12
Zitat von margarethamargaretha schrieb:Yuri Doroshenko
Nr. 1:"In den Haaren des Verstorbenen wurden Partikel von Moos und Kiefernnadeln gefunden; die Haare werden auf der rechten Seite des Kopfes waren verbrannt"
Sieht für mich danach aus, als wäre er entweder vom Baum abgerutscht, kalt wie es war und verfroren und klamme Finger hatte, und hat sich dabei am Feuer verbrannt. Oder beim Feuer(machen).
Durchgefroren ist man längst nicht mehr so geschickt wie bei verträglicheren Temperaturen.


1x zitiertmelden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.05.2017 um 17:35
Also wenn man sich das Video vom 10.05. auf Seite 239 ansieht, dann kann man sicher die schon oft angeführte Theorie eines Schneebretts ad acta legen, denn für ein Schneebrett bzw. eine Lawine ist das Terrain dort nicht steil genug...


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.05.2017 um 18:55
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Sieht für mich danach aus, als wäre er entweder vom Baum abgerutscht, kalt wie es war und verfroren und klamme Finger hatte, und hat sich dabei am Feuer verbrannt. Oder beim Feuer(machen).
Durchgefroren ist man längst nicht mehr so geschickt wie bei verträglicheren Temperaturen.
Genau das habe ich mir auch gedacht als ich das gelesen habe!

Da ihm im Falle des Überlebens wohl alle Finger und Zehen hätten amputiert werden müssen, glaube ich da auch mehr das die Erfrierung oder der Tod durch Hypothermie halt ursächlich war und das er verzweifelt versuchte Holz zu bekommen um das Feuer zu erhalten, diese Verletzungen (?Schürfungen?) an den Unterarmen weisen ja schon auch da hin, da er ähnliche Blessuren ja auch an beiden Schienbeinen hatte wirkt das fast wie der Versuch  "Stangenklettern" auf diesen Baum dem unten ja bereits die Äste fehlten!
Und diese Verbrennungen an der re. Kopfseite, ich meine es kann doch durchaus möglich sein, das er einfach den Erfrierungstod vor Augen und vielleicht schon irrational handelnd zu nahe ans Feuer ist.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

13.05.2017 um 11:09
Jetzt habe ich mal die Theorien auf der von @brunhildeb verlinkten Seite gelesen, die Theorie mit Blitz als Ursache für das Verlassen des Zeltes bergabwärts finde ich nicht unplausibel. Dabei fallen mir auch wieder die Schuhe ein bzw. die Frage, warum die nicht schnell noch angezogen oder mitgenommen wurden. Vielleicht waren die Schuhe mit Metall verstärkt? Das hätte dann bei einem Blitzeinschlag in den Boden die elektrische Ladung direkt auf den Körper übertragen?

Nur so eine Idee, mal sehen, ob ich noch Informationen zu der Art der Schuhe finde.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

13.05.2017 um 14:57
Ich habe mir wegen diesem fall nochmal bilder von "Giftgastoten" aus dem ersten weltkrieg, und bilder von kältetoten, die durch einen erfrierungstot starben, angeschaut. Und nach meinem persönlichen empfinden machten die allermeisten einen ruhigen, schlafenden eindruck.

So, als hätten sie sich mehr oder weniger mit dieser situation "abgefunden", wenn ich das so ausrücken darf, und wären nun bereit zum sterben.

Anders dagegen die "Djartlov toten".

Zumindest die nicht im bach aufgefundenen.
(Die ja mmn im vergleich zu den anderen toten, eher winterlich gekleidet aussehen mit jacken usw.

Hier ist den toten die nicht im bach lagen, die angst nicht nur ins gesicht geschrieben, sondern die ganze körperhaltung drückt es nach meinem empfinden aus. Eher wirken die erstgefundenen in ihrer körperhaltung auf mich wie die opfer von pompeji.

Es wird beim tot durch erfrieren mancher körper dann wohl auch in eine angespannt gewinkelte haltung der arme und beine übergehen, wie beim tot durch große hitzeeinwirkung.

Aber wie gesagt, auf mich wirkt das, als würden sie auch todesangst ausdrücken.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

13.05.2017 um 15:29
@aero
Giftgas?

Ich habe noch mal geguckt wegen der Schuhe. Nun finde ich keine Skischuhe von 1959, aber die hatten wahrscheinlich zumindest Metallteile um die Schnüren zu binden. Und was man sonst bei drohendem Blitzeinschlag machen soll, steht hier:

http://www.wandern.com/gewitter-blitzschlag-wandertour

Fände ich einfach plausibel, muss kein Kugelblitz gewesen sein. Aber es blitzt und donnert, und da ist es gefährlich, im Zelt an exponierter Lage zu bleiben und Schuhe anzuziehen. Metallgegenstände (z. B. Messer, das ja wohl mit dabei war, um die Äste abzuschneiden) kann man ja ad hoc aus der Hand werfen.

Dennoch hat es sie erwischt? Ein Stromschlag kann wirklich heftig sein. Mein Vater hat das im Krieg erlebt (kein Blitz, aber nicht richtig mit der Spannung umgegangen), es hat ihn ein paar Meter weit geworfen, und er hat sein ganzes Leben lang eine Manschette ums Handgelenk getragen, wenn es mehr belastet werden musste. Das so was, ausgelöst von einer Naturgewalt, auch möglich ist bzw. noch viel stärker auf Körper einwirkt, kann ich mir vorstellen.

---------------
Andere Verstrickungen, z. B. mit dem KGB und FBI, weil Semyon Zolotaryov eine etwas dubiose Vergangenheit hat, finde ich weniger einleuchtend. Es ist schon verführerisch, das heranzuziehen, um so eine Theorie zu entwickeln, aber eigentlich wird hier ein Mensch diffamiert, der Täter hätte sein können, andererseits aber als Opfer eingestuft werden muss.

---------------
Ich glaube das wird nichts mehr mit ner Lösung. Exhumierung ist vorbei, nach ca. 10 Jahren ist da nichts mehr.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

13.05.2017 um 15:42
@hyetometer
@aero
Giftgas?
Ja, hier und da fällt diese vermutung schon mal. Wegen oranger farbe oder aus einer anderen vermutung.
Aber ich bleibe lieber bei den fakten. Es war ja auch gedacht um dieses bild von giftgastoten einmal darzustellen.


Denn mit blitzen usw. kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen, alleine schon die andere wanderegruppe die sich ca. 50 km entfernt aufhielt, die auch die orangen lichtkugeln-lichterscheinungne gesehen hat, hätte von einem unwetter mit blitzen oder etwas blitzähnlichen garantiert etwas erwähnt.

Auch damals konnte man mit sicherheit schon den länger sichtbaren feuerstrahl einer intercontinentalrakete, von einem sekundenartigen blitz unterscheiden.
Und wenn man sich die toten aus dem threadfall anschaut, haben zwar einige orange haut, ergraute haare und einige allerschlimmste verletzungsbilder, aber keiner hat mmn verbrennungen wie man das zb. von leuten kennt die auf stehende waggons klettern und dann meist nur schon durch einen funkenüberschlag total verbrannt zu boden fallen.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

13.05.2017 um 15:48
@hyetometer
Vielleicht waren die Schuhe mit Metall verstärkt? Das hätte dann bei einem Blitzeinschlag in den Boden die elektrische Ladung direkt auf den Körper übertragen?
Wenn ein Blitz wo einschlägt, dann lagert er dort keine Ladungen ab. In Nervensystemen kommt es zu sehr starken Stromschlägen und Verbrennungen, Metalle werden erhitzt und schmelzen.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

13.05.2017 um 15:51
@off-peak

Genau, das kennt man auch von menschen die schon mal von einem blitz getroffen wurden, und sich dann zb. eine halskette in die haut einbrannte und dann später als narbe in kettenmuster zu sehen war.


Hier sieht man verletzungsbilder von menschen die von einem blitz getroffen wurden.

Alleine schon solche auffälligen bilder der adern wären bei der autopsie bestimmt aufgefallen und richtig interpretiert worden.

bd5b498a6f654c2f84be6fdb2f74e219


melden