Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

18.07.2018 um 21:31
@Labony
@cassiopeia1977

Na dann hoffe ich mal, dass es ihm da oben nicht zu sehr gefallen hat ;-) Theoretisch hab ich nichts dagegen, dass dort oben jemand wohnt, solange er/sie/es still ist und nichts zerstört. Fledermäuse z.B. oder meinetwegen auch Wespen. So ne wandelnde Kreissäge wie nen Marder brauche ich nicht, nicht im Dach und nicht in der Nähe von meinem Auto.


melden
Anzeige

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

18.07.2018 um 21:39
docmat schrieb:nicht in der Nähe von meinem Auto.
ich kann dich hier ein wenig beruhigen. wir haben seit jahren marder hier, zurzeit sinds drei (wildkamera, siehe auch im naturthread über wildtiere meine videos). ich hatte noch niemals einen schaden am/im auto, dafür aber ein ei in der motorhaube ;)

marder richten erst schaden am auto an, wenn sie einen feindlichen marder riechen.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

18.07.2018 um 21:39
@docmat

Mein Marder"mitbewohner" hätte von mir aus auch da bleiben können - jedoch meinte einer vom Fach, dass sie leider auch viel Unrat anschleppen, was dann im Dach vor sich hinvergammeln/hinverwesen würde.

Lustiger war allerdings die Reaktion einer Nachbarin. Ihrer Reaktion nach war das kein Marder der da umher gesprungen ist, sondern ein Zombie oder sonstiges :D
Sie hat vor Angst fast losgeweint, als heraus kam, dass es sich um ein Marder handelt (vielleicht hat sie auch "Mörder" verstanden? :D wer weiß...)

Kleines kurioses Erlebnis zum Thema Nachbarn:
Unsere ehemalige Nachbarin hatte die Angewohnheit, die Bäume im Vorgarten mit einem Staubsauger abzusaugen...


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

18.07.2018 um 21:42
Labony schrieb:die Bäume im Vorgarten mit einem Staubsauger abzusaugen...
😮🤔😂 hm, der sinn davon wär interessant.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

19.07.2018 um 14:53
@cassiopeia1977
Wir hatten das letztes Jahr zwei mal.
Durchgebissene Bremsleitungen vom Mader.
War recht unlustig.
Also sollte man da wohl eher vorsichtig sein.

@Labony
😂😂
Das ist aber doch praktisch.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

19.07.2018 um 15:59
@cassiopeia1977
@micinima


Ich hätte gern meinen eigenen Blick gesehen, als ich sie das erste Mal dabei entdeckt habe :D

Vor allem auch, wie - als wäre die Tatsache allein, dass man Bäume absaugt, nicht schon verwirrend genug, nein, die hat nicht nur das Rohr dazu benutzt, sondern die volle Staubsaugermontur mit sämtlichen Aufsätzen, und hat mit sehr angestrengtem Gesichtsausdruck damit regelmäßig die armen Bäume massakriert.
Ansonsten war das eine etwas verschrobene, aber recht nette Familienmutter.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

19.07.2018 um 16:35
@Labony
😂😂😂😂😂😂
Köstlich.
Meine Schwiegermutter ist auch so ein Staubsaugermensch.
Die Gute staubsaugt einfach alles, Tische, Regale und Betten.
Als ich das gesehen hab, hab ich wahrscheinlich ähnlich sparsam geguckt wie du bei deiner Nachbarin 😂


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

20.07.2018 um 09:25
micinima schrieb:Köstlich. Meine Schwiegermutter ist auch so ein Staubsaugermensch. Die Gute staubsaugt einfach alles, Tische, Regale und Betten. Als ich das gesehen hab, hab ich wahrscheinlich ähnlich sparsam geguckt wie du bei deiner Nachbarin 😂
Also mein Staubsauger hat Polster- und Möbelbürsten und damit sauge ich auch Regale ab, bevor ich den Staub mit einem Lappen von einer Ecke in die andere schiebe. Gerade bei den Bücherregalen ist das spitze.
Auch die Couch und die Matratze wird regelmäßig mit der Polsterbürste gesaugt - ich sage nur Hausstaubmilben. Das reduziert die ganz schön.
So ungewöhnlich ist das nicht. Tisch habe ich allerdings noch nie abgesaugt.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

20.07.2018 um 11:33
Anthea schrieb:Tisch habe ich allerdings noch nie abgesaugt.
ich schon. hab da so eine kleine bürste mit langen borsten. damit hab ich auch schon brösel vom couchtisch gesaugt.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

20.07.2018 um 14:18
@cassiopeia1977
@Anthea
Ja klar.
Abe sie nimmt dafür den normalen Boden Aufsatz.
Das finde ich schön befremdlich. 🙄


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

21.07.2018 um 20:46
@micinima
@Labony
Also,ich weiss gar nicht,was ihr habt...
Ist doch vollkommen normaaal..
Sauber muss eben sauber...


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

25.07.2018 um 19:07
Ein kleines Erlebnis, was heute stattfand:

Ich habe in der Nacht sehr intensiv von jenem verstorbenen Kollegen geträumt, vom dem ich hier schon mal berichtet habe.
Nachdem in aufgewacht bin, schalte ich den Fernseher ein, es läuft eine echt dämliche Sendung, dennoch verfolge ich sie einige Minuten. Dann wird da plötzlich ein Grabstein gefilmt, und was für ein Name stand auf dem Grabstein? Drei Mal dürft ihr raten :D

Ja, ein Zufall, dennoch dachte ich mir in dem Moment "das kann doch jetzt nicht wahr sein?"


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

26.07.2018 um 21:54
Noch ein Erlebnis, was mir eingefallen ist:

Silvester 2016 auf 2017. Ich habe mit einigen Freunden gut reingefeiert, nun war es schon gegen 5 Uhr morgens, und ich machte mich gut angeheitert und zu Fuss auf den Weg nach Hause.

Der erste Januar, Schnee und Eis, ich brauche gar nicht betonen, dass ich es recht eilig hatte. Nach einiger Zeit musste ich eine Entscheidung fällen- sollte ich eine Abkürzung über den hier liegenden kleinen Friedhof nehmen und 10 Minuten weiteres herumlaufen in eisiger Kälte und Dunkelheit einsparen?
Der Gedanke, nachts über einen Friedhof zu spazieren war zwar nicht gerade angenehm, jedoch froren mir langsam die Ohren ab - also gut, auf zum Friedhof.
Das zwei Autos vor dem Friedhof parkten, war nichts ungewöhnliches, rund um den Friedhof war Wohngebiet.
Als ich jedoch am zweiten Auto vorbeikam, bemerkte ich aus dem Augenwinkel, dass mich etwas anstarrte, ich warf einen Blick in das Auto und aus dem Inneren des Autos grinste mich eine furchtbare weiße Fratze hämisch an. Nachdem ich vor Schreck gefühlt zwei Meter rückwärts in die Luft gesprungen war, wagte ich mit einem Puls von 200 erneut einen vorsichtigen Blick in das Auto, und... Na, die Fratze, die kenne ich doch?!

Es war eine Guy Fawkes Maske, die hinten an der Kopfstütze des Fahrersitzes hing.
Den Weg über den Friedhof hab ich dann aber doch nicht mehr einschlagen wollen :D


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

27.07.2018 um 09:14
Labony schrieb:Es war eine Guy Fawkes Maske, die hinten an der Kopfstütze des Fahrersitzes hing.
So einen hab ich hier auch vor kurzem rumfahren gesehen. Im ersten Augenblick sieht das ziemlich seltsam aus


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

27.07.2018 um 13:09
Ha ha. Die Guy Fawkes Maske hab ich auch an meiner Kopfstütze, zusammen mit Jigsaw und dem Ghostrider.
Und das schlimmste ist ich erschreck mich selbst jedes Mal wenn ich den Kofferraum aufmache davor.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

27.07.2018 um 17:51
@Flyflower

An manche Sachen gewöhnt man sich einfach nie :D
Irgendwo hier im Thread wurden schon mal diese automatischen Duftversprüher angesprochen, ein Kumpel hatte so einen im Bad. Egal wie oft ich da auf dem Klo war, jedes Mal hat mich das Teil erneut zu Tode erschreckt.

@MuldersMudda

Ich hab das da zum ersten Mal gesehen, und ja, diese Maske gepaart mit Dunkelheit und Friedhof :D

Aber scheint in dem Fall ja nicht unüblich zu sein, sein Auto damit zu schmücken


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

01.08.2018 um 08:10
Ich habe auch noch ein kurioses Erlebnis. Außerdem zeigt es ganz gut wie schnell das Hirn manipuliert werden kann. Und wie naiv ich damals war :D.
Das ganze ist schon gute 9 oder 10 Jahre her, ich war damals also ungefähr 13 oder 14.
Ich hatte zu der Zeit eine Freundin die mir so manchen Bären aufgebunden hat um Aufmerksamkeit zu erlangen. Eine Person die egal wie und mit was im Mittelpunkt stehen wollte. Und ich war damals jung und sowas von naiv.
Nun zum Ereignis selbst:
Wir wollten mit meinem Hund in den nahe gelegenen Wiesengrund spazieren gehen. Auf dem Weg durch den Wald dorthin sind wir auf das Thema Übersinnliches und Geister gekommen. Sie erzählte mir dann diverse Geschichten darüber das ihre Mutter den Geist ihres verstorbenen Pferdes und dessen wiehern gehört und gesehen habe. Und auch das sie selbst schon Geister gesehen habe. Und lauter solche Geschichten eben.
Im Wiesengrund angekommen liefen wir auf den Fluss zu. Genau dort geht eine ganz kleine Brücke über den Fluss auf ein kleines Wiesenstück das auch auf der anderen Seite von einem Arm des Flusses begrenzt ist. Auf der Brücke stand eine blonde Frau am Geländer und starrte auf das Wasser hinunter. Wir liefen in unser Gespräch vertieft weiter, rechts dran vorbei und am Fluss entlang nach vorne. Ein Stück weiter mussten wir anhalten da mein Hund sein Geschäft verrichtete und ich es natürlich beseitigen musste. Wir warteten also und bemerkten das die Frau los gelaufen war und auf uns zu lief. Sie hatte einen merkwürdigen Gang, fast als würde sie den Boden gar nicht berühren und ein paar cm darüber schweben. Als sie an uns vorbei lief grüßten wir artig. Und die Frau drehte ihren Kopf ganz seltsam zu uns. Mechanisch wie ein Roboter und warf uns nur einen kurzen leeren Blick zu, drehte den Kopf genauso seltsam wieder auf die gerade Position zurück und lief weiter. Meine damalige Freundin packte mich am Arm und meinte das sei ein Geist, sie hätte es gespürt und es sei kein guter Geist. Ich, naiv ohne Ende, bekam natürlich Angst. Die Frau war ja auch wirklich merkwürdig gewesen. Wir liefen weiter und hielten sie im Blick. Sie war außergewöhnlich schnell, der Abstand vergrößerte sich immer mehr und als wir um eine längere Kurve bogen war sie schon ganz vorne angekommen. Wir beobachteten dann wie sie anstatt nach oben zur Straße zu gehen den Pfad nach rechts nahm. Zur vorderen Brücke. Als wir fast vorne ankamen sahen wir sie bereits auf der Brücke. Sie war nicht mehr alleine. Ein Mann stand neben ihr und sie schienen sich zu unterhalten. Plötzlich schienen sie uns gesehen zu haben und uns anzustarren.Die Brücke ist wohlgemerkt von unserem Standpunkt aus ca. 200 - 300 Meter entfernt. Und mit einem Mal hob der Mann sein Bein auf das Brückengeländer. Er dehnte sich vermutlich nur, es sah aber für uns wirklich so aus als hätte er es von seinem Körper abgenommen und aufs Geländer gelegt. Dann setzten sich die beiden in Bewegung. Wir, vor lauter Angst, hatten unser Tempo schon erhöht, waren vielleicht noch 50 Meter von dem Weg zur Straße entfernt als wir bemerkten das die beiden schon die Hälfte des Weges zurück, zurück gelegt hatten. Wieder ungewöhnlich schnell wie uns schien. Wir machten bloß noch das wir wegkamen.
Meine damalige Freundin hatte mir so Angst gemacht mit ihrem Gerede das wir zum Schluss sogar nach Hause gerannt sind.
Und heute denke ich das waren vermutlich harmlose Spaziergänger/Jogger dich sich kannten und zufällig getroffen haben. Gut die Frau hat sich vielleicht merkwürdig bewegt. Aber das haben wir vermutlich, durch das Geistergespräch sowieso schon aufgepuscht, überdramatisiert, ja vielleicht sogar eingebildet.
Also eigentlich richtig dämlich, aber ich wollte es euch einfach mal erzählen :D.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

03.08.2018 um 20:57
Hach, ich mag diesen Thread, er soll nicht in die Versenkung geraten! :D

@Erdbaerin

An deinem Beispiel erkennt man gut, wie schnell man sich in so einer Situation sensibilisiert und in "Hab Acht" - Stellung kommt :D

Ich hab noch zwei Ereignisse. Das selbst erlebte ist dabei wirklich nur eine Winzigkeit, aber es war sehr lustig.

Das erste:

Meine Großtante und mein Großonkel lebten auf einem Bauernhof - ein Teil davon war (oder ist, ich weiß nicht ob er noch so existiert) wirklich Uralt. So alt, dass die Wohnstube noch direkt am Kuhstall führte, um etwas von der Wärme des Stalles ab zubekommen - allerdings war zumindest das untere Geschoss noch in einem guten Zustand.
Nun, meine Großtante und mein Großonkel waren beide schon sehr alt und sehr krank. Deswegen zog zur Pflege eine Fachkraft aus Polen zusätzlich in den neueren Teil des Hofes, welcher gegenüber des alten lag.
Mein Großonkel, 1918 geboren, war aufgrund seines hohen Alters Bettlägerig, meine Großtante hatte es arg mit Alzheimer erwischt.
Es gab sogar den Verdacht, dass sie an der Creutzfeld-Jakob erkrankt sein könnte, da es mit ihr leider ungewöhnlich rapide bergab ging.
Soweit, so gut.
Nach dem Tod meiner Großtante erzählte der Großcousin meiner Mutter folgendes:
Eines Nachts sei jene polnische Pflegekraft hysterisch vor dem Zimmer meines Großcousins gestanden und hätte gegen seine Tür gehämmert. Nachdem er aufgestanden war und die arme Frau etwas beruhigen konnte, meinte diese, es hätte in der Nacht laut an ihrer Tür geklopft, sie sei sich ganz sicher, sie mache sich Sorgen, dass irgendwo auf dem Hof Einbrecher lauern könnten. Im neuen Gebäude war nichts zu finden, der Hund wurde von der Kette gelassen aber konnte auch im Freien keine fremden Personen finden, auch in dem alten Gebäude, in dem wegen der Barrierefreiheit meine Großtante schlief, war alles ruhig.
Allerdings bemerkten sie, das meine Großtante nicht allzu lang in der selben Nacht kurz vorher verstorben war.
"Sie hat wahrscheinlich nicht verstanden, dass sie gestorben ist, oder wollte nochmals nach dem Rechten sehen" meinte mein Großcousin wohl achselzuckend.
Ob das alles so stimmt? Das weiß ich nicht. Jedenfalls ist mein Großcousin niemand, der sich Geschichten ausdenkt, er ist ehrlich gesagt nicht die hellste Glühbirne im Keller...
Vielleicht lag es auch an der Gläubigkeit der Pflegekraft. Vielleicht besaß sie auch eine lebhafte Fantasie. Sicher ausschließen kann man aber, dass es meine lebende Großtante war -
Den Schlüssel finden, aufschließen, quer über den Hof laufen, die Treppen zum neuen Gebäude hoch, dieses aufschließen, und danach alles wieder in umgekehrter Reihenfolge - das hätte sie geistig nie und nimmer mehr gepackt.


Das zweite, es ist wirklich winzig, aber ich hab mich schiefgelacht:

Ich war mit einem Kumpel im Kino, der mich anschließend nach Hause fuhr. Während der Fahrt lief das Radio, in dem ein zweitklassiger Rapper vor sich hinrappte. Der Kumpel erzählte mir, dass er am Wochenende auf ein Festival fuhr. Ich fragte ihn, ob C., ein weiterer gemeinsamer Kumpel mit ihm kommen würde.
"Nee," sagte mein Kumpel "Er meint, er hat für sowas derzeit kein Geld."
"K-K-KEIN GELD!" rappte genau eine Millisekunde daraufhin der zweitklassige Radiorapper, als wolle er das Gespräch kommentieren.
Zweifellos ein Zufall ;) Aber wir haben uns der Rest der Fahrt darüber nicht mehr einkriegen können.


melden

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

04.08.2018 um 19:04
Ich muss das kurz so rein werfen.. ich würde es nicht schreiben, wenn es sich für mich nicht anders erklären liese... Loch in der Wand? Fremder Mensch? - Nein. Die Wohnung ist in einem modernen Mehrfamilienhaus. End- Etage ..nur küche und die Bäder teilen sich eine Wand zum Nachbarn..der Rest ist Außenwand.. mein Hund würde keine Person ohne Ankündigung dulden, zudem geht es ja nicht nur mir so..meine Freundin empfindet es ebenso. Bisher ist nichts wieder aufgetaucht. ..schlafwandeln kann ich definitiv ausschließen.. aber ist auch okay wenn andere glauben , es beruhe auf Einbildung,Wahn etc.
Wollte es nur mal losgeworden sein- wenn nicht hier wo dann 💁🏻‍♀️.. kann ja sein das auch wer anders sowas erlebt. Hätte es vermutlich auch einer anderen Person nicht geglaubt 😅✌🏼


melden
Anzeige

Die echten, wirklich wahren kuriosen Ereignisse 2

04.08.2018 um 21:31
@Zophyee
Das ist toll, das du dich nochmal gemeldet hast :)
Hm nun ja, ok du sagst also dein Hund würde jeden Besucher mit bellen oder sonstigen Geräuschen ankündigen. Also bleiben ja eigentlich nur du selbst oder jemand(deine Mitbewohnerin) den er kennt, wo er ruhig bleiben würde.
Ist natürlich klasse, wenn jetzt nichts mehr passiert ist, aber mich interessiert dennoch warum du ausschließen kannst, das du schlafwandelst und auch deine Freundin nichts damit zu tun haben kann.
Wie auch immer..ich freue mich das du nun beruhigter bist :)


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt