Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindliche Erlebnisse

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Erlebnisse
Seite 1 von 1
Flaming_Tears
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 03:29
Hey ich erzähle mal Euch eine Geschichte sie ist bis aufs Detail wahr vielleicht habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht.

Jetzt lache ich drüber ich war im zarten Alter von 4 oder 5 Als ich im Bett lag waren am Türrahmen Zwei Arme mit dem Händen zur Faust geballt einer Links einer rechts. Als ob sie mich bewacht haben. Ich stierte dahin bis ich eingeschlafen bin. Es wurde auch nix von deren Seiten gemacht,die standen nur reglos da. Als wir später in die Neustadt gezogen waren, hatte ich wieder so ein Erlebnis Diesmal war es ein Fuß ich bin mit dem rum gelaufen. Es schwebte neben mir. Dann noch was ich lag im Bett und hörte ein bekanntes Kinderlied zu dem Zeitpunkt hatte ich kein Radio und kein Fernsehen im Zimmer, da sah ich eine weiße Treppe die nach oben führte. Aber oben war keine Tür weil wir im Plattenbau wohnten. Das Kinderlied hat eine weiche männliche Stimme gesungen "Schlaf Kindlein Schlaf" mit Gitarre. Später dann sah ich ein Art Lichtspiel unter dem Tisch Also sah aus wie gebrochenes Licht es hat sich bewegt aber auch nichts gemacht. Es war nur da und hat irgendwie auf mich aufgepasst. Wenn ich jetzt so überlege wurde ich von Wesen bewacht am hellichten Tag. Seitdem war nur noch eins da habe ich gehört als ob was gesägt wurde aber ich sah nichts.


melden
Anzeige
old_sparky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 06:19
hi keltenherz, für mich klingt das alles sehr unrealistisch bzw unglaubwürdig, andererseits war ich ja auch nicht dabei und weiß nicht was du da gesehen und gehört haben willst

vllt könnte man das geschehen in deinem kinderzimmer durch (nicht böse sein) durch deine kindliche phantasie zu diesem zeitpunkt erklären, wahrscheinlich hast du was geträumt lg


melden

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 09:14
@Flaming_Tears

Gerade diese "Kindheitserinnerungen" sind Sachen, auf die Man (bzw. ICH) S(M)ich nicht verlassen solten!

Schon oft genug erlebt, das man "felsenfest" von einer Begebenheit/einem Erlebnis in der Kindheit überzeugt war, und dann durch Erzählungen dritter (Eltern oder ältere Geschwister) eines besseren belehrt wurde!

Denn gerade die Erinnerungen aus Kindheitstagen sind oft "beeinflusst" durch "Wahrnehmungen/Erlebnisse" welche durch Fehlinterpretierungen mangels Wissen/Lebenserfahrung/Fantasie (durch Erzählungen/Geschichten etc. pp.) zustande kamen!


Meine Meinung!


melden

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 09:41
Ich Erinnere mich auch an eine Sache in meiner Kindheit ich müsste so 7 oder 8 Jahre alt gewesen sein es war Heiligabend kurz vor der Bescherung, meine Eltern sagten ich solle im Zimmer warten das Christkind kommt gleich.
Als sie weg waren bin ich doch etwas Neugierig gewesen und aus meinem Zimmer in den Flur gegangen um zu sehen was meine Eltern machen oder so.
Als ich in das Wohnzimmer gehen wollte wo der Christbaum stand bemerkte ich das die Tür verschlossen war, was ich nicht wusste meine Eltern waren zu diesem Zeitpunkt in den Keller gegangen um die Geschenke zu holen ,wir Wohnten damals im 5.Stock.
Also habe ich durchs Schlüsselloch geschaut und sah den geschmückten Weihnachtsbaum und.........daneben stand das Christkind mit blonden lockigen Haaren und goldenen Kleid was mich bemerkte und sofort mit ihrem wunderschönen Gesicht anschaute.
Ich war so etwas von geschockt das ich sofort in mein Zimmer gelaufen bin (3 Meter :D).
Daraufhin habe ich geglaubt das Christkind gibt es wirklich, ich habe es ja selber gesehen.
Im Nachhinein denke ich das es Einbildung war (aber eine sehhhr gute) ,weil wir eine Platte (LP) mit Weihnachtsmusik hatten und dort war genau "mein" Christkind abgebildet so wie ich es sah.

MfG ManTasia


melden

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 11:44
Ich habe früher ständig ein Atmen unterm Bett gehört. Und wenn ich meine Mutter rief, hörte es immer abrupt auf. Ich kann es mir immer noch nicht erklären.

Deine Erzählung klingt ja echt verrückt. Für ein Kind muss es doch schwer gewesen sein. Das würde ja einem Erwachsenen totalen Schreck einjagen.
Für Skeptiker unglaubwürdig, aber für die, die selbst Erfahrung mit solchen Dingen gemacht haben, scheint deine Erzählung glaubwürdig zu sein.


melden
Flaming_Tears
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 19:56
Also stehe ich nicht alleine da Seitdem war auch nie wieder was in dieser Art manchmal habe ich das Gefühl mich beobachtet was aber ich weiß bis heute nicht was es ist.


melden
Flaming_Tears
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 20:02
@old_sparky
soviel Fantasie hat selbst nicht mal ein Kind ;)


melden
magnet-boy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 20:04
@Flaming_Tears


Vielleicht kindliche Phantasien die du hattest oder denkst du das es alles real war?


melden
Flaming_Tears
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 20:05
@magnet-boy
ist schon so lange her ich bin ja damals als Kind mitgegangen


melden
magnet-boy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 20:08
Naja Phantasie hat man als Kleinkind viel, ich dachte auch immer meine Schwämme wären mit Spongebob verwand. Deswegen redete ich mit ihnen viel.


melden

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 20:12
Viele betrachten den Verstand eines Kleinkindes als sehr primitiv. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mir solche Dinge einbilden konnte oder gar mit Schwämmen zu sprechen - Ist doch einfach bizarr.

Wenn man sich so eine Erzählung mal durchliest wie die von keltenherz und keine Ahnung hat, schreibt man immer gern den Grund "Einbildung" rein. Ist das nicht einfach eine billige Aussage,da man keine andere Erklärung finden kann?


melden

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 21:16
Hey,

ich würde mich auch gerne mit einer alten Geschichte aus meiner Kindheit beteidigen. Ich war vielleicht so sechs Jahre alt, also noch recht jung, da fing es zum ersten Mal an. Ich lag in meinem Bett und wollte einschlafen, da fühlte ich es zum ersten Mal. Die Anwesenheit einer Person, wie man das halt manchmal fühlt. Ich hatte so eine Angst, dass ich mich überhaupt nicht bewegte. Irgendwann schlief ich ein und beließ es am nächsten Morgen dabei.
Aber in der folgenden Nacht war diese Person erneut da und diesmal schlug ich die Augen auf - aber da war nur mein dunkles Zimmer. Keine Tür war zu hören, kein Anzeichen das vielleicht meine Eltern noch mal reingesehen hatten - einfach nichts.
Seit dem verfolgt mich diese Person praktisch, ich fühle ihre Anwesenheit auch öfter wenn ich unterwegs bin/war. Als ich im Alter von acht Jahren beim Spielplatz vom der Schaukel fiel und mir ziemlich heftig weh tat, fühlte ich eine Hand, die mir über den Rücken strich.

Ich habe noch immer das Gefühl, dass diese Person die ganze Zeit bei mir ist und mich beobachtet. Als ich älter wurde, nannte ich sie meinen Schutzengel. Irgendwie musste ich sie ja nennen, dachte ich mir. Auch, wenn ich langsam ziemlich Angst bekomme, wenn ich ihre Anwesenheit an meinem Bett spüre und nur darauf warte, dass eine Hand mir durchs Haar streicht und eine Stimme mit mir spricht.
Das ist für mich so real, als wäre die Person wirklich dort.

tja...danke fürs zuhören.


melden

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 21:28
@Paganqueen

Ich persönlich glaube an Schutzengel nicht. Aber wenn es dir so hilft besser damit klar zu kommen, dann warum nicht?
Ich merke, dass sich ganz eine Menge von Leuten beobachtet fühlen. Warum das so ist, ist mir auch ein Rätsel. Vielleicht bist du etwas überempfindlich.


melden
Anzeige

Kindliche Erlebnisse

16.04.2011 um 23:37
Oder vielleicht spürt/bemerkt sie auch nur dinge, die andere nicht bemerken können.
ich glaube auch nicht an schutzengel, aber an .. naja wie schreibe ich das, seelen, die auf andere "aufpassen" also doch, so was ähnliches. aus nem früheren leben oder sonstwie. zumindest will derjenige nichts böses, im gegenteil. mich würde ja mal interessieren, ob es eine eher männliche oder weibliche stimme ist oder kann man das gar nichts definieren?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt