weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist mein Kind anders?

72 Beiträge, Schlüsselwörter: Tochter

Ist mein Kind anders?

10.07.2012 um 22:15
Tja, und Meinungen hast du bekommen. Gefallen dir nicht? Pech.


melden
Anzeige

Ist mein Kind anders?

10.07.2012 um 22:21
Mal ehrlich, ich verstehe auch nicht, wieso der TE unterstellt wird, sie wolle unbedingt darauf hinaus, dass ihr Kind übersinnliche Fähigkeiten hat. @Tuffi24 war absolut offen für rationale Erklärungen und hat selbst zugegeben, dass sie sich schnell in Dinge reinsteigert.
Die Mütter, die hier aufschlagen und auf Teufel komm raus ein Wunderkind haben wollen, klingen normalerweise anders. Die bügeln jede rationale Ursache sofort ab. Wo hat sie das? Sie hat nur gesagt, dass sie selbst generell Übersinnlichem offen gegenübersteht. Nicht mehr, nicht weniger.

Im Übrigen muss ich ihr rechtgeben, dass der Ton, der ihr entgegengebracht wird, teilweise wirklich zum Kotzen ist.


melden

Ist mein Kind anders?

10.07.2012 um 22:23
Wie sagt ein spanisches Sprichwort? "Wer in die Arena steigt, muss mit den Stieren rechnen."


melden

Ist mein Kind anders?

10.07.2012 um 22:28
@nervenschock
Ich habe nichts gegen die Meinung Anderer aber man kann doch sachlich miteinander umgehen. Und nicht das man andere damit böse aufzieht. Das ist das was mich ärgert. Hättest du oder auch andere mir die Meinung normal gesagt und nicht so hätte ich sie ganz normal aktzeptiert. Und meist denke ich dann über die sache selbst nochmal nach und hätte gesagt anders wär es wiklich vieleicht besser gewesen.

@Alcatraz
Danke sehr!


melden
Littledark
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist mein Kind anders?

10.07.2012 um 22:41
@Tuffi24

Du wolltest Meinungen, ich habe die gesagt das mein Kind auch so reagiert und weswegen, leider fixierst du dich mehr auf die, die dir böses wollen...

Lass dich nicht ärgern..


melden

Ist mein Kind anders?

10.07.2012 um 23:04
Allein die Tatsache das das Problem im Mystery Bereich gepostet wird finde ich
vorsichtig ausgedrückt Merkwürdig.
Warum nicht ein spezielles Forum für Kinder und Eltern ? Gibt doch tausende.


melden

Ist mein Kind anders?

10.07.2012 um 23:18
@Tuffi24 Du brauchst dir keine Sorgen machen. Deine Zusammenhänge sind echt weit hergeholt. Zwar gibt es wohl ´´Dinge zwischen immel und Erde´´, die man sich nicht erklären kann und vielleicht haben Kinder und Tiere einen beseeren Sinn für so etwas (man bedenke den Tsunami auf Sri Lanka, den die Tiere und Urwaldmenschen frühzeitig wahrgenommen haben), doch schon mal daran gedacht, dass ihr einfach nur etwas wehgetan hat und dass sie etwas völlig harmloses gemeint hat, auf das sie gezeigt hat? Nicht zuletzt stechen Friedhofsgebäude ja in der Regel deutlich von anderen ab. Zumindest da wo ich wohne...


melden

Ist mein Kind anders?

11.07.2012 um 00:45
Mit 2einhalb noch zahnen? Hmm, vielleicht wars bei meinem Kind früher abgeschlossen.

@Tuffi24

Was ich selbst beobachten konnte bei meinem Kind:
Kleinkinder sind sehr sehr feinfühlig. Sie bemerken das kleinste bisschen Trauer, Anspannungen, Spannungen zwischen nahen Bezugspersonen und reagieren entsprechend empfindlich

Zusätzlich ist es bei sehr sehr vielen Kindern um das 2te Lebensjahr herum so das sie plötzlich nicht mehr wirklich durchschlafen, nachts oft wach werden, viel weinen im Schlaf und allgemein irgendwie einen anderen Tagesrythmus entwickeln.
Wenn dann noch Veränderungen dazukommen im Umfeld bzw die "Luft belastet wird" durch Streitereien in der Umgebung oder den Tod eines Lebewesens (Tier, Mensch) das in den Alltag integriert war dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch das ein Kleinkind entsprechend "seltsam" reagiert.


Etwas ähnliches habe ich jetzt 3 Mal mit meinem Kind (bald 3 Jahre alt) erlebt.
Gut, bei uns ist keiner gestorben und unseren Katzen gehts auch noch prächtig...
aber es genügt schon 1 Besuch übers Wochenende in meinem Elternhaus und schon ist ihr Schlafrythmus hinüber, sie klammert, wacht nachts sehr sehr häufig auf, weint nachts viel, sucht mich ständig, braucht den ständigen Körperkontakt um überhaupt schlafen zu können.
Das schlimme ist das es anschließend Wochen dauert bis mein Kind sich wieder normalisiert hat, bis alles wieder in Ordnung ist und sie wieder ganz normal durchschlafen kann ohne Stressphasen im Schlaf.
Nein, meine Eltern stritten nie und streiten nie vor meinem Kind... aber sie nahm immer die "verpestete dicke Luft" wahr, die Aggressionen die in der Luft hingen.
(Deshalb besuchen wir mein altes Elternhaus auch nur maximal 1 Mal pro Jahr).

Lange Rede, kurzer Sinn:
Angespannte Stimmungen (ausgelöst durch Streitsituationen, negative Gefühle zweier Personen in der direkten Umgebung, Trauer) nimmt ein Kleinkind extrem feinfühlig wahr und kann es nicht einordnen. In dem Alter kann es das alles noch nicht erfassen und der Körper des Kleinkindes reagiert ganz einfach nur darauf (will sagen, das Kind kann es nicht beeinflussen).


melden

Ist mein Kind anders?

11.07.2012 um 08:27
Hallo,

Bitte schau mal hier: Wikipedia: Pavor_nocturnus

Meine Tochter hatte das von ca. dem dritten bis zum 8. Lebensjahr. War teilweise die Hölle. Wir haben gelernt damit umzugehen und nur darauf geachtet dass sie sich nicht verletzt. Wir haben auch möglichst wenig mit ihr darüber gesprochen. Es hat sie nur verunsichert und ihr Angst gemacht. Da sie sich am nächsten Tag an nichts erinnern konnte, fanden wir, das ist das Beste für sie.

Das Problem mit den Ärzten ist, dass diese immer gleich eine Ursache im Fernsehen, Ernährung oder sogar Kindesmissbrauch oder Mobbing sehen. Als Eltern traut man sich ja kaum das zu erwähnen...

Kukulkan


melden

Ist mein Kind anders?

11.07.2012 um 19:47
Huhu..

Als Außenstehenden ist es immer schwer eine 'Ferndiagnose' zu geben.. vor allem, wenn es sich um Kinder handelt..
Ich habe selbst eine Tochter ( 19 Monate) die eben auch sehr empfindlich reagiert, wenn ich, oder ihr Papa, Traurig, Angespannt ect. pp. sind..

Vor 3 Monaten starb eine sehr gute Freundin von mir, worüber ich, sicher nachvollziehbar, sehr traurig darüber war und auch lange getrauert habe.. ich kannte sie immerhin seit meiner Kindheit und ging mit ihr zusammen in den Kindergarten, Grundschule, weiterführende Schule usw...
Ich hab zwar versucht meiner Tochter gegenüber keine Trauer zu zeigen, aber sie muss das doch mitbekommen haben und fing auch einige male an, mitten in der Nacht an zu weinen.. und wenn ich dann in ihr Zimmer kam, hat sie sich an mich geklammert und hat mich gestreichelt...
Also das deine kleine mitbekommt, dass du über den Tod deines Opas traurig bist und das so verarbeitet, halte ich für nicht unwahrscheinlich...

Zum Hamster... hatte sie den Hamster lieb? Wenn ja, ist das auch ne einfache Sache..
Als ich 7 Jahre alt war, starb unser damaliger Hund, den ich auch abgöttisch geliebt hatte.. sie starb ebenfalls in der Nacht, sodass ich das nicht mitbekommen hatte..
Meine Mutter erzählte mir, dass ich, zu dem Zeitpunkt, als unser Hund einschlief, aufgeschreckt sei, den Namen des Hundes rief und weinte..
Ich selbst erinnere mich nicht mehr daran, da ich das wohl im Schlaf gemacht haben muss..
Jedenfalls schiebe ich es darauf, dass ich mich einfach nicht, vor ihrem Tot, von ihr verabschieden konnte...
Woran ich mich noch erinnern kann ist, dass ich, 2 oder 3 Tage nach ihrem Tod, auch aufwachte (denke ich zumindest das ich wach war) und sie vor meinem Bett hab sitzen sehen... es kann natürlich sein, dass ich das nur geträumt habe.. ich kanns nicht genau sagen.. so erinnere ich mich eben daran...
Ich stell mir gerne vor, dass dies der letzte Abschied von ihr war..
ich erinnere mich auch noch daran, dass ihr Halstuch, was sie immer trug, von der Wand herunter fiel und morgens neben mir lag.. das kann natürlich einige Ursachen haben.. aber ich stelle mir gerne vor, dass dies eben der letzte Abschied meiner geliebten Trixi war, mit der ich aufgewachsen bin und dir mir sogar das laufen mit beigebracht hat...

Man kanns zwar nicht mit einem Hamster vergleichen, aber Kinder binden sich sehr stark an Tiere und sind oftmals noch mehr trauriger darüber als wir uns ausmalen können...

P.S.
Sorry für das viele geschreibsel.. ihr könnt mich auch gerne als Spinnerin abtun.. aber das ist eben meine Ansicht an die ganze Sache.. und mit meinem Hund sind eben meine Erinnerungen und Erzählungen ;)


melden

Ist mein Kind anders?

13.07.2012 um 23:30
@Kukulkan
dein Link ist gut und ich habe sofort meinen Zwerg darin erkannt. Ca 2 Jahre ging das Nacht für Nacht so. Er hat angefangen zu schreien aber war nicht ansprechbar hat sich beruhigt und ist wieder eingeschlafen.

Ich denke mal meine seelische Verfassung spielte auch da mit hinein weil eine permanente Anspannung vorhanden war und Kinder dies auch registrieren.


Auch hätte sein verändertes EEG damit zu tun haben können.


vielleicht solltest du nur zur Sicherheit ein EEG machen lassen. Schnarcht dein Kind?
@Tuffi24


melden

Ist mein Kind anders?

14.07.2012 um 00:01
@Tuffi24
Gibt's was neues?


melden
Anzeige
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist mein Kind anders?

14.07.2012 um 16:36
Ich wurde als Kind nie gemocht und schaut, was heute aus mir geworden ist! :D


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden