weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

Dawnclaude
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Dawnclaude

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 18:10
@Flatterwesen
wenn du allein nur die erfahrung erzählen willst, dann am besten hier. Wenn du aber noch fragen dazu hast oder meinungen hören willst, dann mach besser nen eigenen Thread. Kennst ja die anderen Threads wie das ungefähr so läuft und über was man sich so streitet. ^^


melden
Anzeige

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 18:10
Keysibuna schrieb:Solche Möglichkeiten unterbinden zu versuchen ist nicht besonders sinnvoll. :} 
Es geht nicht darum, etwas zu „unterbinden“, sondern darum, logische Grenzen aufzuzeigen. Es geht nicht darum zu sagen: Du darfst keine konventionelle Erklärung anbieten; sondern darum sich immer auch die Frage zu stellen: Macht die angebotene konventionelle Erklärung im konkreten Fall Sinn, bzw. wie weit macht sie Sinn und wo sind ihre Grenzen?

Nehmen wir mal den hypothetischen Fall, Person X behauptet, Besuch von ihrer toten Großmutter bekommen zu haben, die ihr gesagt habe, es gehe ihr gut und sie liebe sie. Dann gibt es drei Möglichkeiten, wie wir als Dritter mit dieser Aussage umgehen können (gut, es gibt natürlich theoretisch noch viel mehr Möglichkeiten, aber der Einfachheit halber beschränken wir uns mal auf die drei):

(1) Wir nehmen an, der Geist von X's Oma hat sie besucht.
(2) Wir nehmen an, X hat gelogen und das von ihr erzählte Erlebnis hat so nie stattgefunden.
(3) Wir nehmen an, X ist subjektiv ehrlich und glaubt wirklich, Besuch von ihrer toten Großmutter bekommen zu haben; jedoch hat sie sich das Erlebnis nur eingebildet, bzw. ihr Gehirn hat ihr einen Streich gespielt, sie hat einen Traum oder eine Erinnerung missdeutet usw.

Drei verschiedene Annahmen, die jede für sich eine rationale Erklärung für X's Behauptung liefern würde.

Wer es etwas merkwürdig findet, auch Annahme (1) für eine „rationale“ Erklärung zu halten: Annahme (1) ist nur dann irrational, wenn wir von vorne herein annehmen, dass es überhaupt keine Geister gibt. Diese Annahme selbst aber – dass es keine Geister gibt – ist selbst nur reine Glaubenssache und unbeweisbar, weil man eben die Nicht-Existenz von etwas nicht empirisch nachweisen kann (es sei denn, man sei ein allwissender Gott, was wir Menschen aber bekanntlich nicht sind.)

Jetzt zu (2) und (3)a-x („a-x“ weil (3) ja wiederum ganz verschiedene konkrete Erklärungsansätze beinhalten kann). Jede Annahme für sich ist per se mal nicht unmöglich: Wir wissen, dass Leute sich immer mal wieder alles mögliche aus den Fingern saugen, um andere zu täuschen, sich einen Spaß zu machen, kommerziellen Gewinn zu erzielen usw. Wir wissen auch, dass es so etwas wie Halluzinationen, Fehlerinnerungen, Fantasien, missdeutete Träume usw. gibt. Aber die bloße Feststellung, dass es so etwas gibt, reicht noch nicht aus, um festzustellen, ob einer dieser vielen, zunächst einmal rein hypothetischen Erklärungsansätze denn auch im konkreten Fall wirklich etwas taugt.

Wir müssen also versuchen, eine oder mehrere dieser vielen theoretisch möglichen Annahmen wenigstens plausibel zu machen. Es ist zum Beispiel moralisch fragwürdig, jemanden einfach so ohne Beweise der Lüge zu bezichtigen. Eine solche „starke“ Behauptung müsste man schon mit Fakten untermauern, zum Beispiel wenn wir zeigen können, dass X schon mal gelogen hat, dass sie gerne erfundene Geschichten zum besten gibt usw. Damit könnten wir – nach dem Grundsatz „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht“ - die Annahme (2) wenigstens plausibel machen.

Plausibel, mehr aber auch nicht. Denn rein logisch gesehen, bleibt ja immer noch die Möglichkeit bestehen, dass X dieses eine Mal doch die Wahrheit gesagt hat, und wirklich dieses subjektive Erlebnis der Oma-Begegnung hatte.

Kommen wir also zu (3). Auch hier können wir allenfalls mit Plausibilitäten und Hypothesen arbeiten, nicht mit eindeutigen Beweisen. Wenn wir konkret nachweisen können, dass X schon mal Halluzinationen hatte, dass es weitere Symptome für eine Schizophrenie oder andere psychische Erkrankungen gibt; oder wenn X selbst zugibt oder es bekannt ist, dass sie sich gerne mal ihren Träumen und Fantasien hingibt; oder wenn psychologische Tests ergeben, dass X eine sogenannte "fantasy-prone personality" (wörtlich: Person mit einer Neigung zur Fantasie) ist, dann können wir den einen oder anderen Erklärungsansatz wenigstens plausibel machen.

Um das aber zu tun, müssen wir, die Du, Keysibuna, selbst sagst, uns erstmal mit dem konkreten Fall und der konkreten Persönlichkeit „beschäftigen und selbst überprüfen“, und nicht einfach mal so behaupten oder unterstellen, dass das hier schon der Fall sein wird.

Um zum Beispiel festzustellen, ob jemand eine „fantasy-prone personality“ (FPP) ist, müsste man eigentlich erstmal einen psychologischen Test mit dieser Person durchführen. (Ein logisches Problem bei diesem Test ist aber, dass der Glaube an paranormale Phänomene darin selbst schon als ein Hinweis auf eine FPP gewertet wird. Es kann aber natürlich auch sein, dass es gerade umgekehrt war, und dass das eigene paranormale Erlebnis des Probanden überhaupt erst den Glauben an paranormale Phänomene ausgelöst hat. Statt also die FPP das paranormale Erlebnis erklären würde, ist es vielleicht gerade umgekehrt und das paranormale Erlebnis erklärt die FPP.)

Also auch hier höchstens Plausibilitäten, keine Beweise. Noch komplizierter wird es, wenn zusätzliche Umstände eine Erklärung erschweren, wenn zum Beispiel eine dritte Person behauptet, ebenfalls X's Großmutter nach deren Tod gesehen zu haben; oder wenn X glaubt, ihre Oma sei gesund und munter, als sie die Oma im Wohnzimmer stehen sieht, nur um dann später zu erfahren, dass die Oma zum Zeitpunkt der Sichtung bereits tot war oder gerade gestorben ist. Solche Erlebnisse gibt es (so genannte „crisis apparition“), und sie lassen sich nicht immer einfach psychologisch „wegbügeln“.

http://www.cnn.com/2011/09/23/living/crisis-apparitions/

Wir können uns jetzt einfach bequem zurücklegen und darauf vertrauen, „dass es schon irgend eine Erklärung geben wird“, und uns dann furchtbar „rational“ vorkommen. In Wirklichkeit sind wir dann aber nur furchtbar faul und auch feige. Intellektuell ehrlicher wäre es zuzugeben, dass der Fall wenigstens „offen“ ist, dass wir uns mit einem eindeutigen Urteil erstmal zurückhalten müssen, dass Menschen außerordentliche Erfahrungen machen, die sich zwar in vielen Fällen mehr oder weniger plausibel konventionell erklären lassen, dass wir aber (noch) nicht alle Erlebnisse eindeutig erklären können oder gar wissen würden, was wirklich dahinter steckt.

Das heißt ja nicht, dass die Physik, die Philosophie oder die Psychologie künftig nicht doch eine Erklärung finden wird, oder dass man jetzt gleich an „Geister“, ein „Leben nach dem Tod“ oder gar den „lieben Gott“ glauben müsste. Das einzige, was wir meiner Meinung nach glauben sollten, ist, dass wir nicht sämtliche Weisheit bereits mit Löffeln gefressen hätten und alles schon wüssten und erklären könnten.

Wir müssen von diesem einfachen „Entweder – Oder“ weggkommen: Entweder lässt sich alles rein konventionell erklären mit den bereits bekannten psychologischen Mechanismen oder es gibt Geister. Warum kann es denn nicht irgend etwas „dazwischen“ oder besser gesagt eine oder mehrere dritte, vierte, fünfte Erklärungsmöglichkeiten geben? Die Wirklichkeit könnte ja doch anders oder komplizierter sein als es die eine oder die andere der beiden naiven Annahmen glaubt.

Sorry, dass ich noch einmal mit dem abgedroschenen Zitat aus Shakespeares „Hamlet“ kommen muss: „Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als eure Schulweisheit [und euer naiver Geisterglaube] sich träumen lässt.“


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 18:22
@anonyheathen

Wenn dich diese Vorstellung; "was-wäre-wenn" Spiele glücklich machen so soll es sein und du kannst damit dein Zeit vertreiben wie du willst :}

Und denke mit solche Vorgehensweise "was-wäre-wenn" Spielen ist man einfach nicht in der Lage iwelche "logische Grenzen" zu orten, geschweige diese aufzuzeigen :}
anonyheathen schrieb: „Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als eure Schulweisheit [und euer naiver Geisterglaube] sich träumen lässt.“
Das mag auf einen oder anderen zutreffen, weil sie eben wichtige Hinweise oder Möglichkeiten nicht kennen/verstehen oder sie einfach ignorieren wollen/müssen.

Und auch in diesem Beitrag muss ich mich wiederholen, ich finde es einfach nicht besonders sinnvoll auch mit "was-wäre-wenn" Spielchen versucht iwelche "logische Grenzen" für rationale Erklärungen oder Möglichkeiten, die vielleicht nicht auf TE zutrifft, aber dafür einen anderen Leser, aufzuzwingen :}


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 19:11
*Seufz* Da werden hier immer "Rationalität" und "Logik" eingefordert, und wenn man mal tatsächlich damit kommt, dann wird das als "was-wäre-wenn" Spielchen missverstanden ... :}


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 19:12
Bei den ganzen Sachen dreht es sich doch nur um eine Kernfrage

" Gibt es ein Körper unabhängiges Bewusstsein , oder gibt es das nicht ."

Gibt es eins so sind viele dieser psychologischen Erklärungsversuche skeptisch denkender Menschen dann ad absurdum geführt .

Gibt es keins , dann kann man diesen Teil des Forums wohl schließen .

Hinweise das es möglicherweise ein getrenntes Bewusstsein gibt, ist unter anderem auch der Quantenphysik zu verdanken und man darf gespannt sein ob in dieser Richtung noch das eine oder andere sich ergibt . Quanten werden immer mehr zum Teil unseres Lebens und haben in einigen Bereichen heute schon die herkömmliche Physik revolutioniert . Das wiederum macht skeptisch denkenden Menschen eine enorme Angst , da ihr komplettes Weltbild was ebenfalls nur auf Theorien aufgebaut ist zusammenbrechen würde wie ein Kartenhaus . Auch die Evolutionslehre müsste dann neu geschrieben werden, wobei ich nicht der Meinung bin das Darwin völlig unrecht hatte . Es lässt sich aber nun mal nicht leugnen , das wir als Menschen allen anderen Geschöpfen dieses Planeten in einem Punkt etwas voraus haben ... Geist , Seele , Intelligenz . Andere Arten haben natürlich bis zu einem gewissen Grad ebenfalls diese Eigenschaften , aber nur wir als Mensch haben dies in einem weitaus höherem Umfang der uns gestattet uns selber zu hinterfragen . Jeder Mensch ist individuell , egal ob bestimmte Wesenszüge oder Vorlieben identisch sind, jeder hat ein Bewusstsein das entweder durch das Gehirn erzeugt wird oder aber auch die Erklärung noch möglich ist
das das Gehirn unser individuelle Bewusstsein sozusagen empfängt .

Letzeres würde durchaus Sinn ergeben , da dadurch viele Geschehnissen wie zb. NTE oder NTK oder auch Evp und sonstige sogenannten paranormalen Ereignisse durchaus logisch und rational erklärbar werden würden
anonyheathen schrieb:*Seufz* Da werden hier immer "Rationalität" und "Logik" eingefordert, und wenn man mal tatsächlich damit kommt, dann wird das als "was-wäre-wenn" Spielchen missverstanden ... :}
Ja das ist Standart ....


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 19:18
@anonyheathen

Ich empfehle die Lektüre

Diskussion: Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

Keine Angst musst nicht alles lesen ... die letzten 20 oder 30 Seiten reichen völlig aus , um das stereotype in so manchen Äußerungen zu entdecken . Besonders angetan haben es mir die psychologischen Spielchen .


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 19:23
@anonyheathen

Tja, sich ne irrationale Geschichte ausdenken und damit versuchen "logische" Vorgehensweise zu diktieren versuchen hat mit Rationalität wenig zutun :}

@Marko11

:}

Typisch. Wie schön zu sehen das man rational denkende Menschen iwelche Ängste einreden bzw. andichten zu versuchen :}

Noch amüsanter ist das man mit Themen rumhantieren versucht mit denen man sich wenig bis gar nicht beschäftigt hat und "hofft" das sie iwelche Hinweise liefern werden :}


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 19:24
Keysibuna schrieb:Noch amüsanter ist das man mit Themen rumhantieren versucht mit denen man sich wenig bis gar nicht beschäftigt hat und "hofft" das sie iwelche Hinweise liefern werden :}
Aha so wie dein Versuch Quanten und Bienen zusammen zu mixen `?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 19:31
Na dann noch ein Mal;

iwann wirst te verstehen das dieser Mensch auf deinem Vid. der sich bei allem bis jetzt geirrt hatte, aber dich überzeugen konnte ( ob das ein Kunst wäre) sich nun mal auch bei seinen Aussagen was die Bienen angeht getäuscht hatte ! :}


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 19:34
Lieber @Keysibuna


Ich habe oben durchaus meine eigene Sicht der Dinge niedergeschrieben, das wird mir ja wohl noch erlaubt sein . Statt einer konstruktiven Antwort bemühst du dich ständig den Leuten zu verstehen zu geben das sie irgendwie nicht mehr alle Tassen im Schrank haben . Reicht das nicht aus bezichtigst du sie der Trollerei . Vielleicht solltest du dir selber mal Gedanken über dein Auftreten anderen gegenüber machen , und was vielleicht noch wichtiger ist über deine Motive . Sachdienliches zum Thema gibst du nur selten von dir , und wenn meist das gleiche .


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 19:40
@Marko11

Sry. Aber du warst leider dazu nicht ein Mal in der Lage wieder zu geben um was es bei deinem Vid. ging, geschweige welche Zusammenhänge du darin entdeckt haben willst; ergo; deine "eigene Sicht der Dinge" konnte man leider nichts lesen :}

Auch deine halb durchdachte Argumente gingen dir schnell aus.

Denke nur die Leute die sich angesprochen fühlen, reden sich solche Dinge ein;
Marko11 schrieb:den Leuten zu verstehen zu geben das sie irgendwie nicht mehr alle Tassen im Schrank haben
Marko11 schrieb: Sachdienliches zum Thema gibst du nur selten von dir , und wenn meist das gleiche .
Sry. Aber da du leider mit sachdienlichen Dingen wenig oder gar nichts anfangen kannst, weil dir viel wichtiger ist skeptiker zu kritisieren, ist es kein wunder :}

So ab jetzt kannst du dich selbst unterhalten und erwarte kein Antwort :}


melden
Marko11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 19:56
Keysibuna schrieb:Sry. Aber du warst leider dazu nicht ein Mal in der Lage wieder zu geben um was es bei deinem Vid. ging, geschweige welche Zusammenhänge du darin entdeckt haben willst; ergo; deine "eigene Sicht der Dinge" konnte man leider nichts lesen :}
1 ging es nicht um das Video hier aber wenn du es ansprichst ...
Mal ein paar highlights aus dem Vortrag, der wirklich ziemlich beeindruckend ist.


- Minute 4 Die Sätze die zeigen, warum immer zuerst Bewusstsein da sein muss und niemals ein Gegenbeweis existieren wird
- Minute 5 Wissenschaftlich nachgewiesene Materieveränderung allein durch Vorstellungskraft
- Minuten 8 Gedanken beeinflussen Materie
- Minute 9 Erwartung und Glaube schaltet reales Erleben
- Minute 10 was bewirkt intensiver Glaube
- Minute 11 Bio feedback experimente
- Minute 13 Mehr zu DMT (Molekül des Bewusstseins) , und dass auch Pflanzen z.b. DMT besitzen
- Minute 15 die ausschüttung von DMT ist erlernbar (Meditation, Yoga), T
- Minute 16 Persönlichkeitswechsel kann Allergien und Diabetes verschwinden lassen. Ein hoch auf multiple Persönlichkeiten. ;)
- Minute 18 Herzstillstand Universitäts Versuche mit dem Yogi
- Minute 20 Geist steuert Materie im täglichen Leben Interessante Informationen über Spins der Elektronen
- Minute 26 Wir und alle anderen Materie bestehen aus 99,99999 % aus masse leerem Vakuum identisch mit dunkler Materie!
- Minute 29 Die Leere entspricht einem universellen Informationsfeld (geist mit Bewusstsein)
- Minute 30 Atomkerne / elektron werden alle 5-7 Jahre ausgetauscht, und trotzdem bleibt die Form z.b. die menschliche Form erhalten.
- Minute 32 Klar Regeln für Enzyme undsie müssen eine genaue struktur haben, würde diese struktur verändert werden entsteht Protein Matsch ^^
- Minute 34 wir sind komplizierte Schwingungs und Feldhologramme
- Minute 37 Prinzip der entstehung und Beeinflussung
- Minute 47 Versuch uni Rochester zeigt: Bereits das potentielle Wissen des Beobachters über eine Messmöglichkeit reicht aus, Quanten in die Realität zu befördern
- Minute 48 ein bildlicher Vergleich zu bewussten und unterbewussten denken
- 1:01 Der Quantenspin und seine Bedeutung, Experimente zeigen, dass Spins von Gedanken beeinflusst werden
- 1:04 Die elektro schwache Kraft ist der Beeinflusser der Spins
- 1:05 wir sind mit dunkler Energie fast vollständig ausgefüllt
- 1:06 ist die dunkle Energie für unsere gefühle verantwortlich?
- 1:07Havard Universität: Kernspinbeeinflussung macht glücklich
- 1:08 messbare Veränderungen der Spins bei Versuchen
- 1:09 das Universum ist programmierbar
Darum ging es damals , und deine Antwort waren die Bienen .
Keysibuna schrieb:So ab jetzt kannst du dich selbst unterhalten und erwarte kein Antwort :}
Schön , damit hab ich überhaupt kein Problem .


melden
Dawnclaude
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Dawnclaude

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

02.01.2013 um 20:55
Marko11 schrieb:Bei den ganzen Sachen dreht es sich doch nur um eine Kernfrage

" Gibt es ein Körper unabhängiges Bewusstsein , oder gibt es das nicht ."

Gibt es eins so sind viele dieser psychologischen Erklärungsversuche skeptisch denkender Menschen dann ad absurdum geführt .
Find ich auch, das ist die zentrale Frage.


Ich sehe kein Problem damit bei den Bienen, das Warnke Thesen aufgestellt hat, die durch Langzeitforschungen nicht bestätigt wurden. Dafür sind ja auch Langzeitforschungen da.
Es werden von Wissenschaftlern immer wieder Thesen aufgestellt, die bestätigt oder nicht bestätigt werden.
Keysibuna versucht nun also einen Ulrich Warnke zu diskreditieren, weil er in einer sache falsch lag.
Versteh ich nicht. Wenn du falsch liegst mit einer sache würde ich dich ja nun trotzdem noch ernst nehmen.

Hier haben wir eine Forschungsstudie zum Thema Medium und das Jenseits.
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2011/04/studie-uber-mediale-kommunikation-mit.html

die einiges nachweisen konnte.
Und hoffentlich wird es weitere Forschungen und Studien dieser Art geben.
Sicherlich wird uns @Keysibuna
erzählen, warum man die Ergebnisse dieser Studie nicht ernst nehmen darf. :-)


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

03.01.2013 um 03:05
Ich misch mich dann auch mal ein :D

Also einen richtigen Beweis für die Existenz von Geistern, gab es wohl nicht. Allerdings Hinweise. Bei den "Hinweisen" auf die Existenz von Geistern ist es aber leider immer so, dass die eine Seite sagt, nein, das ist Unfug, der andere sagt, ja, da könnte was dran sein. So lange keiner den Paradebeweis bringt, wird hier auch keine Einigung herrschen.

Es hab hier aber auch viele, viele interessante Geschichten und eine, die zwar nicht wirklich was mit Geistern zu tun hatte, aber mit Portalen und Aliens etc., war ganz besonders überzeugend und beunruhigend. Da passierten seltsame Dinge auf einer Farm, wo Tiere auf unerklärliche Weise starben und mit chirurgischer Präzision auseinander genommen wurden, ohne einen Tropfen Blut zu hinterlassen. Und das in Sekunden. Dort flogen dann auch Objekte über der Farm und die Bewohner hörten Nachts Stimmen etc. Das Ganze wurde untersucht und es wurde keine Erklärung gefunden, es wurde nur noch mysteriöser, als sich Portale mit Gestalten öffneten und die dann sogar fotografiert wurden. Leiiiiider weiß ich den Namen dieser Geschichte nicht mehr, ich suchs mal raus :D


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

03.01.2013 um 11:21
Dawnclaude schrieb:Keysibuna versucht nun also einen Ulrich Warnke zu diskreditieren, weil er in einer sache falsch lag.
Versteh ich nicht.
Hatte aber mehr als eine Behauptung erwähnt die so nicht gestimmt haben, nur hier, weil man nichts verstanden hat, wurden die Bienen zu Sprache gebracht :}

Hab diese "Studie" überflogen und fand sie eigentlich interessant ^.^

Sehr schade dass man nicht schildert wie diese "Lesungen" ausgesehen haben.

Also;
40 Testpersonen
9 Medien

Fall 1-
von diesen 9 Medien führen 2 Medien bei allen 40 Testpersonen 6 "Lesungen"
Fall 2-
die anderen 7 Medien führen bei allen 40 Testpersonen 4 "Lesungen" ^.^

(Kein Ahnung warum man sich anders überlegt hatte?)

Dann bekommen die Testpersonen nach diesen ganzen Ablauf (40x9=360? oder ) Abschriftenvon jeweils sechs Lesungen wobei es sich nur bei einem der Texte um die Abschrift der tatsächlich auf diese Person bezogenen Lesung handelte. :}

Und siehe da insgesamt 14 Testpersonen konnten die "Angaben" der jeweils ihnen angehörigen verstorbenen Person zuordnen.

Da weil man die Bewertung einzelner Aussagen innerhalb einer medialen Lesung für absolut falsch hält hat man eine eine Bewertung der Lesung als Ganzes bevorzugt :}

Und die Bestätigungen hören sich in etwa so an;

"Ich kann mir nicht vorstellen, wie das von jemand anderem als von XXX stammen kann.";

"Ich bin mir sicher, dass ich die richtige Wahl (aus den vorgelegten Abschriften) getroffen habe und würde sogar mein Leben darauf verwetten.";

"Eine der Lesungen sticht aus allen anderen hervor. Ich weiß einfach, dass es die richtige ist, weil es so sehr nach meiner Mutter klingt.";

"In einem Fall gibt es so viele Hinweise darauf, dass es sich um meinen Sohn handeln könnte".


:}

Iwie erinnert mich das ganze Versuch an Barnum-Effekt

Barnum-Aussagen sind beispielsweise in Zeitungshoroskopen zu finden – die Testreihen des US-amerikanischen Psychologen Bertram R. Forer beziehen sich auf solche Zeitungshoroskope. Sie finden auch Verwendung beim Cold Reading und beim Wahrsagen.
Q: Wiki

Was mir aber diese Studie wieder ein Mal bewiesen hat, dass die Menschen nach dem Tode, also als Geist, vergessen, verlernen wichtige Informationen wie "ich bin der Key und war zu Lebzeiten ein Skeptiker" klar, deutlich und zusammenhängend an lebenden Menschen weiter zu geben :}

(Außer bei allseits beliebten Gläserrücken, da sind sie in der Lage unwichtige Fragen klar zu beantworten)

Deshalb sind ihre Versuche immer Unklar und Allgemein gehalten, die erst dann zu eine "richtige" Botschaft werden wenn die Hinterbliebenen (dank Barnum-Effekt) als solches "vermutet" werden können.

Würde gerne man erfahren wie viele Menschen es hier gibt, die wissen das ihre Uroma oder Oma, die auf dem Land lebten Hühner geschlachtet oder sie sogar mit bloßen Hand erlegt haben :}

@MasterMario

Grüß dich :)

Denke du solltest bei den verstümmelten Tieren die Ortschaften (Länder) mit in deinen Überlegungen berücksichtigen.

Aber es wäre sehr nett wenn wir mehr über;
MasterMario schrieb:es wurde nur noch mysteriöser, als sich Portale mit Gestalten öffneten und die dann sogar fotografiert wurden.
erfahren könnten :)


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

03.01.2013 um 12:24
@MasterMario
Meinst du diesen Fall? Wikipedia: Kelly


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

03.01.2013 um 12:29
@Bodo
Dachte bei Hopkinsville geht man von Aliens aus?


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

03.01.2013 um 12:30
@Alari
Ja, Mario hat auch etwas mit Aliens erwähnt und der Fall war doch etwas bekannter :)


melden

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

03.01.2013 um 12:31
@Bodo
Hab ich jetzt auch gesehen.....Hopkinsville ist ja auch wieder sowas, das man glauben kann oder auch nicht. :)


melden
Anzeige

Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für Existenz von Geistern?

03.01.2013 um 12:32
MasterMario schrieb:Da passierten seltsame Dinge auf einer Farm, wo Tiere auf unerklärliche Weise starben und mit chirurgischer Präzision auseinander genommen wurden, ohne einen Tropfen Blut zu hinterlassen.
uuh,nehmt das nicht zu Ernst.
Es ist bewiesen worden das die Züchter der Tiere Versicherungen billiger gegen Gewalt gegen die Tiere von unbekannt abschliessen konnten als gegen Tod durch Krankheiten...e


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden