weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

4.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Außerirdische, Bibel, ET, Andere Dimension

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

15.07.2015 um 17:03
danke für die info !


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

15.07.2015 um 23:39
@-Therion-
@pere_ubu

bei uns wird das Wasser (leider) teilweise dermaßen stark gechlort, da halten sich die Erreger sicher nicht. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.07.2015 um 05:38
@Optimist
von wo aus Deutschland bist du denn ich habe da etwas gelesen von münchen .....


„Es handelt sich um eine Vorsorge-Maßnahme“, betonten die Stadtwerke München. Sie kämpfen mittlerweile mit Chlor gegen vermeintlich keimbelastetes Trinkwasser aus dem Mangfalltal, der Quelle von rund 80 Prozent des Münchener Trinkwassers. Aufgrund der hohen Niederschläge sind die dortigen Böden aufgeweicht, Regenrinnen und Gullys überfüllt. Weil verunreinigtes Oberflächenwasser in die Reservoirs zu fließen droht, wird jetzt Chlor beigemengt. Ein Vorgehen, dass hierzulande selten geworden ist.

Chlor soll sicherstellen, dass sich im Trinkwasser keine Fäkalkeime befinden. Dessen Belastung prüfen Kontrolleure nach dem sogenannten „Indikatorprinzip“. Als Hilfsmittel dient der Zeigerkeim E. coli. Obwohl einige Keime dieser Art ungefährlich sind, darf E. coli in 100 Millilitern Wasser kein einziges Mal vorkommen. Mit Chlor oder Chlordioxid mindern Wasserversorger weltweit das Risiko einer solchen Verschmutzung. Die deusche Trinkwasserverordnung erlaubt immerhin 0,3 Milligramm Chlor pro Liter Wasser. In anderen Ländern liegen die Werte zum Teil deutlich höher.

Risiken von Chlor im Trinkwasser
Doch auch Chlor ist nicht frei von Nebenwirkungen: Eine dauerhaft hohe Konzentration kann zu Nebenprodukten wie Trichlormethan führen. Sie sollen das Krebsrisiko leicht erhöhen, ermittelten mehrere Untersuchungen. Auch wenn sich die Konzentration nicht auf deutsche Verhältnisse übertragen lässt, bleibt die Angst der Verbraucher bestehen. „Jüngste wissenschaftliche Forschung weißt darauf hin, dass Exposition gegenüber diesen Nebenprodukten vor der Geburt das Risiko für Geburtsdefekte ansteigen lässt“, zitiert Dr. Hans-Joachim Paulski das Ergebnis einer Studie der Universität Birmingham.

Dr. Ingrid Chorus vom Umweltbundesamt erklärt: "Je nachdem welche Qualität das Rohwasser hat, können sich nach der Chlorung Nebenprodukte bilden, die im Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Wenn man nur kurze Zeit dieses Wasser trinkt, ist es jedoch äußerst unwahrscheinlich, dass diese Wirkungen ausgelöst werden. Eindeutig erwiesen ist aber, dass durch Keime im Trinkwasser gefährliche Krankheiten übertragen werden. Daher ist das Chloren von Trinkwasser dort, wo das Vorkommen von Krankheitserregern nicht sicher ausgeschlossen werden kann, das kleinere Übel.“


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

16.07.2015 um 05:42
oh, ich lese gerade das der artikel von 2013 ist ..... ist also nicht aktuell, sorry


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

26.08.2015 um 18:18
Beweise für genetische Manipulation

Im Jahr 1995 fotografierte der Forscher Robert Connolly diesen eigenartig geformten Schädel in Südamerika, der schätzungsweise zehntausende von Jahren alt ist. Anthropologen stießen bei der Untersuchung dieses Schädels jedoch auf einen noch viel außergewöhnlicheren Umstand. Neben seiner eigentümlichen Form, besitzt er sowohl Eigenschaften von Neandertalern, als auch von Menschen. Sein Kiefer ist sehr schwer und seine Vorderstirn ausgeprägt, beides typische Neandertaler-Eigenschaften. Weitere Analysen dieses Schädels könnten Licht auf einen weiteren möglichen Aspekt der menschlichen Evolution lenken und womöglich Beweise für eine Paarung der zwei frühen Menschenarten liefern. Anthropologen behaupten, dass dieser Gedanke unmöglich sei, da Neandertaler nicht in Südamerika existierten. Sollten sie damit richtig liegen, so ist dieser Homo sapiens Neandertaler Schädel umso interessanter, allein darum da er existiert, obwohl er es nach den Aussagen der Experten eigentlich nicht sollte.

Mangels einer wissenschaftlichen Erklärung für die Existenz dieses Schädels, haben einige Forscher begonnen sich mit der Frage zu beschäftigen, ob dieser scheinbare Hybrid-Schädel Beweise für eine Genmanipulation liefern könnte. Für sie deuten die Hinweise darauf hin, dass außerirdische Besucher verschiedene Menschenarten in einer Reihe von Experimenten sprichwörtlich gekreuzt haben, um die heutigen Menschen zu erschaffen. Die Idee von der künstlichen Erschaffung oder genetischen Züchtung der Menschheit und dass der Homo sapiens lediglich das neuste Model einer langen Reihe genetischer Experimente durch Außerirdische darstellt, gewinnt jeden Tag mehr an Schwungkraft. Noch wissen wir nicht, ob dieser Schädel die Theorie unterstützt, wir wissen jedoch, dass Anthropologen keine Erklärung für die Existenz dieses Schädels parat haben.





langer schaedel

https://www.allmystery.de/artikel/schaedel_ausserirdische.shtml



Die Schädel von Ägypten

Das alte Ägypten ist ein weiteres Land, in dem ungewöhnlich geformte Schädel ausgegraben wurden. Echnaton, seine Gemalhlin Nofretete und deren Kinder wurden alle als ungewöhnlich groß mit sehr lang gezogenen Köpfen dargestellt. Ägyptologe vermuten, dass dies ein Resultat der stilisierten Art und Weise ist, in der die Pharaonen quasi als lebende Götter abgebildet wurden. Jedoch stimmt nicht jeder mir dieser Vermutung überein.


Ägyptologen waren erstaunt, als eine forensische Rekonstruktion von Tutanchamuns Kopf offenbarte, dass die Statuen und Illustrationen des Königs, die ihn mit einem verlängerten Schädel porträtierten, in der Tat eine ziemlich genaue Repräsentation seiner selbst darstellen. Tutanchamuns Kopf ist in keiner Weise genauso lang wie Echnatons oder Nofretetes erscheinen, da ihre Überreste jedoch nie gefunden wurden, können wir nicht mit Sicherheit sagen, ob es eine stilisierte Repräsentation der Königsfamilie, ein Resultat von Schädelverformung oder vielleicht sogar eine andere Absonderheit ist, für die es keine konventionelle Erklärung gibt.

Die ägyptische Zivilisation war einzigartig. In unglaublich kurzer Zeit entwickelte sie sich von einer unstrukturierten ländlichen Gesellschaft zu einer reichen, selbstverwaltenden Gesellschaft, die in der Lage war erstaunliche ingenieurtechnische Leistungen zu vollbringen und das geschriebene Wort in unvorstellbar kurzer Zeit entwickelte. Diese Entwicklung, zusammen mit dem Fakt, dass einige der ägyptischen Pharaone, die von ihren Leuten für lebende Götter gehalten wurden, diese seltsam in die Länge gezogenen Schädel besaßen, wird von manchen als Beweis dafür gehalten, dass Außerirdische die kulturelle Entwicklung der alten Ägypter beeinflusst haben könnten. Es gibt viel an der Struktur der alten ägyptischen Zivilisation, die solch eine überraschende Folgerung nahe legen. Judy Kay Kings Forschungen haben beispielsweise gezeigt, wie die Mythologie und Ikonografie der Epoche ein komplexes Verständnis molekularer Biologie demonstriert, ein Verständnis, dass zu dieser Zeit einfach noch nicht existiert haben konnte

schaedel aegypten


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

26.08.2015 um 22:17
@-Therion-

Ich möchte und kann jetzt natürlich eine Genmanipulation nicht ausschließen.

Dennoch spekuliere ich mal in eine ganz andere Richtung:
Wäre es nicht vielleicht auch denkbar, dass diese langen Hinterköpfe irgendwelche anderen Ursachen haben könnten?
Ich denke z.B. an so was ähnliches wie einen Wasserkopf
Wenn aber zu viel Liquor produziert wird, die Verbindung zwischen den einzelnen Liquorräumen verschlossen ist, oder wenn zu wenig Flüssigkeit resorbiert wird, kann sich ein Hydrocephalus entwickeln.

Abfluss- und Resorptionshindernisse sind meist die Folge einer Hirnhautentzündung, oder einer angeborenen oder frühkindlichen Fehlbildung des Gehirns. Auch pränatale Infektionen des Gehirns bei Föten (z. B. Lymphozytäre Choriomeningitis) können einen Hydrocephalus auslösen.
Wikipedia: Hydrocephalus

Ursachen u.a.:
Knöcherne Fehlbildungen (z. B. Klippel-Feil-Syndrom)
Könnte es also nicht sein, dass die eine vererbte knöcherne Fehlbildung hatten?
Oder vielleicht ist die vermehrte Produktion von zu viel Hirnwasser auch auf irgendwelche Pflanzen-Einnahmen zurückzuführen (hormonähnliche Wirkungen, oder Wirkungen von bestimmten Enzymen usw...)?

Vielleicht kannten die sogar irgendein Mittel, was solche knöcherne Fehlbildungen bewirkten und legten es darauf an, solche Hinterköpfe zu bekommen?

Hab jetzt mal meine Phantasie etwas spielen lassen und bin nun gespannt, ob du das völlig absurd findest? :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

27.08.2015 um 06:27
Optimist schrieb:Wäre es nicht vielleicht auch denkbar, dass diese langen Hinterköpfe irgendwelche anderen Ursachen haben könnten?
Ich denke z.B. an so was ähnliches wie einen Wasserkopf
so sieht ein Wasserkopf aus :

Hydrocephalic skull

also MASSIVE unterschiede zu :

tf1020b langer schaedel
Optimist schrieb:Klippel-Feil-Syndrom
Das Klippel-Feil-Syndrom (auch kongenitale Halswirbelsynostose genannt) ist ein seltenes, angeborenes Syndrom aus einer Fehlbildung der Halswirbelsäule und möglichen weiteren Fehlbildungen

------> hat also nichts mit der Verformung des kopfes zu tun
Optimist schrieb:Vielleicht kannten die sogar irgendein Mittel, was solche knöcherne Fehlbildungen bewirkten und legten es darauf an, solche Hinterköpfe zu bekommen?
es gab/gibt wirklich naturstämme die den Kleinkindern die köpfe so zuschnürrten damit eine solche Kopfform entstand. -------> sie taten dies weil ihnen die von generation zu genaration überlieferten legenden von göttern mit langen hinterköpfen berichteten
Optimist schrieb: Oder vielleicht ist die vermehrte Produktion von zu viel Hirnwasser auch auf irgendwelche Pflanzen-Einnahmen zurückzuführen (hormonähnliche Wirkungen, oder Wirkungen von bestimmten Enzymen usw...)?
dann würde diese Kopfform irgendwo auf dieser welt zu finden sein ......

ich erinnere nochmal an den satz ------> Neben seiner eigentümlichen Form, besitzt er sowohl Eigenschaften von Neandertalern, als auch von Menschen !


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

27.08.2015 um 11:27
@-Therion-
Optimist schrieb:
Vielleicht kannten die sogar irgendein Mittel, was solche knöcherne Fehlbildungen bewirkten und legten es darauf an, solche Hinterköpfe zu bekommen?

--->
es gab/gibt wirklich naturstämme die den Kleinkindern die köpfe so zuschnürrten damit eine solche Kopfform entstand. -------> sie taten dies weil ihnen die von generation zu genaration überlieferten legenden von göttern mit langen hinterköpfen berichteten
Genau das schwebte mir bei meinem vorigen Posting ganz verschwommen auch im Hinterkopf (hatte das nämlich auch schon mal gehört, aber ich konnte es nicht so genau beschreiben wie Du das jetzt getan hattest, bzw. wusste nicht mehr, wie das genau zusammen hing)
-Therion- schrieb:ich erinnere nochmal an den satz ------> Neben seiner eigentümlichen Form, besitzt er sowohl Eigenschaften von Neandertalern, als auch von Menschen !
Diesen Satz (bzw. Argument) als Ausschlusskriterium für meine Hypothese verstehe ich nicht so richtig?

Also diese Nofretete und ihresgleichen könnten doch auch Merkmale von den Neandertalern gehabt haben und dennoch sowas gemacht haben? :
-Therion- schrieb:es gab/gibt wirklich naturstämme die den Kleinkindern die köpfe so zuschnürrten damit eine solche Kopfform entstand. ...
oder nicht?

Nehmen wir mal an, die machten das also genauso, um sich irgendwie von anderen Menschen/Neanderthalern abzuheben und dann als Götter gelten zu können - wäre das nicht im Bereich des Möglichen?


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

27.08.2015 um 12:11
-Therion- schrieb:
ich erinnere nochmal an den satz ------> Neben seiner eigentümlichen Form, besitzt er sowohl Eigenschaften von Neandertalern, als auch von Menschen !


Diesen Satz (bzw. Argument) als Ausschlusskriterium für meine Hypothese verstehe ich nicht so richtig?
wenn definitiv die knochenstruktur zugeordnet werden kann, also sie keine abnormalitäten aufweist die nicht erklärbar wäre dann schließt doch diese tatsache eine krankheitsbedingte verformung aus .......... sonst wäre es doch nicht zu einer solchen aussage wie dieser gekommen ---------> "wir wissen jedoch, dass Anthropologen keine Erklärung für die Existenz dieses Schädels parat haben."

- also kann es keine Krankheit sein oder eine gewollte Verformung da man auch hierbei vom "abschnürren " deutliche spuren ab knochen erkennen könnte
Optimist schrieb:Nehmen wir mal an, die machten das also genauso, um sich irgendwie von anderen Menschen/Neanderthalern abzuheben und dann als Götter gelten zu können - wäre das nicht im Bereich des Möglichen?
hmmm .... bezweifle ich denn mit der Verformung müsste man schon im säuglingsalter beginnen - der Schädel lässt sich nur bis zum ca. 25. Lebensjahr verformen. auch darf man nicht vergessen, das die menschen zur damaligen zeit mit 25 jahren schon als ALT galten weil die Lebenserwartung nicht sonderlich hoch war (höchsten 40-50 und das war schon steinalt also man starb in der regel schon viel früher) und daraus ergeben sich folgende Probleme .....

- tutanchamun zb. bestieg schon mit 9 jahren den thron !
- Nofretete vermählte sich mit Echnaton in seinem viertem Regierungsjahr. Bei ihrer Heirat war sie höchstens 19 Jahre alt und Echnaton kaum älter als 14
- die menschen wurden damals nicht sehr alt und man konnte nicht wissen wer der nächste Pharao wird
- eine bestimmte ordung/thronfolge wie heute in den Königshäusern gab es damals auch nicht um den Schädel eines Säuglings rechtzeitig verformen zu können (und wenn es so wäre müsste es mehrere funde solcher Schädel geben - tut es aber nicht)
- auch gibt es bei den ägyptern keinerlei geschichtliche Anhaltspunkte das eine beabsichtigte Verformung der köpfe üblich gewesen wäre


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 00:55
@-Therion-
- eine bestimmte ordung/thronfolge wie heute in den Königshäusern gab es damals auch nicht um den Schädel eines Säuglings rechtzeitig verformen zu können
...
- auch gibt es bei den ägyptern keinerlei geschichtliche Anhaltspunkte das eine beabsichtigte Verformung der köpfe üblich gewesen wäre
ja das leuchtet mir ein.
-Therion- schrieb:(und wenn es so wäre müsste es mehrere funde solcher Schädel geben - tut es aber nicht)
Du meinst in den Grabkammern?
Weshalb hätten da MEHRERE erhalten geblieben sein müssen? Könnte es nicht sein, dass einige verotteten, aber eben nur der eine erhalten geblieben ist?

Aber gut, es gibt also nur den einen Schädel.
Wenn wir weiterhin annehmen, das war eine Genmanipulation, was hätte mit dieser bezweckt werden sollen, wenn dann nur EINE Person mit diesen Merkmalen ausgestattet worden war?
Ich meine, wenn man mit Genen manipuliert, dann erzeugt man doch sicher nicht nur 1 Exemplar.
Odere anders gesagt: Wenn man schon experimentieren will, würde man doch sicher ein paar mehr erzeugen wollen, um anhand dessen dann seine Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln zu können.
-Therion- schrieb:Sein Kiefer ist sehr schwer und seine Vorderstirn ausgeprägt, beides typische Neandertaler-Eigenschaften. Weitere Analysen dieses Schädels könnten Licht auf einen weiteren möglichen Aspekt der menschlichen Evolution lenken und womöglich Beweise für eine Paarung der zwei frühen Menschenarten liefern. Anthropologen behaupten, dass dieser Gedanke unmöglich sei, da Neandertaler nicht in Südamerika existierten. Sollten sie damit richtig liegen, so ist dieser Homo sapiens Neandertaler Schädel umso interessanter, allein darum da er existiert, obwohl er es nach den Aussagen der Experten eigentlich nicht sollte.
...
Könnte das nicht einfach nur eine Mutation sein?
So wie es z.B. auch schon Kälber mit 2 Köpfen gab? Einfach eine ungewöhnliche Fehlbildung also?

Diese These würde natürlich vorraussetzen, dass es nicht wirklich ein Hybridschädel ist, sondern nur fälschlicherweise als solch einer interpretiert wird. Wäre das nicht möglich?


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 06:52
Optimist schrieb:Wenn wir weiterhin annehmen, das war eine Genmanipulation, was hätte mit dieser bezweckt werden sollen, wenn dann nur EINE Person mit diesen Merkmalen ausgestattet worden war?
die Genmanipulation bezieht sich doch auf die MENSCHEN die vermutlich von diesen "langköpfen" manipuliert wurden
Optimist schrieb:Ich meine, wenn man mit Genen manipuliert, dann erzeugt man doch sicher nicht nur 1 Exemplar.
Odere anders gesagt: Wenn man schon experimentieren will, würde man doch sicher ein paar mehr erzeugen wollen, um anhand dessen dann seine Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln zu können.
das waren doch die "Manipulatoren" die mit den langen köpfen - WIR ALLE. die menschen sind das produkt der diversen Experimente ...... also es gibt genug von uns wo sie erkenntnisse sammeln können :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 07:03
@-Therion-


Hallo liebe Therion!
-Therion- schrieb:Im Jahr 1995 fotografierte der Forscher Robert Connolly diesen eigenartig geformten Schädel in Südamerika, der schätzungsweise zehntausende von Jahren alt ist. Anthropologen stießen bei der Untersuchung dieses Schädels jedoch auf einen noch viel außergewöhnlicheren Umstand. Neben seiner eigentümlichen Form, besitzt er sowohl Eigenschaften von Neandertalern, als auch von Menschen. Sein Kiefer ist sehr schwer und seine Vorderstirn ausgeprägt, beides typische Neandertaler-Eigenschaften.
Der "Neandertaler" ist nach den neuesten Forschungen KEIN Vormensch auf dem Weg zum Homo Sapiens.

Im Jahr 2009 schrieb Milford H. Wolpoff im American Journal of Physical Anthropology, dass „die Neandertaler womöglich echte Menschen waren“.

Gewisse Schädelformen, die an den Schädel eines Neandertalers erinnern, können ohne weiteres auf genetische Ursachen zurückgeführt werden.
-Therion- schrieb:Die ägyptische Zivilisation war einzigartig. In unglaublich kurzer Zeit entwickelte sie sich von einer unstrukturierten ländlichen Gesellschaft zu einer reichen, selbstverwaltenden Gesellschaft, die in der Lage war erstaunliche ingenieurtechnische Leistungen zu vollbringen und das geschriebene Wort in unvorstellbar kurzer Zeit entwickelte. Diese Entwicklung, zusammen mit dem Fakt, dass einige der ägyptischen Pharaone, die von ihren Leuten für lebende Götter gehalten wurden, diese seltsam in die Länge gezogenen Schädel besaßen, wird von manchen als Beweis dafür gehalten, dass Außerirdische die kulturelle Entwicklung der alten Ägypter beeinflusst haben könnten.
Interessanterweise berichtet sogar die Bibel in 1. Mose 6 davon, dass in Noahs Tagen "Ausserirdische" die Erde besucht haben und die Kultur der Menschheit nachdrücklich beeinflusst haben.

Nach den Aussagen der Bibel wirkte diese Beeinflussung auch in späterer Zeit weiter.

Die Bibel spricht von Mächten, die aus einem geistigen Bereich,also aus einer anderen Dimension heraus, das Geschehen auf Erden bis heute maßgeblich beeinflussen!

( Epheser 6:12 )


Gruß, Tommy


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 07:39
@Tommy57

...... und dennoch glaubst du an einen bzw. den "Gott" der bibel der uns erschaffen haben soll ...... (ich meine es ist dert falsche)

- für mich deutet gerade die bibel und im speziellen die apokryphen darauf hin, dass uns die AI per genmanipulation erschaffen haben könnten ...... weiters vermute ich, das jesus ein solcher AI gewesen sein könnte denn nur so wären seine wundertaten, die unbefleckte Geburt (--> vielleicht war das eine künstliche befruchtung !?), die auferstehung und die Persönlichkeit sowie das wissen ansich zu erklären und wenn dem wirklich so sein sollte, dann ist dieser Gott den wir laut Bibel anbeten sollen nicht der einzige und WIRKLICH DER allmächtige "Gott" sondern eben nur eine andere "menschliche" rasse die vor uns die Möglichkeit hatte sich zu entwickeln.

weisst was ich meine .... du musst dir nur mal vorstellen was wir zukünftig tun werden um so von der Zukunft auf die Vergangenheit schließen zu können .....

- wir erobern schrittweise das Universum, wir suchen nach Planeten die wir bewohnen können, wir führen ebenfalls bereits Genmanipulationen durch und könnten wenn es erlaubt wäre schon sehr vieles mit den menschen anstellen, an ihm manipulieren.

wenn wir irgendwann andere Planeten bewohnbar machen können dann wird automatisch der nächste schritt sein zu versuchen leben auf unbewohnten Planeten zu erschaffen davon bin ich 100% überzeugt weil der mensch immer schon von seinem ego gesteuert ist und sich als übelegene rasse ansieht ......

------> noch will man nur Gott spielen (spielt es in Gedanken und in verbotenen versuchen, hinter verschlossenen türen) aber ich denke in der Zukunft wird das auch möglich sein bzw. in die tat umgesetzt werden können/dürfen .

dann schließt sich der kreis dann sind wir irgendawann diejenigen die von ihren "Experiment" als götter angesehen werden ...... und alles beginnt von vorne - ein unendlicher Kreislauf .......


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 10:47
@Tommy57
@pere_ubu
@BibleIsTruth
@Sideshow-Bob
@leserin
@Etta
@Fritzi
@Koman
@GiusAcc
... - für mich deutet gerade die bibel ... darauf hin, dass uns die AI per genmanipulation erschaffen haben könnten ...... weiters vermute ich, das jesus ein solcher AI gewesen sein könnte denn nur so wären seine wundertaten, die unbefleckte Geburt ...,
dann ist dieser Gott den wir laut Bibel anbeten sollen nicht der einzige und WIRKLICH DER allmächtige "Gott" sondern eben nur eine andere "menschliche" rasse die vor uns die Möglichkeit hatte sich zu entwickeln.
....
- wir erobern schrittweise das Universum, .... wir führen ebenfalls bereits Genmanipulationen durch ...

...
------> noch will man nur Gott spielen (spielt es in Gedanken und in verbotenen versuchen, hinter verschlossenen türen) aber ich denke in der Zukunft wird das auch möglich sein bzw. in die tat umgesetzt werden können/dürfen .

dann schließt sich der kreis dann sind wir irgendawann diejenigen die von ihren "Experiment" als götter angesehen werden ...... und alles beginnt von vorne - ein unendlicher Kreislauf .......
Das könnte man durchaus so sehen, finde ich.
Was haben wir für Beweise - AUßERhalb der Bibel - wodurch sich solche Gedanken ausschließen lassen könnten?


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 10:52
Optimist schrieb:Was haben wir für Beweise - AUßERhalb der Bibel - wodurch sich solche Gedanken ausschließen lassen könnten?
nicht mal die evolution ist bewiesen sondern wirft immer wieder neue fragen auf wie wir aus einen anderen faden wissen ...... also selbst dort könnten gerade die "missing links" (fehlenden Verbindungen) als beweis dienen das manipuliert wurde !


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 11:02
@-Therion-
-Therion- schrieb:nicht mal die evolution ist bewiesen sondern wirft immer wieder neue fragen auf wie wir aus einen anderen faden wissen ...... also selbst dort könnten gerade die "missing links" (fehlenden Verbindungen) als beweis dienen das manipuliert wurde !
naja, dann müssten die AI aber sehr früh schon eingegriffen haben, noch bevor es den Menschen gab.
Letzten Endes müssten SIE dann generell ALLES erschaffen haben, denn AUßERhalb der Evo oder manipulativer Einwirkung stellt sich ja nach wie vor die Frage, wo das Leben her kam.

Und die AI ihrerseits müssten somit auch entweder erschaffen worden sein ....
... oder sie sind alle zufällig/ungeplant OHNE eine schon IMMER bestehende ZIELGERICHTETE und denkende "Macht"/ Energie (oder wie man das nennen will) entstanden.

Aber der Ursprung alles Lebens ist ein anderes Thema (hatten wir in einem anderen Thread auch schon besprochen - natürlich - wie kann es anders sein - ohne beweisbarem Ergebnis :) ).
Deshalb bitte ich Alle, auf den Ursprung des Lebens im Zusammenhang mit dem derzeitigen Thema (einer möglichen Genmanipulation) nicht weiter einzugehen.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 11:20
Optimist schrieb:naja, dann müssten die AI aber sehr früh schon eingegriffen haben, noch bevor es den Menschen gab.
Letzten Endes müssten SIE dann generell ALLES erschaffen haben, denn AUßERhalb der Evo oder manipulativer Einwirkung stellt sich ja nach wie vor die Frage, wo das Leben her kam.
ich kann mir gut vorstellen, dass es so gewesen ist .....
Optimist schrieb:Und die AI ihrerseits müssten somit auch entweder erschaffen worden sein ....
... oder sie sind alle zufällig/ungeplant OHNE eine schon IMMER bestehende ZIELGERICHTETE und denkende "Macht"/ Energie (oder wie man das nennen will) entstanden.
richtig und sie hätten dafür auch jede menge zeit gehabt ..... 4,54 Milliarden Jahre ist die erde heute alt ..... genug zeit um vielleicht wirklich durch Evolution und unter ganz anderen Bedingungen in irgendeiner anderen ecke des Universums sich zu entwickeln


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 15:42
@Optimist
Also bei aller Bescheidenheit, das denke ich nicht.
Optimist schrieb:- wir erobern schrittweise das Universum, .... wir führen ebenfalls bereits Genmanipulationen durch ...
Wir erobern rein gar nichts, das ist eine Vorstellung.
Führen wir mit irgendwem Krieg, das wir etwas erobern müssen?
Alle Gegner die wir scheinbar haben, sind hier auf der Erde zu finden.
Wenn man Gene manipuliert, entsteht manipuliertes.
Und wohin Manipulation hinführt, wissen wir ja...
-Therion- schrieb:weiters vermute ich, das jesus ein solcher AI gewesen sein könnte denn nur so wären seine wundertaten, die unbefleckte Geburt ...,
Man kann es auch ganz normal "geistig" erklären, ohne Christus zu einer AI zu machen.
Unbefleckt ist einfach nur ein Geist, der noch mit nichts verunreinigt wurde.
Dabei sind die "Lehren/Worte" gemeint, die man diesen Geist beigebracht hat.
Also die Worte, die seine Wesenheit ausmachen.
Optimist schrieb:Das könnte man durchaus so sehen, finde ich.
Ja sehen kann man es so, wenn man will:)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

28.08.2015 um 16:37
Koman schrieb:Wir erobern rein gar nichts, das ist eine Vorstellung.
Führen wir mit irgendwem Krieg, das wir etwas erobern müssen?
Alle Gegner die wir scheinbar haben, sind hier auf der Erde zu finden.
Wenn man Gene manipuliert, entsteht manipuliertes.
Und wohin Manipulation hinführt, wissen wir ja...

ja sorry, erobern war sichtlich das falsche wort ..... bzw. meinte ich es nicht in dem sinne wie du es verstanden hast also als kampfhandlung sondern im sinne von erforschen/erkunden
Koman schrieb:Unbefleckt ist einfach nur ein Geist, der noch mit nichts verunreinigt wurde.
Dabei sind die "Lehren/Worte" gemeint, die man diesen Geist beigebracht hat.
Also die Worte, die seine Wesenheit ausmachen.
es heisst aber unbefleckte EMPFÄNGNIS und es kam zur geburt Jesus .... durch geist kann kein Kind enstehen !


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

29.08.2015 um 01:42
@Koman
- wir erobern schrittweise das Universum, .... wir führen ebenfalls bereits Genmanipulationen durch ...

--->
Wir erobern rein gar nichts, das ist eine Vorstellung.
Ja wie Therion schon schrieb, es geht um Erforschen usw... :)
Koman schrieb:Wenn man Gene manipuliert, entsteht manipuliertes.
Und wohin Manipulation hinführt, wissen wir ja...
Das ist richtig. Aber das entkräftet leider nicht das Argument, dass es genauso gewesen sein KÖNNTE, wie Therion vermutet....


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Auschwitz Besuch2 Beiträge
Anzeigen ausblenden