Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 01:35
@Jesussah
Jesussah schrieb: Wenn es dir Freude bereitet, dann ist da die Wahrheit über deine Intention aber wohl selbstbezogen, findest du nicht?
Nein finde ich nicht, selbstbezogen wäre es wenn ich es für mich behalten würde. Ich teile es mit anderen Menschen, weil ich finde das das Buch überaus wichtige Informationen enthält.

Ja du wertest ihn schon damit ab wenn du schreibst 'der Berner'. Das ist respektlos.
Sein Wissen ist sehr nah an der Wirklichkeit, er hat sehr gut recherchiert. :D
Selbst wenn das nicht so wäre, wenn er nicht gut recherchiert hätte, ist er immer noch ein Mensch, und wir sollten mit Achtsamkeit mit einander umgehen.

Vielleicht schreibt er ja in seinem Buch von Dingen abseits deiner Realtität. ;)
Jesussah schrieb:Wie viele Bücher haben wir auf der Welt und damit wie viele unterschiedliche Meinungen und damit unterschiedliche Weltbilder
Das ist es ja, es gibt so viele Bücher. Und eben dieses bringt es ziemlich gut auf den Punkt.
Warum machst du dir so viele Gedanken darüber wenn es doch eh wertlos für dich ist? :)
Mit was kann man das Ganze also erfassen, wenn nicht gerade mit dem ganzen Wort?
Mit der Erfahrung kann man es. Wohl ist der Mensch aber sehr gut darin Dinge zu vergessen und mit Worten kann man einen guten Beitrag zur Erinnerung beitragen.
Jesussah schrieb:Nein, in Wirklichkeit ist die Definitionen von einem nicht wirklich gut.
Dann ist es besser das es ein Geheimniss bleibt, welches für Verwirrung sorgt?
Ich finde Bücher sind nach wie vor eine gute Sache.
Jesussah schrieb:Ja das tue ich. Wenn ich die Definition von einem Baum heraussuchen würde, wären alle Definitionen dessen, auf der gesamten Welt, gleich. Jeder kennt den Baum, in Wirklichkeit.
Ist doch Sonnenklar, den Baum kann man wissenschaftlich sehr einfach untersuchen und definieren, beim Menschen ist das schon nicht mehr so einfach und so klar und bei Gott... naja du weißt es ja selbst.
Dennoch finde ich H. R. Berners 'Karte von Gott' ist bis jetzt eine der besten die ich kenne.
Jesussah schrieb: Und nicht kennen, nicht wissen, um einen Selbst, tut man aus sich Selbst. Das ist dann die Abwesenheit von Selbstverständlichkeit.
Kannst du das bitte ein bischen genauer erläutern? Dieser Satz entzieht sich meinem Verständniss. o.o
Jesussah schrieb:Und wer sich selbst, durch sich Selbst nicht erkennen kann, erkennt, wie soll er sich aus einem Buch wiedererkennen?
In dem er sich erinnert? :)


melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 01:47
@AkashaInca

=>Er sagt unter anderem auch, dass Jesus es nicht in den siebten Himmel geschafft hat.

Das Buch ist dort am stärksten, wo der Mensch gezeigt wird in einer Kutsche, passiv gezogen von anderen Kräften...

Vielleicht kann noch einmal jemand die drei Rösser benennen?


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 01:48
@saba_key

Die Tugend, Die Leidenschaft und die Unwissenheit. :D


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 01:50
@AkashaInca

:trollbier:


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 01:52
@saba_key
Ich bitte um eine Erklärung für diesen Smiley den ich noch nie gesehen habe xD


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 02:02
@AkashaInca

:) Smiley

^^ Augenbrauen hochziehen

:troll: =>Weißt du wann man das Symbol-Troll nimmt?


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 02:13
@saba_key

:) und ^^ sind mir geläufig. Das Trollface nimmt man denke ich wenn man wen trollt? :D
Ok ich denke es dämmert mir. ;)


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 02:17
@AkashaInca

Du hast das jetzt in drei Minuten begriffen, wo ich drei Jahre gebraucht habe :trollsanta:


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 02:26
@AkashaInca

OT:
Möchtest du mal was richtig goiles sehen?
http://www.start.me/page/66391/adams-startseite


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 02:32
AkashaInca schrieb:@saba_key

Die Tugend, Die Leidenschaft und die Unwissenheit. :D
Also ein Nerd kann schon mal nicht in der Kutsche sitzen :)

Komme gut durch die Nacht, N8.


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 02:45
@saba_key
saba_key schrieb:OT:
Möchtest du mal was richtig goiles sehen?
http://www.start.me/page/66391/adams-startseite
Die Musik war natürlich umwerfend mitten in der Nacht, so wunderbar laut, meine Nachbarn oben sind bestimmt aus dem Bett gefallen ( es lief ein Metalsong -.- ) xD
saba_key schrieb:Komme gut durch die Nacht, N8.
Danke, wünsche ich dir ebenfalls. :)


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 05:00
Guten Morgen,

um mal zurück zum eigentlichen Thema zukommen, hier mein Feedback:

Besonders beim Vorwort war für mich die Hintergrundmusik unpassend, weil zu bedrohlich. Das macht es schwieriger sich auf das gesprochene zu konzentrieren. Natürlich ist so etwas Geschmackssache.

Deine Stimme finde ich sehr passend. Man merkt zwar, dass du kein Profi bist aber ich gebe zu ich hätte es definitiv nicht besser gekonnt.

Kurz: Es würde mich freuen, wenn du so weiter machst.


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 06:25
@Kissmetwice

Hey guten Morgen :)

Danke für dein Feedback.
Die Musik auszuwählen ist für mich bis jetzt auch immer eine Sache die sich echt in die Länge zieht. Aber um dem vorzubeugen hab ich unter jeden Video noch einen Link wo eine Version ohne Musik zu finden ist, als nicht gelistetes Video eben weil ich mir schon dachte das es unmöglich ist jedermanns Musikgeschmack zu treffen.

Was das Vorwort betrifft, ich habe gestern bereits den 2. Teil vom 1. Kapitel aufgenommen und ich muss sagen der klingt deutlich besser. Ich denke von der Qualität ist noch etwas an Steigerung drin, das es dann am Ende angenehmer klingt.

Es freut mich zu hören das meine Stimme für deine Ohren angenehm ist. :D
Ich denke auch das ich an meiner Aussprache auch noch eine Steigerung hin bekomme, so das es deutlicher wird.

Wenn ich den nächsten Teil heute fertig bekomme werd ich ihn hier posten.


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 11:04
Auf ein Wort - Kapitel 1 /2
http://www.youtube.com/watch?v=HLVRDq1nFko


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 12:49
Hi,

ich weiß nicht genau woran es liegt aber manche stellen klingen etwas seltsam: z.B. etwa bei 3:10. Es ist klar was du sagen willst: ".....nämlich Kälte statt Hitze." Es klingt jedoch etwas nach: "....nämlisch Kälte statt Hitze" oder etwa 1:18 : "....dem entsprechend bedeutet Realität...." bei dir klingt es etwas nach ".... dem entspechen_ bedeutet Realited...." Sprich wenn du noch etwas verbessern willst würde ich mal versuchen die Wortenden deutlicher auszusprechen. Das ist natürlich jetzt nur eine persönliche Meinung.

Die Musik finde ich dieses mal wesentlich passender als beim aller Vorwort. (Daumen hoch)

Was mich doch etwas beeindruckt ist, dass man dich nicht atmen hört.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 13:04
@AkashaInca
AkashaInca schrieb:Nein finde ich nicht, selbstbezogen wäre es wenn ich es für mich behalten würde. Ich teile es mit anderen Menschen, weil ich finde das das Buch überaus wichtige Informationen enthält.
Kann man die ganze Wahrheit teilen? :)
AkashaInca schrieb:Ja du wertest ihn schon damit ab wenn du schreibst 'der Berner'. Das ist respektlos.
Sein Wissen ist sehr nah an der Wirklichkeit, er hat sehr gut recherchiert. :D
Selbst wenn das nicht so wäre, wenn er nicht gut recherchiert hätte, ist er immer noch ein Mensch, und wir sollten mit Achtsamkeit mit einander umgehen.

Vielleicht schreibt er ja in seinem Buch von Dingen abseits deiner Realtität.
Der Berner, ist der Mensch. Wo siehst du da Respektlosigkeit?

Abseits meiner Realität, abseits deiner Realität, abseits unserer aller Realität......dass wäre dann der Ort, der sich Phantasie, Unwirklichkeit, Illusion tauft. :)
AkashaInca schrieb:Das ist es ja, es gibt so viele Bücher. Und eben dieses bringt es ziemlich gut auf den Punkt.
Warum machst du dir so viele Gedanken darüber wenn es doch eh wertlos für dich ist?
Ich mach mir Gedanken um die Menschen, nicht um die Bücher. Am Ende sind es die Menschen, die verwirrt sind, verwirrtes weitergeben und sich untereinander damit zu unterscheiden, nicht die Bücher. Das bringt dem Menschen den unwirklichen Tod. :)
AkashaInca schrieb:Dann ist es besser das es ein Geheimniss bleibt, welches für Verwirrung sorgt?
Ich finde Bücher sind nach wie vor eine gute Sache.
Man kann aufklären. Doch wie soll man das machen, wenn man sich selbst nicht aufgeklärt hat?Denn dann denkt man, man weiß etwas, was andere nicht wissen und ist dann regelrecht gezwungen, ein Buch zu schreiben. Das was daraus resultiert sind zwei wirkliche Menschen, die über die Bedeutung von wirklichem diskutieren müssen. Bücher sind also in so weit gut, um sich zu entwickeln, nicht um wirklich zu wissen. :)
AkashaInca schrieb:Ist doch Sonnenklar, den Baum kann man wissenschaftlich sehr einfach untersuchen und definieren, beim Menschen ist das schon nicht mehr so einfach und so klar und bei Gott... naja du weißt es ja selbst.
Dennoch finde ich H. R. Berners 'Karte von Gott' ist bis jetzt eine der besten die ich kenne.
Muss man den Baum wissenschaftlich untersuchen um zu wissen was er ist? Musstest du deine Gefühle wissenschaftlich untersuchen, um zu wissen, was sie sind? Die Wirklichkeit braucht man, muss man nicht untersuchen, außer man selbst ist nicht wirklich genug um mit seinem wirklichen Verstand, die Wirklichkeit zu verstehen. Berners Karte von Gott entspricht der selben Karte, wie die der religiösen Bücher. Ihr Resultate gleichen sich zum ungleichen Menschen. :)
AkashaInca schrieb:Kannst du das bitte ein bischen genauer erläutern? Dieser Satz entzieht sich meinem Verständniss.
Wer nicht weiß, wer er ist und sich Selbst außerhalb sich Selbst sucht, findet alles mögliche, nur nicht sich Selbst. :)
AkashaInca schrieb:In dem er sich erinnert?
Wenn du denkst, das du Gott vergessen kannst, dann bist du wohl genau so verwirrt wie der Berner. :)


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 17:20
@Kissmetwice

Herzlichen Dank für dein Feedback. Ja ich sehe das genauso, an meiner Aussprache muss ich echt noch arbeiten aber ich hab Hoffnung das das mit der Zeit und mit der Übung kommt.
Ich werde das mit den Wortenden nächstes mal beim Aufnehmen besonders berücksichtigen.

Vielleicht liegt das mit der Aussprache auch einfach daran das ich aus dem Vogtland komme, ich finde den Dialekt wirklich grauenvoll und versuche ihn so gut ich kann zu unterdrücken... xD

Man hört mich nicht atmen weil ich die kleinen Passagen, wo das Luftholen zu hören war, mit audacity im Nachhinein auf Stumm gestellt hab.


melden

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 20:07
@Jesussah
Kann man die ganze Wahrheit teilen? :)
Wenn du Glück teilst, verdoppelt es sich. Somit ist die Bedeutung von 'teilen' nicht mehr die selbe als die Bedeutung von 'teilen' im Sinne von 'etwas in kleinere Teilstücke aufteilen'. Wenn du also Wissen mit einem Menschen teilst hat dann einer am Ende weniger?
Jesussah schrieb:Der Berner, ist der Mensch. Wo siehst du da Respektlosigkeit?
Weil es nun mal abwertend klingt wenn man schreibt 'die Merkel', 'der Berner', usw. :)
Jesussah schrieb:Bücher können gar nichts anderes, als zu verwirren,...
Jesussah schrieb: Am Ende sind es die Menschen, die verwirrt sind, verwirrtes weitergeben und sich untereinander damit zu unterscheiden, nicht die Bücher.
Du widersprichst dich, erst schreibst du Bücher verwirren, dann schreibst du wieder Bücher verwirren nicht?
Jesussah schrieb:Das was daraus resultiert sind zwei wirkliche Menschen, die über die Bedeutung von wirklichem diskutieren müssen. Bücher sind also in so weit gut, um sich zu entwickeln, nicht um wirklich zu wissen. :)
Würdest du dem 'Wort Gottes' , der Bibel, auch eine so geringe Bedeutung beimessen?
Jesussah schrieb:Muss man den Baum wissenschaftlich untersuchen um zu wissen was er ist?
Einen Baum auf wissenschaftliche Weise zu untersuchen ist doch ein guter Anfang um heraus zu finden was er ist.
Jesussah schrieb:Wer nicht weiß, wer er ist und sich Selbst außerhalb sich Selbst sucht, findet alles mögliche, nur nicht sich Selbst. :)
Ok, ja jetz macht es Sinn - und ich verstehe was du damit meinst. :)
Jesussah schrieb:Wenn du denkst, das du Gott vergessen kannst, dann bist du wohl genau so verwirrt wie der Berner. :)
Deine Wahrnehmnug das Gott allgegenwärtig ist läßt sich aber leider nicht auf alle Menschen übertragen. Schau dir die Materialisten an, wenn sie das 'höchste Wesen' nicht vergessen hätten, wie könnten sie dann ein Materialistisches Weltbild haben? Wie könnten Menschen materialistisch sein, wenn sie erinnern würden das sie nicht ihr Körper, sondern das ewige Lebewesen - die Seele - sind, welche den Körper bewohnt wie ein Haus?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

25.03.2014 um 23:52
@AkashaInca
AkashaInca schrieb:Wenn du Glück teilst, verdoppelt es sich. Somit ist die Bedeutung von 'teilen' nicht mehr die selbe als die Bedeutung von 'teilen' im Sinne von 'etwas in kleinere Teilstücke aufteilen'. Wenn du also Wissen mit einem Menschen teilst hat dann einer am Ende weniger?
Wenn Glück sich beim teilen verdoppeln würde, dann hätten wir heute wohl eine halbe Welt voller Glücklicher Menschen. Wir haben aber eine ganze Welt, in der geteilte Menschen ihr Glück suchen. Du willst nicht wirklich sehen. Du willst nicht wirklich sehen, wie die Welt, aussieht, wie die Menschen leiden. Vielleicht war das ja auch der Grund, warum du dieses Buch gefunden hast. :)

Wissen, Selbstverständlichkeit, kann man nicht teilen. Man kann das Wissen über die Funktion eines Tisches teilen, wie dieser aufgebaut wird, wie dieser zu benutzen ist, warum man ihn gebaut hat, aus was es besteht. Dieses Wissen ist teilbar. Doch das Wissen mit jedem Selbst, das muss man wohl Selbst erarbeiten, in dem man selbst erfährt. Ein Buch kann man nicht erfahren, man kann es nur lesen. :)
AkashaInca schrieb:Du widersprichst dich, erst schreibst du Bücher verwirren, dann schreibst du wieder Bücher verwirren nicht?
Bücher lassen dich genau so entwickeln, wie verwickeln. Daraus resultiert doch die Entwicklung. Was hast du vor 17 Jahren gelesen und was liest du heute? Heute hast du dich in Informationen verwickelt die du scheinbar als wirklich ansiehst, so wie du als Kind all die Geschichten als wirklich betrachtet hast und dich nun zu diesem Buch hin entwickelt hast, so musst du dich wohl auch von diesem jetzigen Buch weg entwickeln. :)
AkashaInca schrieb:Würdest du dem 'Wort Gottes' , der Bibel, auch eine so geringe Bedeutung beimessen?
Die Bibel ist nicht das Wort Gottes, es ist lediglich nur ein Buch, das man genau so gut verbrennen könnte. :)
AkashaInca schrieb:Einen Baum auf wissenschaftliche Weise zu untersuchen ist doch ein guter Anfang um heraus zu finden was er ist.
Ein guter Anfang endet in Verwirrungen immer schlecht. Wie man eindrucksvoll auf der Welt erkennen kann. :)
AkashaInca schrieb:Deine Wahrnehmnug das Gott allgegenwärtig ist läßt sich aber leider nicht auf alle Menschen übertragen. Schau dir die Materialisten an, wenn sie das 'höchste Wesen' nicht vergessen hätten, wie könnten sie dann ein Materialistisches Weltbild haben? Wie könnten Menschen materialistisch sein, wenn sie erinnern würden das sie nicht ihr Körper, sondern das ewige Lebewesen - die Seele - sind, welche den Körper bewohnt wie ein Haus?
Die Materialisten haben das höchste Wesen vergessen, weil es in Wirklichkeit kein höchstes Wesen gibt. Die Bedeutung von Gott ist, in den Köpfen der Menschen, verwirrt worden. Was meinst du wohl warum sie gleichzeitig verwirrt mit sich Selbst sind? Würde der Mensch die Wahrheit erkennen, so käme es,von einem Tag auf den anderen, einer Apokalypse gleich. :)


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine Reise zum Gipfel der Philosophie

26.03.2014 um 19:02
Das Traurige ist, dass sie's im Herzen eigentlich die ganze Zeit wissen.
Gesunder Menschenverstand ist eigentlich nur eine Anhäufung von Vorurteilen,
die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat.

Albert Einstein
"Zack, verdrängt", denkt sich der Spießer, denn "Argwohn verpflichtet".
Die Sandburgen-Zertreter sind an einfach Allem Schuld!
SpoilerYoutube: Franz Kafka - Das Urteil


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt