weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.254 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 09:53
@skep

Danke ich habe das aber schon gründlich gelesen.
Wenn ich allerdings nur "davon ausgehe" dann habe ich keinerlei Belege sonst würde ich schreiben: Einige der Wissenschaftler bewiesen sogar, ......

Meister Yoda :)
Wie gesagt direkt nach dem Konsum bzw. während des "Turns" hat man nicht die normale Reaktionsgeschwindigkeit...
Am Tag danach bzw 4-5 Std danach bist wieder Topfit wie eh und je ;)


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 09:58
@WacciusBaccius
Und was deine Quelle http://www.vivid.at/up2u/flyer/cannabis.htm angeht, leider sehe ich
da keinen Link zu einer Studie, nix offizielles.
Da stehen so Links zu ww.checkyourdrugs.at, www.jugend-hilft-jugend.de/suchtinfo,
www.rauchfrei.de usw.
Du erwartest doch nicht allen Ernstes, dass sich jemand durch deine Links wühlt,
in der gefühlten Erwartung etwas sinnvolles zu finden.
Da du diese Seiten angibst, wirst du auch wissen und aufzeigen können, auf welcher
wissenschaftlicher Basis diese Behauptungen stehen oder kurz gesagt, wo kann
ich genau die Abhandlungen finden.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 10:04
@WacciusBaccius
WacciusBaccius schrieb:Wenn ich allerdings nur "davon ausgehe" dann habe ich keinerlei Belege sonst würde ich schreiben: Einige der Wissenschaftler bewiesen sogar, ......
DA genau liegt der Pferdefuss, es wurde nicht hinreichend erforscht.
Alles was ich aus euren Posts lesen kann sind Spekulationen und moralische Aspekte.
Zumindest ist meine Quelle, im Gegensatz zu deiner von einer deutschen Bundesanstalt,
die zu bestimmten Schlußfolgerungen führt.
Da Du aber Wissenschaftler anzweifelst, die nicht einfach nur eine Meinung äußern, weil sie
gerade Ferien oder FReizeit haben, würde mich dein Fachgebiet schon interessieren.
Bzw. was kannst Du vorweisen, welche Studien in diesem Zusammenhang hast Du bisher veröffentlicht?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 10:13
@skep

Um zu wissen wie sich Cannabis auf meinen Körper hinsichtlich Reaktionsvermögen auswirkt brauche ich kein studierter Wissenschaftler sein, nein im Gegenteil.
Ich habe in diesem Zusammenhang eine Studie mit mir selber als Testperson durchgeführt werter Kollege.

Dies hat mir mehr als eindrucksvoll veranschaulicht wie sich meine Reaktionszeit verschlechtert. Sei es nur bei einem simplen Computerspiel oder doch wenn ich Fahrrad fahre und die Katze vormir hinüber huscht.

Zum anderen Spekuliere ich nicht über die Wirkungen und habe von vorhinein klargestellt, dass meine Darstellung auf MEINEN Erfahrungen basiert. Was ich mit Cannabis schon erlebt habe kann mir kein Wissenschaftler vorschreiben ;)

Wenn du, wie du es von mir erwartest, ordentlich gelesen hättest wäre dir klar gewesen, dass alle meine Berichte in diesem Thread auf EIGENEN ERFAHRUNGEN beruhen. Und meine Erfahrung zeigt mir eben dass Kiffen das Reaktionsvermögen FÜR DEN MOMENT verschlechtert.
Ob du und deine Wissenschaftler anders vermuten oder nicht ist für mich nicht relevant. Ich weiß wie sich das Zeug auf meinen Körper auswirkt, weiß wo meine Grenzen sind und vorallem weiß ich dass ich kein Auto benutz wenn ich was geraucht habe.

BTW:
skep schrieb:DA genau liegt der Pferdefuss, es wurde nicht hinreichend erforscht
Wie kannst du denn so sicher sein, dass es nicht so ist. Deine Wissenschaftler haben das bisher ja nicht untersucht?
Wer sagt dir, dass meine Meinung falsch ist? Weil 1-2 Wissenschaftler das vermuten?
Wissenschaftler lagen schon öfters Falsch...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 10:17
@WacciusBaccius
WacciusBaccius schrieb:Um zu wissen wie sich Cannabis auf meinen Körper hinsichtlich Reaktionsvermögen auswirkt brauche ich kein studierter Wissenschaftler sein, nein im Gegenteil.
Ich habe in diesem Zusammenhang eine Studie mit mir selber als Testperson durchgeführt werter Kollege.
DAnke, reicht....
Mit Dir gibt es keine sachliche Diskussion, da du nicht einmal weißt, wie Studien aufgebaut sind,
die als fundiert gelten, denn:
WacciusBaccius schrieb:Ich habe in diesem Zusammenhang eine Studie mit mir selber als Testperson durchgeführt werter Kollege.
Kollege? Geh spielen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 10:23
@skep

Schaumal, du schießt dir selber in den Fuß. Du stellst MEINE MEINUNG hier als falsch dar, hast aber keinerlei Belege für deine Aussage. Genausowenig wie ich MEINE MEINUNG belegen kann kannst du deine Belegen, fakt ist doch: Es wurde noch nicht hinreichend erforscht, somit ist eine Beeinträchtigung nicht ausgeschlossen.

Du hast ne Aussage wo Wissenschaftler was !VERMUTEN!. Findest du den Fehler?
Ich werde mich jetzt schön hinter mein PlaymobilHaus setzen und weiterspielen.
Du kritisierst hier meine unsachlichkeit, schickst mich aber zum spielen?

Sorry! Aber ich rauche lange genug um zu wissen was mit mir passiert wenn ich drauf bin.
Deine Wissenschaftler können mir gerne noch was über die Vorgänge erzählen, allerdings brauch ich keine Infos hinsichtlich des Trips.

Danke und schönen Tag noch!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 10:41
@WacciusBaccius
Nach erfolgreichem absolvieren der Gesundenuntersuchung und des Psychochecks sollte diese Lizenz an jeden ab 18 Jahren vergeben werden. Die Coffeeshops sind dann auch verpflichtet diese Lizenz zu fordern. Ähnlich dem Zigarettenkaufsystem...

Im Falle einer Legalisierung ist Kontrolle nicht verkehrt, man sollte aber keine übertriebenen Schranken einbauen. Gesundseitschecks, Lizenzen, wtf? So kommt man dem illegalen Handel nicht bei, der ja nicht von einen auf den anderen Tag verschwindet, sondern erstmal nur ausgedünnt wird. Ab dann stehen sozusagen legales und illegales Dope in direkter Konkurrenz und bei solchen Hürden wäre das illegale Angebot im Vorteil. Dann hätte man kaum was gewonnen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 10:52
@skep

Schön wie du dich an einzelnen Aussagen aufhängst.
Leider haben deine Aussagen bezgl. des Reaktionsvermögen gleichviel Belege wie meine Aussagen. Nämlich keine. Du hast selber geschrieben dies wurde nicht hinreichend erforscht. Glaubst du nun lieber deinen Wissenschaftlern, die das vermuten, oder einem der das Zeug selber konsumiert (über Jahre) und dir seine Situation schildert.

Mir ist das gleich was du glaubst und was nicht. Möchte mich trotzdem hier nicht als "Lügner" darstellen lassen, weil ich eben meine Ansicht kundgebe.
Ebenso dränge ich keinem auf meinen Schilderungen zu glauben.

Ich verstehe aber was du meinst und habe aber auch klargestellt, dass meine Schilderungen nicht mit Medizinischen / Wissenschaftlichen Studien gleichzusetzen sind.

http://www.drugcom.de/haeufig-gestellte-fragen/fragen-zu-cannabis/beeintraechtigt-cannabis-die-fahrtauglichkeit/
Hier nochmal zum Nachlesen: Cannabiskonsum schränkt die Reaktionszeit ein. Getestet an Flugsimulatoren...

@univerzal
Gesundheitscheck in Form von Psychologischem Gutachten. Cannabis wirkt als Stimmungsverstärker / aufheller. Kann somit auch Psychosen fördern. Leute die gefährdet sind sollten m.M.n kein Cannabis konsumieren dürfen, nicht ohne Ärztliche Überwachug....
Cannabiskonsum ist schön und gut, trotzdem sollte das wohl der Konsumenten im Sinne bleiben.
Ein System wie es momentan in Amsterdam zu finden ist wäre theoretisch auch möglich, trotzdem bemängel ich dort die mangelnde Überwachung. Ich finde es zu Riskant Psychisch Vorbelasteten Cannabis zu geben...

Der Illegale Handel wird ausgedünnt vom Markt verschwinden wird er wohl kaum. (Grund: Altersbeschränkung)
Der Vorschlag von mir ist natürlich nicht komplett durchdacht, ich habe nur mal eine Möglichkeit in dne Raum geworfen, trotzdem wäre ich dafür Psychisch vorbelastet Konsumenten unter eine Beobachtung zu stellen, zu ihrem eigenen Wohl versteht sich.

Umgesetzt wird das ganze im Endeffekt sowieso anders oder garnicht :)

LG
Psy


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 11:05
@WacciusBaccius
Hört sich gut an, ist im Ansatz sicherlich auch nicht verkehrt. Ich zweifele aber an der Durchführbarkeit, wer soll das Überwachen und genehmigen? Ärzte, stellvertretend für das BMG? Sowas löchert wieder die Kontrolle. Naja, das zugehörige Abgabesystem gehört gut durchdacht, ansonsten spielt man tatsächlich den Dealern in die Hände. Kann aber auch deiner Argumentation gut folgen, ein freier Zugang für vorbelastete Personen ist sicherlich nicht zielführend.

Umgesetzt wird das ganze im Endeffekt sowieso anders oder garnicht

Wo du auch wieder recht hast^^


melden
BortuM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 11:41
@skep
Lese bitte erst meinen kompletten Beitrag bevor du mich zitierst.
BortuM schrieb:
Da hast du völlig recht.


Könnt ihr das irgendwie belegen oder sagt euch das eure "Logik"?
Du hast meine Aussage völlig aus dem Kontext gezogen.
BortuM schrieb:Da hast du völlig recht. Jedoch betrifft das nicht mehr den Tag nach dem Konsum. Mit der momentanten Gesetzeslage verlierst du aber den Lappen selbst wenn du eine Woche lang nichts konsumiert hast, diese Situation halte ich für sehr bedenklich.
Denn der Verlusst des Führerscheins bedeutet in vielen Fällen auch den Verlusst der Arbeitsstelle.
In den Niederlanden bspw. wird der Nanogehalt Thc im Blut gemessen, daran kann festgestellt werden zu welchem Zeitpunkt der letzte Konsum war und somit kann punktgenau festgestellt werden ob jemand fahrtauglich ist oder eben nicht.
skep schrieb:Die BASt kam zu dem Ergebnis, dass Defizite bei Gelegenheitskonsumenten bezüglich der Fahrleistung nur nach akutem Konsum auftreten.
Habe ich irgendwo was anderes behauptet? Der "Rausch" dauert ca. 3-5 Stunden.


melden
BortuM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 11:49
@skep
Psyman schrieb:
Sorry! Aber ich rauche lange genug um zu wissen was mit mir passiert wenn ich drauf bin

Sicher doch, man merkt es. :D
Solche Beiträge kannst du dir verdammt nochmal schenken...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 11:54
@BortuM
Psyman schrieb:
Sorry! Aber ich rauche lange genug um zu wissen was mit mir passiert wenn ich drauf bin

Sicher doch, man merkt es. :D

Solche Beiträge kannst du dir verdammt nochmal schenken...
:D Ach, das hab ich garnicht ernstgenommen. Wenn er meine Sachlichkeit bemängelt und dann sowas rausklatscht.... Ne sorry sei mir nicht Böse aber da kann ich ihn auch nicht für voll nehmen.


melden
BortuM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 11:56
WacciusBaccius schrieb:Wie gesagt direkt nach dem Konsum bzw. während des "Turns" hat man nicht die normale Reaktionsgeschwindigkeit...
Am Tag danach bzw 4-5 Std danach bist wieder Topfit wie eh und je ;)
Allerdings gibt es auch Sorten die eventuell sogar die Reaktion verbessern können, diesen Effekt bemerkte ich als ich in meiner Jugendzeit CSS (counter strike) am suchten war. ;)
Beweise habe ich dafür jedoch nicht. (auser Screenshots meiner Kills/Deaths) :D
Man müsste viel mehr Forschung in diese Richtung betreiben.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 11:59
@BortuM
BortuM schrieb:Allerdings gibt es auch Sorten die eventuell sogar die Reaktion verbessern können
DAS wage ich NICHT zu bezweifeln. Ich denke wirklich, dass es mit den Arten (Indica und Sativa) zu tun hat... Ich selber bemerke bei MIR aber immer eine schlechtere Reaktion (vorallem wenn ich Fifa spiele)...

Bin aber auch einer der fast ausschließlich Indica raucht, da ich meist nur nach dem Arbeiten und am Abend rauche...

@all
http://www.zamnesia.de/content/261-cannabis-sativa-indica-was-ist-der-unterschied
Hier noch der Unterschied zwischen Indica und Sativa (falls ihr es nicht wisst)...

LG
Psy


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 18:24
Heute wurde vom Leipziger Bundesverwaltungsgericht die Praxis bestätigt, wonach der Führerschein bei geringen Mengen THC im Blut(-Serum) entzogen werden darf. Das begründen die Richter damit, dass auch eine sehr geringe Menge im Blut während einer Fahrt darauf schließen lässt, dass die Trennung zwischen Konsum und Fahrt nicht gewährleistet ist.

http://www.zeit.de/mobilitaet/2014-10/cannabis-fuehrerschein-thc-werte-verwaltungsgericht
http://www.bverwg.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung.php?jahr=2014&nr=64


Wichtig zum Verständnis ist, dass das Gericht grundsätzlich eine niedrige THC-Schwelle bestätigt hat. Dabei hat es sich an der 1 ng/l Grenze orientiert, ohne diese selbst zu prüfen. Das ist in sofern wichtig, da dadurch das Urteil die Praxis des Führerscheinentzuges, obwohl kein Rausch während der Fahrt vorhanden war, legitimiert. Der Grenzwert von 1 ng/l, der an sich kein Grenzwert sondern nur eine Empfehlung an die Justiz darstellt, sollte meiner Auffassung nach auch nicht in den Kompetenzbereich des Verwaltungsgerichtes fallen.

Leider verbessert dieses Urteil nicht die Rechtssicherheit der Konsumenten, sondern bestätigt nur die offensichtliche Rechtmäßigkeit der Fahrerlaubnis-Verordnung und der daraus resultierenden gerichtlichen Praxis. Bleibt nur zu hoffen, dass ein anderes höchstrichterliches Urteil sich an Fakten orientiert und einen realistischen sowie bindenden Grenzwert einführt. Politischer Wille ist hierzu ja leider nicht vorhanden.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 21:49
@Madboy

Tja, mal wieder eine Schande dieses Urteil für einen Rechtsstaat!
Es möge auch jeder der vor einer Woche ein Bier getrunken hat seinen Führerschein vorsorglich abgeben, gleiches Recht für alle!
Ich könnt kotzen!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

23.10.2014 um 22:09
Wir leben eh in keinem Rechtsstaat. Legislative, Exekutive und sogar Judikative sind hochgradig korrupt und das kann man mit einem Auge erkennen, da braucht man gar nicht beide dazu...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.10.2014 um 00:17
Was könnte man tun, damit die Damen und Herren unserer Gesellschaft Cannabis für die Damen und Herren unserer Gesellschaft legalisieren, die es mögen?


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.10.2014 um 13:07
Ich weiß nicht ob der jetzt festgelegte Grenzwert hoch oder niedrig ist, auf jeden Fall ist es gut dass es nun überhaupt einen Grenzwert gibt.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

24.10.2014 um 15:04
http://www.20min.ch/community/stories/story/13680523

Auch wieder ein Beweis, dass Cannabis in allen Sparten verteilt ist.
Und noch eine Darlegung für die Gutmütigkeit der Gesetzeshüter.
Viele schreiben, sie schauen einfach darüber hinweg...

M.M.n eine sehr gute Einstellung, ich denke wie sie: Die Polizei wird anderswo dringender gebraucht...

LG
Psy


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden