weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.254 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop
haekki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 21:57
@fasten_seatbel
fasten_seatbel schrieb:Regelmäßiger Konsum hemmt und schwächt den Menschen, macht träge, zieht Körperliche Beschwerden nach sich und und und.
Ich gebe dir da in gewissen Punkten recht, aber jetzt kommt das große ABER, und das finde ich eben am interessantesten, weil dein Argument am häufigsten zu hören ist:
Considering the legal status of drug use in Portugal it is interesting to realize that drug use did not increase among young people, but instead the trend seems to be in the direction of the decrease either in the number of users (prevalence) or in the intensity of use (lower level of intensive use-more than 20 times in last 12 months) among the users.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:05
Was mich persönlich betrifft so hätte ich damals, lange her, eine Legalisierung quasi als ein GO on verstanden.

Komischer Weise betrifft mich auch die so in etwa die Jahreszahl 2001. Denn da war ich auch so um die 20 jahre alt, in Ausbildung und war auch erstmal der Meinung, halb so wild.

Dabei war mein Konsum nicht mal übermäßig hoch.

Aber es traten körperliche Beschwerden auf. Kreislauf, Schweißausbrüche, nervöse Auffälligkeiten, usw.

Bin dann auch zum Arzt gegangen und es wurden erhöhte Leberwerte festgestellt.

Das Ergebnis in dem o.g. Link interessiert mich da nicht wirklich, da ich mich auf meine persönlichen Erfahrungen verlasse.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:08
ich find die grafik von @Madboy sehr gut. erschrecken wie sich die zahlen von allgemeinen krankenhauseinlieferungen sich mit der verbreitung von streckmitteln decken seit entwa 2006/2007.


melden
haekki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:21
@fasten_seatbel
fasten_seatbel schrieb:Was mich persönlich betrifft so hätte ich damals, lange her, eine Legalisierung quasi als ein GO on verstanden.
Normalerweise richten sich Menschen, wenn es um Drogenkonsum geht, nicht nach den Gesetzen, sonst würde es jetzt auch keine Konsumenten geben. Warum also soll es mehr User geben, wenn sich die Gesetze ändern?

Ob dich mein Link interessiert, oder nicht, aber genau da hast du die Bestätigung dafür, dass sich deine Befürchtungen nicht bewahrheiten werden.
fasten_seatbel schrieb:Aber es traten körperliche Beschwerden auf. Kreislauf, Schweißausbrüche, nervöse Auffälligkeiten, usw.
Ich kiffe selbst. Das mag für dich jetzt wie ein schlechter Zufall erscheinen, aber unter genau diesem Symptomen leide ich. Selbst wenn ich nur sehr wenig rauche. Anfangs war das aber nicht so, jetzt ist es leider der Fall.

Paranoia, Herzrasen, schwitzige Handflächen, all das hat bei mir dazu geführt, dass ich meinen Konsum sehr stark eingeschränkt habe. Und jedes mal, wenn ich mir einen Joint drehe, habe ich ein schlechtes Gewissen und ein ungutes Gefühl, ich kann es praktisch kaum mehr genießen.

Ich habe kein Problem damit, meinen Konsum einzuschränken und ich käme deswegen nie auf die Idee, meine Erfahrung als Maßstab für die Beurteilung der Frage "Legalisierung - ja oder nein" zu setzen.
fasten_seatbel schrieb:Das Ergebnis in dem o.g. Link interessiert mich da nicht wirklich, da ich mich auf meine persönlichen Erfahrungen verlasse.
Da hört dann unsere Diskussion wohl auf, von dir kam nicht viel, außer:
fasten_seatbel schrieb:Eine Legalisierung käme meines Erachtens einer Verharmlosung gleich.
Wenn du damit die Verharmlosung des aktuellen Bildes über Cannabiskonsum meinst, das die Politik uns eintrichtern möchte, dann ganz klares JA!

Denn deine Erzählung über deine Symptome bei Konsum betrifft so wenige Leute, du kannst es dir wahrscheinlich nicht vorstellen.

Warum soll etwas für jeden verboten werden, nur weil es ein gewisses Risiko für ganz wenige in sich birgt?


melden
Mr.Niceguy.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:29
Ich bin übelst paranoid von dem dreck geworden , aber habs auch übertrieben :D
Aufjedenfall anfangs wars toll und nach und nach tats mir echt nimma gut.
Ich find das schon richtig so das es NICHT legal ist , auch wenn nicht jeder nebenwirkungen hat.

Für die medizin ises ja ok , aber fürs volk zum zudröhnen find ich nicht , vorrallem kommen dann kleinere kids leichter an den stoff . Ja man kommt heutzutage auch leicht dran , aber noch leichter braucht mans denen auch nicht machen.

Und an nen sonntag gemütlich nen joint zu rauchen kann man so auch wenn man gute bekannte hat wo man weiss das es nicht gestreckt ist usw.

Aufjedenfall für die medizin und für menschen denen es WIRKLICH hilft ises meines errachtens völlig in ordnung.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:34
@Mr.Niceguy.
Mr.Niceguy. schrieb:Und an nen sonntag gemütlich nen joint zu rauchen kann man so auch wenn man gute bekannte hat wo man weiss das es nicht gestreckt ist usw.
...und wenn es nicht der Fall ist, hat man Pech gehabt?

Nene, find ich nicht ok.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:35
haekki schrieb:Normalerweise richten sich Menschen, wenn es um Drogenkonsum geht, nicht nach den Gesetzen, sonst würde es jetzt auch keine Konsumenten geben. Warum also soll es mehr User geben, wenn sich die Gesetze ändern?
Das mag sein, dass es für ein Großteil zutrifft. Mich hat aber genau dieses " Es ist verboten" dazu gebracht es immer mit einem "negativen Gefühl" zu machen. Dazu kommt noch, dass ich in einer Familie aufgewachsen bin in der Alkohol oder Drogen ein Tabu Thema war.
haekki schrieb:Paranoia, Herzrasen, schwitzige Handflächen,
bei mir kam noch mehr dazu, ich konnte nicht mehr Bahnfahren, konnte nicht mehr Baden, hatte überall plötzlich Beklemmungsgefühle und noch mehr.

Wie gesagt, ich hatte zum Glück einen guten Arzt, er sagte damals wortwörtlich. Alkohol schließe ich jetzt einfach mal aus, aber es stimmt trotzdem mit der Leber was nicht.


haekki schrieb: "Legalisierung - ja oder nein" zu setzen.
für mich schon, weil es genau dieses Bewusstsein bei mir war, das ich da gerade was mache was nicht gut ist.

Und in diesem Alter hatte so etwas einen hohen Stellenwert bei mir. Und hat mich wieder auf den richtigen Weg gebracht.


melden
Mr.Niceguy.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:36
@ThunderBird1

Glaub mir es is sooo leicht sowas zu kaufen und wenn man echt keine möglichkeit hat dann muss man sich eben anstrengen wenn man sich schon zudröhnen will.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:37
@Mr.Niceguy.

Ist aber illegal. Warum sollte man sich anstrengen, wenns doch überall unter Beobachtung wachsen kann?

Und dann noch der Gefahr auszugehen gestreckten Mist zu rauchen, nene, geht gar nicht.


melden
haekki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:38
@Mr.Niceguy.
Mr.Niceguy. schrieb:vorrallem kommen dann kleinere kids leichter an den stoff
Nein. Einfach nein. Das Argument wurde schon so oft entkräftet, bitte lese den Link von mir auf der vorherigen Seite, bzw. das Zitat weiter oben.

Legalisierung bedeutet nicht, dass es deswegen überall Shops gibt, und selbst wenn, man müsste volljährig sein, um dort in geringen Mengen etwas kaufen zu können.

Legalisierung bedeutet, dass man vor allem Kinder und Jugendliche aufklärt. Und Aufklärung ist viel besser als gar keine Aufklärung, denn es hält mehr Menschen vom Konsum ab.

Schau doch einfach auf die Länder, in denen es anders gehandhabt wird. Dort gibt es unter Jugendlichen nicht mehr Konsumenten, als bei uns. Punkt.
Mr.Niceguy. schrieb:Und an nen sonntag gemütlich nen joint zu rauchen kann man so auch wenn man gute bekannte hat wo man weiss das es nicht gestreckt ist usw.
Und damit steht man (übertrieben ausgedrückt) schon mit einem Fuß im Gefängnis und der Staat verschwendet Million, um solche für sich und die Umwelt harmlosen Konsumenten zu schnappen.

Genau das soll mit einer Legalisierung verhindert werden. Warum soll ich mir mit 25 Jahren nicht das zuführen können, was ich möchte?

Nebenbei, Konsum an sich ist nicht verboten, nur der Besitz, die Herstellung, die Weitergabe usw.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:39
die situation ist nich haltbar und kommt meiner meinung nach leider nur am rande in der ganzen diskousion vor: Die Streckmittel.

@Mr.Niceguy.
gestrecktes gras kannst du kilo weise kaufen richtig aber kaum noch sauberes. und vorallem die unerfahren sind dieser gefahr ausgesetzt.


melden
Mr.Niceguy.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:43
@haekki
@hinza
@ThunderBird1

Ja dann muss man sich ein system einfallen lassen ...
Nur gewisse mengen und ab nen gewissen reifen alter , sicher nicht 18...
Und man sollte das kontrollieren irgendwie , das mans auch nicht weitergibt.
Guck dann kann jeder reingehen in nen coffeshop und nen kleineren was mitnehmen weils dann in jeder stadt so nen coffeshop geben wird.


melden
haekki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:46
@fasten_seatbel
fasten_seatbel schrieb:für mich schon, weil es genau dieses Bewusstsein bei mir war, das ich da gerade was mache was nicht gut ist.
Dieses Bewusstsein hast du durch eigene Erfahrungen gewonnen, nicht durch Gesetze!

Du redest davon, dass bei dir zuhause Drogen ein Tabuthema waren, und trotzdem hast du gekifft!

Davon spreche ich die ganze Zeit, Mensch. Wärst du von deinen Eltern und von der Schule wahrheitsgemäß über die möglichen Folgen aufgeklärt worden, hättest du eher nicht dazu gegriffen.

Es ist nun mal so, dass rund ein Prozent der Konsumenten von Cannabis an einer Psychose erkranken, wobei der Prozentsatz bei Nichtkonsumenten fast identisch ist. Cannabis ist da der Trigger, nicht die Ursache. Du bist für deine Symptome schon von Anfang an veranlagt gewesen, das hätte dir durch andere Substanzen oder durch psychische/emotionale Belastung auch passieren können.
fasten_seatbel schrieb:Und hat mich wieder auf den richtigen Weg gebracht.
Noch einmal, deine Erfahrungen und die Unterstützung durch andere haben dich auf den "richtige" Weg gebracht, nicht das Verbot an sich, das muss dir doch klar sein.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:46
ein delaer fühlt sich in der regel überhaupt nich verantwortlich den käufern gegenüber. wenn aber schon ein jüngerer mensch was rauchen würde dann sollte er es mit leuten machen/ von leuten bekommmen die sich kümmern.

@fasten_seatbel
dein letzen post versteh ich so komplet nich aber
...
fasten_seatbel schrieb:Das mag sein, dass es für ein Großteil zutrifft. Mich hat aber genau dieses " Es ist verboten" dazu gebracht es immer mit einem "negativen Gefühl" zu machen
...

ist genau die grundeinstellung die man nicht haben sollte beim konsum find ich .. dieses negative gefühl löst solche probleme wie du sie von dir beschreibst aus denk ich.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:46
Mr.Niceguy. schrieb:Guck dann kann jeder reingehen in nen coffeshop und nen kleineren was mitnehmen weils dann in jeder stadt so nen coffeshop geben wird.
Und heutzutage brauchen "die kleinen" nichtmal jemanden der es für sie besorgt.
Der Dealer fragt nicht nach einem Ausweis!
Das ist überhaupt kein Argument, nur leere Stammtischphrasen!

EDIT:
Und Dealer strecken gerne auf Teufel komm raus, im legalen Handel gibts Qualitätskontrollen und Verbraucherschutz.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:47
@Mr.Niceguy.

Ahja, so in der Art.

Aber es hat ja keinen Sinn sich am illegalem Drogenhandel zu beteiligen und sich der Gefahr auszusetzen, schlechtes oder nicht passendes "Zeug" reinzupfeiffen. ;)


melden
haekki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:49
@Mr.Niceguy.
Mr.Niceguy. schrieb:Guck dann kann jeder reingehen in nen coffeshop und nen kleineren was mitnehmen weils dann in jeder stadt so nen coffeshop geben wird.
Für diese Vermutung gibt es keinen einzigen Anhaltspunkt, im Gegenteil, die Niederlande zeigt dir doch, dass trotz vieler Shops so etwas nicht der Fall ist.

Noch einmal, schau dir einfach meinen Link oder Statistiken über die Anzahl der Konsumenten in den Niederlanden und Österreich/Deutschland/Schweiz an.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:55
@haekki
fasten_seatbel schrieb:
Und hat mich wieder auf den richtigen Weg gebracht.

Noch einmal, deine Erfahrungen und die Unterstützung durch andere haben dich auf den "richtige" Weg gebracht, nicht das Verbot an sich, das muss dir doch klar sein.

Du hast mich gefragt und ich habe Dir ehrlich geantwortet.

Ich bin jetzt in einem Alter in dem ich mich mit meiner Vergangenheit auseinandergesetzt habe. Und ich widerhole mich.

Ich habe diese Zeit durchlebt, mit dem Gewissen, ES IST VERBOTEN.
haekki schrieb:Davon spreche ich die ganze Zeit, Mensch. Wärst du von deinen Eltern und von der Schule wahrheitsgemäß über die möglichen Folgen aufgeklärt worden, hättest du eher nicht dazu gegriffen.
Richtig. Es war aber nie Thema. Und mir hat eben dieses Wissen von anderer Stelle geholfen.

Ich verstehe nicht was daran so schwer zu verstehen ist.


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:55
@Mr.Niceguy.
Mr.Niceguy. schrieb:Nur gewisse mengen und ab nen gewissen reifen alter , sicher nicht 18...
Wie meinen? Ab 18 ist man noch nciht reif, oder wie soll man das verstehen?
Mr.Niceguy. schrieb:Guck dann kann jeder reingehen in nen coffeshop und nen kleineren was mitnehmen weils dann in jeder stadt so nen coffeshop geben wird.
Wenn das aber rauskommen würde, müsste man den Erwachsenen aber eins auf die Finger geben, oder besser gesagt bestrafen. (Bussgeld, kein Busgeld)


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

20.02.2015 um 22:56
@haekki
bin jetzt auch hier wieder weg. Du hast gefragt ich hab geantwortet. Schönen Abend noch.


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden