weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

4.548 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.05.2015 um 23:45
Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht - im Moment fährt ja niemand bekifft, das fängt erst bei einer Legalisierung an.
wo lebst du? was du da schreibst, ist totaler blödsinn. So mancher Kiffer fährt bekifft auch ohne Legalisierung Auto. Nur wird es noch nicht so extrem überprüft.
Gildonus schrieb:Kaum hat man Cannabis in Colorado legaisiert, will auch in Deutschland jeder schon immer dafür gewesen sein
Na ja, Holland liegt wohl ne Ecke näher als die USA. Ich kann mich daran erinnern, dass in den 80ern darüber bereits heftig diskutiert wurde Cannabis zu legaliesieren nach dem Vorbild der Niederlande.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 10:12
@richie1st
Irgendwann wird auch die CSU mitziehen, die werden das aber religiös begründen

Da wäre ich mir erstmal nicht so sicher:

73cd60 csufickfresse

Dort argumentiert man lieber mit Behauptungen, die schon vor 20 Jahren widerlegt wurden. Natürlich dürfen auch Worthülsen wie 'streng verfolgen' nicht fehlen. So wird sich garantiert was ändern.. :D


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 10:43
@univerzal

Ja ja, die alte Leier mit der Einstiegsdroge.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 11:33
@Aldaris
Tja, es wäre fast zum heulen. Aber nur fast, denn meine Stimmung steigt unaufhörlich, sobald ich die Kommentare unter dem Foto lese. Herrlich :D


melden
masterpain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 13:01
Louis cyphers kommentare sind die besten!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 13:27
,,Der Staat kann nicht als Dealer auftreten" - tja, aber als Schankwirt und Alkverkäufer offenbar schon ;)

Trotz bekannter Auswirkungen.

Mich kotzt die dümmliche, bar jeglichen Realitätssinns seiende Doppelmoral der Konservativen, insbesondere der CSU, maßlos an.
Die Menschen sollen weiterhin für strohdoof verkauft und mit Angstkampagnen eingeschüchtert werden.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 13:42
Kc schrieb:,,Der Staat kann nicht als Dealer auftreten" - tja, aber als Schankwirt und Alkverkäufer offenbar schon ;)

Trotz bekannter Auswirkungen.
Und nimmt damit 15.000-80.000 Alkoholtote jedes Jahr billigend in Kauf... je nach dem, welche Statistik nach welchen Todesursachen filtert.

http://www.stern.de/gesundheit/15000-alkohol-tote-jaehrlich-deutschland-einig-trinkerland-2119462.html
Egal ob knapp 15.000 oder 80.000: "Trinker und Raucher - das sind die Drogentoten in Deutschland. Danach kommt lange nichts", sagt Raphael Gaßmann, Geschäftsführer der DHS im westfälischen Hamm. "Deutschland ist ein führendes Land beim Alkohol-Konsum und daher auch eine Alkohol-Problem-Nation."

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird in Deutschland viel mehr getrunken als in anderen Ländern. Jeder Deutsche im Alter von über 15 Jahren konsumiert im Schnitt 11,8 Liter reinen Alkohol im Jahr, das entspricht rund 500 Flaschen Bier. Weltweit liegt der Alkoholkonsum mit 6,2 Litern an reinem Alkohol noch nicht einmal halb so hoch. Auch in Europa wird weniger getrunken: 10,9 Liter reiner Alkohol pro Jahr.
Ich glaube ja, dass die Hetzkampagne gegen Cannabis besonders aus dem Lager der Alkoholproduzenten forciert wird... nicht vorzustellen, der Bürger wäre lieber stoned ohne Folgeschäden statt besoffen mit zerfressener Leber...
Kc schrieb:Mich kotzt die dümmliche, bar jeglichen Realitätssinns seiende Doppelmoral der Konservativen, insbesondere der CSU, maßlos an.
Die Menschen sollen weiterhin für strohdoof verkauft und mit Angstkampagnen eingeschüchtert werden.
Der Witz ist, immer mehr Menschen lassen sich nicht für dumm verkaufen und wissen um die Tatsachen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 14:02
@univerzal
Ja, da wird sich wohl so schnell nichts ändern bei der CSU. Eigentlich ist das ein anatomisches Wunder: Es ist möglich, ein Leben mit Betonkopf...


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 14:05
univerzal schrieb:Tja, es wäre fast zum heulen. Aber nur fast, denn meine Stimmung steigt unaufhörlich, sobald ich die Kommentare unter dem Foto lese. Herrlich :D
Vielleicht steigt mal jemand hinauf auf diesen Elfenbeinturm und schafft es, diesen Rost abzukratzen. Dieser Mann wird sich noch nie in seinem Leben wirklich mit der Thematik befasst haben.


melden
aero
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von aero

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 14:10
Man muß sich doch nur einmal anschauen wie phrasen/gebetsmühenartig die drogenbeauftragte Mortler ihre argumente darstellt.
Sorry, aber sie wirkt dabei so, will nicht sagen weltfremd, aber doch durchschaubar das, ja, ich fast schon mitleid mit ihr habe.
Diese anmaßung, cannabiskonsumenten vorzuschreiben ob der konsum/umgang mit dieser "droge" richtig oder falsch ist grenzt, mit den heutigen erkenntnissen über hanf im allgemeinen, fast schon an eine frechheit jedem geschäftsfähigen volljährigen bürger der BRD gegenüber.
Da meine ich jetzt nicht nur Frau Mortler mit sondern auch diejenigen die Frau Mortler dieses ansinnen der deutschen drogen politik einimpfen.

Mit einem grünen gruß an Frau :ganja: Mortler.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 14:36
@Aldaris
@richie1st
Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich inzwischen diese hinterwäldlerische Amigo-Partei gefressen hab.

Jedenfalls, wen es thematisch interessiert und bei FB ist, dem möchte ich zwei Seiten ans Herz legen:

https://www.facebook.com/pages/Marlene-Mortler-absetzen/858426660885488

Ein Board mit allerlei Infos zu den Ergüssen unserer landwirtschaftsaffinen Drogenbewahrungssumpfkuh

https://www.facebook.com/pages/CDU-CSU-Feste-sind-offene-Drogenszenen/884268148261368

Eher der satirische Ansatz^^

Dazu ein paar Stilblüten:
Spoiler










-> http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.schueler-beim-fruehlingsfest-mehr-als-4000-realschueler-lassen-festzelt-beb...


Achja, Joachim Herrmann, wer war das nochmal?

Genau:


-> http://www.sueddeutsche.de/bayern/rappender-ministersohn-herrmann-freundschaftliche-beziehungen-1.1519229
:D

So, genug Heuchelei für einen Beitrag. In dem Sinne:


;)


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

21.05.2015 um 14:43
@univerzal

Ich sage es selten, aber hier ist es verdient: Made my day. :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.05.2015 um 01:52
Nun habe ich die Petition gegen Frau Mortler unterzeichnet, irgendwann muß der Schwachsinn ein Ende haben. Bei der CSU wär man aus meiner Sicht gut beraten, mal eine einfache Kosten-Nutzenrechnung aufzustellen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.05.2015 um 03:33
blaomat schrieb:Bei der CSU wär man aus meiner Sicht gut beraten, mal eine einfache Kosten-Nutzenrechnung aufzustellen.
Ist bei denen vermutlich gar nicht von Interesse. Anscheinend zählen nur die Interessen von irgendwelchen Lobbyisten, welchen die Legalisierung ein Dorn im Auge wäre ;)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.05.2015 um 07:52
@Optimist
Optimist schrieb:Ist bei denen vermutlich gar nicht von Interesse. Anscheinend zählen nur die Interessen von irgendwelchen Lobbyisten, welchen die Legalisierung ein Dorn im Auge wäre ;)
Denk ich auch, und ist wahrscheinlich auch der Hauptgrund für die Kriminalisierung, und das ist auch der Grund warum ich aktuell (leider) schwarz sehe für eine Legalisierung, die Deutsche Politik ist halt zu sehr mit der Industrie verbandelt. -.-


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

22.05.2015 um 09:15
Apropos Mortler, dazu habe ich gestern eine schöne Theorie entdeckt:

Also muss man sich was einfallen lassen, wenn man das Bild von Cannabis als gefährlicher Droge aufrechterhalten will—und dass sie das will, hat Marlene Mortler oft genug erklärt. (Auch wenn sie dann nie so richtig erklären konnte, warum. Es gibt Leute in der Cannabis-Szene, die sind überzeugt, dass Mortler von der Gras-Lobby als eine Art Schießbudenfigur absichtlich aufgestellt wurde, um die Glaubwürdigkeit des Cannabis-Verbots zu untergraben. Das hat sie, anders als ihre drogenpolitischen Hausaufgaben, bislang prima hingekriegt.)

Könnte was dran sein :D

-> http://www.vice.com/de/read/die-drei-groessten-fehler-im-neuen-suchtbericht-der-regierung-462


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

26.05.2015 um 11:17
gauck wird eher noch schwul und angie lesbisch ,als das cannabis legalisiert wird :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

26.05.2015 um 21:13
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:gauck wird eher noch schwul und angie lesbisch ,als das cannabis legalisiert wird :D
Vielleicht sind sie das schon heimlich und führen nur Scheinehen? ;) :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

26.05.2015 um 21:16
Diese Logik:

Cannabis - illegal, weil sie angeblich süchtig macht blablabla

Alkohol - Droge die gefährlicher als Heroin, Kokain, Pilze usw ist, legal weil Baum.


melden
Anzeige
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

26.05.2015 um 22:08
Ein weiterer Grund, Skuff zu legalisieren!
Die Tatsache, dass Cannabis in der Lage ist, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, um Diabetes zu verbessern ist seit einiger Zeit bekannt.

Eine neue Dimension wird dem Thema durch offizielle Daten, Prozentzahlen und Statistiken hinzugefügt. Jüngste Forschungen, herausgegeben durch das American Journal of Medicine sagen, dass es einen echten, klaren Zusammenhang gibt. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass Menschen, die während des Fastens Cannabis rauchen einen 16% niedrigeren Insulinspiegel haben als Nichtnutzer. 16%. Nicht mehr. Nicht weniger. Dies wird für einige eine Überraschung und für andere ganz offensichtlich sein.

Auch wenn immer mehr Menschen von den unzähligen Vorteilen von medizinischem Cannabis wissen, ist dies die „erste Studie, die eine Beziehung zwischen Marihuana-Nutzung und Insulin während des Fastens sowie Glukose- und Insulinresistenz untersucht“, erklärt Dr. Murray A. Mittleman. Er ist Forschungsleiter der Publikation und Mitglied bei The Cardiovascular Epidemiology Research Unit Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston (USA).
http://sensiseeds.com/de/blog/diabetes-und-der-suse-effekt-von-cannabis/


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden