weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.254 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.03.2016 um 20:09
Hallo @alle !


Das Volker Beck mit "Meth" erwischt worden sein soll, finde ich "verzeibar" und offenbart seine menschlichen Schwächen. Wenn er als entschiedener Drogengegner öffendlich aufgetreten wäre, würde es seine persönliche Doppelmoral offenlegen, aber so ist das fast schon eine Bagatelle.

Die Aktion von Cem Özdemir bei der "Eiswasser Challange" hingegen emfinde ich als verlogen und peinlich.


Gruß, Gildonus


melden
Anzeige
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.03.2016 um 22:51
@Warhead

Du kannst von mir aus auch gerne Alpinaweiß saufen wenn du willst.

Beck ist der größte Moralapostel im Bundestag und hat sich als Staatsdiener an Gesetze zu halten. Punkt.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

02.03.2016 um 23:26
beck hat gefälligst becks zu trinken. :trollking:


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 11:51
Deepthroat23 schrieb:Beck ist der größte Moralapostel im Bundestag und hat sich als Staatsdiener an Gesetze zu halten
Das ist richtig.
Was ich sehr gut fand, ist, dass er sofort von allen Ämtern zurück getreten ist.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 11:58
@groucho
groucho schrieb:Was ich sehr gut fand, ist, dass er sofort von allen Ämtern zurück getreten ist.
Nicht von allen. Von dem einzigen, das ihm Kohle bringt ist er nicht zurück getreten. (Meth ist teuer)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 12:04
Wie sagte einst ein Grüner über den Deutschen Bundestag?

zitat-eine-unglaubliche-alkoholiker-vers

Und was dem Grünen das Meth, ist dem Liberalen der Met:







Nachdem er 1983 mit 1,75 Promille einen Verkehrsunfall mit einem Toten verursacht hatte, wurde Otto Wiesheu (CSU) Verkehrsminister in Bayern. Soviel Belohnung muss sein. Zwölf Monate auf bewährung und 20.000 DM Geldstrafe waren sozusagen sein Lehrgeld. Später sass der Wiesheu Otto dann im Vorstand der Deutschen Bahn.

Das Fachblatt für Trunkenheitsfahrten aller Art, Titanic, veröffentlichte früher monatlich die bekannt gewordenen Suff-Fahrten mit Parteizugehörigkeit und Promillewert.

Wenn der Münchner OB ozapft, so ist das natürlich mitnichten eine Aufforderung zum Drogenkonsum, sondern Kulturgut. PROST!


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 12:09
@Doors

Ich ralle nicht was du mit deinem Post bezwecken willst.
Ich kapiere nicht mal was du sagen willst.
Das Bundestagsabgeordnete ruhig Crystal knallen dürfen, so lange der Münchner OB die Wiesn eröffnet?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 13:21
@Deepthroat23

Dass ganz normale Politiker ganz normale Suchtprobleme haben wie andere Leute auch - und dass, wenn jemand illegalisierte Substanzen konsumiert, das für Aufregung sorgt, konsumiert jemand allerdings legalisierte Substanzen, verursacht dadurch Todesfälle (Wiesheu et al.), dann gilt das als vollkommen normal, akzeptabel oder zumindest entschuldbar.
Es ist diese Doppelmoral, die mich ärgert.

Aber was soll's:


Es gibt in der BRD nach Angaben der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen rd. 10 Millionen Alkoholgefährdete, 2 Millionen Menschen mit einer behandlungsbedürftigen Alkoholabhängigkeit und jährlich rund 75.000 Alkoholtote. Alkohol ist, neben Tabak, die Haupt-Krebsursache. Etwa jedes 4. Krankenhausbett ist mit einem Opfer organischer Schäden des Alkohols belegt. Jedes Jahr werden in der BRD etwa 10.000 Kinder mit alkoholbedingten Behinderungen geboren. Fast 3 Millionen Kinder wachsen in Familien mit Alkoholproblemen auf. Alkohol ist eine der Hauptursachen für Beziehungs- und Familienprobleme, für Beschaffungs- und Gewaltkriminalität sowie Arbeits- und Verkehrsunfälle.

Etwa jeder 10. Arbeitnehmer hat ein Alkoholproblem.

Jeder 10. Pilot, der Dich fliegt.

Jeder 10. Arzt, der Dich operiert.

Jeder 10. Gefahrgut-Trucker neben Dir auf der Autobahn.

Jeder 10. Mitarbeiter in der Kommando-Zentrale des AKWs in Deiner Nachbarschaft.

Jeder 10. Busfahrer, der Dein Kind zur Schule fährt.

Prost!


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 13:28
@Doors

Es geht hier nunmal nicht um Alkoholiker und Autounfälle, sondern um einen Bundestagsabgeordneten der sich Meth ballert.

Du kannst auch nicht sagen, Ein Bundestagsabgeordneter darf gerne Dildos an Kinder verkaufen, Edathy hat ja viel schlimmeres getan.
So ein Unsinn. Das eine entschuldigtdas andere nicht nur nicht, es hat damit einfach absolut überhaupt gar nichts zu tun.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 13:32
@Deepthroat23

Ich unterscheide beim Drogenkonsum nicht nach Substanzen. Ein Politiker, der unter Alkohol Politik macht, macht sie nicht besser als einer unter Meth, Koks oder H.

Na gut, mit nüchterne Politikern hat dieses Land bekanntlich auch keine guten Erfahrungen gemacht.

Mit suchtkranken Politikern konnten wir hier im Norden wenigstens noch eine Wanne füllen.

Lesetipp zum Thema Politik als Droge - Drogen in der Politik:

http://www.randomhouse.de/SPECIAL-zu-Juergen-Leinemann-Hoehenrausch/aid9473.rhd


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 13:35
@Doors
Doors schrieb:Ich unterscheide beim Drogenkonsum nicht nach Substanzen.
Das Gesetz schon.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 13:39
@Deepthroat23

Dem Opfer eines unter Substanzeinfluss Stehenden kann es egal sein, ob der Täter unter Alkohol oder unter Speed handelt.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 13:43
@Doors

Mein Gott, worin liegt eigentlich dein Problem?
Ein Bundestagsabgeordneter verstößt gegen das Gesetz.
Und alles was dir dazu einfällt sind irgendwelche Geschichten von besoffenen Politikerhorden die Bürger tot fahren?
Bist du grad selbst unter "Substanzeinfluss" oder was geht eigentlich ab?

Es kann sich auch einer am Steuer die Tröte posaunen lassen und dabei jemanden kaputt fahren.
What the fuck hat das mit Becks Methkonsum zu tun?
Absolut überhaupt gar nichts!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 13:46
@Deepthroat23

Meinen letzten Substanzkonsum hatte ich 1984.

Natürlich ist der Drogenkonsument und -besitzer nach dem Gesetz ein Krimineller und gehört in den Knast. Und zwar für lange! Bei jeder massiv psychoaktiv wirkenden Substanz. Das gilt für Politiker wie für Privatpersonen.

So besser?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 14:01
Ich verstehe Leute nicht die meinen Alkohol sei überhaupt nicht gefährlich oder schädlich im Gegensatz zu Heroin, Kokain oder gar Cannabis? Alkohol ist sogar genauso gefährlich wie Heroin und wegen ihm sterben bei weitem mehr Leute als durch Heroin oder Kokain, von Cannabis brauche ich nicht zu reden, wieviele Leute sind dank Cannabis denn so gestorben? An Alkohol kommt jede Sau ran und das teilweise auch für seeehr wenig Geld. Was die Drogen wie Kokain und Heroin so gefährlich macht ist eben genau die Illegalität dieser. Denn dadurch werden sie "wertvoller" da man schwieriger an sie rankommt und so kommen kriminelle Banden, Mafia usw, ins Spiel, jedoch versuchen die Typen die diese Drogen verkaufen auch zu "betrügen" und statt so und so viel Kokain reinzugeben geben sie weniger Kokain und mehr Sachen wie Glas rein (natürlich so klein, dass es keiner bemerkt und wegen solchen Dingen die zusätzlich in solchen Drogen reingemischt werden kommt es auch zu schweren Nebenwirkungen und Verletzungen bei den Konsumenten. Hätte man diese Drogen medizinisch kontrolliert und dem Konsumenten verabreicht hätte es weniger Tote gegeben usw.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 14:10
Deepthroat23 schrieb:Beck ist der größte Moralapostel im Bundestag und hat sich als Staatsdiener an Gesetze zu halten. Punkt.
gewählte abgeordnete sind keine staatsdiener...
Deepthroat23 schrieb:Ein Bundestagsabgeordneter darf gerne Dildos an Kinder verkaufen
das ist nicht verboten und in keinsterweise unmoralisch. wenn kevin einen riesen dildo von seinem taschengeld kaufen will, soll er doch.
Deepthroat23 schrieb:sondern um einen Bundestagsabgeordneten der sich Meth ballert.
hat er sich dazu geäußert? oder haben sie ihn getestet und die ergebnisse veröffentlicht?
das letzte was ich gehört hatte war besitz.
wäre er nen methhead würde das so einiges erklären und den guten mann in meinem ansehen steigen lassen. ich habe sehr viel mehr verständnis für einen suchtkranken der schwachsinn redet als für jemanden nüchternen.


warum man jetzt so ne jagd auf ihn macht verstehe ich allerdings nicht, der mann hat abscheuliche positionen vertretten, und nchts ist passiert und jetzt jagen sie ihm aus dem amt weil er ne kleine menge drogen gekauft hat? der mann ist sowohl für sex mit kindern als auch für ihre verstümmelung eingetretten, und man regt sich auf weil er high sein will?


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 14:13
@Doors war der rentschler wirklich betrunken? ich dachte der ist immer so, die fdp kann sich das personal halt nictmehr aussuchen...


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 14:31
@hagen_hase
Als Staatsdiener werden umgangssprachlich Personen bezeichnet, die im Staatsdienst arbeiten. Vergleichbare Begriffe sind Amtsträger (Beamte) oder Amtsinhaber. Generell werden ohne Unterschied alle Beschäftigte im Öffentlichen Dienst als Staatsdiener bezeichnet. Wörterbücher verweisen beim Begriff Staatsdiener auf Staatsbeamte.[1] Ebenso können gewählte Bürger, Abgeordnete, Minister oder ehrenamtliche Richter so genannt werden.
hagen_hase schrieb:das ist nicht verboten und in keinsterweise unmoralisch.
Richtig, ich kann mir das zum Beispiel bei einem Daniel Cohn-Bendit sehr gut vorstellen, wie er XXL Dildos an Grundschulkinder verkauft. Absolut nix unmoralisches dran.
hagen_hase schrieb:hat er sich dazu geäußert? oder haben sie ihn getestet und die ergebnisse veröffentlicht?
das letzte was ich gehört hatte war besitz.
Ja nee, is klar, der hat das Crystal vermutlich in der Drogenbude am Boden gefunden und wollte es im nächsten Mülleimer fachgerecht entsorgen.
hagen_hase schrieb:wäre er nen methhead würde das so einiges erklären und den guten mann in meinem ansehen steigen lassen.
Sagt vieles über dich aus würde ich mal sagen.
hagen_hase schrieb:der mann ist sowohl für sex mit kindern als auch für ihre verstümmelung eingetretten, und man regt sich auf weil er high sein will?
Naja, das mit dem Kinder ganz ganz doll lieb haben ist ja weitestgehend Konsens in seiner Partei, da stach er jetzt nicht besonders heraus.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 14:38
Deepthroat23 schrieb:Es geht hier nunmal nicht um Alkoholiker und Autounfälle, sondern um einen Bundestagsabgeordneten der sich Meth ballert.
Nö, hier geht es um die Legalisierung von Cannabis. Das hat mit Meth nix und mit Alkohol wenig zu tun.


melden
Anzeige
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

03.03.2016 um 14:39
Deepthroat23 schrieb:Richtig, ich kann mir das zum Beispiel bei einem Daniel Cohn-Bendit sehr gut vorstellen, wie er XXL Dildos an Grundschulkinder verkauft. Absolut nix unmoralisches dran.
an einem Dildo ist nichts verwerfliches.
Deepthroat23 schrieb:Ja nee, is klar, der hat das Crystal vermutlich in der Drogenbude am Boden gefunden und wollte es im nächsten Mülleimer fachgerecht entsorgen.
oder für einen liebhaber gekauft? drogen und sex sind das problem vieler prominenter...
Deepthroat23 schrieb:Naja, das mit dem Kinder ganz ganz doll lieb haben ist ja weitestgehend Konsens in seiner Partei, da stach er jetzt nicht besonders heraus.
Die sollten ein K in ihren namen aufnehmen um ihre inhaltliche nähe zur katholischen kirche zu demonstrieren.


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden