Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

8.372 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 07:19
Suppenhahn schrieb:Ja, genau, ich hätte gerne ein paar kräftige Antidepressiva frei zu kaufen, momentan bin ich einfach nicht gut drauf.
Darf ich annehmen, dass du mit dem Verkauf von Alkohol kein Problem hast?
Oder nimmst du Alkohol nur zu dir, wenn der Arzt ihn verschrieben hat?


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 08:06
groucho schrieb:Oder nimmst du Alkohol nur zu dir, wenn der Arzt ihn verschrieben hat?
Ich nehme gar keinen Alkohol zu mir, ganz einfach.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 08:16
Suppenhahn schrieb:Ich nehme gar keinen Alkohol zu mir, ganz einfach.
Es spricht Bände, dass du nur eine von zwei Fragen beantwortet hast.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 11:30
Suppenhahn schrieb:Ja, genau, ich hätte gerne ein paar kräftige Antidepressiva frei zu kaufen, momentan bin ich einfach nicht gut drauf.
Schön, dann setze dich für verschreibungsfreie Antidepressiva ein. Hier ist das dann aber der falsche Ort.
Ich dagegen will einfach nur Blüten einer Pflanze konsumieren, die hier einfach so wächst. Statt chemisch zusammengemixte Tabletten, so wie du. Aber würde Cannabis frei verkäuflich sein, könntest du für deine Stimmungen auch Cannabis konsumieren und auf die Tabletten verzichten. :)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 12:40
So lange Kiffen nicht draußen und in der Öffentlichkeit passiert und alles vollstinkt, ist mir das egal. Und Shishas sollten nur noch in diesen Bars geraucht werden dürfen und nicht auf öffentlichen Plätzen, wo normale Restaurants, Kneipen etc ihre Tische nebenan haben. Dieser Shisha Mist stinkt nämlich barbarisch für mein zartes Näschen und wenn man nebenan einen gepflegten Äppler trinken will, ist so eine Stinkbombe schon fies störend.
Das kann jeder schön in der Wohnung machen, genau wie kiffen. Man muss aber sowieso nicht noch eine Droge legalisieren.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 12:49
abberline schrieb:Dieser Shisha Mist stinkt nämlich barbarisch für mein zartes Näschen und wenn man nebenan einen gepflegten Äppler trinken will, ist so eine Stinkbombe schon fies störend.
Am ekligsten sind Haare und Klamotten die nach Hasch stinken, so wie die Wohnung von manchen Kiffer. Noch ne Bong mit abgestandem Wasser auf dem Tisch und das Bild ist perfekt.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 13:22
@abberline

Parfume sollte man dann wohl auch verbieten? Da laufen auch nicht wenige "Stinkbomben" durch die Gegend oder sitzen am Tisch nebenan, so dass es einem fast die Nasenhaare weg ätzt. ;)

Man sollte allgemein alle Gerüche verbieten, dann kann sich auch keiner mehr an welchen stören. *augenroll*


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 13:29
@Bone02943
Nee aber der Shishagestank ist schon heftig, wenn die Leute es draußen rauchen und nebenan sind andere Kneipen, Restaurants etc.
Das ist eine andere Hausnummer als ein Parfum. Ich hoff ja, dass Shishas als Trend genauso schnell verschwinden, wie dieses Blasentee Zeug, das es vor ein paar Jahren gab.. Das hat wenigstens nicht gestunken. Aber Haschisch Rauschgift und Shishaschlauchblubberflaschen stinken schon saumäßig und stören mehr als Frittenfett


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 13:37
@abberline

Ebenso störend sind nasse Hunde, Dampfgeräte(je nach Geschmackssorte), manche Menschen allgemein, Parfume, altes Frittenfett, und ja auch Shisha-Wolken, vorallem wer nicht raucht.

Man kann ja alles mögliche verbieten, doch iwann hörts halt auf. Dann müsste man ja das rauchen allgemein verbieten und nur noch im Privaten Wohnraum erlauben.
Ebenso kann dir ja auch mal jemand mit einer Zigarre begegnen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 13:42
@Bone02943
Von mir aus könnte man rauchen verbieten, aber darum geht es nicht. Sondern darum, dass diese Stinkeflaschen eben drin geraucht werden und nicht auf Plätzen, wo andere Cafés, Kneipen etc nebenan sind, die auch Tische draußen haben. Das ist nämlich die Sauerei, dass andere durch den Dreck gestört werden und Kopfschmerzen etc bekommen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 13:51
@abberline

Und wenn es ums allgemeine rauchen geht, dann darf drinnen nicht mehr geraucht werden, sondern die Raucher müssen raus gehen. Mitarbeiterschutz.
Kann man ja froh sein, dass es bei Shishas wenigstens möglich ist auch drinnen zu rauchen.

An sich aber bräuchte es auch gar keine Kiffer-Bars.
Kiffer-Verbotszonen um Schulen und Kitas, Spielplätze, Haltestellen, Bahnhöfe,... halte ich für ausreichend. Also dort wo sich viele Menschen und auch Kinder sammeln, weil sie eben auf ein Verkehrsmittel warten und so. Von mir aus auch in Biergärten und dergleichen.

Ansonsten denke ich würde man damit leben müssen, dass es hier und da mal etwas nach Cannabis richt.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 13:52
Bone02943 schrieb:Kiffer-Verbotszonen um Schulen und Kitas, Spielplätze, Haltestellen, Bahnhöfe,... halte ich für ausreichend. Also dort wo sich viele Menschen und auch Kinder sammeln, weil sie eben auf ein Verkehrsmittel warten und so.
Wir haben eine Kiffer-Verbotszone, die heißt Deutschland, und sie ist in der Tat ausreichend.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 13:52
@bgeoweh

Du hast leider das Thema verfehlt.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 13:58
@bgeoweh
Wir haben eine Kiffer-Verbotszone, die heißt Deutschland, und sie ist in der Tat ausreichend.
Leider nein, da man ganz legal rankommen kann, beispielsweise wenn man krank ist und es sich verschreiben lässt, ich halte von dem Zeug garnichts, es gibt heutzutage viel bessere Alternativen für Schmerzen und andere Beschwerden


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 14:08
wanagi schrieb:es gibt heutzutage viel bessere Alternativen für Schmerzen und andere Beschwerden
Um diese aber geht es nicht.
Und selbst wenn ganz Deutschland eine Verbotszone wäre, so wäre diese nicht ausreichend. Denn wenn sie das wäre, hätten wir diese gesellschaftliche Diskussion nicht. Man muss auch bedenken, dass fast die Hälfte der Bürger einer Legalisierung nicht abgeneigt gegenüberstehen.
Die Wahrscheinlichkeit, dass dich deine Mitmenschen fürs Kiffen verachten, liegt ungefähr bei 50/50. Laut der Umfrage finden 48 Prozent der Deutschen tendenziell, dass Cannabis frei erhältlich sein sollte, und 48,8 Prozent sind eher dagegen.
https://www.vice.com/de/article/ywzbvg/so-viele-deutsche-sind-fur-die-cannabis-legalisierung

Und die eingeimpfe Verteufelung von Cannabis weicht immer weiter auf.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 14:16
@Bone02943
Bisher konnte mir niemand ein gutes Argument für die Legalisierung eines weiteren, schädlichen Rauschgiftes nennen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 14:20
@abberline

Ich habe hier schon viele gute Gründe genannt. Zu finden hier im Thema.

Ich mach es mal kurz in Stichpunkten.

- Jugendschutz funktioniert besser, wenn dieser in staatlicher Hand liegt, statt beim Dealer im Park
- Kriminalisierung ändert nichts, die Menschen kiffen trotzdem(kostet dem Staat nur unötig Geld)
- illegales Cannabis kann gestreckt sein, legal wäre es kontrolliert
- mehr Geld für den Staat durch Steuern
- mehr Jobs in einer ganz neuen Branche
- Konsumenten kommen weniger mit harten Drogen in Kontakt
- bessere Beratung in legalen Shops, als beim Dealer im Park

Alles mit dem Hintergrund das wir hier über Cannabis reden und nicht über Crystal Meth.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 14:30
@Bone02943
Ich halte weder von Cannabis noch von Crystal Meth was, schädlich ist beides. Und rein aus den genannten Gründen seh ich noch keinen Grund, ein Rauschgift zu legalisieren, sorry. Eher härtere Strafen für Dealer, die auch mal richtig sitzen. Die Drogenpolitik ist hier schon sehr lasch.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 14:31
@abberline

Wenn dort nichts dabei ist, dann bist du ziemlich festgefahren und in dieser Hinsicht einfach nur ignorant.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

25.03.2020 um 14:32
@Bone02943
Meinetwegen, das aber in dem Punkt sehr gerne, da ich das Dreckszeug für eine Gefahr halte, dessen Verbreitung härter bestraft gehört.


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt