Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

20.02.2018 um 01:14
@Sixtus66
Recht viel mehr als warten wird uns kaum übrig bleiben. Allerdings können Despoten die immer mehr dem Abgrund zusteuern, manchmal recht unberechenbar sein. Also noch mehr als vorher, meine ich. Zudem fürchte ich, dass er sich gerne von Mehrheiten unabhängig machen, sprich: die Demokratie aushebeln möchte. Da ist er jetzt schon emsig dabei.


melden
Anzeige

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

20.02.2018 um 01:38
@Tripane
Ja das ist das Problem. Genau wie der Krieg mit Syrien jetzt, wo wieder Unbeteiligte mit reingezogen werden. Despoten werden immer Kriege vom Zaun brechen um eine dauerhafte Notstandsituation herbeizuführen unter der das Volk bereit ist extremeren Maßregelungen zuzustimmen um sich sicherer zu fühlen. Gleichzeitig kann man gut vor innenpolitischen Problemen ablenken. Frag mich auch wo das Ganze hinführt und wie lange dieser Mist wieder anhält.


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

23.02.2018 um 12:32
Die Türkei verletzt weiterhin mit Einsatz seines Militärs die Souveränität der Republik Zypern und somit der EU.



http://www.ekathimerini.com/226092/article/ekathimerini/news/turkish-ships-threaten-to-sink-enis-drill-vessel


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

23.02.2018 um 12:40
unglaublich....@Sungmin_Sunbae
aber die Offiziellen wollen wieder zurück zu normalen Beziehungen mit der Türkei
Mit der Freilassung von Deniz Yücel ist nach den Worten von Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) "ein großes Hindernis" für die Weiterentwicklung der Beziehungen zur Türkei überwunden
wie kann man sich als Außenminister nur derart Sand in die Augen streuen lassen und wie kann man selsbt derart zum "Sandmann" werden??!

nein, Herr Gabriel. Am Tag, als Yücel freigelassen wurde (und eine magere Anklageschrift präsetiert wurde) wurden von AKP hörigen Gerichten 6 Journalisten zu lebenslanger Haft unter erschwerten Bedingungen verurteilt:
bedeutet: 23 Stunden am Tag in Isolationshaft zu leben

zur Türkei unter der Führung des Muslimbrüderschafts-Freundes Erdogan wird es auf absehbare Zeit keine normalen Beziehungen geben.


mit einem Land im Agriffskrieg, das mit seinen Nachbarn mehr und mehr in Streit gerät, dass ISlamisten finanziert, in die Diktatur abdriftet, KANN es keine normalen Beziehungen geben.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

23.02.2018 um 13:06
@lawine

Die ganze Politik von Deutschland basiert immer aus der perspektive der Wirtschaft, deswegen überrascht mich das nicht.
Der Schaden den man wirtschaftlich erleiden würde, wenn man die Beziehungen einfriert, würde man innerhalb eines jahres wettmachen aber so denken die führenden Politiker in Deutschland nicht.
Es geht ja auch nicht um den erleidenen Verlust, sondern um den Verlust derjenigen, die immer mit Merkel mitfliegen als Wirtschaftsdelegation. Auf Gedeih und Verderb, werden immer dieselben Unternehmen wo es nur geht, unterstützt, verteidigt, subventioniert usw

Das Politik ein spiel der Interessen ist, wo Moral eher eher lästig ist, ist ja die eine Sache.
Eine andere ist es, nicht einmal mehr langfristig strategisch vorzugehen.
Den Erdi müsste man einmal so richtig dort treffen, wo es im weh tut.
Langfristig nach der Ära von Erdi, würde man damit besser fahren und Deutschland ist Stabil genug, um den wirtschaftlichen Verlust innerhalb eines Jahres auszugleichen.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

23.02.2018 um 13:12
Sungmin_Sunbae schrieb:Die ganze Politik von Deutschland basiert immer aus der perspektive der Wirtschaft, deswegen überrascht mich das nicht.
da stimme ich mit dir überein. Gabriel war Wirtschafstminister und als solcher ja auch für massive Waffenexporte in die REgion verantwortlic. kein Wunder, wenn er als Außenminister immer noch in "Wirtschafstminsterkategorien" denkt.
Sungmin_Sunbae schrieb:Eine andere ist es, nicht einmal mehr langfristig strategisch vorzugehen.
das nennt sich "auf Sicht fahren" und alternativlose Politik.
etwas, was Detuschland von der Türkei tatsächlich unterscheidet.
Erdogan ha einen Masterplan (so wenig man das unterstützen und gut finden mag, was er anpeilt) aber er HAT einen Plan.
Von Deutschland /Europa kann man das nicht sagen, da lassen sich Politiker lieber von den Ereignissen überrennen


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

23.02.2018 um 13:15
Sungmin_Sunbae schrieb:Den Erdi müsste man einmal so richtig dort treffen, wo es im weh tut.
das wird D nicht gelingen, da man immer Rücksicht auf die Millionen zt schwer nationalsitischen Türken und Türkeistämmigen nehmen muss, die in D leben.
leider hat man Versäumt, den Einfluss der AKP/der Türkei auf die hier lebenden ehemaligen und noch Türken zu beschneiden.


wir haben aber auch viel wichtigers zu tun - gendermainstreaming in Kitas bringen, zB.
halal Speisen in Kitas anbieten....
GEsetze gendern....

das sind die wahren Probleme


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

23.02.2018 um 20:33
Ich habe selten so einen schlecht recherchierten Artikel gelesen.

http://m.spiegel.de/politik/ausland/mittelmeer-tuerkei-setzt-sich-im-erdgasstreit-vor-zypern-durch-a-1195090.html

Der italienische Konzern ENI hat das Bohrschiff abgezogen, weil es seine Weiterfahrt in zyprischen Gewässern von der türkischen Kriegsmarine verhindert wurde. Gestern Abend versuchte das Bohrschiff ein letztes Mal zu seinem Zielort zu fahren und wurde dabei erneut von der türkischen Kriegsmarine mit Androhung der Versenkung daran gehindert.


Die Republik Zypern hat das Bohrschiff nicht abgezogen, sondern der Konzern ENI. Der Spiegel Artikel ist sehr ungenau und lässt falsche Schlussfolgerungen zu.

Die Republik Zypern verhandelt nicht und wird auch nicht mit der Türkei über seine Souveränität verhandeln, vor allem nicht über den südlichen Teil, wo sich auch die Gewässer befinden.

Dieses Jahr sollen außerdem TOTAL und ExxonMobil Bohrungen in diesen Gewässern vornehmen, in den Nachbarfeldern des ENI Feldes. In der Vergangenheit wurden die Forschungsschiffe von TOTAL und ExxonMobil stets von französischen oder amerikanischen Kriegsschiffen in den Gewässern von Zypern begleitet.
Gut möglich, dass die erworbenen Bohrlizenzen von ENI neu ausgeschrieben werden, wobei dann wahrscheinlich die Amerikaner oder Franzosen zum Zuge kommen werden.
Bisher trauten sich die türkischen Militärs nicht an die Franzosen oder Amerikaner.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

24.02.2018 um 01:06
SouthBalkan schrieb:Bisher trauten sich die türkischen Militärs nicht an die Franzosen oder Amerikaner.
wer weiß, denn bald bekommt die Türkei neue militärische Güter aus Detuschland.
man traut seinen Augen kaum:
wir haben zwar seit 24. September 2017 nur eine geschäftsführende Bundesregierung, die muss Waffenexporte genehmigen.

aber in die Türkei - wiewohl es ein Verbot gibt in Krisenregionen Waffen zu liefern, geht wieder viel militärisches Äquipment.


Handlungsunfähig ist die geschäftsführende BR also nicht
Die Bundesregierung hat in den Wochen vor der Freilassung des Welt-Korrespondenten Deniz Yücel aus türkischer Haft offenbar zahlreiche Rüstungsexporte in die Türkei genehmigt. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) unter Berufung auf eine Antwort des Bundeswirtschaftsministeriums auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sevim Dağdelen. Demnach wurden im Zeitraum vom 18. Dezember 2017 bis 24. Januar 2018 insgesamt 31 Genehmigungen erteilt. ...

Das Wirtschaftsministerium bestätigte dem Bericht zufolge ein Treffen von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) am 7. November 2017 mit ranghohen Vertretern der deutschen Waffenindustrie, darunter Rheinmetall-Chef Armin Papperger. Unterhalb der Leitungsebene habe es zudem "regelmäßige dienstliche Kontakte von Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zu Vertretern von Rheinmetall" gegeben.
der SPD Abrüstungsexperte Außenminister und Wirtschaftsminister A.D. vertritt die Interessen der Rüstungsindustire gern in Krieges-und Krisengebieten.


http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-02/freilassung-deniz-yuecel-ruestungsexporte-tuerkei


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

24.02.2018 um 18:04
lawine schrieb:wer weiß, denn bald bekommt die Türkei neue militärische Güter aus Detuschland.
man traut seinen Augen kaum:
wir haben zwar seit 24. September 2017 nur eine geschäftsführende Bundesregierung, die muss Waffenexporte genehmigen.

aber in die Türkei - wiewohl es ein Verbot gibt in Krisenregionen Waffen zu liefern, geht wieder viel militärisches Äquipment.
Eigentlich nur Minenschutz für die Leopard Panzer.

Aber ja ein Embargo wäre mittlerweile angebracht.

Und nein, mit Frankreich braucht sich die Türkei gar nicht anzulegen.


melden
Senfgurke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

24.02.2018 um 21:51
Da ich keinen allgemeinen Thread zur Tükei gefunden habe: Der deutsche Boxweltmeister Manuel Charr hat den türkischen Präsidenten Erdogan getroffen.

In einem Interview mit der türkischen Nachrichtenagentur IHA kündigte Charr kurz nach seinem WM-Kampf Ende November 2017 an, in die Türkei zu reisen und "unserem Präsidenten“ Erdoğan seinen Weltmeistergürtel "als Zeichen" seiner "Dankbarkeit für die Aufnahme syrischer Flüchtlinge“ zu überreichen und schließlich "zum Frieden zwischen der Türkei und Syrien beitragen“ zu wollen.
Charr erklärte nach der Übergabe des WBA-Gürtels, türkischer Staatsbürger werden zu wollen, wenn es ihm erlaubt sei. Er sei mit einer Türkin verheiratet und würde gerne nach dem Karriereende in Istanbul leben.

https://turkishpress.de/news/sport/22-02-2018/erdogan-empfaengt-boxweltmeister-manuel-charr


melden
Macfo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.02.2018 um 13:55
Joh soll er dann Mal machen.

Der Typ ist Syrier, hat schon vor Ewigkeiten behauptet er hätte einen deutschen Pass, müsse ihn nur noch abholen, dabei lag das Einbürgerungsverfahren wegen Verfahren gegen ihn auf Eis.

Deutscher Staatsangehoriger ist er dann nie geworden, hat aber riesig rumgetönt, er sei 100 % deutsch etc.

Jetzt ist er laut Eigenaussage eben Türke, kann jeder drüber denken was er will...


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.02.2018 um 14:30
@Macfo

Charr ist Malhemi Araber, genauso wie die berüchtigten Araber Clans in Berlin, Bremen, Essen.
Diese Menschen sind Araber, welche in der Vergangenheit in Südostanatolien gesiedelt haben und dann in den 1920 ern und 1930 er vorwiegend in den Libanon und nach Syrien ausgewandert sind.
Sie werden auch irreführend als "arabische Kurden" bezeichnet, was falsch ist, weil Ihre Sprache ein arabischer Dialekt ist und sie ein arabisches Selbstverständnis haben, sie betrachten sich als Araber.

Es gibt noch in der Südosttürkei Mitglieder dieser Clans, diese sind vorwiegend Anhänger von Erdogan und nach Aussagen einiger dieser Clan Mitglieder hier in Deutschland mir gegenüber, werden sie in der Türkei von der Erdogan Regierung bewaffnet um gegen oppositionelle Kurden vorzugehen.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.02.2018 um 22:42
https://www.n-tv.de/panorama/Erdogan-tadelt-weinendes-Maedchen-article20307333.html
Er küsste das Kind auf die Wange, tätschelte es und sagte dann an die Menge gerichtet: "Wenn es als Märtyrer fällt, werden sie es auch - so Gott will - mit der Fahne zudecken. Es ist alles bereit".
hmmm....Kinder an die Front...woher kommt mir das bekannt vor?

Arschloch Erdogan! (meine Meinung!)


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.02.2018 um 22:50
@CurtisNewton
danke.
es gilt die Dinge und die Kriegstreiber beim Namen zu nennen
. Dabei holt er ein Mädchen auf die Bühne, das anfängt zu weinen, als er sie zur Märtyrerin erklärt.
da ist er wieder , der Märtyrerkult. offenbar weiß das Mädchen was ihm blüht, wenn es zur Märtyrerin wird. Wie kann Erdogan das einem Kind antun???

was für ein faschistisches Verhalten
Hitler hat in den letzten Kriegstagen 16 Jährige verheizt
"Wenn es als Märtyrer fällt, werden sie es auch - so Gott will - mit der Fahne zudecken. Es ist alles bereit".
Erdogan will Kinder zu Märtyrern - vom IS wird Märtyrer zB als Umschreibung für Selbstmordattentäter genutzt - machen.
"Krank und widerlich" sei das, twitterte die Journalistin Aslı Sevindim, der türkische Oppositionsjournalist Can Dündar spricht von "politischem Kindesmissbrauch". Über den Vorfall berichteten auch die regierungskritische Zeitung "Cumhuriyet", dort ist auch die komplette Szene zu sehen.
das ist nicht nur krank, das ist (für mich) purer Faschismus


ich wünschte, Böhmermann fiele dazu ein passendes GEdicht ein!

und ich wünschte mir , einmal!!! würde die KAnzlerin/der Außenminister klare Worte finden

ich schreib das aber lieber auf die Wunschliste für den Weihnachtsmann, von der dt Bundesregierung ist nichts zu erwarten


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.02.2018 um 22:51
@CurtisNewton

Schon allein die Uniform und das Alter des Kindes. Was für eine Scheiß Welt!


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.02.2018 um 23:06
Diese Aktiion von Erdogan bestätigt mich zumindest in meinem Verhalten, die Türkei und türkische Produkte zu boykottieren....seit mehr als einem Jahr.
Tut mir Leid für manche..

...aber ein deutsches Sprichwort sagt: Mitgehangen mitgefangen!




neeeeee, tut mir nicht leid, nachdem was in Düren abgelaufen ist!


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.02.2018 um 23:09
@CurtisNewton

Türkische Produkte würde ich deswegen jetzt nicht boykottieren, aber es zeigt sehr anschaulich, warum die Türkei kein Mitglied der EU werden kann und auch nicht werden darf. Jedenfalls nicht mit der derzeitigen Politik.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.02.2018 um 23:09
Zusatz:

Döner ist kein türkisches Produkt

:D


melden
Anzeige

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.02.2018 um 23:10
@CurtisNewton
:D


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden