weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA vs. Türkei

2.200 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Türkei

USA vs. Türkei

19.10.2007 um 15:30
Mehr Erfahrung als Syrien oder Iran aber nicht als die einheimischen Rebellen die dort unterirdische Labyrinthe gebaut haben. Die Peshmerga wird seit 2003 von der USA Army aufgerüstet. Natürlich hat das türkische Millitär mehr zu bieten is ja auch logisch aber es würden auf beiden Seiten Tausende sterben das muss verhindert werden und wie ich in meinem Beitrag von 14.51 Uhr geschrieben habe ist der Nahe Osten ein Streichholz für den großen Brand.


melden
Anzeige

USA vs. Türkei

19.10.2007 um 19:10
Was ihr da alles prophezeit oder gar herbeisehnt? wird nicht passieren. Wegen dem Nordirak wird es zu keinem Weltkrieg kommen, und auch in der Region ist der Krieg im Restirak bedeutender und gefährlicher für das Gleichgewicht in der Region
.........................................
Völlig meine Meinung.


melden
ghostmythos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. Türkei

19.10.2007 um 21:44
ich wuste nichte das busch der "hitler" von usa ist, mal ehrlich die haben ständig krieg mit orientalischen ländern~~~~


melden

USA vs. Türkei

19.10.2007 um 21:46
Das liegt daran, dass sie keine Teppiche mögen.


melden

USA vs. Türkei

19.10.2007 um 21:50
und keine Mullahs mit Atombomben :)


melden

USA vs. Türkei

19.10.2007 um 22:18
@ Erlöser
Mich würde dein persönlicher Hintergrund interessieren.
Du hast hier schon mehrere male beteuert, dass du nicht unbedingt Kurde sein müsstest, um kritische Meinung gegenüber der Türkei zu äussern.
Willst du dich damit irgendwie glaubwürdiger machen?
Oder willst du damit Aussagen, dass du eine objektive Meinung hast?

So oder so frage ich mich, warum ein nicht kurdisch stämmiger Mensch eine kurdistan Fahne haben sollte als Ava oder eine Landkarte, in der das "Traumistan" abgebildet ist?

Ich finde man sollte schon offen über solche Dinge reden können. Man sollte sich nicht hinter einer Fassade verstecken. Also ich weiss nicht ob du das tust. Sieht aber ein wenig so aus. Auf jedenfall würde und sollte dich hier keiner wegen deiner Herkunft beleidigen.

Oft sind solche Hintergründe bei solchen Themen sehr interessant.
Falls du doch kein Kurde bist, so solltest du objektivität wahren und auch die Fehler anderer ansprechen. So wird das nur eine einseitige Geschichte.

Aber du klingst immer so fanatisch und du klingst auch sehr nach pekacka Propaganda.
Niemand sollte sich von anderen Menschen in die Irre leiten lassen.
Schon garnicht von Menschen, die geradezu fanatisch sind.

Mir persönlich bin ich mir zu schade, um verblendet zu werden.

Aber Fakt ist eigentlich, dass keiner von uns, aber auch wirklich keiner von uns alles zu 100% durchschauen kann.
Die Hintergründe fehlen uns Ottonormalverbrauchern.
Diesen Aspekt sollte man immer bedenken, bevor man Anschuldigungen macht, oder sich einer Sache verschreiben will.


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. Türkei

19.10.2007 um 22:22
Es gibt ein Sprichwort,
Agzi olan konusuyor, esekler bile.....
Jeder der ein Mund hat redet, auch Esel :)
tja so ist es halt,
hier stillisieren sich viel zu viele auf zum Politologen


melden

USA vs. Türkei

19.10.2007 um 22:27
Oh man da habe ich wieder zu weit ausgeholt.
Tja in so einem Forum ist es nicht einfach zu diskutieren.
Wenn man etwas auslässt, kann man sich sehr leicht missverstehen.


melden

USA vs. Türkei

19.10.2007 um 22:37
@doetz

solltest du Fragen zu einer Person haben so kannst du die PM Funktion benutzen. Dann darfst du noch hoffen ob man dir antwortet. Damit wäre dein Part dann erledigt! Unnötig spamen muss man ja nicht


melden
saay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 00:03
Türkei zeigt Bush Grenzen auf

Ausgerechnet der alte Verbündete Türkei lässt die Weltmacht USA die Grenzen ihrer Macht spüren. Drohgebärden aus Ankara, Beschwichtigungen aus Washington: Die Türkei kostet ihre Stärke aus, weil sie um ihre strategische Unverzichtbarkeit für die USA weiß. US-Präsident George W. Bush steckt in der Klemme. Zu seiner großen Besorgnis marschiert die Türkei an der Grenze zum Nordirak auf und droht mit einem Angriff auf Kurdenrebellen.

Dass der US-Kongress die Türkei mit einer Resolution zur Armenienfrage verärgerte, lässt Bushs Überzeugungskraft in Ankara nicht wachsen. Dabei sind die USA auf das Wohlwollen der Türkei angewiesen, weil sie die dortigen Stützpunkte für ihren Irak-Einsatz brauchen.

Die USA sind zwischen die Fronten der historisch verwurzelten Streitigkeiten unter Türken, Kurden und Armeniern geraten, die weit hinein in die aktuelle Weltpolitik fortwirken. US-Verteidigungsminister Robert Gates machte kürzlich deutlich, um was es den USA geht. 70 Prozent der Luftfracht für den Irak-Einsatz würden über die Türkei abgewickelt, 30 Prozent des Treibstoffs und über 90 Prozent des Nachschubs an minenfesten Panzerfahrzeugen für die US-Soldaten. Die Türkei könnte diesen Nachschubweg aus Protest blockieren.

“Wir sind massiv von der Türkei abhängig“

„Unsere massive Abhängigkeit von den Türken ist der Grund, weshalb wir so sehr über diese Resolution besorgt sind“, sagte Gates mit Blick auf die im US-Repräsentantenhaus geplante Entschließung, die den Massenmord an Armeniern im Ersten Weltkrieg als „Völkermord“ einstuft. Am Sonntag wird Gates bei einem Treffen mit seinem türkischen Kollegen Vecdi Gönül in Kiew abmessen können, wie groß die Verärgerung der Türkei ist. Ankara räumt zwar die massenhafte Tötung von Armeniern ein, bestreitet aber vehement, dass ein systematischer Völkermord stattgefunden hat.

Der türkische Generalstabschef Yasar Büyükanit drohte den USA: „Wenn die Resolution vom Plenum verabschiedet wird, werden unsere militärischen Beziehungen nie wieder sein wie bisher.“ Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan prophezeite: „Egal, welchen Schaden die Türkei nimmt, ihre Gegner werden zehnfach zu leiden haben.“ Als das französische Parlament 2006 eine ähnliche Resolution verabschiedete, entzog die USA französischen Kampfjets kurzerhand die Überflugrechte. „Man stelle sich vor, was das für die Vereinigten Staaten bedeuten würde“, orakelte der Vizechef von Erdogans AK-Partei, Egemen Bagis, vorige Woche bei einem Besuch in Washington.

In US-Präsident George W. Bush hat die Türkei einen mächtigen Fürsprecher gefunden. „Der Kongress hat Wichtigeres zu tun, als einen demokratischen Verbündeten in der moslemischen Welt gegen uns aufzubringen, insbesondere da dieser Tag für Tag wichtige Unterstützung für unsere Truppen gewährt“, sagte Bush. Einen Gefallen erfüllt Bush der Türkei freilich nicht: Die US-Soldaten gegen die kurdischen Rebellen in Marsch zu setzen, die den Norden des Irak als Unterschlupf für ihre Einsätze gegen die Türkei nutzen. Sollte die Türkei zum Ärger der USA wirklich ihre Soldaten in den US-besetzten Irak schicken, drohte dem bisher halbwegs ruhigen Nordirak die Destabilisierung.

Bush will unbedingt vermeiden, dass die seit dem NATO-Beitritt der Türkei 1952 bestehende Militärpartnerschaft Schaden nimmt. Den Unterstützern der Armenien-Resolution im Kongress geht es durch die Verdammung der Gräueltaten vor allem um ein moralisches Statement. „Es geht hier auch um die Frage, was für ein Land wir sind“, sagte Parlamentschefin Nancy Pelosi. Die Abgeordneten sehen sich allerdings großem Druck des Weißen Hauses und der türkischen Regierung ausgesetzt. Ankara hat einem Bericht der „New York Times“ zufolge den früheren republikanischen Abgeordneten Bob Livingstone als Chef-Lobbyisten engagiert, der den Parlamentariern das Votum ausreden soll. Pelosi will die Resolution nach bisheriger Planung im November zur Abstimmung stellen.


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 00:06
Ich frag mich wann die Millitärs nun zuschlagen,
warten sie nun ab bis Erdogan sich mit Bushy trifft oder geht da schon vorher was.


melden

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 00:09
Ich hoffe nicht, dass die Türkei einmarschiert, denn am November sollte der Kirkuk-Referandum ablaufen, damit Kirkuk in das heilige Kurdistan angegeliedert wird und die Kurden einen Schritt vorwärts zur Unabhängigkeit machen.


melden

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 00:12
Tja letta, dann werden sich die Türken sagen: Jetzt erst recht.

Würde mich wundern, wenn die Türkei jemals einen kurdischen Staat zulassen würde.


melden

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 00:14
@Ungläubiger

Früher oder später wird die Türkei die Existenz von Kurden akzeptieren müssen.


melden
ibopasa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 02:30
Die Kurden wurden von den Türken akzeptiert. Wir haben ihnen die Hand gegeben und jetzt wollen sie unseren Arm.

75% der Kurden unterstützen die PKK und damit muss jetzt schluss sein.

Die Amys sind natürlich dagegen (aso nicht nur die Amys,auch Länder wie Deutschland,Großbrit.,Frankreich sind auch dagegen), dass die Türkei Krieg gegen den Irak führt, weil sie dann keine Waffen mehr an die verkaufen können oder besser gesagt, dann haben sie keine Hunde mehr, die die Türkei langsam langsam schwächen wird.

Das Volk hat die Nase voll, auch wenn wir die Amys oder die Nato gegen uns haben werden, sind wir trotzdem festentschlossen diesen Krieg bis zum Ende zu führen.


melden
soldier23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 03:30
Kurdistan ist nicht heilig!


melden

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 04:20
Im Moment kann man nur abwarten und Tee trinken.^^

Das die Türken den Nordirak angreifen werden kann man wohl als sicher ansehen. Fragt sich nur welch einen Umfang diese Operation bzw. Einsatz haben wird. Geht es darum ein paar hundert PKK-Kämpfer und andere aus den Bergen und ein paar Dörfern zu vertreiben, oder spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle, die eine Großoffensive erwarten lassen?

Auch die Folgen könnten interessant sein. Wie werden die Regierenden im Irak und den Kurdengebieten reagieren? Die Amerikaner? Die kurdische Bevölkerung im Irak und der Türkei? Der Iran? Die Europäer? Vllt auch kurdisch-islamistische Vereinigungen wie die Ansar-al-Islam? Oder wird dieser mögliche Konflikt nur künstlich aufgebauscht?

Ich für meinen Teil bin relativ gespannt, wie sich dies alles entwickeln wird.


melden

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 11:22
dass die Türkei Krieg gegen den Irak führt, weil sie dann keine Waffen mehr an die verkaufen können oder besser gesagt, dann haben sie keine Hunde mehr, die die Türkei langsam langsam schwächen wird.
---------------------------------------------------------

Äh, alle Länder die du aufzählts haben mehr Waffen an die TÜrkei verkauft, als an den Irak.

Und die Türkei ist jetzt nicht so die Übernation als das man sie schwächen müsste.


melden
peace89
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 12:52
@ Ungläubiger

Ich bin auch sehr gespannt was passieren wird.
Ich glaub nicht das die USA sich traut auch noch gegen die Türken Krieg zu führen.
Sie haben schon "genug" Verluste gehabt im Irak. Und die Türkei ist kein Land wie der Irak den man einfach angreifen kann, zudem ist die Türkei auch noch in der Nato das macht die sache für die USA viel schwieriger.
Aber Ich kann mir gut vorstellen das die Bush Adminstration auch gegen die Türkei krieg führen will 1. wegen der Lage 2. Rohstoffen aber Sie haben noch keinen Grund bis jetzt und ist auch net leicht die Türken zu überwältigen aus der Lage der USA.
Ich hoffe die EU reagiert daruaf wie bei der USA immer also garnicht

Wenn die USA den Irak "ohne" einen Grund angreifen kann dann sollte die Türkei auch die PKK Rebellen angreifen dürfen mit trifftigen gründen. 30 Soldaten wurden getötet und falls Sie nicht in den Irak einmarschieren wird diese Zahl steigen und es werde durch Terror Anschläge durch diese Rebellen noch mehr Zivilisten sterben.

Ich persönlich wünschte es gebe andere wege mit denen man das Problem lösen kann aber mit diesen PKK-Rebellen kann man sich leider nicht an den Tisch setzen und mit ihnen wie gebildete leute reden.

Es ist mir bewusst das der Einmarsch nicht das Ende der Terroranschläge bedeutet aber es muss jetzt was geschehen!


melden
Anzeige

USA vs. Türkei

20.10.2007 um 13:08
Sie haben schon "genug" Verluste gehabt im Irak. Und die Türkei ist kein Land wie der Irak den man einfach angreifen kann, zudem ist die Türkei auch noch in der Nato das macht die sache für die USA viel schwieriger
-------------------------------------------------
na wie schön das die USA nicht in der NATO sind.


---------------------------------------------------------
Aber Ich kann mir gut vorstellen das die Bush Adminstration auch gegen die Türkei krieg führen will 1. wegen der Lage 2. Rohstoffen aber Sie haben noch keinen Grund bis jetzt und ist auch net leicht die Türken zu überwältigen aus der Lage der USA.
Ich hoffe die EU reagiert daruaf wie bei der USA immer also garnicht
-------------------------------------------------------------------------

Welche überwältigen Rohstoffe? Raki? Teppiche?


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden