weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:44
nocheinPoet schrieb:Lustige Idee, aber sinnlos, die Regierung entscheidet, nicht Du direkt, musst Du eine Partei gründen oder eine suchen, die das dann umsetzt.
Und die Regierung Janukowitsch hat entschieden... kneif doch nicht dauernd das rechte Auge zu. Kommt noch jemand auf die Idee du würdest auf Biegen und Brechen den Putsch durch Rechtsextreme verteidigen und gutheißen wollen.


melden
Anzeige
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:45
nocheinPoet schrieb:Lustige Idee, aber sinnlos, die Regierung entscheidet, nicht Du direkt, musst Du eine Partei gründen oder eine suchen, die das dann umsetzt.
Ich mache quasi die ausserparlamentarische Opposition, und übe in den Medien Kritik. Das muss hoffentlich erstmal reichen, um die Leute zu animieren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:46
@Fedaykin
Du weisst so gut wie ich wie wichtig das teritorriale Hoheit ist wenn es darum geht Feinde zu bekämpfen. Wenn man sich dank Natobündnis uneingeschränkt auf gewissen Terretorien bewegen kann ist das nich unerheblich sondern für die "Bewegungsfreiheit" sehr bedeutend.
Das selbe Problem zB hat die Schweiz als nicht Nato Mitglied. Würde die Schweiz durch einen Agressor per Artillerie von einem Natogebiet bewchossen werden dürfte sie sich dort auch nicht wehren gehen sondern müsste die Nato anfragen das sie in ihrem Hogeitgebiet für Ordnung sorgt. Das war mal intensives Thema bei uns das uns in den 90er stark beschäftigte da die Schweiz geplant hatte einen 150km Radius Wirkungsbereich um ihr Land zu ziehen welcher von der Nato belächelt wurde.

Erzähl mir also nicht das Teritorriale Hogeit nicht wichtig sei.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:48
@nocheinPoet

da du augenscheinlich gerade wieder mächtig am Schwimmen bist, hole ich deine noch ausstehende Antwort - im Zusammenhang bzgl. Glaubwürdigkeit Nato/USA - zu einem späteren Zeitpunkt nochmals heraus. Hoffe in deinem Sinne


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:49
@def
def schrieb:Wie wäre es wenn du auf das eingehst was ich schreibe und nicht dein übliches Gefasel vom Stapel lässt?
Wie wäre es, wenn Du mal auf meine Aussagen eingehen würdest? Wenn Du hier mit anderen Dingen anfängt um abzulenken musst Du keine Antwort erwarten, kommt als nächstes dann Fragen zu Kochrezepten?

Was war mit Syrien und Putins Haltung dazu? Kann man Putin so überhaupt noch trauen?
def schrieb:Die Regierung der Ukraine hat sich dazu entschlossen die EU Assoziierung auf Eis zu legen. Warum hatte sie nicht das Recht diese Entscheidung zu fällen?
Haben sie doch erst gemacht. Dann hat sich die alte Regierung als untauglich fürs Volk gezeigt und wurde ersetzt. Ist doch legitim und die hat nun dazu eine andere Einstellung.
def schrieb:Die Wirtschaft und die Partner Russlands und russischer Firmen sehen das irgendwie ganz anders... aber hey, du hast natürlich den Durchblick.
Ist egal, ist ein grundlegendes wirtschaftliches Prinzip, da gibt es auch nichts groß zu diskutieren, gilt auch für andere Länder, auch die USA könne autark nie wirtschaftlich besser da stehen, als wenn sie nicht autark ist. Das hat nichts nur mit Russland zu tun.

Wenn man ein wenig nur von globaler Wirtschaftspolitik versteht, leuchtet das auch schnell ein. Es ist unmöglich alle Güter im eigenen Land am günstigsten selber zu produzieren, Import von bestimmten Produkten wird immer günstiger sein. Ein Land das diesen Vorteil nicht nutzt, wird gegenüber den Ländern die diesen nutzen immer im Nachteil sein. Ist so.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:52
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:t und wurde ersetzt.
von bzw. durch wen getrieben?

Das Volk - im Sinne der Maidan Demonstranten - war ja wohl nicht so einverstanden, weil der Maidan Rat hatte ja dem Vertrag vom 21.02. zugestimmt. Kannst du den Vertrag bzw. die Begleitumstände?


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:56
mainstream0815 schrieb:Das Volk - im Sinne der Maidan Demonstranten - war ja wohl nicht so einverstanden, weil der Maidan Rat hatte ja dem Vertrag vom 21.02. zugestimmt. Kannst du den Vertrag bzw. die Begleitumstände?
Wäre gut, wenn du das für alle noch mal ausführlicher subsumierst, damit auch nicht kundigen klar wird, was dahinter steckt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:57
@def
def schrieb:Kommt noch jemand auf die Idee du würdest auf Biegen und Brechen den Putsch durch Rechtsextreme verteidigen und gutheißen wollen.
Gab keinen Putsch, zumindest ist es bei der Definition strittig. Auch heiße ich keinen Putsch gut, ich sage nur, wie die Regierung an die Macht gekommen ist, ist nicht zwingen für die Legitimität der Regierung entscheidend.

Willst Du aber einfach nicht verstehen, ich erkläre Dir, dass Ägypten da ein Beispiel ist, da wurde die Regierung einfach vom Militär abgesetzt, die Moslembrüder sind als Terrororganisation verboten worden, der alte Präsident sind mit dem davor nun im Knast, eventuell wird er hingerichtet.

Mag ärgerlich sein, aber für die Frage ob man nun Ägypten als souveränen Staat anerkennt ist das nicht entscheidend. Ist eben so, habe ich mir ja nicht ausgedacht, finde Dich nun mal langsam mit den Fakten ab.

Die Frage ist also nicht, ob wer oder ich das nun gutheiße was Du da sehen willst, es ist einfach egal, die Entscheidung ist lange gefallen, die Ukraine ist eine legitimer souveräner Staat mit einer legitimen Regierung, die wurde sogar demokratisch gewählt, davon sind die in der DNR weit entfernt.


Was ist mit Syrien und Putin, ist es legitim das er Assad die Waffen liefert, mit dem dieser dann sein Volk killt?


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:58
nocheinPoet schrieb:Gab keinen Putsch, zumindest ist es bei der Definition strittig
Wenn etwas strittig ist, kann du nicht sagen "gabs nicht"

Dann ist es eben strittig, ob es das gab oder nicht.

Ein Widerspruch also.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 11:59
@mainstream0815
mainstream0815 schrieb:Das Volk - im Sinne der Maidan Demonstranten - war ja wohl nicht so einverstanden, weil der Maidan Rat hatte ja dem Vertrag vom 21.02. zugestimmt. Kannst du den Vertrag bzw. die Begleitumstände?
Welche Rolle spielt das? Wieder lenkt Du ab. Was in Ägypten vor der Absetzung passierte mag interessant sein, ändert aber nichts an dem aktuellen Status von Agenten. Ist ja auch so schwer zu begreifen.


Was ist mit Syrien und Putin, ist es legitim das er Assad die Waffen liefert, mit dem dieser dann sein Volk killt?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:04
@Andalia
Wenn etwas strittig ist, kann du nicht sagen "gab es nicht" Dann ist es eben strittig, ob es das gab oder nicht. Ein Widerspruch also.
Doch kann ich, wenn die andere Seite meint ihre Meinung als Tatsache in den Thread gießen zu müssen, ist das als Stilmittel schon legitim.


Hätte hier wer "mutmaßlicher Putsch" geschrieben wäre es was anderes. Ist aber eh nicht der Punkt, der ist nämlich der, dass hier versucht wird durch den "Putsch" die Regierung der Ukraine als nicht legitimiert auzuwerten und das ist eben falsch.

Auch wenn es einigen so nicht passt, so ist eben die Welt, selbst wenn es einen Putsch gegeben hätte, folgt daraus eben nicht zwingend, dass die Regierung in Kiew nicht legitimiert ist. Darum ist es auch müßig darüber zu streiten. Die Regierung wird anerkannt, das ist Fakt, auch wenn es nicht freut.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:04
Zum Inhalt des Vertages:
Inhalt[Bearbeiten]
Die Unterzeichner einigten sich auf folgende Punkte:[8]
Dass innerhalb von 48 Stunden nach der Unterzeichnung des Vertrages ein Sondergesetz erlassen, unterzeichnet und verkündet wird, welches die Verfassung von 2004 wieder einführt. Die Unterzeichner erklären ihre Absicht, eine Koalition und innerhalb von zehn Tagen eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden.
Den sofortigen Beginn der Arbeit zu einer Verfassungsreform, welche die Befugnisse des Präsidenten, der Regierung und des Parlaments neu regelt. Die Verfassungsreform soll im September 2014 abgeschlossen sein.
Vorgezogene Präsidentschaftswahlen finden statt, sobald die neue Verfassung angenommen wurde, jedoch nicht später als Dezember 2014. Neue Wahlgesetze werden verabschiedet und eine neue Zentrale Wahlkommission wird auf der Grundlage der Verhältnismäßigkeit und gemäß der Regeln der OSZE und Venedig-Kommission gebildet werden.
Die gemeinsame Untersuchung der jüngsten Gewaltakte. Die Behörden werden dabei von der Opposition und dem Europarat überwacht.
Die Behörden werden den Ausnahmezustand nicht verhängen. Die Behörden und die Opposition werden die Anwendung von Gewalt unterlassen. Das Parlament wird eine dritte Amnestie erlassen, die Amnestie wird den gleichen Bereich illegaler Aktionen abdecken wie die Amnestie vom 17. Februar 2014. Beide Parteien werden ernsthafte Anstrengungen zur Normalisierung des Lebens in den Städten und Dörfern, durch den Rückzug aus Verwaltungs- und öffentlichen Gebäuden und durch Entsperren von Straßen, Parkanlagen und Plätzen, unternehmen. Illegale Waffen sollten dem Innenministerium innerhalb von 24 Stunden nach in Kraft treten des Sondergesetzes, gemäß Punkt 1 dieses Dokuments, übergeben werden. Nach dieser Frist fallen alle Fälle von illegalem Transport und Lagerung von Waffen wieder unter die Gesetze der Ukraine. Die Behörden und die Opposition werden die Konfrontation verringern. Die Regierung wird die Ordnungskräfte nur für den physischen Schutz von öffentlichen Gebäuden nutzen.
Die Außenminister von Frankreich, Deutschland, Polen und der Repräsentant des Präsidenten von Russland rufen dazu auf, die Gewalt und die Konfrontation sofort zu beenden.
die Zustimmung des Maidan Rates:
Steinmeier und Sikorski hatten auch vor Vertretern des Maidan-Rates für diese Vereinbarung geworben, und schließlich stimmte auch der Rat dem Abkommen zu,
und dann wirds spannend:
[ vielen Euromaidan-Demonstranten und von informellen Gruppen auf dem Maidan abgelehnt,/ZITAT]

im Bezug auf informelle Gruppen

Wikipedia: Vereinbarung_über_die_Beilegung_der_Krise_in_der_Ukraine

zerschießt so einiges was @nocheinPoet hier darstellen möchte.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:05
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Doch kann ich, wenn die andere Seite meint ihre Meinung als Tatsache in den Thread gießen zu müssen, ist das als Stilmittel schon legitim.
Das wäre Scheiße mit Mist bekämpfen. Hilft ja auch nicht gerade der Diskussionshygiene.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:11
@mainstream0815
mainstream0815 schrieb:Zerschießt so einiges was @nocheinPoet hier darstellen möchte.
Nein kein Stück, zeige das doch mal näher auf.

Was ist mit Syrien und Putin, ist es legitim das er Assad die Waffen liefert, mit dem dieser dann sein Volk killt?


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:12
nimtm doch einpaar Tage Abstand vom Thema, ihr seid eh nur Laien und euer Wissen ist kurz zuvor angelesen worden, langweilig, eine ente nach der anderen wird hier durchgekaut.

habt ihr keine echten hobbys?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:14
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Was ist mit Syrien und Putin, ist es legitim das er Assad die Waffen liefert, mit dem dieser dann sein Volk killt?
ich habe darauf geantwortet.

Deine Antwort auf meine Frage bzgl. Glaubwürdigkeit NATO/USA ist noch ausstehend


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:16
nocheinPoet schrieb:Was ist mit Syrien und Putin, ist es legitim das er Assad die Waffen liefert, mit dem dieser dann sein Volk killt?
Kommt auf die Zustimmung von der Weltgemeinschaft drauf an. In Manchen Fällen ist das tatsächlich legitim, dass Diktatoren und Tyrannen unterstützt werden dürfen, in anderen wieder nicht. Das macht wohl der Konsens.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:16
wichtelprinz schrieb:Du weisst so gut wie ich wie wichtig das teritorriale Hoheit ist wenn es darum geht Feinde zu bekämpfen. Wenn man sich dank Natobündnis uneingeschränkt auf gewissen Terretorien bewegen kann ist das nich unerheblich sondern für die "Bewegungsfreiheit" sehr bedeutend.
Ist im V Fall Egal. RUssland hätte in diesen Ländern so oder so keine Territoriale Freiheit gehabt. So what?

Entscheidenender für Bewegung ist Logistik, als irgendwelche Länder auf dem Papier.
wichtelprinz schrieb:Das selbe Problem zB hat die Schweiz als nicht Nato Mitglied. Würde die Schweiz durch einen Agressor per Artillerie von einem Natogebiet bewchossen werden dürfte sie sich dort auch nicht wehren gehen sondern müsste die Nato anfragen das sie in ihrem Hogeitgebiet für Ordnung sorgt.
Komisches Szenario,
wichtelprinz schrieb:Das war mal intensives Thema bei uns das uns in den 90er stark beschäftigte da die Schweiz geplant hatte einen 150km Radius Wirkungsbereich um ihr Land zu ziehen welcher von der Nato belächelt wurde.
Erzähl mir also nicht das Teritorriale Hogeit nicht wichtig sei.
Nicht wichtig bzgl MIlitärischer Bedrohung für Russland.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:18
@nocheinPoet
du willst den Leuten doch nicht etwas Grundlagen der Volkswirtschaft vermitteln wie dem Komperativen Kostenvorteil?


melden
Anzeige
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 12:26
Fedaykin schrieb:du willst den Leuten doch nicht etwas Grundlagen der Volkswirtschaft vermitteln wie dem Komperativen Kostenvorteil?
Und du willst doch nicht den Anschein erwecken, dass du tatsächlich wissender als wir bist, nachdem man dich hier regelmäßig und mit chirurgischer Präzision zerlegt?

Sag doch bitte lieber was zu Thema, dann ist dem Thread auch mehr gedient.


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden