Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:19
ruhigbleiben schrieb:warum gibt es keine pipelines in die us-fracing-öl gebiete?
weil die wohl ahnen dass sich das nicht lohnt und statt dessen das öl mit lkw und zug weg transportiert wird?
IN den USA gibt es durchaus Pipilines. Aber auch Pipilenes haben Wirtschaftliche Grenzen.

Map us ng pipelines


melden
Anzeige
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:19
die pläne der nato sind geheim und ich darf nicht darüber reden, sorry, gerade du solltest dafür verständnis haben (oder bist du insgeheim ein doppelagent)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:20
@smokingun
smokingun schrieb:stimmt aber weisst du wo der grosse unterschied zu solchen regimes wie in Russland ist? du darfst dass hier oder in den USA öffentlich kritisieren
etwas anspruchslos, wenn du die Abgrenzung - bzgl. u.a. Völkerrechtsbruch - zwischen USA und Russland auf dies reduzierst.

Und ob du mit dem öffentlich kritisieren noch wirklich spürbare Unterschiede ausmachen kannst sei auch mal dahin gestellt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:21
ruhigbleiben schrieb:macht dich vom rein militärischen denken frei, es reicht doch aus in russland, ebenso wie in der ukraine, ein paar millairden in die #zivil-gesellschaft' zu investieren. den rest überlasse ich der fantasie
Mhh? Was hat das mit der NATO und ihren Plänen zu tun? Russland wird Militärisch bedroht weil die Ukraine sich "jetzt" auf alle Fälle dem Westen zuwendet?
es gibt so einen spruch, gib mir die kontrolle über die notenbank so ist es egal wer an der regierung ist.
t
Tja deswegen sind die Notenbanken der EU auch nicht in Regierungsgewalt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:22
@mainstream0815

es geht um Freiheit. das höchste gut


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:23
@smokingun
smokingun schrieb:es geht um Freiheit
dann erkläre dies mal u.a. am Falle Irak 3ter Golfkrieg


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:23
Andalia schrieb:Und die investieren nun mal lieber dort, wo es für sie sicherer ist. Die Nato gibt militärische Sicherheit. Dafür ist sie da, und diese Sicherheit wird auch wirtschaftlich genutzt. Ganz pragmatisch eben. Wie gehabt.
Und wo sind diese Firmen der NATO hinterhergezogen? DIe Wirtschaft erwartet momentan herzlich wenig Außenpolitische Bedrohungen das sie die NATO brauchen.

Du solltest Beispiel nennen welche Firmen denn mit der NATO hinterherziehen? Ich glaube du verhaspelst dich, weil du den Unterschied zwischen NATO, EU, Wirtschaft, und co nicht mehr so recht hinbekommst.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:24
@Fedaykin
Ich hab dir Beispiele genannt. Einfach verstehen. Sicherheit ist wichtig für Investoren. Militär gibt Sicherheit.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:25
und die wirtschaftlichen grenzen für den pipeline bau sind wohl jahre, oder?
in der normalen industrie sind es 4 und mehr jahre, infrastruktur usw wird auf jahrzehnte hin ausgelegt.

also wird es schon eine langfristigen plan für neue us-militärlager, wie camp bondstell, geben, sonst würde sich keine armee der welt die infrastruktur antun wenn sie nur wenige jahre bleiben wollten.

und warum wurde vor 15 jahren der kosovo mit einem us-lager gesegnet? seine strategsiche lage in einer bisher noch nicht mit us-stüzupunkten gesegneten gegend? obwohl inzwischen alle staaten in der gegend in der nato sind bzw sich von der nato haben einehmen lassen?

in serbien gabs vor 3 monaten massive beschwerden dazu da bei der flut-katastrophe der mangel an hubschraubern bemängelt wurde weil die serbische armee mit der nato über 'sinnvolle' ausstattung entsprechend runtergewirtschftet hat.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:26
ruhigbleiben schrieb:die pläne der nato sind geheim und ich darf nicht darüber reden, sorry, gerade du solltest dafür verständnis haben (oder bist du insgeheim ein doppelagent)
Na welche Pläne schweben dir denn so vor? Btw wid die Agenda gerne Veröffentlich, weil man Militärische Infrastruktur, oder Truppenstationierungen eh nicht wirkliclh Geheimhalten kann in den Westilchen Gesellschaften.

Also welche Pläne sollen das sein? Kann es nicht einfach sein das die Osstaaten in die NATO Wollten weil sie sich nach 40 Jahre UDSSR lieber in den Westen wendeten. Die Perspektive Russland sah ja auch nicht rosig aus.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:27
Andalia schrieb:Ich hab dir Beispiele genannt. Einfach verstehen. Sicherheit ist wichtig für Investoren. Militär gibt Sicherheit.
Äh nein, du hast nicht ein Beispiel genannt. Welche Sicherheit kann die NATO denn zb in Polen einem Deutschen Unternehmen bieten? Das keine Russische Panzerdivision die Werkshallten durchrollt? Na vielleicht so gerade noch.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:30
über die pläne der nato kein kommentar, geheim verschlusssache.

und was die zuwendung zum qwetsen angeht, das ist kein selbstläufer, siehe ungarn, türkei, und meine persönliche meinung, griechendland als nächstes.

ein verteidigungsbündis ist gut und erforderlich, aber eine blinde vasallentreeue nicht sonst hätten wir in vietnam mitgekämüft für die FREIHEIT die dann 1972 von einem Tag auf den anderen erfoderlich war


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:31
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Echt? Wie Detailliert. Vor allem ist die NATO eine Firma? In 10 Jahren hat die NATO zig mal die Politiker ausgetauscht.
häää was ist mit dem Austausch und dem Frimen vergleich? Lies mal was Du schreibst. Auch Firmen ersetzen ständig ihre Mitarbeiter - was hat das damit zu tun wie weit vorausgeplant wird in einer Firma...gor nüchts... also

und ja es verändert sich eeexrem Deine Nato - gibts einen Staat der ausgetreten ist seit ihrer Gründung? Ich würd mal Nato-Staaten als ziehmlich konstante Fixpunkte auf der Landkarte bezeichnen.

Bitte qoute mich wo ich
Fedaykin schrieb:die Russische Paranoia These bzg NATO Umzingelung vertritts?
ansonsten lasse es bleiben. Ich vertrete die Ansicht das ein Nato Staat so wie anderen Nato Staaten 60Jahre dabei sein möchte und es somit millitärische Fixpunkte auf der Landkarte sind und sein werden. Und ich glaub dran das dadurch auch ein politischer Druck auf die Länder ausgeübt wird welche sich nicht im Bündnis befinden.
Stelle man sich vor die Chinesen hätten Bock auf Bündnis und tun sich mit ein paar restlichen, kleinen, asiatischen Staaten zusammen. Und die fangen jetzt an Moral und Weltpolizei zu spielen. wie toll wär das den? Es würde auch in unseren Ländern ernormen innenpolitischen Druck erzeugen und ganz bestimmt auch nationalistische Gefühle schüren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:32
ruhigbleiben schrieb:und die wirtschaftlichen grenzen für den pipeline bau sind wohl jahre, oder?
in der normalen industrie sind es 4 und mehr jahre, infrastruktur usw wird auf jahrzehnte hin ausgelegt
.

Unterschiedlich. Hängt von der geplanten Nutzungsdauer ab.
ruhigbleiben schrieb:also wird es schon eine langfristigen plan für neue us-militärlager, wie camp bondstell, geben, sonst würde sich keine armee der welt die infrastruktur antun wenn sie nur wenige jahre bleiben wollten
Äh nein, und im KFOR geht eben schon etwas länger. MAch dich doch schlau worüber du Redest. Und die Infrastruktur in den Auslandseinsätzen unterscheidet sich doch noch sehr von einem Reguklären Stützpunkt.
und warum wurde vor 15 jahren der kosovo mit einem us-lager gesegnet? seine strategsiche lage in einer bisher noch nicht mit us-stüzupunkten gesegneten gegend? t
Ach bist du auch so ein Serbischer Nationalist? Oder einfach nur VT Anhänger? Du sollest die Probleme des Kosovo und co kennen. Ebenso den Auftrag der KFOR.
ruhigbleiben schrieb:obwohl inzwischen alle staaten in der gegend in der nato sind bzw sich von der nato haben einehmen lassen?
Nö, stimmt doch gar nicht. Und welche Länder sind denn von der NATO eingenommen`?

Sorry aber du bist zuviel im Kopp Verlag unterwegs

mach dich doch erstmal schlau was zb in Bondsteel so Staioniert ist. Und was ist an der Lage denn so Strategisch günstig, außer man ist im Kosovo beschäfigt?







in serbien gabs vor 3 monaten massive beschwerden dazu da bei der flut-katastrophe der mangel an hubschraubern bemängelt wurde weil die serbische


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:37
tund was die zuwendung zum qwetsen angeht, das ist kein selbstläufer, siehe ungarn, türkei, und meine persönliche meinung, griechendland als nächstes.
OK ich sehe du hast keinen Plan worauf die Hinauswolltest? Na will die NATO jetzt Russland invasioniern? In 10 JAhren? in 20 ? Wenn sie das wollen, dann sollten sie so langsam mal wieder die Aufrüsten in Europa.
ruhigbleiben schrieb:ein verteidigungsbündis ist gut und erforderlich, aber eine blinde vasallentreeue nicht sonst hätten wir in vietnam mitgekämüft für die FREIHEIT die dann 1972 von einem Tag auf den anderen erfoderlich war
Mach dich doch mal mit den NATO Statuten vertraut.

und 1972 war die Sache gegessen. Aber jetzt kommst du wieder von Hölchen auf Stöckchen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:38
wichtelprinz schrieb:häää was ist mit dem Austausch und dem Frimen vergleich? Lies mal was Du schreibst. Auch Firmen ersetzen ständig ihre Mitarbeiter - was hat das damit zu tun wie weit vorausgeplant wird in einer Firma...gor nüchts... also
mmh aber die Aktionäre und Vorstände bleiben länger.
wichtelprinz schrieb:und ja es verändert sich eeexrem Deine Nato - gibts einen Staat der ausgetreten ist seit ihrer Gründung? Ich würd mal Nato-Staaten als ziehmlich konstante Fixpunkte auf der Landkarte bezeichnen.
Warum sollte ein Staat aus der NATO Austreten? Spart es doch erheblichen Verteidigungsaufwendungen, gerade für die kleineren Länder.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:39
@Fedaykin
Die Sicherheit, die das Polnische Militär ihm nicht geben könnte. Dafür ist doch ein Verteidigungsbündnis da. Um Stärke zu Bündeln, und die politische Lage militärisch zuätztlich zu stabilisieren. Das ist für einen Privatinvestor auf jeden Fall immer günstiger, als wenn er ohne so eine Militärpräsenz im Rücken irgendwo in die Afrikanische Savanne ein Hundert-Milionen-Projekt aufbauen müsste. Auch wenn es da vllt sehr günstig wäre, so wäre die Gefahr eines Krieges doch hoch. Wenn es eine Unruhige Gegend ist halt.

Durch die stabilen politischen Verhältnisse ganz einfach, die für die Wirtschaft ebenso unabdingbar sind, weil sie die Produktionsmittel nicht verlieren möchte. Und die sichert eine Nato-Mitgliedschaft bis jetzt immer ganz zuverlässig.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:41
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Warum sollte ein Staat aus der NATO Austreten? Spart es doch erheblichen Verteidigungsaufwendungen, gerade für die kleineren Länder.
:D so wie bei Griechenland - sorry brauch eine kleine Lachpause ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:41
Ganz neutral betrachtet wurde der Fehler halt bei der Staatsgründung gemacht nach dem Zusammenbruch der UDSSR. Da hat man halt einfach nicht auf die Bevölkerung geachtet.. weil das tut man aus Prinzip nie wenn man einen Staat gründet.
Nein man schafft immer Strukturen die sich gegenseitig konkurrieren um dann etwas zum spielen zu haben.
Die potenziellen Gefahren hat man einfach ignoriert.
Und als man dann Putin sein Spielzeug wegnahm in Kiew, musste er wohl handeln..
Und er hatte dank der Ignoranz gute Voraussetzungen.
Nicht dass er dies alles von vornerein so durchziehen wollte.. aber er hatte halt diesen Joker im Ärmel und den hat er nun gespielt.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

19.08.2014 um 19:41
wichtelprinz schrieb:ansonsten lasse es bleiben. Ich vertrete die Ansicht das ein Nato Staat so wie anderen Nato Staaten 60Jahre dabei sein möchte und es somit millitärische Fixpunkte auf der Landkarte sind und sein werden. Und ich glaub dran das dadurch auch ein politischer Druck auf die Länder ausgeübt wird welche sich nicht im Bündnis befinden.
Glauben darfst du was du Willst. Kannst ja Schweden und co Fragen inwiefern sie in die NATO gedrängt wurden. Oder die Balten.
wichtelprinz schrieb:Stelle man sich vor die Chinesen hätten Bock auf Bündnis und tun sich mit ein paar restlichen, kleinen, asiatischen Staaten zusammen.
China hat doch Verteidigungsabkommen. Obwohl es auch dort eher Umgekehrt ist das die KLeinen Staaten sich eher gegen die Hegonomie Chinas zusammenschließen.
wichtelprinz schrieb:Und die fangen jetzt an Moral und Weltpolizei zu spielen. wie toll wär das den?
China macht sein eigenes Ding, und spielt auch in seinem Grenzgebiet seine Karten aus.
wichtelprinz schrieb: Es würde auch in unseren Ländern ernormen innenpolitischen Druck erzeugen und ganz bestimmt auch nationalistische Gefühle schüren.
Die Russen sollten auch mehr Angst vor den Chinesen haben. Ist immerhin zusammen mit Indien ein Volk ohne Raum. und Russlandein Riesen LAnd ohne Volk.


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Europa21 Beiträge
Anzeigen ausblenden