weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:41
Befen schrieb:Es ist ein Problem wenn der Konvoi ohne Erlaubnis der Ukraine, aber vor allem, ohne das internationale Rote Kreuz fährt. Das sind ganz entscheidende Dinge, die die Vereinbarung brechen und natürlich eine erneute Provokation nach Kiew.
Verdorbene Lebensmittel braucht auch keiner mehr. Fraktion Kiew hat hier nicht eine einziges mal gesagt dass humanitäre und verderbliche Ladung so schnell wie möglich ausgeliefert gehört.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:41
@Befen

Vll. tatsächlich einfach nur Hilfe, bevor alles noch entsetzlicher wird, für die Menschen dort?
( Wie unglaubwürdig das auch klingen mag, in so einer Situation. )
Das IRK gibt ja trotz Besichtigung keine Erlaubnis durch und so, auf eigene Faust, ist es zwar gegen die Regelung, dennoch werden dabei keine IRK-Mitglieder gefährdet, aber gut, wirklich Kontrolle gibt's dann auch nicht mehr... Hm... Unterstellungen bringen trotzdem nichts, nur fährt er ja scheinbar sowieso schon. Vielleicht ist es ja sogar wirklich eine gute Hilfe?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:41
Wie bereits erwähnt, sollte der Konvoi ja morgen sowieso starten!

Deswegen ist diese Provokation nicht zu verstehen - bzw. als nur das anzusehen: Eine gezielte Provokation.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:42
Befen schrieb:Es wäre den Zivilisten mehr geholfen wenn Moskau endlich ihre Grenze zur Ukraine unter Kontrolle bringen würde.
Mehr geholfen wäre wenn der Beschuss der ATO endlich mal aufhören würde.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:43
@Forseti70
Forseti70:
Eine gezielte Provokation.
Wäre vll. etwas zu simpel.
Einfach nicht provozieren lassen oder es so auslegen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:43
@Befen

wobei wir immer noch keine Beweise gesehen haben, das Russland tatsächlich aktiv mitmischt. Solange wäre es schön, wenn wir immer noch im Konjunktiv reden würden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:43
Venom schrieb:Ich bin mir sicher
darauf wetten will aber auch keiner ,oder ?
Interalia schrieb: dennoch werden dabei keine IRK-Mitglieder gefährdet
naja doch schon , immerhin gibt es vorposten in luhansk , die auch die ukrainischen "mittel " in empfang nehmen .


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:44
Forseti70 schrieb:Deswegen ist diese Provokation nicht zu verstehen - bzw. als nur das anzusehen: Eine gezielte Provokation.
Ja auf einmal ist ein Hilfskonvoi eine Provokation. Liest man auch nicht oft dass hier unsere "Humanisten" ihr unmenschliches Antlitz so offenlegen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:46
@jedimindtricks
Von Wetten war hier nicht die Rede. Aber wir wissen ja, dass der Westen imperialistisch ist und gerne Propaganda verbreitet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:46
Den Konvoi nicht unter das IRK zu stelen (warum eigentlich????) und dann einen Tag bevor er hätte losfahren sollen ohne Genehmigung loszuschicken ist schon Provokant. Der Konvoi wartet doch schon 10 Tage. Da würde ein halber Tag mehr oder weniger auch nichts mehr ausmachen. Das kann man drehen und wenden wie man will.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:47
Wie auch immer. Kiew hat jedes Recht diesen Konvoi zu stoppen und festzusetzen bis sie sagen dass es weiter gehen kann.

@clubmaster

Ja klar, wie kommen die auch dazu zu versuchen, die Kontrolle über ihr Staatsgebiet wieder zu erlangen. Unfassbar, die müssen ja wirklich von gestern sein...diese Leute in Kiew. -.-

Es gibt nur die Lösung dass die Separatisten und Terroristen ihre Waffen strecken und die Gebiete den ukrainischen Streitkräften übergeben. Eine andere Lösung gibts nicht wenn Kiew das Land nicht auseinander brechen lassen will.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:47
Venom schrieb: Aber wir wissen ja, dass der Westen imperialistisch ist und gerne Propaganda verbreitet.
weswegen man vermutlich das internet erfunden hat um richtig schön abzuledern .


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:49
@Forseti70
Forseti70 schrieb: (warum eigentlich?
Die weigert sich mitzufahren weil die Ukraine keine Sicherheitsversprechungen macht. Sollen die Hilfslieferungen deshalb den Menschen nicht zugute kommen?! Interessieren die euch überhaupt?
„Die Verantwortung für eine sichere Fahrt der russischen Kolonne durch das Territorium, das von den ukrainischen Streitkräften vorübergehend nicht kontrolliert wird, liegt allein bei der Russischen Föderation“, sagte Andrej Lyssenko, Sprecher des ukrainischen Sicherheits- und Verteidigungsrats, am Freitag in Kiew. Nach seinen Angaben fuhren 34 Trucks mit russischen Hilfsgütern um 11:10 Uhr (10:10 Uhr MESZ) über den Grenzübergang Iswarino, der von Milizen kontrolliert wird. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) eskortiert den Hilfstransport aus Sicherheitsgründen nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:49
@Forseti70
Forseti70 schrieb:
Den Konvoi nicht unter das IRK zu stelen (warum eigentlich????) und dann einen Tag bevor er hätte losfahren sollen ohne Genehmigung loszuschicken ist schon Provokant. Der Konvoi wartet doch schon 10 Tage. Da würde ein halber Tag mehr oder weniger auch nichts mehr ausmachen. Das kann man drehen und wenden wie man will.
Da hast Du eig. Recht.
Dennoch geht es um Hilfe.
Also lieber etwas schneller, als zu spät, oder?
Sollte ja im Interesse aller liegen, die dazu beitragen möchten, einen Gang zurückzuschalten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:49
@jedimindtricks
Was meinst du damit?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:50
@unreal-live


Du hast nicht begriffen was ich sagte. Man hätte die Hilfsgüter vor 10 Tagen schon an das IRK übergeben sollen. Dann wären sie schon längst bei den Hilfbedürftigen. Aber genau darum scheint es Moskau überhaupt nicht zu gehen!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:51
@Forseti70

na klar, weil das IRK auch 280 LKWs in der Region hat, auf die man mal fix umladen kann...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:51
@Interalia

Wie ich schon sagte. Warum die Hilfsgüter dann um Biegen und Brechen unter russischer Fahne fahren lassen?

Das Wochenende steht vor der Tür. Und ich würde mich nicht wundern wenn es noch einige Überraschungen gäbe.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:52
@Forseti70 Ja ich habe dich schon begriffen, keine Angst. Proatives handeln ist besser rumquatschen, wie lange haben die Russen ein geredet bezüglicher Hilfslieferungen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:52
@cejar

In 10 Tagen heutzutage überhaupt kein Problem. Ich habe nirgends gelesen, dass dies gewünscht gewesen wäre. Man WOLLTE es ja gar nicht. Und daher frage ich mich warum?


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden