weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:11
Glaub was du willst. Aber in Syrien waren die Kämpfe intensiver und Rücksichtloser.

ebenso die Ziviltoten.


Btw waren da nie ganze Brigaden aufgerieben worden, sondern Battalione. Auf den Twittermeldungen hatten die Leute das mit den Bezeichnungen nicht ganz so drauf.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:13
moin @nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Gute Zusammenfassung.
find ich eigtl nicht wenn schon im ersten absatz unwahrheiten stehen . so zieht sich das durch den ganzen artikel durch und es wird ein "vt-potential" aufgebaut das gar nicht vorhanden ist .
Kein einziges Mal hatten es die Experten bis dahin geschafft, zu den Trümmern der am 17. Juli abgestürzten Boeing 777 vorzudringen, um Wrackteile oder mögliche Raketenfragmente einzusammeln. Lediglich unter Leitung der Ukraine waren kurz Ermittler vor Ort, außerdem Einsatzkräfte zur Bergung der Todesopfer.
die ermittler wurden von donezk & luhansk milizen eskortiert zu ausgewählten stellen . ausserdem wurden wrackteile sichergestellt die man mit nach den haag hat . das ist wiegesagt nur der erste absatz


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:13
Apropos: Unsere Diskussion um den Hilfskonvoi als Provokation!

Es geht schon los:

http://www.n-tv.de/politik/Kiew-wirft-Russland-direkte-Invasion-vor-article13470281.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:15
was mich wundert, ist das die Waffenexperten einen Abschuss mit einer Bordkanone unwahrscheinlich finde, jedoch nicht ausschliessen können, während Feydakin als selbsternannter Waffenexperte zu einem ganz anderen Urteil gekommen ist.
Wieso ganz anders? Bei allen Fakten die wir so vorliegen haben nannte ich die Wahrscheinlichkeit hoch gegen Null
Cejar schrieb:Eine eindeutige Bestimmung kann anhand der Bilder nicht durchgeführt werden", schreibt Manuel Fließ, Waffentechnik-Ingenieur und Sachverständiger für Schusswaffenspuren. Ausschließen könne er allerdings "aufgrund der Morphologie der Beschädigungen weder den Beschuss durch eine Boden-Luft-Rakete, noch durch eine Bordkanone
Und auf einmal hat es Gewicht was die MSM sagen. Wie erwähnt für ne Bordkanone müssten Ukrainische Flugzeuge wesentlich näher dran als die Russen es auf ihre PR so meldeten.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:16
Fedaykin schrieb:Glaub was du willst. Aber in Syrien waren die Kämpfe intensiver und Rücksichtloser.

ebenso die Ziviltoten.
Der Ukrainekrieg hat sich viel schneller aufgeschaukelt als dies in Syrien der fall war, das ist der Punkt. Zudem läuft der Konflikt dort seit über 3 Jahren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:18
@Cejar
Cejar schrieb:Ein Auszug aus dem Spieglartikel, der von Nocheinpoet verlinkt wurde: ...
Bin da sehr eigen, es heißt nocheinPoet oder neP. ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:20
Forseti70 schrieb:Apropos: Unsere Diskussion um den Hilfskonvoi als Provokation!

Es geht schon los:

http://www.n-tv.de/politik/Kiew-wirft-Russland-direkte-Invasion-vor-article13470281.html
...wieso wartet RU nicht die Erlaubnis des IRK ab...?
Wo bleibt überhaupt die Erlaubnis? Die Konvois wurden doch schon besichtigt.

( In Syrien wurden sie Ende letzten Jahres, vom Regime aus, zu Ungunsten der Bevölkerung nicht in's Land gelassen und es führte noch weiter in eine humanitäre Katastrophe hinein. )


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:20
@Cejar

schön wie Selektiv du die andere Kommentar zum Thema Bordkanonen ausblendest

Nach Angaben des Rüstungskonzerns MBDA, der unter anderem Boden-Luft-Raketen herstellt, ist anhand von öffentlich verfügbaren Fotos der MH17-Wrackteile "keine zweifelsfreie Bewertung" der Absturzursache möglich. Experten der Firma hätten bei der Analyse der Bilder aber durchaus Erkenntnisse gewonnen.So deute die dichte Verteilung der Löcher in der Außenhaut des Flugzeugs auf die "Detonation eines relativ großen Splittergefechtskopfs mit natürlicher Splitterverteilung (breites Spektrum an Splittergrößen)" hin. Dies würde zum "Buk"-Abwehrsystem passen: Seine Raketen nutzen großformatige Fragmentationssprengköpfe, die in der Nähe des Ziels detonieren.



Zudem haben die Fachleute nach Angaben einer MBDA-Sprecherin auch Anzeichen gefunden, die gegen den Beschuss mit der Bordkanone eines Kampfflugzeugs sprechen: Zum Beispiel müssten die Einschusslöcher kleiner sein, da Geschosssplitter von Bordkanonen kleiner seien. Der Beschuss mit einer Bordkanone würde das zivile Flugzeug auf Reiseflughöhe zudem nicht so stark beschädigen, dass die Trümmer und Leichen auf dem Boden so weit verteilt wären, wie es der Fall war.

Luftwaffenexperte David Cenciotti ist ebenfalls skeptisch, was die Bordkanonen-Theorie betrifft. Das würde bedeuten, dass es ein Abfangszenario durch Kampfjets gegeben hätte. Auf den Radarschirmen in Russland und der Ukraine wäre das aber sehr deutlich zu sehen gewesen - und das ist etwas, woran ich nicht glaube
"


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:21
@Fedaykin

wieso habe ich das ausgeblendet, in meinem Eingangssatz habe ich doch erwähnt das es die Experten für unwahrscheinlich halten, dies aber nicht so rigoros ausschliessen können, wie Du.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:24
hier soll das loch im zaun sein , durch das russische militärfahrzeuge gefahren sein sollen ( laut der 2 journalisten)

BvoSxaxIgAAx6 r.jpg large

https://twitter.com/BojanowskiW

das internationale rote kreuz begleitet den humanitären konvoi nicht aufgrund der sicherheitslage . das rote kreuz in luhansk berichtet von schweren kämpfen sodass man sehen wird wie da eine übergabe stattfinden soll/kann .


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:29
@nocheinPoet

dein Bild des Riesenbrandes zeigt einen Kesselwagenunfall bei Tscherkassy Hat also nichts mit den Kämpfen zu tun.

http://www.nrcu.gov.ua/de/475/574798/


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:31
Es ist ein Problem wenn der Konvoi ohne Erlaubnis der Ukraine, aber vor allem, ohne das internationale Rote Kreuz fährt. Das sind ganz entscheidende Dinge, die die Vereinbarung brechen und natürlich eine erneute Provokation nach Kiew.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:33
@Befen

Sie wurden dennoch schon besichtigt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:34
@jedimindtricks
Ich nehme an es ist wieder einmal eine westliche Propaganda um die Russen als Böse darzustellen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:35
@Interalia


Was spielt das denn in dem Fall für eine Rolle? Man hat klare Regeln vereinbart die jetzt von Russland außer Kraft gesetzt worden, verbunden mit der Drohung, den Konvoi nicht zu behindern. Mir ist nicht klar was diese neue Keule aus Moskau für einen Zweck erfüllt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:37
@Venom
was meinst du ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:37
@Befen

klare Regeln sind natürlich wichtig, wenn Zivilisten schnell geholfen werden kann...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:39
@Cejar
Cejar schrieb: wenn Zivilisten schnell geholfen
deswegen wurde der konvoi auch von moskau aus inszeniert , und nicht zb rostov


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:40
@Cejar


Das ist aber zynisch. Es wäre den Zivilisten mehr geholfen wenn Moskau endlich ihre Grenze zur Ukraine unter Kontrolle bringen würde.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.08.2014 um 13:40
@jedimindtricks
Ich bin mir sicher, dass diese Journalisten vom Westen unter Druck gesetzt wurden zu sagen, dass sie russische Militärfahrzeuge gesehen haben sollen, oder sie verbreiten freiwillig Propaganda.


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden