weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:19
emodul schrieb:Entscheidend ist nicht, was jetzt dort stationiert ist. Entscheidend ist eher, was in Zukunft dort stationiert wird. Der Raketenabwehrschirm gegen den "Iran" ist mehr als ein fiktives Gebilde. Allerdings ist auch jedem Klar, dass es dabei eben nicht um den Iran sondern um Russland geht.
Achso Kristalkugel. Also ich bitte dich immer noch den Zeitraum FEstzulegen und dann die Basen zu Betrachten die in dem Zeitraum entstanden sind.
Einen Erstschlag kann man mit einem Raketenabwehrschirm nicht verhindern, einen Zweitschlag schon eher.
t
Nein, läuft im Prinzip aufs Selbe hinaus. Der Unterschied liegt nur in der Zielauswahl. Von daher ist ein zweitschlag wesentlich schlechter abzuwenden.
emodul schrieb:Was ist denn das jetzt bitte für ein Argument? Irgendwann sind diese Abfangraketen dann fertig und einsatzfähig. Dass die Russen jetzt reagieren müssen und nicht erst dann, wenn dieser "Raketenabwehrschirm" steht, das sollte dir doch auch klar sein ...
Wow dann sind die Fertig, und wenn die Russichen Raketen denn auch wie gewünscht Fliegen und der Kram funktioniert kann man doch fast 20 Sprengköpfe abfangen. Eher Weniger.

Wie gesagt


melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:20
Dein "Putsch" war eine rein Ukrainische Angelegenheit.
Achso, deshalb waren ja auch Gestalten wie Mc Cain, Brok und Harms auf dem Maidan


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:21
@Ashert001
@Fedaykin

Die UA würde schon mit den Milizen fertig werden, das Problem sind die Angriffe von Russland aus:
Heftiger Kampf um Korridor

Alle Versuche der ukrainischen Seite, den Korridor zu schliessen sind bisher offenbar gescheitert. Entscheidend hierbei könnte die Schlacht um Ilowaisk sein, die zurzeit südöstlich von Donezk im Gange ist. In der Nacht auf Dienstag sind ukrainische Truppen in die Stadt vorgerückt und sollen sie nun mehrheitlich unter Kontrolle haben. Die Separatisten leisten aber auch hier hartnäckigen Widerstand. So wurde etwa Semjon Sementschenko, der Kommandant des ukrainischen Freiwilligen-Bataillons «Donbass», bei den Kämpfen verletzt. Gelingt es der ukrainischen Seite, Ilowaisk vollständig zu erobern, wäre dies ein strategischer Vorteil. Kiews Truppen erhielten so einen Zugang auf die Verbindungsstrasse H21.

Allerdings ist nicht auszuschliessen, dass die Separatisten im Rücken der ukrainischen Truppen andere Versorgungswege erschliessen. Zum Bespiele die Route südlich von Donezk über Starobeschewe, die kürzeste Verbindung nach Russland.


Schwacher Riegel in Luhansk

Auch die Situation in Luhansk ist nicht ganz so eindeutig, wie sie die Karte der ukrainischen Armee glauben machen will. Im Gegensatz zu Donezk kontrolliert die ukrainische Armee zwar alle grossen Zufahrtsstrassen. Aber das könnte sich jederzeit ändern. Die Strasse M04, die südlich von Luhansk zum Grenzübergang Iswarine führt, befindet sich mit Ausnahme eines kleinen Abschnitts bei der Stadt Nowoswitliwka in den Händen der Separatisten. Gelingt es den prorussischen Milizen, die Stadt zurück zu erobern, wäre für sie der Weg nach Russland wieder frei. Und dann könnte Moskau auch seinen Hilfskonvoi aus rund 280 Lastwagen auf eigene Faust in die Stadt bringen.

Zurzeit rücken die ukrainischen Truppen in Luhansk vor. Ein Stadtbezirk sei befreit worden, erste Verbände seien bis ins Zentrum vorgedrungen, verkündete Andrei Lisenko am Dienstag. Allerdings erhalten die Separatisten auch hier ständig neue Waffenlieferungen und Verstärkungen aus Russland. Ein auf burkonews.info veröffentlichtes Video zeigt, wie eine ganze Lastwagenkolonne bei Suchodilsk in Richtung Luhansk fährt.

Vermutlich überqueren die Lieferungen aus Russland die Grenze auch abseits der offiziellen Übergänge. Der polnische Journalist Wojciech Bojanowski beobachtete auf der russischen Seite nördlich der Stadt Donezk eine Militärkolonne, die mit schwerem Geschütz zum Grenzfluss Siverski Donez unterwegs war. Der Korrespondent mutmasst, dass die Fahrzeuge den Fluss über ein Pontonbrücke überqueren könnten.

Die gleichen Artilleriegeschütze , die Bojanowski am Sonntag auf russischem Gebiet beobachtet hatte, tauchten jedenfalls am Montag auch auf dem Video in Suchodilsk wieder auf.

Video of the same 122mm guns we saw in #Russia on sunday shot in Sukhodolsk #Ukraine https://t.co/PxMY22lpTo pic.twitter.com/0CcD4Vu5Oe
Quelle: http://www.nzz.ch/international/geschoenter-frontverlauf-1.18366148


Russland führt hier ganz klar einen Krieg gegen die Ukraine, das gehört entsprechend verurteilt und geahndet. Russland töten ukrainische Soldaten in der Ukraine von Russland aus. Schade das die Ukraine nicht in der NATO ist, möchte da sicher manch einer meinen.

Russland und das russische Volk werden für diesen verbrecherischen Akt zahlen müssen. Sechs Monate vor Beginn die WM 2018 streichen. Wobei die wird wohl eh nicht in Russland stattfinden. Auch wenn die FIFA daran noch festhält, die die westlichen Länder werden wohl kaum Lust haben, dort in Russland zu spielen, auch in Anbetracht der hetzerischen Propaganda aus Russland.

Russland entwickelt sich zu einem Unrechtsstaat, eine imperialistisches ultranationales Terrorregime entsteht. Russland gehört nicht mehr in die UNO, könnte man auch den Islamischen Staat aufnehmen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:24
@unreal-live

das hab ich sogar noch ausgeklammert, weil es zu absurd war. Aber einige hier sind ja sogar diesem Schwachfug gefolgt.

Der Hilfskonvoi war ganz einfach ein kluger Schachzug von Moskau bzgl. "Medienwirksamkeit".

Eigentlich peinlich für den Westen. Daher auch das reflexartige Bashing bzw. die VT´s.

@Glünggi
Glünggi schrieb:Ja aber wohl von beiden Seiten.

auszugehen, aber erstrangig - in unseren Breitengraden - dann wohl wieder ein Glaubwürdigkeitsdesaster. Und der Russe ist ja per se schon der Böse.
Glünggi schrieb:Ich bin sogar der Meinung, dass man die UN reformieren sollte. Weil im momentanen Zustand ist es wie es @Fedaykin nennt, bloss ein Depatierclub ohne Zähne.
yeapp, aber hierfür müssten wir erstmal erstrangig voran gehen und der UN/Völkerrecht auch den Status verschaffen, der ihm zustehen sollte. Aber so Aktionen wie Jugoslawien/Irak uvm. hat ja die UN/Völkerrecht zu Lachnummer degradiert. Auch das Thema "Veto" ist eine Farce von der westichen Wertegemeinschaft. Ein Beispiel wo es einem förmlich anspringt ist das Veto der USA als es um die Aburteilung von Sadams Giftwaffeneinsatz ging.

Daher auch immer die Kernfrage, die uns die Problematik vor Augen hält:

mit welchem Strafmaß will man Russland belegen, wenn man Irak uvm. zugrundlegt ohne dass einen die Heuchlerei, Unglaubwürdigkeit anspringt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:24
nocheinPoet schrieb:Russland führt hier ganz klar einen Krieg gegen die Ukraine
Auf welchem Planeten findet das statt?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:30
@mainstream0815
Indem man diese Vergehen halt auch aburteilt... aber eben das ist im momentanen Zustand einfach nicht möglich.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:32


Video vom Vorfall am schwarzen Meer gestern.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:33
@nocheinPoet du sorgst mit deinen Beiträgen dafür, dass hier bald gar keiner mehr mit dir redet. Aber zieh mal weiter deine Propagandashow durch und mach dich lächerlich


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:33
mayday schrieb:jetzt schon wieder erwähnst du die Sache mit "wir sollen frieren", ich habe letztes Mal geschrieben, dass du gerne mit Beispiel voran gehen und "frieren darfst", ohne mich. Frage doch mal im Forum wie viele deine eigenartige Idee gut finden und mit machen würden
Das sind bestimmt ein paar, hier noch mehr:

BvwXSrkCYAER4xd

entscheidend wäre aber sicher mal ein Aufruf von Frau Merkel selber an das Volk, der uns auf härtere Zeiten einstimmt!

Sie tut nur leider im Moment genau das Gegenteil, versucht Kiev mit 500 Millionen Euro die Kapitulation schmackhaft zu machen, den „zweiseitigen Waffenstillstand“

Das Poroschenko teils darauf reinfällt sieht man schon daran das er Dienstag noch Putin besuchen will. Das ist doch mal realitätsfremd!

Dabei führt jedes weitere nachgeben doch nur zur Stärkung der Separatisten und am Ende zum Anschluss des Donbass an Russland, doch alles nur furchtbar!

Dann haben wir die Ukraine dauerhaft als Armenhaus Europas vor der Tür und befinden uns dann in einer noch größeren Abhängigkeit von russischen Rohstoffen als vorher!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:34
Chavez schrieb:Weil Angara die einzige Neuentwicklung ist, die anderen sind von 91, 92 und 97. Du faselst so einen Blödsinn dir dort zusammen unfassbar.
ja klar, und nein die meisten sind relativ neu, und alle nach Ende des KK entwickelt worden.

und die Daten ihre Indienststellung tut ihr übriges


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:35
@Ashert001 süß deine Touristen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:35
@Glünggi
Glünggi schrieb:aber eben das ist im momentanen Zustand einfach nicht möglich.
nur mit dieser eingetrichterten Denkweise funktioniert das Spiel auch weiterhin. Diese Spirale sollte mal zerschlagen werden.

Bzw. wenn man es mal rein auf die Ukraine fokusiert, dann gehört zum Aburteilen erstmal eine richtige Aufbereitung. Und wenn schon denn schon, wenn man aburteilt, dann sollte mal ein richtiger Untersuchtungsausschuß eingerichtet werden, der u.a. auch die "Verstrickungen" des Westens - u.a. als Indizien Nuland Leak, Maidan Scharfschützen, Odessa uvm. - mal aufarbeitet und dann kann man aburteilen und sich als Regierung positionieren.

Aber was haben wir gemacht, schnell schnell das Abkommen (Assoziierung, polt. Teil) durchgeboxt und uns schon mal klar positioniert, wo es fast kein zurück mehr gibt.

Nachtigall ich hör dir trapsen. Aber wohl Scheißegal, wir haben ja unser Feindbild


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:37
Chavez schrieb:aber hast du nicht vorhin behauptet die Russen seine die einzigen die neue ICBM Systeme entwickeln (übrigens alle aus 1991, 1992 und 1997)? Also gibst du zu das du gelogen hast?
ja, im Bezug auf USA und Russland, was ja der Ursprung der Diskussion war

UK hat bzg upgraden ihrer Trident noch keine Enscheidung getroffen.

und nein Gelogen ist da gar nichts. Geht um Neuentwicklungen von Atomwaffen der Supermächte seit Endes der UDSSR.

Bzgl der Fantasien einer NATO Bedrohung oder des Atomkriegsblödsinn.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:39
@mainstream0815
Ja aber ich kann hier aufm Sessel nichts dagegen machen.
Die wollen ihr Monopoly spielen und ich bin nicht dazu eingeladen mitzuspielen.
Mein Feindbild hat sich nicht wirklich geändert durch den Vorfall.
Ich wurde von beiden Seiten enttäuscht..es haben beide Seiten an Sympathie verloren.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:40
nocheinPoet schrieb:Russland führt hier ganz klar einen Krieg gegen die Ukraine, das gehört entsprechend verurteilt und geahndet. Russland töten ukrainische Soldaten in der Ukraine von Russland aus. Schade das die Ukraine nicht in der NATO ist, möchte da sicher manch einer meinen.

Russland und das russische Volk werden für diesen verbrecherischen Akt zahlen müssen. Sechs Monate vor Beginn die WM 2018 streichen. Wobei die wird wohl eh nicht in Russland stattfinden. Auch wenn die FIFA daran noch festhält, die die westlichen Länder werden wohl kaum Lust haben, dort in Russland zu spielen, auch in Anbetracht der hetzerischen Propaganda aus Russland.

Russland entwickelt sich zu einem Unrechtsstaat, eine imperialistisches ultranationales Terrorregime entsteht. Russland gehört nicht mehr in die UNO, könnte man auch den Islamischen Staat aufnehmen.
Ich weiß gar nicht was du hast, die westliche Politik versucht seit Ende des kalten Kriege Russland ununterbrochen zu Schaden wo es nur geht und jetzt wo die Subversion direkt die russische Grenze erreicht hat geht das Spiel munter weiter.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:44
Ashert001 schrieb:Sie tut nur leider im Moment genau das Gegenteil, versucht Kiev mit 500 Millionen Euro die Kapitulation schmackhaft zu machen, den „zweiseitigen Waffenstillstand“

Das Poroschenko teils darauf reinfällt sieht man schon daran das er Dienstag noch Putin besuchen will. Das ist doch mal realitätsfremd!

Dabei führt jedes weitere nachgeben doch nur zur Stärkung der Separatisten und am Ende zum Anschluss des Donbass an Russland, doch alles nur furchtbar!
Furchtbar so ein Frieden, wirklich. Warum erklärt die Ukraine nicht offiziell Russland den Krieg, ich meine ideologisch scheinst du ja bezüglich Ukraine voll auf Linie eines Dmitri Jarosch zu liegen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:45
nocheinPoet schrieb:Russland und das russische Volk werden für diesen verbrecherischen Akt zahlen müssen.
Entsprechende Stellen könnten diese Aussage als Drohung auffassen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:47
clubmaster schrieb:die westliche Politik versucht seit Ende des kalten Kriege Russland ununterbrochen zu Schaden wo es nur geht
Indem der Westen™ dem russischen Wunsch entsprochen hat, dass Russland als einziger Nachfolgestaat der UdSSR Atomwaffen haben soll?

War anscheinend ein Fehler, Russland derart zu schädigen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:48
@Glünggi
Glünggi schrieb:Ja aber ich kann hier aufm Sessel nichts dagegen machen.
doch, du kannst doch schreiben und das nicht mal schlecht

Und wo der Hebel erstrangig mal liegen muss, um mit seiner "Stimme" zumindest ein bisschen was zu erreichen, dürfte dir auch klar sein.

@Narrenschiffer
Narrenschiffer schrieb:dem russischen Wunsch entsprochen hat, dass Russland als einziger Nachfolgestaat der UdSSR Atomwaffen haben soll
eine andere Option hätte es sowiso nicht gegeben. So herorisch braucht man die "Wunscherfüllung" nun auch wieder nicht implizieren :)


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

24.08.2014 um 12:48
Narrenschiffer schrieb:Indem der Westen™ dem russischen Wunsch entsprochen hat, dass Russland als einziger Nachfolgestaat der UdSSR Atomwaffen haben soll?
Wünscht sich denn hier jemand tatsächlich eine atomar bewaffnete Ukraine? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Emodul


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ein Mensch23 Beiträge
Anzeigen ausblenden