weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:43
Nein, der Katalysator war egal

Es ging darum möglichst eine Truppe auf der vermeintich Autonomen KRim zu haben. Es war der Plan die Krim Militärisch unter kontrolle zu halten bevor die Ukraine eventuell reagieren könnte.

Denke das düfte eine Aktuelle Version eines Planes sein der seit den 90er existeirt, um die Häfen und Flottenbasis zur not zu schützen, oder auch entgegen der Ukrainschen Regierung im Besitz zu halten.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:43
Forseti70 schrieb:Es ist und bleibt doch immer noch ein Unterschied ob (wenn überhaupt) jemand den Maidan unterstützt hat (diese Unterstützung gab es sicherlich auch für beide Seiten!) oder ob jemand einen Bürgerkrieg anzettelt und eigene Truppen in einen souveränen Staat schickt und einen Krieg anzettelt.
Natürlich ist das ein Unterschied. Allerdings ist es auch ein Unterschied, ob eine Mehrheit eine Regierung absetzt, oder eine von außen mit Milliarden finanzierte Minderheits- Opposition putscht und sich dabei der Hilfe subversiver Elemente der Gesellschaft bedient...


Außerdem haben doch die Separatisten nicht mit nem Marsch auf Kiew begonnen sondern Kiew mit nem Marsch auf den Osten.

Wenn ich dir zuerst eine reinhaue und du mich dann vermöbelst weil du der Stärkere bist, kann ich doch danach auch nicht rumheulen weil du mir die Leviten gelesen hast.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:43
@Forseti70
Es ging um die Krim und da ist niemand gestorben. Ostukraine ist wieder ein anderes Thema das aber momentan zu undurchsichtig ist um das neutral bewerten zu können. Aber natürlich ist es immer eine Schande wenn Menschen durch solche Aktionen sterben.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:46
Fedaykin schrieb:Es ging darum möglichst eine Truppe auf der vermeintich Autonomen KRim zu haben.
Das war ja auch vertraglich zugesichertes Recht... wenn die dort aber seit Jahrzehnten leben und somit einen großen Teil der krimschen Bevölkerung darstellen, ist es doch nicht verwunderlich, dass sich im Handumdrehen viele für eine solche Miliz finden lassen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:46
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Es ging darum möglichst eine Truppe auf der vermeintich Autonomen KRim zu haben


Es war der Plan die Krim Militärisch unter kontrolle zu halten bevor die Ukraine eventuell reagieren könnte.
dir ist aber schon bekannt, wieviel Russische Soldaten eh auf der Krim, mittels Pachtvertrag, stationiert/vorhanden waren /sind?!

Akt. wieder leicht verwirrend deine Aussagen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:47
@def

Ich verstehe was Du sagen willst. Aber Du vertauschst da etwas.

Kein Staat der Welt wird es tolerieren wenn sich irgendwelche Typen bewaffnen, alle Gesetze außer Kraft setzen und sich lossagen wollen. Ihr sprecht doch immer von Legitimation. Aber dazu hat niemand das Recht. Dort wieder Ordnung herzustellen ist in Wahrheit kein Angriff - sondern Verteidigung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:48
@Sersch

Ich habe Dich schon verstanden. Aber die Ereignisse in der Ostukraine hätten ohne die Annektierung der Krim niemals stattgefunden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:50
Das war ja auch vertraglich zugesichertes Recht... wenn die dort aber seit Jahrzehnten leben und somit einen großen Teil der krimschen Bevölkerung darstellen, ist es doch nicht verwunderlich, dass sich im Handumdrehen viele für eine solche Miliz finden lassen.
t
Verstehst es nicht gell? Man hat seit 1992 immer so eine Miliz Inder Hinterhand. Die kam nicht aus dem Handumdrehen, dann sehen die doch etwas anders aus und benehmen sich auch anders.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:50
@Forseti70
Forseti70 schrieb:Aber die Ereignisse in der Ostukraine hätten ohne die Annektierung der Krim niemals stattgefunden.
Die mehrheitlich vom Volk der Krim gewünschte Angliederung an Russland hätte es wohl auch nicht gegeben (wäre dann evtl. auch nicht nötig gewesen) , wenn der Vertrag vom 21.02. nicht von Kiew aus gebrochen worden wäre
Forseti70 schrieb:Dort wieder Ordnung herzustellen ist in Wahrheit kein Angriff
doch, weil es keine ernsthaften und tragbare dipl. Ansätze von Kiew ausgeschöpft wurden.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:53
Forseti70 schrieb:Kein Staat der Welt wird es tolerieren wenn sich irgendwelche Typen bewaffnen, alle Gesetze außer Kraft setzen und sich lossagen wollen. Ihr sprecht doch immer von Legitimation. Aber dazu hat niemand das Recht. Dort wieder Ordnung herzustellen ist in Wahrheit kein Angriff - sondern Verteidigung.
Ein Staat baut auf dem Willen des Volkes auf, und da der Wille des Volkes auf dem Maidan von den Mächtigen untergraben wurde, zerfiel der Staat. Somit gab es keine Herrschaftsmandate mehr, und der Angriff ist weiter nur ein Angriff. Man hätte das anders regeln müssen, insbesondere nach den ganzen Verfassungswidrigkeiten, die klar verübt wurden. Das ist kein Staat mehr, der hier für eine bestimmte vom Volk getragene Ordnung steht, das ist Chaos.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:53
Forseti70 schrieb:Kein Staat der Welt wird es tolerieren wenn sich irgendwelche Typen bewaffnen, alle Gesetze außer Kraft setzen und sich lossagen wollen.
Als die Ukraine nicht tolerieren wollte das bewaffnete Radikale Gebäude besetzen und den Staat terrorisieren sandt ausgerechnet unserer Frau Merkel diese nachhallenden Worte nach Kiew:

sinngemäß: "Wer das Militär gegen die eigene Bevölkerung einsetzt verwirkt seine Legitimität!" (so ungefähr)


Wie ist das denn nun, wenn der Schokoprinz seine Bataillone (rekrutiert aus teilweise sehr ominösen Quellen) nach Osten gegen die eigenen Städte einsetzt?

Sehe ich das also richtig:

1. Kiew unter Janukowitsch hat sowas zu tolerieren.
2. Kiew unter Jazenjuk muss es nicht tolerieren.
3. Kiew unter Poroschenko darf militärisch mit aller Gewalt dagegen vorgehen.

?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:54
mainstream0815 schrieb:Die mehrheitlich vom Volk der Krim gewünschte Angliederung an Russland hätte es wohl auch nicht gegeben (wäre dann evtl. auch nicht nötig gewesen) , wenn der Vertrag vom 21.02. nicht von Kiew aus gebrochen worden wäre
Das ist der Punkt!

Den Verlust der Krim muss sich der Euromaidan und die EU auf die Fahnen schreiben...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:55
nocheinPoet schrieb:Die Abstimmung war eine Farce, aber es finden sich immer welche die glauben das Volk hätte sich da mit über 90 % frei entschieden?
Ahhja interessant. Darf ich dich nochmal an meinen unbeantworteten Kommentar gestern an dich erinnern:
Ob das so freiwillig ist was ein "eingeschüchterer" Soldat sagt? Erstaunlich ist auch in dem Artikel das Russland auf einmal unabhängige Medien hat. Wie es einem gerade recht ist.
Komisch das für dich Aussagen gefangener und eingeschüchteter Soldaten als Beweis ausreichen. Eine Wahl wird für dich aber zur Farce wegen zwei Soldaten die natürlich 1,233 Millionen Wähler einschüchtern.

Ich hoffe ich bekomme diesmal eine Antwort.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:55
mainstream0815 schrieb:dir ist aber schon bekannt, wieviel Russische Soldaten eh auf der Krim, mittels Pachtvertrag, stationiert/vorhanden waren /sind?!
Ja bis zu 20000 TAusen, davon nur wenige Teile als Infantrie einsetzbar. Eine Direkte Kontrollübernahme wäre ja quasi Krieg gewesen (Man nahm ja die Abzeichen ab) und hätte sich nicht schnell genug entfalten können.

Also brauchte man eine Hilfstruppen. So konnte man zumindest Kurzfristig die Vorstellung geben Russland hätte mit dieser Kontrollübernahme nix zu tun.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:57
http://www.allgemeine-zeitung.de/mediathek/videos/nachrichten/zulauf-fuer-pro-russische-miliz-auf-der-krim_3330447792001...


lustiger Alter Beitrag, gerade im Bezug auf die Ostukraine gibt es da ein gutes Statement


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 10:59
Ich sprach von dem bewaffneten Aufstand nicht von Demonstrationen.

Aber man kann sich hier eh den Mund fusselig quatschen.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 11:06
@nocheinPoet
was mir so Auffällt immer wenn die Ukraine / EU oder USA einen diplomatischen Dialog mit Putin suchen wie letztens in Minsk gibt es eine Steigerung im Osten der Ukraine. seit dem treffen häufen sich die Meldungen mit russischen Militär in der Ukraine.
Er spielt wie wie weit er gehen kann.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 11:08
Forseti70 schrieb:Ich sprach von dem bewaffneten Aufstand nicht von Demonstrationen.
Wieso legst du verschiedene Maßstäbe an?

Im Westen der Ukraine wurden Waffendepots durch die Aufständischen geplündert, Verwaltungsgebäude besetzt, Gouverneure aus dem Amt geprügelt, Polizisten angezündet und Beamte im Allgemeinen schikaniert. Mit Kaschis bewaffnete Radikale waren bei der "Abwahl" Janukowitschs und der "Neuwahl" Jazes sowie der Verteilung der Ministerposten in der Rada anwesend.

Das nennst du Demonstrationen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 11:08
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Nein meine ich nicht, ich meine echte Wahlen mit mehr als 1.000.000 Wählern und mehr als einer Auswahl. Solche Wahlen kommen ganz selten über 90 %, mir sind keine bekannt.
Dazu meint Wiki:
Nach späteren Angaben der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti sprachen sich 96,77 % der Abstimmenden – entsprechend 1,233 Millionen Stimmen – für einen Anschluss an Russland aus; die Wahlbeteiligung habe 83,1 % betragen.
Interessanter Weise gab es mehr als eine Auswahl. Siehe eingebettetes Dokument im Wiki-Artikel

Quelle: Wikipedia: Referendum_über_den_Status_der_Krim#


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.08.2014 um 11:09
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Also brauchte man eine Hilfstruppen
spekulativ, aber auch im Rahmen des Möglichen.

Genauso kann angenommen werden, dass man auch vom Westen aus - vornehmlich die USA - mittel-/langfristig auch "Hilfstruppen" bzw. "Hilfspersonen" aufgebaut hat um seine Interessen auch bedienen zu können.

Siehe zum Bsp. Jazenjuk, Poroschenko usw. usf.


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden