Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 20:12
@Phantomeloi
Zitat von PhantomeloiPhantomeloi schrieb:Was, wenn wir die USA verärgern?
Na was soll dann schon sein?
Nichts!
Zitat von PhantomeloiPhantomeloi schrieb:Haben wir dann Krieg mit den USA? Greifen die uns dann an?
Gibt es für eine solche Annahme irgendeinen rationalen, sachlichen Grund?
Aus meiner Sicht nicht!
Zitat von PhantomeloiPhantomeloi schrieb:der ist es eher im Interesse, dass Deutschland die offizielle Außenstelle der USA wird?
Das sind doch Rumspinnereien bar jeder Rationalität und Realität, allein diese Formulierung!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 20:12
Zitat von ChavezChavez schrieb:Könnten wir aus der eu und der nato austreten?
Ja, aber das wäre so das dümmste seit Beginn des 2 Weltkrieges


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 20:12
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ja, aber das wäre so das dümmste seit Beginn des 2 Weltkrieges
WORD!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 20:20
@CurtisNewton
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Dem ist aus meiner Sicht aber gar nicht so, derartiges Bezeichne ich als Hirngespinnste ...
Na mal sehen was bei TTIP herauskommt, vielleicht hast Du ja recht. Ich habe allerdings schon das Gefühl, dass die USA nur darauf warten, dass Putin uns den Gashahn zudreht, damit sie ihren ganzen Fracking-Müll bei uns teuer verscherbeln können.
:(

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 20:22
@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb: damit sie ihren ganzen Fracking-Müll bei uns teuer verscherbeln können.
Bzgl. LNG kurzfristig unmöglich, dafür ist die Infrastruktur gar nicht vorhanden.
Mittelfristig vielleicht schon, aber das bedeutet ein Zeitfenster, in dem man sich selbstständig nach besseren Alternativen umsehen kann (Skandinavien als eines von vielen möglichen Beispielen).

Und davon ab, ist nicht ALLES Gas aus den USA "Fracking Müll", man gewinnt nur den Eindruck, wenn ständig dieses Schlagwort in diesen Zusammenhang gebracht wird.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 20:28
@Phantomeloi

Der Punkt ist, dass Frau Merkels Entscheidungen EXTREM viel weiter reichen und einen ungeheuren Einfluss auf das Leben von unzähligen Menschen haben.

Auf die Wirtschaft, die Sicherheit, das Ansehen, die Gesellschaft und viele andere Punkte Deutschlands und anderer Länder.

Unter Umständen können falsche Entscheidungen gewaltigen Schaden auslösen, zahlreiche Arbeitslose bedeuten und schlimmere Dinge.


Die Verantwortung, die Frau Merkel hat, ist es, was den Job so schwierig macht.

Die sitzt ja nicht morgens ab 10:00 Uhr in ihrem großen Kanzlerbüro, legt die Beine hoch und telefoniert mal etwas rum, bevor sie um 17:00 Uhr Feierabend macht.


Das sollte man schon bedenken, wenn man sie kritisiert. Ich halte es nicht für sinnvoll, das einfach nur zu reduzieren auf:,,Na die wollte ja die Macht".
Man kann ,,mächtige Leute" auch dann respektieren und die Schwierigkeit ihres Jobs anerkennen, wenn die Leute ihre Position haben wollten.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 20:30
Kiew (dpa) - Vor der ukrainischen Parlamentswahl am 26. Oktober haben führende Mitglieder der prowestlichen Regierung ihre Kandidatur für die neue Partei Narodny Front (Volksfront) bekanntgegeben. Zum Vorsitzenden sei Ministerpräsident Arseni Jazenjuk gewählt worden, meldete die Agentur Unian am Mittwoch in Kiew. Der Partei gehören auch Parlamentspräsident Alexander Turtschinow und Innenminister Arsen Awakow an. Die Minister waren Ende August aus der Vaterlandspartei von Ex-Ministerpräsidentin Julia Timoschenko ausgetreten. Zudem befinden sich Aktivisten der Maidan-Winterproteste gegen den gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch auf der Liste.
In der Ukraine wechselt man die Zugehörigkeiten zu Parteien wie Hemden. Wird interessant sein ob die eine Chance haben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 20:34
@CurtisNewton
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Und davon ab, ist nicht ALLES Gas aus den USA "Fracking Müll",
Ich meinte damit nich nur das Gas sondern auch das ganze Equipment und die Technologie, damit wir unsere Umwelt hier genaus so schön verschandeln können. Man sollte dabei schon ein wenig längerfristig denken. Es gilt damit ja jede Menge Geld für die Fracking-Firmen in Europa zu verdienen.

Gruß greenkeeper


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 20:43
@Kc

für die Arbeitzeit, Stress und Verantwortung ist die Bezahlung von ca 100000 im Jahr recht läppisch

@greenkeeper

??? Wenn wir Fräcken wollen brauchen wir nicht die USA. Im Überigen kann man auch beim Fracking die ganze Sache so gestalten das die Umweltkonsequenzen sich in Grenzen Halten.


Und es geht lediglich darum das die USA die momentan ihr GAs unter Weltmaktpreis erzeugen auf den EU Markt werfen können


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 21:01
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Im Überigen kann man auch beim Fracking die ganze Sache so gestalten das die Umweltkonsequenzen sich in Grenzen Halten.
Dann bitte aber zuerst mal in deinem Garten.

Bevor man bei mir damit anfängt wäre es mir persönlich lieber man würde die Ukraine teilen, und dann auf dem EU-Teil der Ukraine mit dem Fracking beginnen, in der Nähe von Tschernobyl z.B., da is die Umwelt eh schon verseucht.

Die Menschen auf dem Maidan werden es ja sicher genauso toll finden wie du. Und sie müssen im Winter dann auch nich frieren.

Gruß greenkeeper


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 21:32
@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Dann bitte aber zuerst mal in deinem Garten.

Bevor man bei mir damit anfängt wäre es mir persönlich lieber man würde die Ukraine teilen, und dann auf dem EU-Teil der Ukraine mit dem Fracking beginnen, in der Nähe von Tschernobyl z.B., da is die Umwelt eh schon verseucht.

Die Menschen auf dem Maidan werden es ja sicher genauso toll finden wie du. Und sie müssen im Winter dann auch nich frieren.
Ein skandinavischer Koch aus der Muppet-Show? ;) Smörebröd!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.09.2014 um 21:44
Mich hat die EU bzw. insbesondere Deutschland stark enttäuscht im Zusammenhang mit dem Abhörskandal. Ein Verhandeln auf Augenhöhe ist das nicht wenn weiterhin Datenschutz mit Füssen getreten wird, Merkel ohne Antispy Abkommen aus den USA zurückkehrt und gleichzeitig nichts unternommen wird um sich zu schützen. Hier werden die Interessen des eigenen States der Firmen und der Bürger getreten.

Ein Anruf und eine zivile Linienmaschine wird zur Landung gezwungen, weil die USA Snwoden im Flugzeug vermuteten..das zeigt wie sehr wir auf andere hören. Es wird nicht besser sondern schlimmer. Jüngstes Beispiel: In Wiesbaden wird gerade das "Consolidated Intelligence Center" gebaut und anstelle auf die Finger zu schauen wird die Bewilligung erteilt ohne Wissen was die da genau tun. Wikipedia: Consolidated Intelligence Center


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.09.2014 um 00:28
@mayday, @Phantomeloi und alle anderen interessierten natürlich^^
Diese Unterwürfigkeit ist leider auch im Ukrainekonflikt zu beobachten. Durch die Sankionen schwächt sich Europa nur selbst.

Ich habe vor ein paar Monaten ein hart geführtes Streitgespräch zwischen Thomas Roth und Wladimir Putin gesehen auf Youtube, das genau dieses Thema behandelt, also diese de facto "Unfreiheit" oder besser akzeptierte Abhängigkeit der Staaten Europas gegenüber den USA.
Das Gespräch ist aus dem Jahr 2008 zum Zeitpunkt der Georgienkrise geführt worden, daher ist dieser Krieg auch das Hauptthema des Gesprächs. Russlands Sicht auf den Krieg wird von Putin ungekürzt offengelegt. Aber sogar die Krim wird erwähnt als nächstes russisches Angriffsziel von Thomas Roth u.a.
Andere kurz angerissene Thmen sind Russlands Rechtsstaatlichkeit,die Medienlandschaft Russlands im Vergleich zur amerikanischen, deutschrussische Beziehungen und amerikanische Völkerrechtsbrüche.

Putin ist richig wütend und das Interview wird im Verlauf eher zum Streitgespräch was es für uns als Zuschauer natürlich umso interessanter macht. Anscheinend wurde es nur gekürzt ausgestrahlt damals in der ARD, deswegen auch der Hinweis auf die unzensierte Version in der Videobeschreibung.
Sehenswert, das ganze Interview gerade zum Schluss wird es ein regelrechter Schlagabtausch.

https://www.youtube.com/watch?v=uPyPRljdmyI
Die Parallelen zum Ukrainekonflikt sind unübersehbar und es ist fast schon unwirklich, wie sehr sich die Lage ähnelt.
Das wikileaks Memo über Georgien und Russland vom amerikanischen Botschafter in Moskau stammt übrigens vom 1.Februar 2008, der Georgienkrieg war im August des selben Jahres. Genauso fahrlässig und skrupellos geplant war wohl auch dieser Georgienkrieg von Saakaschwili.
https://wikileaks.org/plusd/cables/08MOSCOW265_a.html#efmBTnBfi
Lest euch das Memo durch, schaut das Interview an und beobachtet, was jetzt gerade in der Ukraine passiert.
Diese drei Dinge sollten fast schon genügen, um grob zu sehen, was da aktuell 2014 in der Ukraine abläuft und welche Seite, welche Position vertritt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.09.2014 um 01:27
Das ist ja meine Meinung, es ist ein Zusammenspiel von Ost und West. Ein "Schauspiel"


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.09.2014 um 04:14
unintressant in deutschen "qualitätsmedien" nach neutralen informationen zur ukrainekrise zu suchen.

da ist es doch einfacher , anstatt sich durch bild , spiegel , zeit, welt ,focus ,n-tv, zdf ,ard etc. pp zu wühlen , sich gleich die presseveröffentlichungen der nato oder des amerikanischen aussenministerium und diverser thinkstanks durchzulesen.. :D

Youtube: Die Anstalt vom 29.04 wird verklagt, weil Die Kabarettisten die Wahrheit sagen.
Die Anstalt vom 29.04 wird verklagt, weil Die Kabarettisten die Wahrheit sagen.



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.09.2014 um 07:34
@pere_ubu

Blöderweise haben die Folge und andere Berichte aber doch schon zu viele Leute gesehen :D

Wahrscheinlich auch ein Grund dafür, warum viele Menschen der westlichen Berichterstattung skeptisch gegenüberstehen, zu Recht.

Immer groß von Freiheit und Pressefreiheit reden, aber andere Leute wegen unliebsamer Aussagen verklagen - die sogar richtig sind!

Wenn man aber ein wenig aufpasst beim Lesen journalistischer Beiträge, braucht man bald nur noch den Namen des Journalisten sehen, um zu wissen, was nun kommen wird.
Manche wollten ja regelrecht einen Krieg zwischen Russland und EU/USA herbeischreiben...

Das hier ist zum Beispiel ein Bericht, den ich als sehr tendenziös bezeichnen würde:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-09/ukraine-russland-sanktionen-eu-beitritt-manuel-sarrazin


Hier möchte ich übrigens auch anmerken:

Ich nehme das Amerika gar nicht übel, dass sie versuchen, möglichst überall ihre Interessen zu verfolgen und zu vertreten. Das finde ich legitim.

Was mir nicht gefällt, ist vor allem dieses schwächliche Geeiere des deutschen Staates und generell dieses Getue ,,wir sind die Guten, Russland die Bösen". Durch den Versuch dieser Vereinfachungen und teils regelrecht dreister Betrügereien fühle ich persönlich mich in meinem Intellekt beleidigt.
Zu oft ist das der Versuch, nicht einfach nur Berichterstattung zu machen, sondern die Leser für dumm zu verkaufen.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.09.2014 um 07:55
@Kc

Was findest Du denn an dem Artikel tendenziös?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.09.2014 um 08:02
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Der Punkt ist, dass Frau Merkels Entscheidungen EXTREM viel weiter reichen und einen ungeheuren Einfluss auf das Leben von unzähligen Menschen haben.

Auf die Wirtschaft, die Sicherheit, das Ansehen, die Gesellschaft und viele andere Punkte Deutschlands und anderer Länder.

Unter Umständen können falsche Entscheidungen gewaltigen Schaden auslösen, zahlreiche Arbeitslose bedeuten und schlimmere Dinge.


Die Verantwortung, die Frau Merkel hat, ist es, was den Job so schwierig macht.

Die sitzt ja nicht morgens ab 10:00 Uhr in ihrem großen Kanzlerbüro, legt die Beine hoch und telefoniert mal etwas rum, bevor sie um 17:00 Uhr Feierabend macht.


Das sollte man schon bedenken, wenn man sie kritisiert. Ich halte es nicht für sinnvoll, das einfach nur zu reduzieren auf:,,Na die wollte ja die Macht".
Man kann ,,mächtige Leute" auch dann respektieren und die Schwierigkeit ihres Jobs anerkennen, wenn die Leute ihre Position haben wollten.
Sollten wir mal diese Fragen, bzw. Aussagen der Realität entsprechend hinterfragen?
Zitat von KcKc schrieb:Ich nehme das Amerika gar nicht übel, dass sie versuchen, möglichst überall ihre Interessen zu verfolgen und zu vertreten. Das finde ich legitim.

Was mir nicht gefällt, ist vor allem dieses schwächliche Geeiere des deutschen Staates und generell dieses Getue ,,wir sind die Guten, Russland die Bösen". Durch den Versuch dieser Vereinfachungen und teils regelrecht dreister Betrügereien fühle ich persönlich mich in meinem Intellekt beleidigt.
Zu oft ist das der Versuch, nicht einfach nur Berichterstattung zu machen, sondern die Leser für dumm zu verkaufen.
Das hört sich schon wieder anders an. Ja, unsere Bundesregierung EIERT. Sie eiern so lange rum, bis Eiweiß & Dotter verquirlt ist. Absicht oder Unfähigkeit? Das ist die einzige Frage. Was ist das Ziel?

Wenn Staaten ihre Interessen vertreten, dann ist nicht alles legitim. Es wird wohl nicht akzeptiert werden können, dass Kriege im Sinne von "Interessensbekundung und -durchsetzung" auf Dauer gut sein können. Von totaler Überwachung mal abgesehen. So macht man jeden Bürger zu einem Gegner, oder Terroristen.

Von gestern Zahlen, berichtet im Bundestag:
Zur Zeit 51 Millionen Flüchtlinge weltweit.
17 Millionen davon außerhalb ihres Landes.

Und Deutschland "erwartet" 200.000 Flüchtlinge, bzw. -Anträge.
Diese Zahl passt nicht, wenn Deutschland 1/3 der Flüchtlinge angeblich (in Europa) aufnimmt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.09.2014 um 08:17
@Moses77
Im Video, bei ca. 18.00 sagt V. Putin, dass die Absicht Russlands in der Sicherung des Friedens der Grenzregionen liegt. bis ca. 21.00 Militärübungen von einem Übungsgelände in ein Kampfgebiet zu verlagern ist (wie vertraglich vereinbart) nicht legal.
Es gibt selbst für Russland keine "Fakten", sondern lediglich "Beobachtungen".

So wie es aussieht hat Russland Deutschlands Wirtschaft unterstützt. Ohne Russlands Energien hätte Deutschland nicht derart wachsen können, da der Bedarf von Energie sehr hoch ist in Deutschland. Und diesen Bedarf können wir selbst nicht decken, da wir nicht über diese Bodenschätze verfügen.

Russland sieht sich (logischerweise) als Opfer von Aggression. Das sollte & und könnte man SOFORT abstellen! Eine Stellungnahme der Kanzlerin diesbezüglich würde genügen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.09.2014 um 08:19
Schön zu sehen, wohin die internationalen Milliarden fließen.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-krise-kiew-startet-bau-von-grenzbefestigungen-und-mauer-a-990957.html
Waffenruhe in der Ukraine: Kiew beginnt mit Bau von gigantischen Verteidungsanlagen

Während die Waffen zwischen ukrainischen Soldaten und pro-russischen Milizen schweigen, geht Kiew zur Igeltaktik über: Mit Verteidigungsanlagen und einer riesigen Schutzmauer entlang der russischen Grenze bereitet sich das Land für den Ernstfall vor.

Kiew - Die Ukraine will sich während der Waffenruhe im Osten mit Befestigungsanlagen auf neue mögliche Angriffe der russischen Separatisten rüsten. An der Grenze zu Russland hat die Regierung in Kiew mit dem Bau von Verteidigungsanlagen begonnen. Präsident Petro Poroschenko plane, dort zwei Verteidigungslinien errichten zu lassen, teilte die Pressestelle der "Anti-Terror-Operation" in Kiew mit.

8000 Stellungen für Militärtechnik, 4000 Unterstände für Soldaten, 1500 Kilometer Gräben - die Pläne der Regierung in Kiew gegen potenzielle künftige Übergriffe aus dem Nachbarland sind gigantisch. Zudem will Kiew entlang der russischen Grenze eine 2300 Kilometer lange Mauer hochziehen lassen. Auf einer Länge von 60 Kilometer will sich die Ukraine gegen Eindringlinge mit "unsprengbare Sperren" gegen einen möglichen Vormarsch der Gegner wappnen.

Seit der Waffenruhe stationiere Kiew seine Einheiten im Konfliktgebiet um, sagte Poroschenko. Dies sei für die Verteidigung des Staatsgebiets, nicht jedoch für einen Angriff auf Separatisten gedacht. Die Ukraine müsse bereit sein zum Partisanenkrieg, sagte er.

Der angebliche Rückzug der russischen Kämpfer sei jedoch eine "Gelegenheit für eine friedliche Lösung des Konflikts". Es deuten sich Zeichen der Entspannung an: Inzwischen seien "70 Prozent" der russischen Soldaten aus der Unruheregion abgezogen worden, sagte Poroschenko.

Unterdessen hadert die Europäische Union weiter mit ihren geplanten Wirtschaftssanktionen gegen Russland: Zwar hatten sich die EU-Staaten schon am Montag auf ein weiteres Vorgehen gegen Moskau geeinigt - angesichts des brüchigen Waffenstillstand in der Ostukraine zögern die Regierungschefs jedoch weiterhin, die Sanktionen in Kraft zu setzen.



1x zitiertmelden