Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 11:51
auf der karte der ukrainer sieht man ,das es mehr oder weniger im gesamten grenzbereich zu den rebellen kämpfe gibt ,und man spätestens eigtl jetzt den waffenruhegedanken neu verhandeln sollte

http://atocrimea.ukrinform.ua/upload/temp/04-10engjpg04102014120108.jpg

vorallem südlich von donezk intensiviert sich doch die lage


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:01
Für mich sieht das wieder nach einen astreinen Spionageeinsatz, hinter dem Deckmäntelchen der OSZE, aus.
Deutsche Drohnen sollen OSZE-Beobachter schützen
Gestern Abend teilte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen dem Bundestag mit, dass sie vorhat, Bundeswehrsoldaten in die Ostukraine zu verlegen. Diese sollen dort Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) schützen. Ziel des Einsatzes ist der CDU-Politikerin zufolge, dass sich "die Lage in der Ostukraine stabilisiert und in einen Friedensprozess mündet".

Angeblich hat Bundeskanzlerin Angela Merkel diesen Plan bereits vor einem Monat gefasst, als sie den französischen Staatspräsidenten François Hollande beim NATO-Gipfel im walisischen Casnewydd traf. Vorher soll eine mit Vertretern der beiden Ländern bestückte Erkundungsmission im Donbassgebiet einen Bericht abgeliefert haben, der zum Ergebnis kommt, dass OSZE-Beobachter einen Waffenstillstand nur dann überwachen könnten, wenn sie von Kampftruppen geschützt werden.

Von der Leyen zufolge ist die OSZE selbst aber noch gar nicht offiziell über das Vorhaben informiert. "Der gemeinsame Bericht von Deutschland und Frankreich, wie wir die OSZE bei Ihrer wichtigen Friedensmission unterstützen können", geht den Worten der Ministerin nach erst "in diesen Tagen an die OSZE", mit der dann die konkrete Umsetzung ausgearbeitet werden soll.
http://www.heise.de/tp/artikel/42/42953/1.html

Dann hoffen wir mal, dass keine Soldaten in Zinksärgen nach Hause fahren.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:02
canales schrieb:
Zitat von canalescanales schrieb:Naja, Russland mag die die Randbezirke der Ukraine unter ihrer Kontrolle haben, sie haben sich dafür den Rest der Ukraine zu langjährigen Feinden gemacht, dies wird für viele Jahrzehnte so sein.
Ob sie sich damit einen Gefallen getan haben, ich denke eher nicht. Zudem dürften sie den Rest der ehemaligen Ostblockstaaten in Alarmbereitschaft versetzt haben. Es wird nicht gerade einfacher Vertrauen zu gewinnen zukünftig.
Es hat sich Nichts an der An-Sicht über Russland geändert.
Die Ostblockstaaten sind seit jahrzehnten in Alarmbereitschaft, seit sie den Block verlassen haben und feindselig obendrein, was man auch verstehen kann weil sie ein widererstarkendes Russland fürchten.

Ob die Angst nun begründet oder unbegründet ist ist dabei nebensächlich, es geht darum dass Russland bereits ein schlechtes Image aufgebaut hat und dass sich daran bisher nix geändert hat. Also warum sollten sie ihren Nachbarn die Hand reichen wenn die ihnen dann abgeschlagen
würde ?
Es ähnelt dem Konflikt Palesina und Israel, wo die Palas die Isaraelis hassen für die Israelischen Siedlungen im Palestinensergebiet und wo die Israelis MIlitäreinsätze starten wenn manl wieder eine Palästinensiche Agression kommt. Beide Seiten bezeihnen sich als Terroristen oder Kriegsverbrecher.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:07
dann müssen aber alle besoffen gewesen sein als sie punkt 7 des memorandums unterschrieben haben , einschliesslich sachartchenko
The prohibition, from the moment of the adoption of this Memorandum, of the flights of combat aircraft and foreign unmanned aerial vehicles (“UAV”), with the exception of the UAVs used by the monitoring (observer) mission of the OSCE, along the entire line of contact between the sides in the area of the cessation of the use of weapons, to the width of not less than 30 km.



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:15
die ukrainer wollen mal wieder ein telefongespräch abgefangen haben ,wo es drum geht das die ukrainer für die tötung des irc mitarbeiters verantwortlich sind . ich warte auf die englische übersetzung . bin zwar kein stimmenanalytiker , aber das dürfte sachartchenko sein

Youtube: Так звана ДНР фальсифікує причину загибелі представника Червоного Хреста
Так звана ДНР фальсифікує причину загибелі представника Червоного Хреста



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:18
Zitat von unreal-liveunreal-live schrieb:Für mich sieht das wieder nach einen astreinen Spionageeinsatz,
Spionage in der Ukraine ? :) keine Sorge, dort sind doch keine russische Soldaten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:20
@Jedimindtricks
Ich hab das gestern schon gesehen. Ich frage mich aber wo das Problem bei dem Gespräch ist? Der Journalist erkundigt sich über den Zwischenfall, womit geschossen wurden. Und fragt nach ob es einen Experten gibt der die Aussage von Sachartschenko bestätigen kann. Der Journalist sagt ich will, erst jemanden beschuldigen wenn das ein Experte bestätigt hat, vorher wird er das nicht veröffentlichen nur nach der Aussage von Sachartschenko.

Ist das Problematisch? Ich würde sagen eher, dass der Journalist sich hier absichern will bevor er eine Falschmeldung durchgibt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:24
@Buhmann0815
Ich weiß nicht, ob die ehemaligen Ostblockstaaten in der Lage sind die Hand des russischen Bären abzuschlagen, vielleicht ausschlagen, aber weshalb sollten sie das, schließlich hängen auch sie am russischen Gastropf.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:24
@Chavez
deswegen warte ich erstma auf ne übersetzung ...

der artikel hier scheint auch interessant , oder wie seh ich das ? demnächst bis zu 5 jahre haft in russland " auf das liken " von extremistischen beiträgen im internet ?

http://pressa.today/politics/duma-rf-odobrila-zakonoproekt-o-tyuremnyh-srokah-za-retvity-lajki-reposty-i-td/


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:29
@Jedimindtricks
ich würde nur vorher gerne den Gesetzentwurf sehen. Hab gegoogelt und den Text nicht gefunden, nur fast identische Artikel darüber von ukrainischen Medien und Blogern. Woher wissen sie über den Gesetzentwurf wenn dies nicht mal die russischen Medien wissen? Ente?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:33
@Chavez
Aus den angeblich geleakten Unterlagen der national-liberalen Partei in Russland?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:33
canales schrieb:
Janukowitsch hat nun ueberhaupt keinen Rückhalt mehr in der Ukraine, das hat ja selbst Putin so gesehen.
Poroshenko ist eine Übergangslösung, ein Präsident, der sicherlich mehr den Westen der Ukraine verkörpert, es gab jedoch wohl keine Alternative, und er hatte eine große Mehrheit, auch ohne die Stimmen in der Region wo die Wahl schwierig bis unmöglich war.
Letztendlich ist die Westorientierung unübersehbar, der Zipfel, welcher jetzt von den Sepas beherrscht wird ist nicht über lebensfähig, ich weiß nicht was Russland damit machen will, ein ständiger Unruheherd, kann auch nicht im Interesse Russlands sein.
"Janukowitsch hat nun ueberhaupt keinen Rückhalt mehr in der Ukraine, das hat selbst Putin gesehen.
Poroshenko ist eine übergangslösung, ein Präsident der sicherlich mehr den Westen der Ukraine verkörpert, es gab jedoch keine Alternative."
Edit:
Du meintest wohl - es gab jedoch eine Alternative :)


"...und er hatte IM WESTEN der UKRAINE eine grosse Mehrheit ..."

Da wo gewählt wurde, wie hätte das Gesamtergebniss ausgesehen mit den Stimmen
der Ostukrainer ?!


"Letztendlich ist die Westorientierung unübersehbar ..."
(DER WESTUKRAINE!!!)

"der Zipfel, welcher jetzt von den Sepas beherrscht wird ist nicht lebensfähig ..."
(halten ja nur die gesamten Rohstoffressoursen der Ukraine...)

(Antwort: ich weiss nicht was Russland damit machen will ..."
Antwort: PUFFERZONE !

"ein ständiger Unruheherd kann auch nicht im Interese Russlands sein."

Die NATO vor der Haustür kann auch nicht im Interesse Russlands sein.
Da ist so einkleiner Unruheherd das kleinere übel.



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:36
@Jedimindtricks
von der gleichen seite
http://pressa.today/politics/vostochnyj-front-informatsionnoe-protivostoyanie-moskva-pekin-podgotovka-k-vtorzheniyu/ (Archiv-Version vom 21.04.2016)
hier faseln die etwas davon das die Beziehungen zwischen China und Russland so schlecht sind das China seine Truppen vor russischer Grenze aufgestellt hat und eine Invasion plant. Na ist das auch ernst zu nehmen?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:37
Scheint wieder ein Angriff stattzufinden, Artillerie, Gewehr Schüsse und Panzer sind zu hören.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:37
Zitat von canalescanales schrieb:Aus den angeblich geleakten Unterlagen der national-liberalen Partei in Russland?
was?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:41
jemimindtricks schrieb:
Zitat von InteraliaInteralia schrieb:ich denke jeder kann aber eins und eins zusammenzählen .
Für die NATO/EU und Co sind
1 sind 1 = 11

genauso wiee jeder Kombatent ein Terrorist ist wenn er gegen sie steht.
Wenn er dann die Seite wechselt ist er plötzlich ein "Gemässigter Rebell".

Daher 1+1 macht im Westen 11 .
__________________________

Der Grund warum Kombatenten jetzt immer als Teroristen bezeichnet werden ist auch der dass man normale Soldaten nicht forltern oder in Guantanamo einsperren darf, Terroristen schon.
Ausserdem geniesst man als Terrorist verschiedene Privilegien nicht die man als Soldat hätte wenn man gefangen wurde.

Ein Gutes Beispiel für diese 1 + 1 = 11 ist dass man nun die Vorgehen inm Irak als Kriegsverbrechen darstellen möchte. Kriegsverbrechen können aber nur geschen wo Krieg herrscht.
Krieg kann aber nur herrschen wenn sich Länder bekriegen. Der IS wird aber nicht als Land sondern als Terorzelle eingestuft, ist also kein Krieg.
Somit sind deren Verbrechen keine Kriegsverbrechen sondern (immer noch ganz abscheuliche) Verbrechen.
1 + 1 = 11
oder 5 - je nachdem.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:43
@Buhmann0815
Welche Alternative gab es denn nach dem 22.02.?
Auch im Mittelteil der Ukraine hatte Poroshenko gut abgeschnitten, für die ganze Ukraine jedenfalls eine klare Mehrheit.
Also ist ein Krieg das kleinere Übel als eine angenommene Bedrohung durch die NATO? Wer so denkt, muss sich keine Sorgen darüber machen, dass sein Image schwindet.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:44
@Buhmann0815
Freiheitskämpfer, die bilder von IS erinnern doch sehr stark an die Mudschaheddin in Afghanistan und die Itschkeria Terroristen in Tschetschenien. Aber damals war es ok als man Russen die Köpfe abgeschnitten hat.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:45
@Chavez
Hatte ich vor ein paar Tagen mal eingestellt, angeblich wurde der Server der Partei gehackt und etliche TB an Daten geleakt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.10.2014 um 12:50
@canales
hatten wir nicht damals schon gesagt, dass die Geschichte komisch ausschaut, weil die Dokumente abfotografiert sind und so geschrieben sind damit ein dritter der nicht im bilde ist, diese versteht? Und besonders lustig waren die Behauptungen in den Dokumenten, dass dieser Spinner der sich Darth Vader nennt, von der Internet Partei, ein Produkt des Kreml ist um die ukrainische Politik zu diskreditieren. Diskreditieren braucht man da gar nichts von Außen, das schaffen sie schon allein.


melden