weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:18
@Befen

Um Deine Frage von gestern mal zu beantworten: Ja, ich erinnere mich, weiß aber nicht, ob dieses Angebot an Putin nicht eventuell nur ne Finte ist.....denn es heisst ja, dass dieses Konstrukt auf eine laaaaaaaangfristige Sicht angegangen werden "könnte".

Bis dahin fliesst noch viel Wasser durch den Donbass.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:19
@IvanIV

na dann beleg mal. Und nein es ist eben nix in der Richtung geschehen.

es gab Diplomatisch Verhandlungen über Sonderstaturs

und ganze Ehrlich Girkin und seine 300 Greifen zum Spass zur Waffe.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:19
@CurtisNewton


bis zur Präsidentschaftswahl in Frankreich...oder der vollständigen Kontrolle Moskaus über die Ukraine.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:20
CurtisNewton schrieb:Bis dahin fliesst noch viel Wasser durch den Donbass.
wenns denn nur Wasser wäre und nicht Blut , wärs ja noch okay


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:21
Chavez schrieb:was hatten die Nazis mit den Polen damals vor? na weist du es? Du bist doch immer so gut informiert
??? Was sollen wir denn jetzt was wäre Spielchen treiben?
Tatsache ist die Nazis hatten es die Russen hatten es 40 Jahre unter ihrer Fuchtel,

frei war es nicht bis 1991


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:22
Fedaykin schrieb:es gab Diplomatisch Verhandlungen über Sonderstaturs
na die wurden nicht sonderlich ehrlich/ernsthaft geführt...der eine faselt was von Sonderstatus..der andere droht mit gnadenloser Verfolgung..und die rechten gehen auf die Barrikaden und der erste knickt ein und zieht sein Angebot zurück...des doch keine Verhandlung

Aber ich stimme zu, dass wenn man die Wahlen abgewartet hätte und erst dann zu den Waffen gegriffen, wenn sich irgendwas "Faschostyle" ergibt, dann wärs korrekt gewesen...aber so hastig und ohne Plan konnte ja nix gutes bei rumkommen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:24
@Rechtversteher

LOL, soll das jetzt eine Besatzung belgen?

Nochmal wieviele Truppen

Polen ist besetzt von 200 Stabsoffizieren hinter Schreibtischen?


Jetzt wird es echt lächerlich, heute Nebelkerzenfreitag.

und mal ehrlich deine Freunde mit der Richtmine habe bei Faken die Größen Falsch darsgestellt

P3170950

daraus kommen also diese Metallzylinder? So groß wie Flaschenhälse?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:24
@Fedaykin
So und jetzt noch mal zu Anfang. Haben die Sowjets Polen von den Nazis befreit? Ja oder Nein?
Und dein hin und her wenden ist schon lustig da du ganz genau weist auf was für einem dünnen Eis du dich begibst, denn die Pläne für Polen sind bekannt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:25
Rechtversteher schrieb:Wer hat uns denn befreit oder hat Russland seinen Fehler eingesehen.
uns? Bist du jetzt mal wieder Sprecher für ein ganzes Volk?


Wikipedia: Solidarno

damit ging es los.

11 Jahre Später war die UDSSR pleite, die internen Spannungen zu hoch.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:26
@Chavez


Ja, von den Nazis befreit aber nicht für Polen befreit.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:27
dunkelbunt schrieb:Nachdem dann die Oppositionellen im Osten zu Terroristen erklärt wurden, und das nicht mal bis heute international anerkannt wurde, man aber trotzdem eine grausame ATO gegen sie startete, ist der Rest auch irgendwo verständlich.
Nun dann belge das doch mal mit Datum

Wann wurden Oppositonelle als Terroristen bezeichnet.

Wann wurde die ATO gestartet


Wann wurden im Osten die Städte von Girkin und Anhang übernommen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:27
@Befen
Und dir ist auch nicht bekannt was man mit Polen machen wollte? Ich meine jetzt die Nazis


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:28
@Chavez


Na sag schon.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:30
@Chavez
??

Ja es ist bekannt wie ich schon sagte was Nazis vorhatten mit Polen... aber auch Stalin...

So dann ist auch Klar was Polen bis 1991 war.. auf jeden fall nicht Freiwillig dort


Meine eigentliche Antwort war das geschrieben wurde das Polen der Nato nicht freiwillig beigetreten ist... was nicht stimmt


Die eigentliche frage dazu hat Fedaykin dann gestellt
Fedaykin schrieb:Es geht darum das Polen nicht Frei war, sowie kein Land damals Frei sein konnte weil sie alle UDSSR Satelliten waren.

Was war denn in der DDR 53? Ungarn 56? Prag 67?

Da war es völlig OK das UDSSR Truppen "Volk abmetzelten" um es mal in der blumigen Sprache einiger User hier auszudrücken


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:30
IvanIV schrieb:Wenn das eine "Anti-Terror-Operation" wäre, dann dürfte es dort überhaupt keine Panzer und Artillerie geben.
Polizei, Spezialkräfte, allenfalls gepanzerte Fahrzeuge wäre noch für eine ATO vertretbar.
Das ist keine ATO. Das ist Krieg gegen Menschen, welche die Machtergreifung nicht akzeptieren konnten.
Nun es geht um Verhältnismäßigkeit. Du willst also Polizei gegen diese Leute schicken, die mit AK, PK, RPG, ATGM, STrelas und Leichten (damals noch) Kampffahrzeugen die Städte besetzt hielten?

der zweite Teil ist Unsinn, denn es gab in der Ukraine zwar einen zweifelhaften Regierungswechsel, der durch Neuwahlen nachgebessert wurde, aber eben kein Totaler Systemwechsel.

Aber hey, wenn ich ein Wahlergebnis nicht akzeptieren dann mach ich eben Krieg.

So wie es im Osten zugeht, war das wohl in Kiew noch zu Demokratisch, denn die haben im OSten wirklich eine Militärjunta per Definition.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:33
@Chavez
Chavez schrieb:So und jetzt noch mal zu Anfang. Haben die Sowjets Polen von den Nazis befreit? Ja oder Nein?
Und dein hin und her wenden ist schon lustig da du ganz genau weist auf was für einem dünnen Eis du dich begibst, denn die Pläne für Polen sind bekannt.
Befreit ja und auch gleich mit besetzt!!! und dann "Freiwillig" übernommen gel


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:35
@albatroxa hätte man seitens der USA nicht die UdSSR als nächsten Feind ausgemacht...wär wohl vieles anders gelaufen (soll etz nicht heissen dass die UdSSR moralisch überlegen war oder sonst dufte...ergab sich halt so)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:35
@Befen
@Fedaykin
Wikipedia: Generalplan_Ost
Vernichtung oder Vertreibung von 80–85 % der Polen

@Befen
spricht man über sowas nicht in Polen?
Dazu wurde der so genannte Generalplan Ost entwickelt, welcher die Gliederung der Polen in verschiedenste Wertungsgruppen von I („Eindeutschungsfähig“) bis IV („nicht lebenswert“) zur Folge hatte.
zu welcher Wertungsgruppe würdest du gehören? Ich wäre in der IV "nicht lebenswert" denn ich hab auch Jeden in meinen Vohrfahren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:36
catman schrieb:na die wurden nicht sonderlich ehrlich/ernsthaft geführt...der eine faselt was von Sonderstatus..der andere droht mit gnadenloser Verfolgung..und die rechten gehen auf die Barrikaden und der erste knickt ein und zieht sein Angebot zurück...des doch keine Verhandlung
Nö,

Am 18. März stellte Arsenij Jazenjuk in einer an die Bevölkerung der Ostukraine gerichteten Rede eine Dezentralisierung und mehr Kompetenzen in Aussicht. Dies werde Teil der neuen Verfassung sein. Berücksichtigt werden sollten auch lokale Eigenheiten in Bereichen wie Erziehung, Kultur, Geschichte und Helden.[30] Am 21. März erklärte Jazenjuk in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung, die Forderung „mehr Föderalismus“ sei ein Schachzug Moskaus und „der erste Schritt um die ukrainische Souveränität zu zerstören.“[93][94]

Am 11. April sprachen sich Jazenjuk und Präsidentschaftskandidat Petro Poroschenko dafür aus, den Entwurf für eine neue ukrainische Verfassung noch vor den Präsidentschaftswahlen am 25. Mai zu veröffentlichen. Nach Poroschenko soll die neue Verfassung mehr Dezentralisierung bringen, im Sinn einer größeren Eigenständigkeit der Lokalverwaltungen.[95][96] Am 14. April 2014 erklärte der ukrainische Übergangspräsident Turtschynow, er schließe ein Referendum über eine mögliche Föderalisierung der Ukraine nicht aus. Turtschynow bemerkte, er sei überzeugt, „dass die klare Mehrheit der Ukrainer für eine unteilbare, unabhängige, demokratische und geeinte Ukraine stimmen würde“.[87][97] Gleichzeitig sprach sich Vitali Klitschko gegen ein Referendum und dafür aus, den „Anti-Terror-Einsatz entschlossen weiter[zu]führen“.[98] Am 6. Mai 2014 lehnte das ukrainische Parlament den Vorschlag der Regierung ab, am 25. Mai gleichzeitig zur Wahl des Präsidenten landesweit auch eine Volksbefragung zum Thema der Dezentralisierung abzuhalten.[99] Die Fraktion der Kommunistischen Partei war vor der Abstimmung „wegen separatistischer Äußerungen“ des Saales verwiesen worden.[100]

Im Juni bekräftigte der neu gewählte Präsident die Absicht zur Dezentralisierung im 15-Punkte-Plan.
catman schrieb:Aber ich stimme zu, dass wenn man die Wahlen abgewartet hätte und erst dann zu den Waffen gegriffen, wenn sich irgendwas "Faschostyle" ergibt, dann wärs korrekt gewesen...aber so hastig und ohne Plan konnte ja nix gutes bei rumkommen
vor allem waren die Faschos nie an der MAcht. Man hat ihnen 4 Ministerposten zugedealt, aber das war eben recht Zahnlos. Minister können ja auch nicht machen was sie wollen, denn die Rada muss ja abstimmen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:36
@Chavez


ich bin kein Pole


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden