weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:36
@catman

ehrliche Antwort oder Frage: Was war Ursache für das denken der Westalliierten?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:38
@Befen
Und was denkst du wäre es besser gewesen Polen nicht zu befreien? Du bist deutsch?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:38
@catman
http://www.krone.at/Welt/Ex-FSB-Agent_Haben_Krieg_in_Ostukraine_provoziert-Abzug_betaetigt-Story-428278

Nur auf die Schnelle, wir können gerne dievers Quellen für das Interview suchen


Ich habe den Abzug dieses Krieges betätigt", sagte Girkin- Strelkow. Hätte seine Einheit nicht die Grenze (von Russland zur Ukraine, Anm.) überschritten, wäre alles wie in Charkow und in Odessa mit ein paar Dutzend Toten, Verbrannten und Verhafteten zu Ende gegangen. "Wir haben alle Karten am Tisch neu gemischt! Und wir haben von Anfang an begonnen, ernsthaft Krieg zu führen, und vernichteten Diversionsgruppen des 'Rechten Sektors'", erklärte der Moskauer, der mit seinem Verband am 12. April im ostukrainischen Slowjansk (Slawjansk) aufgetaucht war und dort sofort die Polizeizentrale sowie ein Waffenarsenal erobert hatte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:39
Chavez schrieb:Und was denkst du wäre es besser gewesen Polen nicht zu befreien
nö. War schon richtig, die Nazis aus Polen rauszukicken, aber Besetzung durch die SU ist auch nicht gerade der Brüller.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:39
@albatroxa
die UdSSR hat Polen nicht besetzt sondern ein UdSSR freundliches Regime installiert.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:40
catman schrieb:hätte man seitens der USA nicht die UdSSR als nächsten Feind ausgemacht...wär wohl vieles anders gelaufen (soll etz nicht heissen dass die UdSSR moralisch überlegen war oder sonst dufte...ergab sich halt so)
Ja, die UDSSR würde bis zum Ärmelkanal reichen.

Vielleicht sollte man alles Historisch und Kalten KRieg in einen eigenen Thread behandeln.

sowas schweift aus.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:40
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:nö. War schon richtig, die Nazis aus Polen rauszukicken, aber Besetzung durch die SU ist auch nicht gerade der Brüller.
Auch meine Meinung

das war um es so zu sagen das gleiche in rot


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:41
Fedaykin schrieb:Nun es geht um Verhältnismäßigkeit. Du willst also Polizei gegen diese Leute schicken, die mit AK, PK, RPG, ATGM, STrelas und Leichten (damals noch) Kampffahrzeugen die Städte besetzt hielten?

der zweite Teil ist Unsinn, denn es gab in der Ukraine zwar einen zweifelhaften Regierungswechsel, der durch Neuwahlen nachgebessert wurde, aber eben kein Totaler Systemwechsel.

Aber hey, wenn ich ein Wahlergebnis nicht akzeptieren dann mach ich eben Krieg.

So wie es im Osten zugeht, war das wohl in Kiew noch zu Demokratisch, denn die haben im OSten wirklich eine Militärjunta per Definition.
Es ist trotzdem politisch sehr unklug -gerade in der angespannten Umbruchsstimmung des Landes- hier gleich so schnell von Terroristen zu schwadronieren, und die Gewalt so eskalieren zu lassen. Das hätte doch geahnt werden müssen, dass sich das die Prorussen niemals bieten lassen, schon gleich gar nicht, nachdem die Regierung selbst mit rechtswidrigen Methoden an die Macht kam. Die Nachbesserung war zwar gut gemeint, aber da war doch die Gewaltspirale schon längs auf hochtouren, also was bringt das dann noch groß...

Die Verhältnismäßigkeit hätte gleich am Anfang gewahrt werden müssen, und zwar schon nach dem man selbst die Verfassung gebrochen hatte. Da war doch schon klar, dass das eine riesen politische Welle auslösen wird, und ab da hätte man aber ganz sachte verhandeln müssen, und nicht noch mehr auf die Klötze hauen. So hätte ich es zumindest an Jazes Stelle gemacht. Arm runter, und Kopf erst richtung Osten, nicht Richtung Westen. Wäre klüger, und stressfreier für alle.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:43
albatroxa schrieb:Auch meine Meinung

das war um es so zu sagen das gleiche in rot
Aha das gleiche in Rot? ich kann mich an die Vertreibung oder Vernichtung der Polen bis zu 85% nicht erinnern du etwa? Oder wolltest du nur die Nazis etwas verharmlosen?


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:43
@Chavez

jetzt wirds aber traurig. Und Polen hätte das jederzeit verlassen können wie auch die anderen Länder wie Tschechoslowakei Ungarn oder die DDR. Welche Soldaten haben die Austände damals niedergeschlagen mit Panzern?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:43
@Chavez


Ja, ich bin deutsch...und um die andere Frage zu beantworten. Ich bin der Meinung, für alle Beteiligten auf dem Gebiet GG Polen und Protektorat wäre es besser gewesen, man hätte die Westalliierten durchgewinkt, wie man 44 den SD bis Budapest durchgewinkt hat.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:46
13 April
Nach der Annexion der Krim durch Russland spitzt sich nun die Lage im Osten der Ukraine bedrohlich zu. Der ukrainische Präsident Alexander Turtschniow hat den Besatzern aller besetzten Gebäude in der Ostukraine ein Ultimatum gestellt. Bis Montagmorgen sollen die Waffen niedergelegt werden und die Gebäude geräumt werden, würde das nicht passieren, würde eine „angemessene Strafe“ folgen, verkündete Turtschinow in einem Schreiben.
http://www.tagesspiegel.de/politik/unruhen-in-der-ostukraine-kiew-droht-den-separatisten/9756236.html

10 April
KIEW/MOSKAU Die ukrainische Regierung hat den prorussischen Separatisten im Osten des Landes mit einem gewaltsamen Vorgehen der Sicherheitskräfte gedroht. „Diejenigen, die auf Konflikt setzen, werden die Härte des ukrainischen Staates zu spüren bekommen“, sagte Innenminister Arsen Awakow am Mittwoch vor einer Kabinettssitzung. Einem Fernsehbericht zufolge verlegte die prowestliche Führung in Kiew Militärtechnik in die Stadt Lugansk, wo moskautreue Aktivisten ein Gebäude des Geheimdienstes SBU besetzt hielten.

Awakow sagte, der „Anti-Terror-Einsatz“ gegen Separatisten in den Gebieten Donezk, Charkow und Lugansk nahe der russischen Grenze werde fortgesetzt. Zugleich bot er den gemäßigten Kräften einen Dialog an. „Ich denke, dass in den nächsten 48 Stunden eine Lösung für diese Krise gefunden wird“, setzte der Minister ein Ultimatum.
http://www.nwzonline.de/politik/kiew-droht-mit-militaergewalt_a_14,6,3822826935.html

haut hin mit 48 stunden...man verlegt Panzer und Awakow stellt ein 48 Stunden Ultimatum und zwei Tage später taucht Strelkow auf

Irgendwie viel zu "pünktlich" aber doch ging dem Ganzen die Drohung voraus...und nun ?


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:46
@Chavez

Ich habe mit keinen einzigen Satz die Nazis verharmlost ganz im Gegenteil.!!!!!!


Aber Sowjet war Befreier und Besetzer in einen das ist nun mal real

Nehmen wir mal die Tschechoslowakei. Wollte die Freiwillig zur UDSSR gehören?

Dann Frankreich wurde auch befreit von den USA. So musst Frankreich der USA beitreten?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:47
dunkelbunt schrieb:Die Verhältnismäßigkeit hätte gleich am Anfang gewahrt werden müssen, und zwar schon nach dem man selbst die Verfassung gebrochen hatte.
Hat man getan. Man setzte sobald wie mölgich Präsidentschaftwahlen an.
dunkelbunt schrieb:Da war doch schon klar, dass das eine riesen politische Welle auslösen wird, und ab da hätte man aber ganz sachte verhandeln müssen, und nicht noch mehr auf die Klötze hauen. So hätte ich es zumindest an Jazes Stelle gemacht. Arm runter, und Kopf erst richtung Osten, nicht Richtung Westen. Wäre klüger, und stressfreier für alle.

egal wie du es drehst und wendest. Girkin selber prahlt doch damit rum.

Gerade als die Politischen Lösungen anliefen (sieh März und Arpil, Verfassungsrefomren usw) musste man den Krieg im Osten beginnen. Durch Stürmen der Verwaltungen.

Also wer hat in der Ostukraine als Erstes Waffengewalt eingesetzt. Die Sepas oder die ATO?

wie erwähnt, alle Aussagen Vorfälle wenn Möglich mit Datum versehen.

aber Gestern nix, dazu heute nix dazu. Von daher kann ich alles nicht als Fakt sondern nur als persönlcihe Meinung und Vorliebe werten.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:47
@Befen
Befen schrieb:Ja, ich bin deutsch...und um die andere Frage zu beantworten. Ich bin der Meinung, für alle Beteiligten auf dem Gebiet GG Polen und Protektorat wäre es besser gewesen, man hätte die Westalliierten durchgewinkt, wie man 44 den SD bis Budapest durchgewinkt hat.
Wahre worte ..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:48
@Befen
Deine Meinung. Nur historisch nicht deckbar, schau wo die Westmächte 44 waren und ein Angriff der Westmächte auf die Rote Armee würde man heute als wechsel der Seiten zu den Nazis deuten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:48
albatroxa schrieb:Dann Frankreich wurde auch befreit von den USA. So musst Frankreich der USA beitreten?
Frankreich musste befreit werden, gild aber als Siegermacht..naja schon witzig. Egal hat nix mitm Thema zu tun.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:48
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:der Maidan hat aber nicht die Macht ergriffen.
Rada besetzt von Nazis des Rechten Sektors am 22. Februar.
Oder hast du eine bessere Erklärung für diese Bilder?

td3c00c tc0c30f regierungsgegner vor dem

1410948728 5e86c311-d1f7-4043-8e29-a761c

D0BFD180D0B0D0B2D18BD0B9-D181D0B5D0BAD18.jpeg

prav
Taln.Reich schrieb:ja, in der Ukraine braucht man eine 3/4-Mehrheit um ein Amtsenthebungsverfahren durchzuführen. Ist mir bekannt. Und auch, dass es bei der erfolgten Absetzung "nur" 72,89% waren.
ließ nochmal genau den Artikel 111
Die Frage der Amtsenthebung des Präsidenten der Republik in einem Amtsenthebungsverfahren wird von der Mehrheit der durch die Verfassung bestimmten Anzahl der Mitglieder des Parlaments der Ukraine initiiert.

Zur Durchführung der Untersuchung bildet das Parlament der Ukraine eine besondere nichtständige Untersuchungskommission, der ein Sonderstaatsanwalt und Sonderermittler angehören.

Die Schlußfolgerungen und Vorschläge der Untersuchungskommission werden auf einer Sitzung des Parlaments der Ukraine behandelt.

Bei vorliegen ausreichender Gründe faßt der Oberste Rat der Ukraine mit mindestens zwei Dritteln der Stimmen der durch die Verfassung bestimmten Anzahl seiner Mitglieder den Beschluß über die Anklageerhebung gegen den Präsidenten der Ukraine.

Der Beschluß über die Amtsenthebung des Präsidenten der Ukraine im Amtsenthebungsverfahren wird vom Parlament der Ukraine mit der Mehrheit von mindestens drei Vierteln der durch die Verfassung bestimmten Anzahl seiner Mitglieder nach der Prüfung der Sache durch das Verfassungsgericht der Ukraine und nach Erhalt seines Gutachtens bezüglich der Einhaltung des verfassungsmäßigen Verfahrens der Untersuchung und Behandlung des Amtsenthebungsverfahrens und des Gutachtens des Obersten Gerichts darüber, daß die Handlungen, deren der Präsident der Ukraine angeklagt wird, den Tatbestand des Hochverrats oder eines anderen Verbrechens erfüllen, gefällt.
Wurde eine parlamentarische Untersuchungskommision mit Sonderstaatsanwalt und Sonderermittler gebildet?

Zu welchen Schlussfolgerungen ist die Untersuchungskommission gekommen?

Hat die parlamentarische Untersuchungskommission Gründe für die Amtsenthebung dem Parlament vorgelegt?

Wurde über die Anklageerhebung mit mind. 2/3 abgestimmt?

Hat das Verfassungsgericht die Anklageerhebung geprüft und ein Gutachten erstellt?

Hat das Verfassungsgericht den Tatbestand des Hochverrats festgestellt?

Hat das Parlament anschließend mit 3/4 Mehrheit die Amtsenthebung beschlossen?

Und das alles an einem Tag? Während draußen vor der Tür eine Horde Nazis standen und bestimmten wer rein darf und wer nicht reindarf?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:49
@Chavez

45 standen die Westmächte bis ins Erzgebirge, große Teile der späteren SBZ und dann DDR wurden eben nicht von der roten Armee befreit, wie uns damals in der Schule beigebracht wurde, sondern von den Amerikanern. ;)


melden
Anzeige
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.01.2015 um 15:51
@catman
catman schrieb:Frankreich musste befreit werden, gild aber als Siegermacht..naja schon witzig. Egal hat nix mitm Thema zu tun.
ist tatsächlich ein anderes Thema.. gibt auch andere Länder die von den USA befreit wurden und nicht den USA beitreten mussten ^^


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden