weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.892 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 02:29
@IvanIV
Beitrag von IvanIV, Seite 2.504
Leider glaube ich das das nichts ändern.... sondern eher noch eindeutiger machen wird..
Schau mal hier die Schule:

Mit dem Pfeil von der Strasse:

Einschlag Grad Mariupol 3

Dein nächstes Video:
Beitrag von IvanIV, Seite 2.504

zeigt die Rückseite der Schule..
Rechts der Pfeil Schule Vorderseite zur Strasse / Rückseite links neben dem Gebäude.
Der Einschlag auf der Rückseite kam augenscheinlich über de Schule aus Richtung Strassenseite. Wieder ziemlich eindeutig aus Richtung Ost....

((Mist jetzt kann ich meine Unterstützungszahlungen aus Moskau vergessen... ; ))
Aber seis drum... so ein Scheiss kann auch unbeabsicht passieren...

Dennoch Futter für UA-Kannonen die gerade eben nochmal Donezk "nett" eingedeckt hatten..
Wäre die Berichterstattung im allgemeinen neutraler, käme nun nur noch mehr von dem ganzen
unnützen Disaster und Leid zum Vorschein.... so wird es einer der Hauptgründe für neue "unliebsame Vorgänge". Ich hoffe und denke zu unser "aller" Missfallen.

Es scheinen sich mit der neusten Mobilmachung auf UA Seite und mit der neusten Mobilmachung auf Sepaseite nun doch langsam einige nicht gerade angenehme erweiterte Szenarien einzustellen.

Die Eskalation schreitet voran... Morgen sind die Zeitungen Weltweit voll davon und ich kann nur hoffen, das dies zur gesamten Aufklärung aller Schandtaten diese Krieges führen wird...und die Welt mehr hinschaut...
NG

Dir auch @sarasvati23


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 02:32
sarasvati23 schrieb:mir ist das zu früh mir ein Urteil zu bilden. Also wer nun eindeutig verantwortlich ist.
Es waren Aliens...eindeutig Aliens


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 02:35
@Z.
@IvanIV
Das stand auch noch im OSZE Bericht.
At 13:02hrs and 13:21hrs the SMM heard again incoming MLRS salvos lasting for eight seconds, from an easterly direction. At a distance of 300 metres the SMM saw smoke above the Ukrainian Armed Forces’ checkpoint number 14 (8.9 km north-east of Mariupol city centre), just several hundred metres away from where the shelling had hit in Olimpiiska Street.
@catman
Blödsinn.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 02:39
@sarasvati23

8 Sekunden. Wow.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 02:40
sarasvati23 schrieb:Blödsinn.
Mist es wurde entlarvt..war wohl nicht subtil genug


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 02:44
@Z.
Z. schrieb:zeigt die Rückseite der Schule..
ganz sicher?

im video bei 1:40 ist eine Straße zwischen der Einschlagsstelle und der Schule zu sehen. Da ist auch ein Auto geparkt. An Beiden Seiten der Straße gibt es Bäume.

Aber andererseits, eine Andere Stelle als die Rückseite kommt kaum in Frage. Nur Seltsam, dass da keine Straße zu sehen ist.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 03:00
@Z.
Seltsam sind vor allem die Kommentare.

Der Autor des Videos versucht deutlich zu zeigen aus welcher Richtung der Beschuss kam. Spricht es aber nie deutlich aus. Er sagt kein einziges mal ob west oder ost. Seine genaue Position gibt er auch nicht exakt an, macht aber andeutungen.

Außerdem macht er immer wieder darauf aufmerksam, dass die Gesschosse fast senkrecht stehen, was auf darauf hindeute dass der Beschuss aus nächster Nähe erfolgte.

Er sagte auch, dass man die "Salve" hören konnte und dass es nur wenige Sekunden dauerte bis zur Explosion nach dem Abfeuern der Raketen.

Er macht andeutungen auf kurze Distanz, was gegen die Ukraniische Version spricht. Ich meine die hatten einen Ort genannt der ziemlich weit weg liegt.

Das ist alles sehr seltsam.

Nehmen wir an dass ist ein Einwohner aus Mariupol. Es ist offensichtlich dass dieses Video extra dafür aufgezeichnet wurde, damit man später mit geo-locating exakt nachvollziehen kann woher der Beschuss kam. Es ist eine Message.

Aber warum sollte ein Einwohner aus Mariupol seine Message auf diese Weise verpacken wenne er genau wüsste, dass es die Separatisten waren?

Eine mögliche Erklärung wäre, dass er sonst gefahr liefe vom Ukrainischem Geheimdienst verfolgt zu werden, wenn er deutlich ausgesprochen hätte, dass der Beschuss vom Westen kam.

Ich bin nach wie vor nicht in der Lage eine eindeutige Meinung zu bilden was das Video genau aussagt. Wir brauchen klare Ortszuordnung, ich hoffe da gibt es bald mehr Material von Bloggern.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 03:11
@sarasvati23
sarasvati23 schrieb:8.9 km north-east of Mariupol city centre
Nun das heisst mehr oder weniger das , falls hier Einschläge an dem Ort 8,7 KM N-Ost vom Center beschrieben werden, dies eventuell Rückschlüsse auf das Zenter des Gradbeschusses schliessen läst.
Die kleinen BMs zb BM-13 (132mm) gehen bis 13 Km.. Denk ich (bitte um Korektur).. Die Krater sehen in etwa nach solch kleinen Radien solcher BM aus (Lochweite in den Kratern)...

Nehmen wir mal die 13 Km als max Reichweite und sehen wo die Flugrichtungen Kreuzen....
Als Anhaltspunkt nehmen wir die Richtungen die sich durch die Krater vor und Hinter der Schule ergeben (also deren Hauptrichtung Ost umnicht zu weit nach Nord oder Süd abzudriften)..

Hier mal zwei "Peilungen"
Der Gelbe Strich laut.... OSZE 8,7 KM N-Ost vom Center...als dortiger Einschlagspunkt
(ort nur schnell gemittelt) und die beiden roten als mögliche Fluglinien mit max 13 Km Reichweite...

Einschlag Grad Mariupol 4a

Vlt kamen die Dinger aus der Richtung...mal Überschlägig..
NG


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 03:20
@Z.
Z. schrieb:Die kleinen BMs zb BM-13 (132mm) gehen bis 13 Km.. Denk ich (bitte um Korektur)..
BM-13 das ist WW2

Die Grads heißen BM-21 und schießen max 20km weit.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 03:34
@IvanIV
Stimmt da is was unstimmig.... Die Strasse kann zwischendurch gebaut worden sein aber...

Es werden 2 Einschläge gezeigt.
Der erste mit dem Rohrkrepierer kommt ein wenig mehr aus Norden...das zeigt der Schwenk über die Fusballtore. Der 2te, der auf den ich mich bezog ein wenig mehr Richtung Ost wie der genannte vor der Schule.... der 2te zeigt direkt zur Schule... Der Erste etwas mehr nördlich von der Schule..aber auch in Hauptrichtung Ost... wie man an der Mittlung drüber sieht passen dort beide Richtungen rein..

Wind... etwas Verzug bei den billigen Dingern...etc... Beide Einschlagsrichtungn scheinen mir jedoch vom gleichen Punkt auszugehen... Is schon spätt...Vlt deswegen ;)

Ja warten wir die wirklich gut bezahlten Blogger ab... :)
NG

Ps:
IvanIV schrieb:BM-13 das ist WW2....Die Grads heißen BM-21 und schießen max 20km weit.
Stimmt BM-21 haben ja auch nur 122mm scheint mir die Kragenweite der dortigen Geschosse ...
Aber selbst das würde IMHO nur in die gleiche Richtung weisen...wie oben überschlägig gezeigt...

NG


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 04:09
So dann haben wir noch etwas von dem Video hier ausgehend...




Der Einschlag ist hier zu verorten:
Wieder aus dem Osten kommend.
47° 7'16.98"N
37°40'47.39"E

Einschlag Grad Mariupol 5

Diesmal aber ein grösseres Kaliber, also unterschiedliche Grads..


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 10:51
Hier ein Erklärungsversuch den man aber schlecht verifizieren kann:
Wieder über Mariupol.

Fotos und Videofakten gibt es im Assortiment. Der Beschuss kam aus dem Norden, und aus dem Westen, und aus dem OSTEN (ich widerlege damit nicht früheres Material, ich füge neue Informationen hinzu und ziehe SCHLUSSFOLGERUNGEN, die nicht allen gefallen. Aber das ist nicht das erste mal, dass ich “… gegen den Wind”).

Also eine Salve kam aus dem Rayon SOPINO. Und jetzt erzähle ich über die Technologie der Provokation (wobei die Gemeinheit ist, dass man die Provokateure selbst heimlich benutzt hat).

Vor einigen Tagen kamen einige Ressourcen, die in einem Informationsnetz vereint sind, mit sensationellen Erklärungen heraus. Ich zitiere nach Datum:

17. Januar
Es findet eine Vorwärtsbewegung bei Mariupol statt (es gibt verstreute Daten, dass die Junta die Artillerieschläge nicht aushielt und einen Teil des Vorfelds aufgegeben hat).

18. Januar
Vor Mariupol, ungeachtet der Überlegenheit der Kräfte, geht die NA bisher nicht zum Angriff über, führt Artillerievorbereitung gegen die Positionen des Gegners durch. An einer Reihe von Punkten hat der Gegner das Feuer nicht ausgehalten und ist abgezogen.

19. Januar
Vor Mariupol konnten unsere heute Lebedinoje erobern und nach Winogradnoje vordringen, aber ob es gelungen ist, es einzunehmen, ist noch unbekannt.

20. Januar
Vor Mariupol ist die Situation relativ stabil – im Unterschied zu gestern, als es uns gelang, auf einer Reihe von Abschnitten vorzudringen und faktisch bis in die Vororte von Mariupol vorzudringen, hat heute dort im Grunde nur die Artillerie gearbeitet, und wesentliche Änderungen gibt es bis jetzt nicht.

21. Januar
Vor Mariupol verging der größte Teil des Tages in starken Artillerieduellen. Die Kanonade war in der Stadt deutlich zu hören, die Front nähert sich langsam aber sicher.

22. Januar
Vor Mariupol haben unsere heute vom Südosten aus von Sartana und in Richtung Winogradnoje bedrängt.

23 Januar
Vor Mariupol haben unsere heute weiter die Junta abgedrängt, aber ein deutliches Vordringen gibt es bisher nicht. Winogradnoje wird noch von der Junta kontrolliert.

Wir sehen also, dass diese Quelle jeden Tag die Situation dahingehend darstellte, dass die NA am Rand von Mariupol steht und nur auf den Befehl wartet. Und dann kam der 24. Januar.

24. Januar

Apoklyptische Bilder aus Mariupol.
Eine Salve von “Grad” der Junta, abgeschossen von der Seite der Alten Krim (nach einer anderen Version wurde vom Mariupoler Flughafen aus geschossen) traf den östlichen Rand von Mariupol, der Rauch des Feuers hat den Stadtrand verdunkelt.
Die Anwohner sagen, es sei ein banaler Fehlschuss. Gleichzeitig stürmen unsere Positionen der Junta im Gebiet Winogradnoje.

Andere Quellen gießen Öl ins Feuer:
Die Befreiung von Mariupol hat begonnen. Die Bewohner berichten von Kämpfen im Vorfeld der Stadt.

Diesen Fakt muss auch Juri Beresa anerkennen, Kommandeur der Kompanie “Dnjepr-1″, die in Mariupol stationiert ist. Der Kriegskorrespondent der “KP” Dmitri Steschin kommentierte die Situation: “Das linke Ufer von Mariupol ist im Feuer (Foto). Es heißt, “Asow” sei aus der Stadt irgendwohin verschwunden. Panik. Die zweite Richtung des Angriffs hat sich herauskristallisiert”.

Eine Salve von “Grad” der Junta, abgeschossen von der Seite der Alten Krim (nach einer anderen Version wurde vom Mariupoler Flughafen aus geschossen) traf den östlichen Rand von Mariupol, der Rauch des Feuers hat den Stadtrand verdunkelt.
Die Anwohner sagen, es sei ein banaler Fehlschuss. Gleichzeitig stürmen unsere Positionen der Junta im Gebiet Winogradnoje.


Ich denke, die Situation ist verständlich (für die, die in der virtuellen Welt des Internet leben). Die Kämpfer der NA stehen schon viele Tage vor Mariupol (gerade mal ein-zwei Kilometer und warten auf den Befehl). Heute haben sie angeblich diesen Befehl bekommen und den Sturm begonnen. Wobei die UA von der Seite der Alten Krim versucht hat, die Milizen zu treffen, und daneben geschossen und die Stadt getroffen hat. Und wir, weiß mit weichem Fell, stehen schon in Mariupol:

Erste Kampfgruppen der Milizen der selbsterklärten Donezker Volksrepubliken sind an den Rand von Mariupol eingedrungen. “Die ersten Kampfgruppen sind in Kämpfen an den Rand von Mariupol vorgedrungen und haben ihre Positionen fixiert, der Angriff wird fortgesetzt” – erklärte “Interfax” eine Quelle im Verteidigungsministerium der DVR. (Ach, schon wieder diese unbekannten Quellen)

Und jetzt wenden wir uns an die Foren von MARIUPOL. Ich habe SIE durchgesehen, vor und zurück. TÄGLICH VOM 17. JANUAR AN. ES GAB KEINEN ANGRIFF UND KEINEN STURM. ALL DIESE TAGE waren die Angriffe der NA auf Mariupol FAKE. Mehr noch, im Netz gibt es KEINE EINZIGE FOTOGRAPHIE oder VIDEO der “befreiten” Territorien (was seltsam ist). Es ist schon eine Woche vergangen. Erinnert Ihr Euch an das Video aus Krasny Partisan und die Fotos vom 31. Blockposten. Sie erschienen da war noch nicht einmal ein Tag vergangen seit der “Befreiung”.

Das Interessanteste ist, dass die JUNTA die Angriffe vor Mariupol nicht abgestritten hat, was seltsam ist. Überall bestreitet sie alles bis zum Erscheinen von Foto/Videomaterial, aber hier nicht. Geschluckt. Ich wiederhole, die Anwohner haben nicht das geringste gehört von einem Sturm der NA (bis heute). Er existiert nur in der Einbildung einiger Leute.

Eine interessante Erklärung machte heute abend Sachartschenko:

“Bis heute haben wir keine aktiven Handlungen bei Mariupol durchgeführt. Wir sparen Kräfte. Aber jetzt, nachdem Kiew beschlossen hat, die Verantwortung für den fehlerhaften Beschuss aus seinen “Grads” aus Berdjanskoje auf das Wohnviertel uns in die Schuhe zu schieben, habe ich den Befehl gegeben, die Positionen der ukrainischen Kräfte, die östlich von Mariupol liegen, zu unterdrücken.”

Welche Kräfte der Junta östlich von Mariupol? Weiß er vielleicht nicht, dass seine Soldaten schon Mariupol einnehmen?

Nein. Er weiß alles. Er liest nur nicht offenbare Fakes, die scheinbar extra für die heutige Provokation geschaffen wurden. Aber andere lesen sie. Und ich bin überzeugt, dass morgen alle ukrainischen Medien nicht Sachartschenko zitieren werden, der überhaupt nichts vom HEUTIGEN Sturm Mariupols weiß, sondern patriotische Ressourcen, die entweder Fakes glauben oder sie erfinden.

Also, geschossen wurde ein Paket aus dem Gebiet nördlich von SOPINO, welches schon eine Woche lang von der NA besetzt ist, wenn man den Fakes glaubt, aber in Wirklichkeit … von der UA (konkreter, von “Asow”). Genau von hier aus wurden viele Mariupoler (nicht alle, weil es nicht nur eine Salve war) getötet.
http://vineyardsaker.de/novorossiya/mariupol-3-technologie-der-provokation/#more-2200


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 11:07
@unreal-live
Ich nenne den Artikel Hilflos !


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 11:07
laut ATo war es die ganze nacht über ruhig in mariupol und umgebung
so sah übrigens military maps das szenario zur MLRS attacke .
B8JyAdDIUAEnSux.jpg large
der angriff galt wohl den verteidigungslinien vor der stadt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 11:07
Ach, und du beanspruchst für dich ein solcher zu sein? Weil du mal in der Bundeswehr warst und Bücher übers Militär liest? Ich glaube ja nicht, Tim.
ich weise dich darauf hin, das meine Wortbedeutung des Wortes Offensive allgemein Gültig ist, und von seitens der UA keine Existierte bis auf kleine Aktionen am Flughafen.

oder wie sonst stehen jetzt die Sepas 20 Km vor Mariopul? Durch eine Defensive Aktion?
naja, wenn es danach geht, dann ist die Offensive, von der Sachartschenko gesprochen hat, ebenfalls nicht der Rede wert, oder? Dann hätten wir das ja geklärt.
Die Aussage an sich ist auch so nix wert, nur die Taten.

und da haben wir eben eine Offenisve der Sepas am Laufen

Offensive steht für:
einen Begriff der Militärtheorie, das Gegenteil der Defensive; wird auch im Schach und in Kampfsportarten verwendet, siehe Offensive (Strategie)
ein Angriffsgefecht
eine militärische Offensivoperation, siehe Operation (Militär)
angreifende Offensivspieler im Mannschaftssport


aber die Frage ist doch Einfach? Wer führt Angriffe um den Gegner aus der Stellung zu werfen, wer führt Angriffe um Gebiete zu erobern. Wer greift Orte an die voher nicht Teil der Gefechtstätigkeit waren?

Wenn man diese Fragen klärt, weiß man auch wer in der Offensive ist.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 11:11
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Wenn man diese Fragen klärt, weiß man auch wer in der Offensive ist.
Gibt es darauf eine klare Antwort?


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 11:11
Nach Ansicht des schwedischen Premierministers zielt der Angriff der Separatisten auf Mariupol darauf ab, eine Verhandlungslösung zu verhindern

http://www.government.se/sb/d/19854/a/253277
This attack by the Russia-backed separatists, together with their announcement of a renewed offensive in eastern Ukraine, is highly concerning. They run counter to all commitments made and undermine efforts to find a solution to the crisis.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 11:16
@Phantomeloi
die pfeile bei military maps ( pro russische seite ) sprechen eigentlich bände .
so wie hier die situation um debaltseve

meines erachtens noch schwerer die letzten tage getroffen als wie zb mariupol .

B8D2elBCYAAc499

das ziel ist hier von allen klar formuliert . geht von sachartchenko bis girkin ( " tv experte " )


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 11:22
Derjenige der Landgewinn macht, der sich vorwärtsbewegt oder es versucht ist in der Offensive.
Ich versteh nicht wo es da Definitionsprobleme gibt?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.01.2015 um 11:24
Putin zieht seinen tödlichen krim-brückenplan gnadenlos weiter bis Mariupol fällt. Die sanfte Steinbrück Politik hat auch total versagt.

man müsste jetzt die Sanktionschraube um einiges weiter hochziehen wenn nicht alles nur lippenbekenntnisse waren....man sollte ausserdem versuchen China einzuspannen . Wenn man nun nicht endlich aggressiver gegen Russland vorgeht, ist der Schaden für die demokratische Welt nach meiner ansicht um eines grösser und ändern an der Situation bringt diese ganze zurückhaltung wie man sieht gar nix ,sondern bewirkt das gegenteil und es birgt eine grosse Gefahr. die Sowjeunion ist auch nicht zerfallen weil aus dem inneren eine perestroika kam sondern weil sie sich zu tode wettgerüstet haben und die amis den längeren Atem hatten.dh sollte die isolierung nun viel stärker werden und es wäre ebenso mal notwendig dass man hier mehr flagge zeigt für was man steht und das nicht nur bei Karikaturen.ich würde mir ein Zeichen wünschen .bspw dass wichtige fussballverbände sich nun entschliessen würden die WM in Russland zu boykottieren. Von der Politik erwarte ich mindestens als Zeichen, dass man die russischen Separatisten als terroristische Vereinigung erklärt..


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden