weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:43
@Fedaykin

Vielleicht bringt Dir das näher warum Russland sich auf Frau Merkels Weisung nicht angesprochen fühlt.
IvanIV schrieb:Text
http://www.noz.de/deutschland-welt/kultur/artikel/344349/dem-kunstraub-auf-der-spur
Museen prüfen Herkunft ihrer zur NS-Zeit erworbenen Bestände
Dem Kunstraub auf der Spur
0
Berühmte Raubkunst: Gustav Klimts Gemälde „Adele Bloch-Bauer I“. Foto: dpaBerühmte Raubkunst: Gustav Klimts Gemälde „Adele Bloch-Bauer I“. Foto: dpa
Hannover. Roelant Savery. Ein bekannter niederländischer Maler des 17. Jahrhunderts. 1942 erwarb das Museum Wiesbaden ein Bild des Künstlers für 1400 Mark. „Der niedrige Preis ist schon ein Hinweis, dass das Ganze unrechtmäßig gelaufen ist. Viel belasteter kann ein Bild nicht sein“, sagt Peter Forster. Der Kunsthistoriker am Museum Wiesbaden sprach im Sprengel-Museum Hannover auf dem Treffen von rund 100 Provenienzforschern aus ganz Deutschland – sie begeben sich auf die Spur nach der Herkunft der in ihren Häusern vorhandenen Bestände, die während der Zeit des Nationalsozialismus erworben wurden. „Das ist eine mühsame Kleinarbeit. Man muss Archive von Banken, Kunsthändlern, Rahmenbauern, Speditionen oder dem Zoll nutzen und wird manchmal fündig“, sagt Forster. Seine bisherige Bilanz: Bei 40 überprüften Bildern handelte es sich in vier Fällen um Raubkunst. Drei dieser Bilder konnten an die Erben der einst jüdischen Besitzer zurückgegeben werden. 20 Bilder gelten als belastet, aber die genaue Aufklärung scheint heute unmöglich. Bei den restlichen Werken gibt es keine Hinweise z.B. auf Beschlagnahme während der Reichspogromnacht. „Wir könnten diese Arbeit gar nicht leisten, wenn wir nicht finanziell gefördert würden“, sagt Forster.
Seit 2008 stellt das Berliner Institut für Museumsforschung (IfM) aus Bundesmitteln jährlich eine Million Euro für die Provenienzforschung von Museen, Bibliotheken und Institute zur Verfügung. Rund 40 Museen forschen derzeit mithilfe dieser Gelder in ihren Beständen nach Raubkunst. Warum erst jetzt? „Durch die Kontinuität in den Museen nach dem Krieg haben die während der NS-Zeit aktiven Kunsthistoriker nach 1945 lange Zeit Nachforschungen verhindert. Außerdem dauert die Aufklärung so lange, weil ganz bewusst Überlieferungslücken angelegt worden sind, um die Herkunft zu verschleiern“, sagt Uwe Hartmann, Leiter der IfM-Arbeitsstelle für Provenienzrecherche.
„Derzeit ist in deutschen Museen die Provenienz von 7400 Kunstwerken lückenhaft“, sagt Andrea Baresel-Brand. Sie ist stellvertretende Leiterin der Koordinierungsstelle Magdeburg. Die vom Bund und den Ländern getragene Stelle dokumentiert auf der Internetdatenbank www.lostart.de Such- und Fundmeldungen über Kulturgüter, die während der NS-Zeit den Besitzern entzogen oder im Krieg aus anderen Ländern nach Deutschland gebracht wurden. Es finden sich dort detaillierte Beschreibungen von rund 200000 Werken, die als Raub- oder Beutekunst gelten. „Durch unsere Arbeit konnten viele Bilder identifiziert und zurückgegeben werden“, sagt Baresel-Brand.
Ein anderes Kapitel ist die Beutekunst. Der Bremer Professor Wolfgang Eichwede hat acht Jahre eine Arbeitsgruppe zur Untersuchung der sowjetischen Kulturverluste im Zweiten Weltkrieg geleitet. „In Russland spricht man von 600000 Museumsstücken, die während des Krieges nach Deutschland gebracht wurden“, so Eichwede. Die nach dem Krieg aus Deutschland in die Sowjetunion transportierten Kunstwerke seien als Kompensation für den eigenen Verlust angesehen worden.
„Es gibt heute bei Museumsleitern in Osteuropa eine große Offenheit für diese Fragen. Dies ist eine große Chance für deutsche Museen, miteinander ins Gespräch zu kommen“, hofft Eichwede, der bereits häufiger den Tausch von erbeuteten Kunstwerken zwischen deutschen und russischen Museen vermittelt hat.
Eichwedes Fazit: „Es waren nicht nur überzeugte NS-Ideologen, die damals den Raub organisierten. Viele Kunsthistoriker waren sehr engagiert, um für ihr Museum oder auch für sich zu Hause wertvolle Ausstellungsstücke zu bekommen. Und es gab auch viele Soldaten, die aus dem Osten Kunst als Souvenirstücke in die Heimat mitbrachten. Das ist heute alles sehr schwer zu rekonstruieren. Aber man muss es versuchen.“


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:45
@IvanIV
Wir haben nichts gemacht.
Der Westen hat in der Ukraine Feuer gelegt.
Daraufhin fiel die Ukraine auseinander und stürzte in einen Bürgerkrieg.
Wir unterstützen die Abspaltenden Teile idologisch, politisch, moralisch und humanitär. Mehr nicht.
Quatsch, Traumtänzerei, Russland hat die Krim geraubt und tötet tagtäglich Menschen in der Ukraine, von wegen nichts gemacht. Und auch Du hast da mal wieder nur Behauptungen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:45
@Chavez

Natürlich hatte Russland Truppen auf der Krim, die fuhren alledings nicht in der Stadt rum und nahmen dort Bewaffnete Aufgaben war.

DAs es Russen sind erkennt man eigentlich gut an der Ausrüstung,bzw Fahrzeugen.



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:46
Chavez schrieb:das doch dein Video ich hab es nur gesehen, also dank dir.
sorry, meint das Bild mit dem BRS Konvoi von 2010


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:47
@Fedaykin
mir kam das bild nur bekannt vor und passt auch nicht zum Februar Wetter. aber es gibt ja die Funktion GoogelBilder :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:49
@Rechtversteher
Ja, es ist deine Sicht der Dinge. Der nicht berücksichtigt was die Krimer wollten.
Die wollten nicht zu Russland, wie Umfragen von 2014 zeigen, hat man hier öfter verlinkt und auch Grikin, Putins Handlager hat darüber berichtet und der Troll der nun die Macht, hätte ohne Putin keine 10 % geschafft, so sieht es aus.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:53
nocheinPoet schrieb:Daraufhin fiel die Ukraine auseinander und stürzte in einen Bürgerkrieg.
Quatsch, reine Propaganda.
Wir unterstützen die Abspaltenden Teile ideologisch, politisch, moralisch und humanitär. Mehr nicht.
Ja wenn es nicht im eigenen Land ist, oder darf Sbirren unabhängig werden? Und Du hast die militärische Unterstützung doch glatt vergessen. Also doch mehr.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:53
nocheinPoet schrieb:wie Umfragen von 2014 zeigen
war da überhaupt Krim dabei, ich habs grob in erinnerung, dass es da um Donezk und die anderen Teile der Ukraine ging..Krim weiss ich nimma obs dabei war


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:55
nocheinPoet schrieb:Quatsch, reine Propaganda.
zerrissene Ukraine und ein Krieg ist kein Quatsch sondern ne Tatsache, bei den Ursachen allerdings wurde und wird immer noch beiderseits kräftig die Bullshitschleuder genutzt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:57
Wenn du das in einem russischen Forum behauptest wirst du im besten Fall nur ausgelacht und mit Chemtrailern verglichen.
Eben, zeigt wie fern der Realität deren Wahrnehmung doch ist, kann ja nur besser werden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 13:59
In debaltseve scheint wohl sogut wie nurnoch Militär zu sein , also richtiges Militär . Erste harte Probe für das Gemeinschaftsprojekt LPR und DPR .
Zuvor ist man ja getrennte Wege gegangen .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 14:02
@jedimindtricks
meinst du den Kessel, der da gebildet wird? angeblich sind da fast 8000 UA Soldaten drin. Soll man ja nicht alles glauben was eine der Konfliktparteien sagt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 14:05
@jedimindtricks

was meinst du mit "nur noch Militär" und "richtiges Militär"`?

leichter wenn die Seite klar benannt wird.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 14:06
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:ja, das kam mir komisch vor. Gut gesucht.
Habe sie im Interview in einer Sendung gesehen, Diskussionsrunde, es wurde ihr so erzählt, sie haben es offen zugegeben, wurde da auch länger diskutiert, war sehr glaubwürdig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 14:08
@Fedaykin
Naja, ist wohl alles geflüchtet dort weil die Rebellen seit Tagen die Stadt bombardieren . Mit richtiges Militär meint ich keine freiwilligenverbände . @Chavez
Na den Kessel will man die ganze zeit schon , fehlte nur an Absprachen zwischen den Volksrepubliken . 8000 dürfte zu hoch angesetzt sein ..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 14:10
„Nikita Chruschtschow - 1954 russischer Generalsekretär und selbst aus der Ukraine stammend - hat die vormals russische Halbinsel Krim der ukrainischen Sowjetrepublik vermacht. Und das ist ja nicht unbedingt bindend.“
seh ich auch so wie Scholl-Latour

http://www.focus.de/politik/ausland/werk-erscheint-nach-dem-tod-des-autors-scholl-latour-rechnet-mit-putin-gegnern-ab_id...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 14:12
@catman
aber gab es da nicht diesen Vertrag zwischen Russland, den USA und der Ukraine, dass die Ukraine ihre Post-Sowjetischen Grenzen (also mit der Krim) behalten darf, wenn sie dafür die Nuklearwaffen, die die SU in der Ukraine stationiert hatte, an Russland abgibt?

Frag mich ja, wie es aussähe, wenn die Ukraine diesen Vertrag nicht eingegangen wäre.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 14:15
Taln.Reich schrieb:Frag mich ja, wie es aussähe, wenn die Ukraine diesen Vertrag nicht eingegangen wäre.
die USA hätten sich was einfallen lassen, denn sie waren sehr besorgt darüber, dass UA Nuklearwaffen behalten könnte, offensichtlich sahen sie sie bei Russland besser aufgehoben und wie es scheint zurecht..ich mein Timoshenko war ja schon Präsidentin und die durchgeknallte und Nuklearwaffen..wär wohl nich so gut gewesen


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 14:15
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:wie kommt denn sowas zustande?
weiß nicht. Schwarzmarkt schon ausgeschlossen?
Hape1238 schrieb:Nee, die:
Na und? Was sagen diese Bilder? Das jemand russische Soldaten fotografiert hat, die auf der Krim seit 300 Jahren stationiert sind, wie sie jeden Dienstag sich am Straßenrand die Füße vertreten?

Du wunderst dich doch auch nicht über die Anwesenheit des US Militärs in Deutschland.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.01.2015 um 14:17
Mal was mir wohl keiner glauben wird, meine Familie verdankt zumindest einem Russen sehr viel, als Berlin viel und besetzt wurde hat er meinen Großeltern sehr geholfen, sie durften in der Wohnung bleiben und vieles mehr, Andre hieß er und hatte wohl einiges zu sagen. Soweit ich weiß wurde er fast Teil der Familie.

Ich habe selber auch gute Erfahrungen mit Russen gemacht, keine Schlechten, ganz sicher habe ich nichts gegen Russen an sich oder als Volk. Selbst Putin ist mir Latte, er soll nur sein Finger aus den anderen Ländern nehmen und endlich sein Volk anständig behandeln. Die haben immer weniger zu Fressen und werden von den Politikern noch verhöht, weniger Essen, weil es ja gesund ist, lächerlich.

Ich wünsche allen Russen die Freiheit, die wir haben, auch den homosexuellen Russen, soll es ja echt geben. Ich wünsche den Russen eine freie Presse, das Recht kritisch ihre Meinung zu sagen, ohne verprügelt zu werden oder gar ermordet.

Ich wünsche den Russen genug zu essen und ihre Ehre zurück, das Ansehen das sie in der Welt dank Putin verloren haben. Und ich würde mich mal wieder gerne von einem unter den Tisch saufen lassen, leider steige ich immer schon in der Vorrunde aus, wenn die loslegen liege ich schon.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Renteninformation50 Beiträge
Anzeigen ausblenden