Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.905 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:16
IvanIV schrieb:ich glaube da bist du nicht auf dem neusten Stand. Die Staatsanwaltschaft in Kiew hat Berkut und Polizeikräfte als Verantwortliche bereits ausgeschlossen.
Ja dann prüf ich mal. Aber das du auf einmal mit der Staatsanwaltschaft von Kiew kommt? Nanu sollte da tatsächlich eine unparteische Aufklärung stattfinden?

Was du zur Medallier klar denkst oder konstruierst ist Klar, bzw zur ganzen Krim Aktion.

Wie erwähnt ich diskutiern mit nem Religionsanhänger auch nicht über seinen Propheten,
IvanIV schrieb:Es gab eine Kooperationsvereinbarung, und darüber hat die Krimregierung die Welt schon am 1. März informiert dass es alle Zügel selbst in der Hand hat, einschließlich der Soldaten.
Klar, du kannst diese Vereinbarung zeigen?

Ist aber interessant, sie kooperieren mit Soldaten gemäß Öffenlticher Ordnung, obwohl RUssland ja gar keine Soldaten außerhalb ihrer Stützpunkte im Einsatz hatte?

Waren das wieder Russische Urlauber die mit ihren GAZ-2975 Tigr rumgurkten?

oder die Helis? Mehr auf einen BIld als die UA ans LAufen kriegte im ganzen Krieg.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:16
@IvanIV

Die sich selbst eingesetzte Krimregierung hatte keinerlei Befugnisse jemanden einzuladen, erst Recht nicht das russische Militär und schon überhaupt nicht um sich verfassungswidrig von der Ukraine abzuspalten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:19
IvanIV schrieb:Eine Annexion ist etwas erzwungenes. Wenn man niemanden fragt ob man es darf. Aber wenn man hineingebeten wird um zu helfen, dann ist das auf keinen Fall eine Annexion.
ETwas komplexer ist die Situation durchaus.

Oder wäre es keine Annektion wenn irgendein Dorf ohne Legitimation Streitkräfte einer anderen Nation einlädt und sie sich als Eigene Nation Deklarierne um nache Teil der Nation der gerufenen Streittkräfte zu werden.?


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:21
@Hape1238
Hape1238 schrieb:Die waren nicht legitimiert, das ist das Problem. Wenn man rasch mal den Präsidenten austauscht, damit man eben mal rasch das russische Militär zu Hilfe rufen kann.
das sind haltlose Unterstellungen. Russland hat da Niemanden ausgetauscht.

Sowohl über die Abspaltung der Krim als auch über die Rolle Russlands als Protektor wurde schon viele Wochen bevor das Parlament der Krim einen neuen Ministerpräsidenten ernannte gesprochen.

Hier ist ein Artikel vom 6. Februar. Ganze 3 Wochen vor dieser Personaländerung von der du sprichst.
Da war Janukowitch noch an der Macht und die Regierung der Krim forderte ihn auf die Autonomie der Krim zu garantieren.

http://de.sputniknews.com/zeitungen/20140206/267774638.html
Die Behörden der Autonomen Republik Krim in der Ukraine bitten Russland um Protektion, schreibt die "Nesawissimaja Gaseta" am Donnerstag. Gleichzeitig forderte eine Gruppe von Krim-Abgeordneten einen Volksentscheid über die politische Zukunft der Halbinsel.

Bis zuletzt hatte der Oberste Rat der Krim von Janukowitsch gefordert, den Ausnahmezustand zu verhängen und die Situation in den Griff zu bekommen. Weil der Staatschef sich aber nicht dazu durchgerungen hat, wurden auf der Halbinsel in dieser Woche noch radikalere Initiativen zum Ausdruck gebracht. Der Abgeordnete Wladimir Klitschnikow (Partei der Regionen) teilte mit: „Erstens sollte eine Arbeitsgruppe zur Reform bzw. Vervollkommnung der Verfassung der Autonomen Republik Krim und der Verfassungsordnung der Ukraine gebildet werden. Zugleich sollte eine Befragung über den Status der Krim organisiert werden. Zweitens sollte ein Appell an den Präsidenten und die Gesetzgebende Versammlung der Russischen Föderation verabschiedet werden, damit sie als Garant des autonomen Status der Krim sowie der Rechte und Freiheiten unserer Bürger auftreten.“

Deiner Logik zufolge haben russische Soldaten schon am 6. Februar die Krimregierung zur Abspaltung gezwungen, lange bevor der Premier ausgetauscht wurde?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:21
IvanIV schrieb:Du kannst nicht jemanden zu dir nach hause einladen und dann sich beschweren dass er bei dir eingebrochen sei.
Ich liebe es ja wenn etwas vereinfacht wird. Wie das Beispiel mit der Scheidung für Sezession

ein Thread den du mal besuchen solltest, da du so gut vertraut bist mit der Rechtslage.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:22
Sputniknews.

ich glaube ich nehme auch nur noch die Bild,


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:24
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Sputniknews.

ich glaube ich nehme auch nur noch die Bild,
Der Artikel ist auf den 6. Februar datiert. Er dürfte gar nicht existieren, wenn die Abspaltung der Krim von Russland am 27. Februar eingefädelt worden wäre.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:25
Am 4 März hat Herr Putin auch behauptet, es stehe nicht in Erwägung die Krim zu annektieren.
14 Tage Später lies er sie in der "Föderation" willkommen heißen.


Aja und mal so ne frage in die Runde, weis einer welche Autonomierechte die Krim in Russland geniest ?
Oder gibt's keine Autonomie für die Krim in der russischen "Föderation" ?


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:26
@Larry08
Larry08 schrieb:Die sich selbst eingesetzte Krimregierung hatte keinerlei Befugnisse jemanden einzuladen, erst Recht nicht das russische Militär und schon überhaupt nicht um sich verfassungswidrig von der Ukraine abzuspalten.
Und wer hatte dann diese Befugnisse? Etwa die Übergangsregierung unter Jazenjuk die eine Woche zuvor auf die Verfassung spuckte und gewaltsam die Macht über die gesamte Ukraine übernahm? Warum sollte die Regierung der Krim sie anerkennen und sich fügen? Könnte ja jeder irgendeine Zentralregierung übernehmen und dann von Regionalparlamenten gehorsam verlangen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:27
IvanIV schrieb: Etwa die Übergangsregierung unter Jazenjuk die eine Woche zuvor auf die Verfassung spuckte und gewaltsam die Macht über die gesamte Ukraine übernahm?
"Gewaltsam die Macht übernahm" - Welche Gewalt wurde durch Jazenjuk und siene Übergangsregierung ausgeübt, um die Macht zu übernehmen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:28
@def
Joo schon . Bei den sepas regiert halt der Mob .kann man sich bei der Ukraine noch ne Scheibe abschneiden ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:34
@IvanIV

Die Krimregierung, und das wäre die von Ministerpräsident Anatolij Mohiljow gewesen, hätte die Vorgänge in Kiew so "schei*e" finden können wie sie wollte, es ergab sich aber dadurch keinerlei Recht, sich abzuspalten.

Dieses Recht ergab sich auch nicht, als Aksjonow mit seinen bewaffneten Trupps die Regierung, dessen Ministerpräsident Mohiljow übrigens durch Janukowitsch ernannt wurde, gestürzt hat.

Und Janukowitsch hat ja auch noch mal klar geäußert, dass er diesen Vorgang nicht gut geheißen hätte.
Der frühere ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch hat in einem Gespräch mit Russlands Präsident Putin die Rückgabe der Krim gefordert. Es müsse ein Weg gefunden werden, dass die Halbinsel an die Ukraine zurückgegeben werde und die Region zugleich maximale Autonomie habe, sagte Janukowitsch dem russischen Fernsehsender NTV. Er habe deshalb mit Putin eine ruhige, aber schwierige Unterhaltung geführt.

Die Abspaltung der Krim bezeichnete Janukowitsch als Tragödie. Unter seiner Führung wäre die Annexion der Region durch Russland nicht geschehen, sagte der im russischen Exil sitzende Janukowitsch.
...
http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-04/janukowitsch-putin-russland-ukraine-rueckgabe-der-krim


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:39
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:"Gewaltsam die Macht übernahm" - Welche Gewalt wurde durch Jazenjuk und siene Übergangsregierung ausgeübt, um die Macht zu übernehmen?
Jazenjuk und seine Übergangsregierung hatten ihre Machtergreifung dem Scharfschützenmassaker zu verdanken, bei dem bis Heute unbekannte Scharfschützen sowohl auf die Polizei als auch auf die Demonstranten feuerten. Das hat zu einer Eskalation geführt indessen Folge Radikale Demonstranten Regierungsgebäude in Kiew besetzten und Janukowitch vertrieben. Die Radikalen kontrollierten den Zugang zur Rada, so übernahm Jazenjuk die Kontrolle über das Parlament. Und das Parlament segte den Präsidenten an nur einem Tag ab und machte die Verfassung der Ukraine, speziell Artikel 111, zu einer Farse.

Die Krimregierung bezichtete Janukowitsch zuvor, dass er den Maidan nicht im Griff habe und forderte ihn zum harten Durchgreifen auf. Als der Maidan Janukowitsch wegfegte, na da blieb der Krim auch kaum etwas anderes übrig, als das eigene Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Sicher verstieß das gegen die Verfassung und wäre unter normalen Umständen illegal gewesen. Aber die Zentralregierung war gerade erst abgeschafft worden und durch eine Andere ersetzt worden, welche die Krim nicht anerkennen konnte.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:44
ich muss leider erstmal weg


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:45
jedimindtricks schrieb:@def
Joo schon . Bei den sepas regiert halt der Mob .kann man sich bei der Ukraine noch ne Scheibe abschneiden ...
Und in Kiew eine Regierung, die nicht viel besser zu sein scheint als dieser Mob. Immerhin schickt man mittlerweile Kids an die Front und schlägt Gesetze vor, die "spezielle Mittel" ermöglichen falls diese Kids nicht spuren oder vielleicht gar nicht in den Krieg ziehen wollen...

Das alles unkommentiert von den großen Verteidigern westlicher Werte...

:Y:


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:47
@def
def schrieb:Und in Kiew eine Regierung, die nicht viel besser zu sein scheint als dieser Mob. Immerhin schickt man mittlerweile Kids an die Front und schlägt Gesetze vor, die "spezielle Mittel" ermöglichen falls diese Kids nicht spuren oder vielleicht gar nicht in den Krieg ziehen wollen...
Tja, das kann den Terroristen nicht passsieren. Die haben ja ausreichend Urlauber in ihren Reihen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:48
IvanIV schrieb: bei dem bis Heute unbekannte Scharfschützen sowohl auf die Polizei als auch auf die Demonstranten feuerten
Hier liegt ein riesiges Problem . Kennt man mirtlerweile zu Genüge seit Beginn des Konflikts. Aufklärungsrate gleich Null .

Wenn man dann noch den " Krim plan " einbezieht ist nichtmal sicher ob nicht vielleicht sogar russische " Agenten " die unbekannten sind .
Ist natürlich schon sehr vT lastig.
Das Ende janukowitsch dürfte aber weit vor dem 20ten Februar klar gewesen sein / absehbar


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:49
IvanIV schrieb:Jazenjuk und seine Übergangsregierung hatten ihre Machtergreifung dem Scharfschützenmassaker zu verdanken, bei dem bis Heute unbekannte Scharfschützen sowohl auf die Polizei als auch auf die Demonstranten feuerten.
Entschuldige @IvanIV ,

ist das aber nicht ein Wiederspruch in sich ?

Und in der Ostukraine fing die Gewalt an, als Janukowitschs Anhänger von Prorussen gewaltsam vertrieben und Polizeistationen und Militärstützpunkte besetzt wurden.

Einen Genozid der von Jazenjuk ausging hat es niemals gegeben.
Der sogenannte "Putsch" war kein Aggressionsakt gegen Russland, oder die russische Bevölkerung. Es war ein Aggressionsakt gegen die Müllpolitik Janukowytschs.

Warum sich Russland so beleidigt fühlt, und warum wir den Bären verstehen müssen leuchtet mir nicht ein. Auf uns wird ja auch geschi**en. Einzig als Sündenbock sind wir für die Autokraten dieser Welt gut genug.

Und wenn wir Ihnen kein, schmutziges westliches, Geld mehr leihen wollen sind wir ja auch wieder die bösen Kapitalisten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:51
IvanIV schrieb:Der Artikel ist auf den 6. Februar datiert. Er dürfte gar nicht existieren, wenn die Abspaltung der Krim von Russland am 27. Februar eingefädelt worden wäre.
Nein eingefädelt wurde sie Früher. Aktiv betrieben mit Hilfe von Truppen am 27.

Wenn das am 6 Eingfäldelt wurde, dann ist es auch gemäß deiner Vorstellung unerheblich ob die Opposition die Regierung gebildet hat.

Es geht darum das eine Sezession eines Teiles einen Landes nicht sauber in 14 Tagen laufen kann.

schon gar nicht mit 2 Dividisinen des Hegemons im Land die Aktiv die Sicherheit übernehmen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 10:52
def schrieb:Immerhin schickt man mittlerweile Kids an die Front und schlägt Gesetze vor, die "spezielle Mittel" ermöglichen falls diese Kids nicht spuren oder vielleicht gar nicht in den Krieg ziehen wollen...
Die sepas rekrutieren auch alles was sie Kriegen können . Gibt's keine Altersgrenze .
In der Ukraine gibt's 5 Jahre Haft für verweigerung. ist dann ja besser die in Anspruch zu nehmen als wie entweder speziellen Mitteln oder den sepas zum Opfer zu fallen .


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden