weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:11
@EvilParasiT
EvilParasiT schrieb:Entschuldige @IvanIV ,

ist das aber nicht ein Wiederspruch in sich ?
Sehe ich nicht, warum? Natürlich weiß man bis Heute nicht wer für die Scharfschützenmorde in Kiew verantwortlich ist. Aber nur deshalb, weil Niemand an einer ernsthaften Untersuchung interessiert ist. Am aller wenigsten die Heutige Regierung der Ukraine. Es ist aber kaum von der Hand zu weisen, dass die Scharfschützenmorde bei der Machtübernahme durch die Übergangsregierung entscheidende Rolle gespielt haben.
EvilParasiT schrieb:Und in der Ostukraine fing die Gewalt an, als Janukowitschs Anhänger von Prorussen gewaltsam vertrieben und Polizeistationen und Militärstützpunkte besetzt wurden.
da gab es eben keine Gewalt. Das hat genauso mit friedlichen Antimaidan Demonstrationen angefangen. Und die ersten Polizei- und Regierungsgebäude wurden dort von einfachen Leuten besetzt, während die Polizei sich mit den Besetzern solidarisierte, die Gebäude freiwillig übregab und sich selbst Georgiev Bänder anheftete.

Hier ist ein Video von der Besetzung der Zentralverwaltung von Donezk am 6. April
Sieht das nach einer gewaltsamen Übrenahme aus? Die Polizei macht bereitwillig die Tore auf und es gibt überhaupt keine Gewalt oder Aggression. Vollkommen friedliche Übernahme mit Beteiligung der Polizei.


Hier ist ein Video von der Besetzung der Zentralverwaltung in Lugansk am 9. März.
Siehst du da irgendwelche Terroristen oder Gewalt?


Die Neuen Machthaber in Kiew waren viel brutaler an die Macht gekommen. Und haben Andersdenkende hinterher zu Staatsfeinden, Separatisten, gar Terroristen erklärt. Da muss man sich nun wirklich nicht wundern wenn die Leute dort zur Waffe greifen. Auf wen können sie sich sonst verlassen, wenn nicht auf sich selbst?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:14
Hmm, Tag der offenen Tür ?
Wie kommt die Polizei dazu die Pforten zu öffnen um die Bürger ihre polizeiliche Arbeit machen zu lassen ?


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:15
@jedimindtricks
Die Polizisten sind halt alle aus der Region und werden vermutlich ähnlich gedacht haben was die Legitimität der Regierung in Kiew anging.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:18
@IvanIV
Was, wegen einer "Erklärung" wird zur Waffe gegriffen ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:19
@EvilParasiT
@Hape1238

Brotlos die Ereignisse auf der Krim aufzuarbeiten. Wie wir sehen ist es eben eine Glaubensfrage, man kann entweder die Zusammenhänge sehen und bewerten, oder man verschiebt eben alles auf ein Göttliches Handeln, also demjenigen dem der Glauben gehört.

von daher bis es da keine neuen Infos gibt, wieder in die Aktuellen Themen.

Die Ostukraine hatte halt Pech, das Russland sich erst nach und nach interessierte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:20
@Fedaykin
Da hast Du wohl recht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:24
Ist halt sone Wahrscheinlichkeitsrechnung .
Was sicher sein dürfte ist das die Polizei von Kiew bezahlt wurde ...
Naja, jetzt übernehmen das ja die sepas vorbildlich ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:24
IvanIV schrieb:Die Staatsanwaltschaft in Kiew hat Berkut und Polizeikräfte als Verantwortliche bereits ausgeschlossen.
dann zeig mal die ukrainische quelle :)
IvanIV schrieb: indessen Folge Radikale Demonstranten Regierungsgebäude in Kiew besetzten und Janukowitch vertrieben. Die Radikalen kontrollierten den Zugang zur Rada, so übernahm Jazenjuk die Kontrolle über das Parlament.
lol was für ein realitätsfremder quatsch

@alle
hab noch neh interessante fragestellung zu Putin ...kann es sein dass der so viel unfug erzählt weil er selber andauernd falsch gebrieft wird und sich gar nicht richtig informiert ?

zitat SPON:

"Von Putin ist bekannt, dass er das Internet nicht mag. Der britische "Guardian" berichtete im August, der Staatschef lasse sich von seinen Leuten nur noch Dossiers geben, die nicht länger seien als drei Seiten und in Schriftgröße 18 Punkt. Das muss nicht stimmen. Putin hat aber selbst bekannt, das ihm für Zeitungslektüre die Zeit fehle, er lasse sich deshalb von Mitarbeitern briefen. Gelegentlich schaue er aber fern. Das würde bedeuten, dass die Realität zum Kreml-Chef nur noch gefiltert von der eigenen Propaganda vordringt."

Quelle:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/putins-luegen-glaubt-russlands-praesident-die-eigene-propaganda-a-1015309.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:26
IvanIV schrieb:Jazenjuk und seine Übergangsregierung hatten ihre Machtergreifung dem Scharfschützenmassaker zu verdanken, bei dem bis Heute unbekannte Scharfschützen sowohl auf die Polizei als auch auf die Demonstranten feuerten.
@IvanIV

Also egal wer die Schützen bezahlt oder beauftragt hat, Jazenjuk und seine Regierung sind schuld.

Auch wenn Janukowitsch oder die Russen oder die Amerikaner oder Aliens hinter den Schützen stehen.
IvanIV schrieb:da gab es eben keine Gewalt. Das hat genauso mit friedlichen Antimaidan Demonstrationen angefangen. Und die ersten Polizei- und Regierungsgebäude wurden dort von einfachen Leuten besetzt, während die Polizei sich mit den Besetzern solidarisierte, die Gebäude freiwillig übregab und sich selbst Georgiev Bänder anheftete.
Es wurden nicht alle Polizeistationen und Verwaltungsgebäude friedlich eingenommen.










Janukowitschs Partei hatte 90% im Donbas. Warum wurden die dann aus Ihren Ämtern vertrieben ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:29
@smokingun

Da magst Du sicher irgendwie recht haben. Andererseits geht das allen Staatsleuten so. Sieh einfach mal nur die Tagestehemen (als Beispiel) an und achte mal bei den Beiträgen wo unsere Bundeskanzlerin an einem Tag so überall auftritt (bzw. auftreten muss). Überall hält sie dann auch wohlfeile Reden, die sie abliest. Und das ist nur ein Ausschnitt aus ihrem Arbeitsalltag. Ich möchte nicht wissen, wieviele Reden Sie in der Woche halten muss. Ich behaupte aber, dass sie vermutlich nicht eine davon selber geschrieben hat, weil das einfach zeitlich nicht hinhaut.

Kanzler und Präsidenten sind nicht Allwissend und keine Übermenschen. Ihre Infos beziehen sie wohl ebenso "gefiltert" aus einem riesigen Mitarbeiterstab. Das ist vermutlich kaum anders möglich.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:35
@smokingun
Jepp, das mag so sein. Und wenn er dann die "gefilterten" Informationen verarbeitet, dann kommt eben Mist raus. Na und russisches Fernsehen, da brauchen wir kein Wort mehr verlieren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:42
@Hape1238

jo bspw..das mit der nato legion könnte er aus den eigenen Propoganda medien interpretiert haben , weil dort wurde ja vorher von "englischsprechenden kämpfern" gefaselt ..

@Forseti70

hast du sicher recht aber ich denke es gibt zur deutschen regierung grosse unterschiede was das infobriefing der kanzlerin betrifft


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:44
Kiew - Die ukrainische Regierung will ihre Soldaten im Kampf gegen die prorussischen Separatisten mit Bonuszahlungen motivieren. Jeder Kämpfer, der ein Fahrzeug der Aufständischen zerstört, soll künftig umgerechnet 600 Euro erhalten. Das geht aus einem Beschluss hervor, den die Streitkräfte am Donnerstag veröffentlicht haben.

Für ein abgeschossenes Kampfflugzeug soll es demnach künftig sogar 6000 Euro geben, zerstörte Panzer werden mit 2400 Euro belohnt. Zusätzlich will die Regierung in Kiew den Soldaten für jeden Tag im Kampfeinsatz 50 Euro zahlen. Armeeangehörige klagen jedoch oft darüber, dass der klamme Staat ihnen den Sold schuldet.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-krieg-regierung-verspricht-soldaten-abschusspraemien-a-1015607.html

Abschussprämien hört sich sehr demokratisch an. Wenn das mal kein Ticket für die EU ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:45
@smokingun




melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:46
@smokingun
So isses.
Das Problem haben alle Regierungschefs, die auf die falschen Leute hören. Gefährlich sowas. Da gibt es die Jubler und Schmeichler, da gibt es die Gerissenen und Manipulierer, und es gibt die Guten, die einfach ihren Job machen.
Putin wird wohl die Falschen haben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:54
@Urotsukidoji

jup genau ... auf russia today werden fakten &realitäten andauernd selbst erschaffen
Hape1238 schrieb:Putin wird wohl die Falschen haben.
ja und das erinnert mich irgendwie auch an George W. Bush


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:55
@DerFremde

Hä? Was haben Abschussprämien in Kriegshandlungen denn jetzt mit Demokratie als Politischem System zu tun? Ist halt die Militärische Variante von Provision.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:56
@Urotsukidoji

oher, super wie haben einen im Kampfgebiet der Englisch spricht.

wow.

DAs haben wir schon zweimal durchgekaut. Wenn du anhand eines SAtzes die STaatbürgerschaft erkennts, lob und Anerkennung?

War bei der Volksrepublik nicht sogar Franzosen dabei?

Würde das dann heißen, das Frankreich die Sepas unterstüzt?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:56
@smokingun
Das Video gibt es auch aus anderen Quellen. RT hab ich gerade zuerst gefunden.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 11:57
Ja, das haben wir schon am Montag gehabt.

vor allem auch in ganzer Länge.


wurde nach dem Angriff auf Mariupol aufgenommen.


melden
186 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden