weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 22:46
Fedaykin schrieb:Ich glaube du verwechselt da was.
ja habs etz gemerkt, hatte beim Lesen nen Kloß im Hals und musste pausieren bevor ich weiterlese...PS: gut, dass du es auch gelesen hast


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 22:49
@Kc
@kurvenkrieger

also Merkel sagt nicht alle sind gleich in der Swobodaaber wenigstens die Faschisten da verurteilt sie :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 22:50
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Aha, klar da war ja einfach. Blos hat er sich verpisst. Was sollte man Machen.?
Naja, das würde ich ehrlich gesagt auch, wenn eine wütende Menge vor der Tür steht und mich wahrscheinlich nicht nur zu einem gesitteten Gespräch bitten will :D

Das kann man ihm nicht vorwerfen oder?


Zur angestrebten Mitgliedschaft der Ukraine in der EU:

Wikipedia: Ukraine_und_die_Europäische_Union
Die Ukraine ist ein Nachbarland der Europäischen Union (EU) und gehört zu deren möglichen Beitrittskandidaten. Bereits 2004 hatte der damalige ukrainische Präsident Wiktor Juschtschenko bekundet, dass sein Land eine baldige EU-Mitgliedschaft anstrebe. Am 9. September 2008 trafen die Ukraine und die EU in Paris eine Vereinbarung für ein Assoziierungsabkommen.[1] Im Gegensatz zum Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) gilt dieses Abkommen allerdings nicht zwingend als erster Schritt zu einem EU-Beitritt.

Die offizielle Position von Seiten der Europäischen Kommission lautet: „Die EU strebt eine zunehmend enge Partnerschaft mit der Ukraine an, die die allmähliche wirtschaftliche Integration und eine Vertiefung der politischen Zusammenarbeit zum Ziel hat.“[2]
Und weiter:
Nach dem Sturz von Janukowytsch
→ Hauptartikel: Euromaidan

Die EU erkannte bereits am 24. Februar 2014 die Übergangsregierung der Ukraine als legitim an und erklärte, sie sei grundsätzlich weiter bereit, mit der Ukraine das bereits paraphierte Abkommen über Assoziierung und freien Handel zu unterzeichnen. Gespräche über das Abkommen sollten allerdings zunächst erst nach den Präsidentschaftswahlen im Mai 2014 wiederaufgenommen werden, wenn eine neue Regierung in der Ukraine etabliert sei.[29] Diese Entscheidung der rückhaltlosen Unterstützung der ukrainischen Übergangsregierung wurde teilweise kritisiert. Günter Verheugen hielt dies für den Ausdruck der Blindheit europäischer Politiker für die Spannungen zwischen Ost- und Westukraine. "Ohne Not wurde die neue ukrainische Regierung nach der Entmachtung Janukowytschs sofort rückhaltlos unterstützt, obwohl diese Regierung noch nicht einmal im eigenen Land das Vertrauen der Mehrheit genießt, antirussisch ist und ihr völkisch gesinnte Kräfte angehören."[28]
Also für mich klingt das schon danach, als wollte man unbedingt die Ukraine in er EU dabeihaben, nicht wahr?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 22:54
@Kc
Natürlich wurde die neue Regierung unterstützt, diese hatte ja auch mitgeteilt in die EU zu wollen...ich kenne bis auf die Türkei auch kein anderes Land dem man verwehrt hätte in die EU einzutreten...wenn die wirtschaftlichen Voraussetzungen erfüllt sind und die politischen natürlich.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 22:58
canales schrieb:wenn die wirtschaftlichen Voraussetzungen erfüllt sind.
hier kannst du nachlesen, dass die auch vor dem Umsturz und dem Krieg bei Weitem nicht erfüllt waren...vielleicht ja diese Tatsache und Russlands versprochene Milliardenhilfen für die UA für Janukowitschs Kehrtwende ?

edit: man munkelt auch, dass dies rein strategischer Schachzug gewesen sein könnte um die EU bissle zu drängen...kam wohl falsch an

http://ukraine-nachrichten.de/zollunion-oder-freihandelszone-eu-beitreten-oder-nicht-beitreten_2962_wirtschaft


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 22:59

hier ist ein Beitrag über die Rechten Strukturen beim Meidan und den neuen Machthabern. Besonders interessant ist das Gespräch mit dem von C-14. Da der Staatsbankrott nicht mehr auszuschließen ist, oder besser gesagt nicht mehr abzuwenden, werden wohl solche wie er die jetzige Regierung ablösen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:02
@canales
canales schrieb:Naja, also gezwungen wird keiner...
Kommt drauf an...

Wenn man der Ukraine ziemlich klar sagt, dass es mit der Unterstützung vorbei wäre, wenn sie sich wieder eher Russland zuwenden würden (die Diskussion gab es auch im Rahmen des Assoziierungsabkommens, als der Westen erbost drüber war, dass Russland Ukraine mit Gas bestechen wollte, der Westen aber seinerseits ,,Wirtschaftshilfen" angeboten hat, was ,,keine Bestechung" war) und die Ukraine auch derzeit ganz eindeutig abhängig ist vom Wohlwollen des Westens, dann ist das schon ein gewisser Zwang.
canales schrieb:Dann hätte man den Ukrainern spätestens im Dezember 13 mitteilen müssen, dass sie doch im Einflussgebiet Russlands verbleiben sollen und keine Unterstützung erhalten werden von der EU oder der USA...ob dies realistisch gewesen wäre?
An welchem 13. Dezember?

Ging ja außerdem von daher schlecht, weil man ja gerne Ukraine dabeihaben wollte in der großen, fröhlichen Familie des Westens.
Ich halte es auch für gut denkbar, dass dann noch ein Nato-Beitritt hinzugekommen wäre und/oder eine Anfrage an Amerika, gegen ,,unbestimmte" Feinde auszuhelfen mit Schutz, was dann westliche Truppen irgendwie hübsch nah an Moskau herangebracht hätte, jedenfalls aber an russisches Gebiet.

Das mag auf den ersten Blick wie eine VT klingen, ich halte es aber durchaus für plausibel.

Tätig waren und sind westliche Geheimdienste ja schon in der Ukraine, ebenso, wie verschiedene Leute mit Verbindungen nach Amerika.
canales schrieb:Eine gewagte Annahme, dass die EU freudig sich an Swoboda gehängt hat...seh ich so nicht, man unterstützte Poro, Jatze und Klitschko...
Klitschko interessiert eigentlich keinen wirklich und der hat auch eine sehr eingeschränkte Macht.

Jatze und Poro dagegen kann man gut und gerne als knallharte Nationalisten bezeichnen mit Positionen, die man bei deutschen, griechischen oder französischen Parteien rechtsextre nennen würde.

Komischerweise mag man diese Gestalten, aber nicht die Front National, NPD oder Goldene Morgenröte.
Es scheint also gute und böse Nationalisten zu geben ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:05
@catman
catman schrieb:Die Abgeordneten stimmten dem Programm mit 269 Stimmen zu
Da krieg ich ja gleich wieder nen Hals, direkt zu Anfang.
Nachdem man "Vaterlandsverräter" ausm Parlament geworfen hat isses ja auch deutlich einfacher mit der Opposition, ney... :nerv:

Der größte Fehler war die Präsidentschaftswahl, seitdem reden die sich doch tatsächlich was von "Legimität" ein.
Man hätte gleich neue Parlamentswahlen abhalten müssen.

@Chavez
Chavez schrieb:also Merkel sagt nicht alle sind gleich in der Swobodaaber wenigstens die Faschisten da verurteilt sie
Merkel hat ohnehin verschissen. Die müßte ihrem Gelaber einfach mal Taten folgen lassen:
Zitat Merkel:
"Ein Präsident, der Militär gegen die Bürger seines Landes einsetzt,
hat jegliche Legitimation verloren".
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Geht nicht ums Verklagen. Juristen sind recht geübt darin wie man Definition im juristischen Sinne für die Beurteilung einer Sachlage anwendet.

Der Begriff Terrorist ist auch so eine Sache. Ist eine Auslegung davon welche Akte der Gewalt man dem Terroismus zuordnen kann.

Aber eventuell kann man diesen Kram auslagern in einen Thread. Dann muss man nicht immer wieder davon anfangen.
Mir is jedenfalls schleierhaft welche Taten man ihnen als Terrorakte unterjubeln könnte. Wenn es da wirklich was gäbe, wären die Rebellen auch schon als Terroristen geächtet.

Selbst der Begriff "Seperatisten" belegt nur ne Vorverurteilung, tatsächlich war das doch nie deren primäres Ziel. Das sind eher Föderalisten als Seperatisten. Klingt nur halb so böse und man kann nich sofort "Spalter, Spalter" brüllen... ;)

Aber gut, einigen wir uns vorerst auf Seperatisten und Junta. Der Rest wird bei Zeiten weiter ausdramatisiert.


melden
lightbeing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:05
@Chavez
Irgendwie is mir die Art von Merkel unsympathisch. Putin verletze "Regeln". Welche? Die der Westen gemacht hat? Der Westen hält sich doch an seine eigenen Regeln nicht.

Boa is die mir unsympathisch. Die scheint vom Leben nix zu verstehen. Ich hoffe, dass Putin durchhält und alle Schläge aushält, damit das Leben ihr eines besseren belehrt.


Boa is die arrogant.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:07
@lightbeing
@kurvenkrieger
eigentlich nach Merkels Logik sind dann auch nicht alle gleich bei der NPD und man kann auch mit dieser arbeiten. oder etwa nicht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:09
Chavez schrieb:eigentlich nach Merkels Logik sind dann auch nicht alle gleich bei der NPD und man kann auch mit dieser arbeiten. oder etwa nicht?
na bei sovielen Verfassungsschützern in der NPD tut man das doch bereits :)

am Schluss stellt sich raus, es gibt nur zwei oder drei "echte" NPDler , Rest alles V-Leute und VS mitarbeiter :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:10
@catman
Das wusste sowohl die ukr. Regierung, als auch die EU...man hat ein Zeichen gesetzt indem man mitgeteilt hat, dass dies grundsätzlich möglich ist.

@Kc
im Dezember 2013, als der Konflikt zwischen Protestierenden und Janukowitsch noch nicht so ausgeprägt war.

Da waren Dienste aus verschiedenen Ländern tätig, aber ich denke nicht, dass diese Einfluss hatten auf das was dann im Januar und Februar 2014 folgte. Das kann man nichtmehr kontrollieren...

Poroschenko ist im Grunde ein Liberaler...aber kein Nationalist, er spielt den im Krieg, weil er das muß. Da läuft eher ein Konflikt mit den Nationalen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:14
@Fedaykin

Geschmacklos und Menschenverachtend triffts da wohl eher, wenn du mich fragst.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:14
@canales
canales schrieb:Da waren Dienste aus verschiedenen Ländern tätig, aber ich denke nicht, dass diese Einfluss hatten auf das was dann im Januar und Februar 2014 folgte. Das kann man nichtmehr kontrollieren...
Na zu dem Zeitpunkt, 2013/2014, war es doch auch noch eine innerukrainische Angelegenheit.


Der aus meiner Sicht Fehler des Westens begann an dem Punkt, als es die EU einfach zuließ, dass die bzw. einige Revolutionäre des Maidan das Parlament stürmten und Janukowitsch absetzten und eine neue ,,Regierung" machten.

Man stellte sich sehr schnell, trotz anderslautender Vereinbarungen nur Stunden zuvor, praktisch sofort auf die Seite dieser ominösen Übergangsregierung und jubelte ihr zu.


melden
lightbeing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:16
@Chavez
Ich setz mich doch net mit deren wirren und starren Hacke-Huck Aussagen auseinander. Putin machts richtig. Ich glaub, er ist viell. sogar der am gewaltloseste Politiker überhaupt und der beste Spiegel den Merkel bekommen hat können.

Die glaubt auch alle andern sind weniger rechtens oder wertvoll als sie.
Da hat Putin ja ein zuckersüßes und offenes Gesicht und beantwortet auch alle Frsgen mit viel Hingabe und Respekt.

Die will einfach Macht demonstrieren und das tun die Leute, die Probleme mit sich selbst haben. Putin redet natürlich. Sie nicht.

Hoffe das Putin mit Tsipras ihr das austreiben werden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:21
@Kc
Was heißt zulassen? Sie konnten es nicht verhindern, wie hätten sie das im Januar/Februar tun sollen?
Das Ding nahm dann eigene "Gesetzmäßigkeiten" an, sowas ist ab einem bestimmten Zeitpunkt von außen nicht mehr zu stoppen...das war es auch in Ägypten nicht mehr, oder in Tunesien.

Eine Verhinderung wäre nur noch durch einen Rücktritt und sofortige Neuwahlen möglich gewesen, aber das will Heute keiner mehr hören...


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:26
Kc schrieb:Also soweit mir bekannt ist, war die Regierung Viktor Janukowitschs 2010 ganz normal gewählt worden. Von der gesamten Ukraine.
2004 hat Janukowitsch die Wahlen gefälscht, das war der Auslöser für die Orangene Revolution,
mit völlig legalen Mittel war dieser Typ nicht wegzukriegen


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:27
Kc schrieb:Komischerweise mag man diese Gestalten, aber nicht die Front National, NPD oder Goldene Morgenröte.
Poroschenko mit NPD oder Front National zu vergleichen ist schon ein starkes Stück!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:28
@lightbeing
lightbeing schrieb:Ich glaub, er ist viell. sogar der am gewaltloseste Politiker überhaupt
Da wär doch mind. ein Friedensnobelpreis angebracht...


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

29.01.2015 um 23:30
@kurvenkrieger

Einigen wir uns mal auf legitime demokratische Regierung und von Russland gesteuerte Terroristen, unreal-live hatte da gestern einen netten Bericht, wurde klar gesagt, dass die Waffen aus Russland kommen und auch die Kommandeure.

Ob es Dir nun passt oder nicht:

Krim annektiert ✓
Regierung in Kiew legal ✓
Terroristen im Donbass ✓
Waffen und Soldaten aus Russland ✓

Sind die Tatsachen, Deine freie Meinung steht Dir dennoch zu, will Dir ja keiner streitig machen, auch Du hast ein Recht auf Deinen Glauben.

Inzwischen hat Girkin die Labertasche das ja auch alles ausgeplaudert, er wollte ja auch weiter Krieg machen und bis Kiew, und er sagt, Putin hat ihn zurück gerufen.

Dann haben wir auch die Aussagen von 2013 von einen russischen General, der genau das Szenario beschreibt. Fehlt nun nur noch die "Friedensmission" der Russen, mal sehen ob die schon im Februar kommt, oder noch bis April verschoben wird.


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden