weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.781 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:12
@jedimindtricks
In der Tagesschau gerade Bilder uas der Nähe von Debaltsevo. Soll die blutigste Schlacht seit Beginn der Auseinandersetzung sein. Beide Seiten große Verluste, die Angreifer erwartungsgemäß mehr.
Sacha soll einen Waffenstillstand angeboten haben, wenn Kiev die neue Frontlinie anerkennen würde.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:13
@Chavez
Wie kommst Du auf 6,5 Mill.?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:13
nocheinPoet schrieb:Das weißt Du woher? Hast das ausgependelt?
Ich sagte persönliche meinung!
nocheinPoet schrieb:Quatsch, die NATO kann Russland zurzeit nichts konventionell entgegensetzen, ein Angriff auf Russland wäre Selbstmord.
Darum geht es doch gar nicht. Gegenseitige abschreckung hin und her hast du den Feind gern am Zaun?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:14
@5ting
Wasn fürn Feind ???


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:15
@Chavez
Die Mehrzahl der Mitglieder des Batallion Aidar soll Übrigends aus dem Donbas stammen...
und?
Aidar war heute in Kiew und hat Reifen verbrannt. Ausserdem gerade auf Vinylsaker gelesen, das es bei Lugansk Kämpfe zwischen Aidar und der Nationalgarde gibt. Die Rebellen beteiligen sich nicht daran. Steht bei den Bericht vom Tage in den Untertiteln.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:15
@canales
da wir nicht wissen woher die aus dem Donbass kommen müssen wir ja die ganze Region nehmen oder nicht? darfst die ca. 800.000 abziehen die nach russland abgehauen sind


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:15
Hape1238 schrieb:Wasn fürn Feind ???
Willst du bestreiten das Russland die NATO als Gegner sieht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:16
@5ting
5ting schrieb:Ich sagte persönliche Meinung!
Dann war es mein Fehler, hab den Bezug so nicht gesehen. Dachte Du meintest meine Aussage.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:16
nocheinPoet schrieb:Sagst Du, sehen die Russen anders
Und warum muss sich Herr Ilja Gaffner für seine Äußerungen vor der Öffentlichkeit Rechtfertigen?

Du hast doch selbst zitiert
nocheinPoet schrieb:Die Öffentlichkeit reagierte heftig auf Gaffners Äußerungen – am Ende musste sich der Abgeordnete aus Sibirien entschuldigen.
nocheinPoet schrieb:sondern mit einem Interview aus einer Zeitung daher kommst
Nicht ich bin damit daher gekommen sondern @Hape1238 meinte dass Girkin Putins schuld eingeräumt hätte. @Hape1238 bekräftigte das mit einem Artikel von Huffingtonpost, welcher sich eben auf dieses Interview bezog was ich kommentiert hatte.

HP bediente sich dabei der Cherry-Picking Methode. Ein Satz wurde aus dem Interview herausgerissen und dann überinterpretiert. Ich habe lediglich den Rest des Interviews übersetzt um zu zeigen, dass das was HuffingPost zu suggerieren versucht, wiederspricht dem Kontext.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:17
@nocheinPoet
Nein nein nur meine eigene Meinung. Wie gesagt an 97% glaub auch ich nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:18
@Chavez
Naja, etwa 1 Million, davon die Hälfte in Russland und dieandere Hälfte in der Ukraine...
Dann haben die Oblaste zusammen 5,5 Mill einwohner gehabt, besetzt, oder wie manche sagen befreit sind nur etwa 60% davon.
Ich schätze die Einwohnerzahl auf etwa 3 Mill in den Gebieten die jetzt unter Kontrolle der Sepas sind.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:19
@IvanIV
Und warum muss sich Herr Ilja Gaffner für seine Äußerungen vor der Öffentlichkeit Rechtfertigen? Du hast doch selbst zitiert: "Die Öffentlichkeit reagierte heftig auf Gaffners Äußerungen – am Ende musste sich der Abgeordnete aus Sibirien entschuldigen."
Eben, er musste, weil sich das Volk zu Recht darüber empört hatte. Die Aussage wurde aber getroffen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:22
@canales
und kommen die aus dem Bataillon alle aus den "Befreiten" gebieten?


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:25
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Eben, er musste, weil sich das Volk zu Recht darüber empört hatte. Die Aussage wurde aber getroffen.
ja natürlich hat sich die Öffentlichkeit darüber zurecht empört, weil die Aussage überhaupt nicht stimmt, auch wenn sie getroffen wurde.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:26
@IvanIV

Dann faseln also russische Politiker Käse? Wird nicht der Einzige sein, solltest mal eine Woche drüber nachdenken, eventuell findest Du noch mehr.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:28
@canales
Dnepr-1, Aidar, die werden von Ihor Kolomoisky finanziert.Das sind nun mal Leute mit fragwürdiger Gesinnung, ich glaub frontal-21 wars, die mit Dnepr-1 untrewegs waren, und die waren eindeutig rechtsextrem. Alle diese Batallione sind rechtsradikal, es mag da die ein oder anderen Verwirrten unter ihnen geben, die keine Nazis sind, aber überwiegend kann man davon schon sprechen.

Und es spielt auch keine Rolle dass sie aus den Donbass kommen, gibt auch Ukrainer aus Lemberg, die Angst vor den Nazis in ihrer Stadt haben und keine Nazis sind.

Worauf wolltest du mit deiner Frage hinaus? Wenn die aus den Donbass kommen müssen die Nazis sein?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:29
@Chavez
Nö, alle nicht, aber ein großer Teil...wenn man wiki glauben kann.


melden
Scox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:29
@nocheinPoet

Danke für die Nachhilfestunde, aber ich verlange mein Geld zurück. Von mir bekommst du dafür die Fakten.
Doch neben Swoboda sind auf dem Maidan sogar noch radikalere Kräfte aktiv: So zum Beispiel die zu allem entschlossenen, paramilitärisch organisierten Gruppen des "Rechten Sektors". Dieser formierte sich um den Neonazi Dmitrij Jarosch erst im November 2013 im Rahmen der Proteste. Ihm gehören vor allem Mitglieder neonazistischer Vereinigungen an. Auf der Webseite prahlen einzelne Mitglieder mit ihren angeblichen oder tatsächlichen Kampferfahrungen in Tschetschenien oder im Kosovo.

Für die Vertreibung des alten Regimes Ende Februar 2014 waren die auf den Barrikaden meist an vorderster Front kämpfenden Truppen des "Rechten Sektors" mit entscheidend. Demzufolge betrachten sie in ihrer eigenen Propaganda die Ereignisse auch als ihre "nationale Revolution". Die Mitglieder sind auch Teil des "Selbstschutzes des Maidan", der seit dem Umsturz in Abwesenheit der Polizei als Sicherheits- und Ordnungskraft in Kiew agiert.

Auch der Osteuropa-Experte Alexander Rahr sieht den "Rechten Sektor" als einen der wichtigen Akteure des Maidan: "Der rechte Sektor war aus meiner Sicht entscheidend für den Umsturz, weil er eine Organisation ist, die auch bereit war, in Kampfhandlungen mit den Polizisten, mit den Sicherheitskräften einzutreten. Sie waren gut organisiert, sie hatten auch immer wieder einen Plan, wie sie angriffen, wie sie sich verteidigten, so dass sie einen großen Anteil am Erfolg des Maidans gehabt haben."
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/Putsch-in-Kiew-Welche-Rolle-spielen-die-Faschisten,ukraine357.html
George Friedman, Gründer und Geschäftsführer von Stratfor, gab jetzt die Involvierung der US-Dienste in den Maidan-Putsch im vergangenen Frühling zu. Der Chef der als "Schatten-CIA" bezeichneten Organisation straft damit alle Abwiegler der US-Beteiligung Lügen. Die Ukraine-Krise liegt sehr wohl im Interesse der USA.
http://internetz-zeitung.eu/index.php/2829-stratfor-chef-ukraine-putsch-war-us-inszenierung
Die Medien in Europa und den USA schreiben viel über die Rolle Russlands im Konflikt in der Ukraine. Welche Rolle spielen die USA?

Ende Januar hatte die für Europa zuständige US-Vizeaußenministerin mit Washingtons Botschafter Geoffrey Pyatt in Kiew telefoniert. Sie sagte dabei unter anderem, dass Arsenij Jazenjuk »unser Mann« sei. Er war der Leiter der Zentralbank. Er kenne sich aus mit dem Internationalen Währungsfonds und den Sparmaßnahmen. Wer immer das abgehört hat – ich denke, es waren die Russen – veröffentlichte das Gespräch im Internet. Sie können sich meine Überraschung vorstellen, als ich am 23. Februar aufwachte und vom Putsch in Kiew hörte. Und wer war der neue Premier? Jazenjuk! Es war also ein vom Westen gesponserter Putsch. Wie das vor Ort organisiert wurde, das wissen wir durch den Bericht des estnischen Außenministers an die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton. Er sagte zu ihr über den Maidan: »Wussten Sie, dass Aussagen von Ärzten in Kiewer Krankenhäusern zufolge die gleichen Geschosse aus den gleichen Waffen von den gleichen Scharfschützen nicht nur die Polizei, sondern auch die Demonstranten trafen?« Wer waren die Scharfschützen? Es waren Agents Provocateurs.
http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Ukraine1/brief3.html

Ich denke, das sollte reichen.
nocheinPoet schrieb:Doch Du, habe dazu ja einen Thread, der das sehr genau und sehr tief hinterfragt, da kannst Du Dich gerne sachlich mit Fakten zu einbringen. Ist nun mal eine Annexion, wird so in die Geschichte eingehen, ob es Dir nun passt oder nicht, es juckt die Welt nicht. Und was Du da wieder zitiert hast ist eine Meinung, scheint für Dich echt schwer zu sein, dass zu unterscheiden. Alleine das mit dem "Referendum" ist eine Farce, selbst viele eingefleischte Freunde Putins erkennen an, dass die 97 % ein Scherz sind. Das Referendum war illegal, wird von der Weltgemeinschaft mehrheitlich nicht anerkannt.
:D :D
Unglaublich! Da schmeißt man dir eine sachliche (!) Begriffs- und Tatsachenanalyse vor die Orbitas und du sagst mir danach, ich solle Fakten einbringen.^^ Gut, wenn das für dich alles nur eine Meinung ist, dann sei so gut und akzeptier' es, wenn ich dir sage, du hast nichts Besseres am Start. Schlimmer noch - deine Meinung ist widerlegt, daran ändert auch dein infantiles Getrotze nichts.
nocheinPoet schrieb:Es gab ein Angebot von Kiew ein Gesetz zu erlassen, was ein legales Referendum ermöglichst hätte, dann wäre auch die OSZE dabei gewesen. Warum haben die das Angebot aus Kiew wohl nicht angenommen, wenn es so klar war, dass sie die Mehrheit haben?
Ach, du meinst dieses Angebot, welches von den Neonazis unterbreitet wurde? Inwieweit die OSZE da abseits ihrer Spionagetätigkeit wirklich sonstwie parteiisch involviert war, weißt du genau woher?
nocheinPoet schrieb:Klar darfst Du zweifeln, ändert aber nichts an den Tatsachen, und der Spiegel ist nun kein Propagandablatt mehr? Oder nur wenn es Dir passt?
Man muss eben differenzieren können. Die Zweifel an der 'Mainstream'-Version sind berechtigt, und das nicht grundlos.
nocheinPoet schrieb:Habe ich das behauptet? Kann sein, muss nicht sein, mal sehen ob es raus kommt.
Falls es überhaupt jemals rauskommt... Nein, behauptet hast du das nicht, wohl aber angedeutet.
nocheinPoet schrieb:Nein Du verstehst eben nicht, Du interpretierst und das wie üblich falsch. Ich propagiere auch nicht diese Feind/Freund Schemata, die Freunde Putins sind für mich keine Feinde, die meisten wissen es eben nicht besser, ich halte sie einfach für indoktriniert und fehlgeleitet, tun mir somit Leid. Die Meisten sind ja echt davon überzeugt und wollen das "Gute", glauben ja wirklich, die USA ist böse. Sind eben auf die Propaganda reingefallen.
Ok, kann man so hinnehmen. Dann komm aber auch damit klar, wenn du mal Gegenwind bekommst, und wische diesen nicht direkt polemisch als "Putin-Freunde"-Gefasel weg. Wenn du mit deinem vorletzten Satz aussagen möchtest, man sei zwingend Antiamerikanist, sobald man in dieser Angelegenheit contra Amerika positioniert ist, dann ist das leider auch nur wieder die übliche Totschlagmasche, die jenseits von sachlich und fundiert steht. Falls das nicht so sein sollte, dann hättest du dich aber auch besser ausdrücken können, wobei ich hier allerdings eher glaube, dass du das schon so meintest, wie du es ausgedrückt hast.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:30
@Fedaykin sieht doch mal wieder stark nach was russischem aus ?
der stand auch definitiv in der garage

B83HCzLIAAAf56Q.png large


ja , debaltseve ist richtig heftig @Hape1238
kracht es enormst , die rebellen machen die ganze stadt platt ohne rücksicht .
dabei darf man donetsk nicht vergessen ..da gehts allerweil auch ziemlich rund noch


melden
Anzeige
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:30
@nocheinPoet
Im Bundestag wirds bestimmt genausoviel Käse geben wie in der Staatsduma.

Meiner Einschätzung nach hat sich Ilja Gaffner einfach unglücklich ausgedrückt und ließ dabei Interpretationsspielraum offen. Und rechtfertigen muss er sich jetzt weil er gemerkt hat dass man seine Äußerungen auch ganz anders interpretieren kann, wie er es eigentlich meinen wollte. Aber das ist mir jetzt auch egal.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Null Euro Jobber18 Beiträge
Anzeigen ausblenden