weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.633 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:51
@jedimindtricks
mh, ja


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:51
@IvanIV
Wahre Worte...vielleicht sollte Russland mal endlich erklären wie die Sepas an soviele Waffen und Munition kommen...

@jedimindtricks
Laut der Kiew Post gibt es wohl Auseinandersetzungen der Armee mit dem Batallion...
The situation around the building of the Ukrainian Defense Ministry has escalated, as fighters from the Aidar volunteer battalion continue their protest, accusing the ministry of plans to liquidate the battalion.
http://www.kyivpost.com/content/ukraine/aidar-military-besiege-ukrainian-defense-ministry-building-379248.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:53
@IvanIV
Youtube Kanal ?

@canales
Durchaus möglich . Sind wiegesagt begehrt


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:53
@jedimindtricks

Meinte Givi das nicht auch?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:53
@Scox
Scox schrieb:Ich denke, das sollte reichen.
Und ich denke das reicht nicht. Auch was Du zitierst sind Meinungen, im Thread habe ich das genauer abgearbeitet, alle Resolutionen der UNO findest Du dort verlinkt und noch vieles mehr.

Diskussion: Selbstbestimmungsrecht gleich Recht auf Sezession?
Unglaublich! Da schmeißt man dir eine sachliche (!) Begriffs- und Tatsachenanalyse vor die Orbitas und du sagst mir danach, ich solle Fakten einbringen.^^ Gut, wenn das für dich alles nur eine Meinung ist, dann sei so gut und akzeptier' es, wenn ich dir sage, du hast nichts Besseres am Start. Schlimmer noch - deine Meinung ist widerlegt, daran ändert auch dein infantiles Getrotze nicht.
Quatsch nicht, noch mal für Dich, Du zitierst da Menschen und deren Interpretation, im Thread den ich Dir verlinkt habe findest Du die Texte und Quellen, auf deren Grundlage sich die Personen ihre Meinung dazu gebildet haben. Ganz sicher hast Du damit nichts widerlegt.
Scox schrieb:Ach, du meinst dieses Angebot, welches von den Neonazis unterbreitet wurde? Inwieweit die OSZE da abseits ihrer Spionagetätigkeit wirklich sonst wie parteiisch involviert war, weißt du genau woher?
Das Angebot kam nicht von Neonazis, ein Tipp, der Begriff ist hier schon von der Moderation aus dem Rennen genommen worden, wenn dann Nationalisten, Rechte oder auch Faschisten, ist aber auch falsch, die waren ja nie an der Macht. Haben nur eine kleine Rolle gespielt, wie die Neuwahlen ja auch belegen. Hätten da Faschisten geputscht, wären sie wohl an der Macht geblieben, oder? Eben.
Scox schrieb:Man muss eben differenzieren können. Die Zweifel an der 'Mainstream'-Version sind berechtigt, und das nicht grundlos.
Noch mal und lese es langsam, ich habe nie behauptet die Zweifel wären nicht berechtigt, Zweifel sind immer gut, belegen selber aber eben nichts.
Okay, kann man so hinnehmen. Dann komm aber auch damit klar, wenn du mal Gegenwind bekommst, und wische diesen nicht direkt polemisch als "Putin-Freunde"-Gefasel weg.
Komme mit Gegenwind gut klar, man muss dann eben gegen den Wind kreuzen. Das mit Freunde Putins ist nicht negativ gemeint, aber zu schreiben, jene die Putins Sichtweise für richtig halten, ist recht lang, habe es früher öfter hier so ausführlich geschrieben. Wie möchtest Du es denn gerne haben, mal sehen ob ich es übernehme.

Scox schrieb:Wenn du mit deinem vorletzten Satz aussagen möchtest, man sei zwingend Antiamerikanist, sobald man in dieser Angelegenheit contra Amerika positioniert ist, dann ist das leider auch nur wieder die übliche Totschlagmasche, die jenseits von sachlich und fundiert steht. Falls das nicht so sein sollte, dann hättest du dich aber auch besser ausdrücken können, wobei ich hier allerdings eher glaube, dass du das schon so meintest, wie du es ausgedrückt hast.
Nein meine ich nicht so und gut möglich, dass ich mich schlecht oder unklar ausgedrückt habe, und dann wäre ich selber ja antiamerikanisch, gibt da vieles was mir gegen den Strich geht, Todesstrafe, Rassismus, Gefängnisse, Drohnen, Lügen vor der UN, ...

Aber immerhin darf Obama nun endlich legal im Oval Office kräftig einen durchziehen. Könnte da eventuell ein wenig entspannter machen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:54
@canales
Die Ajdarjungs machen also Stunk gegen Kiew, weil Kiew das Bataillon laut angeblichen Plänen auflösen will?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:54
ThunderBird1vor 9 Sekunden
@jedimindtricks

Meinte Givi das nicht auch?
Wasn ?


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:55
@jedimindtricks

Dass die keinen Halt machen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:56
@Moses77
Jo, durchaus möglich...es gab ja mal "Kontakte" von Aidar mit den Sepas...können aber auch andere Gründe sein. Ich warte mal auf eine offizielle Stellungnahme


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:56
@jedimindtricks

Debaltseve wird fallen, noch diese Woche, danach ist Mariupol dran, Debaltseve ist strategisch sehr wichtig, Putin drückt da alles rein. Die Hilfe aus der USA wird zu spät kommen, wenn sie überhaupt kommt.

Die quatschen einfach immer zu lange, da ist Handeln angesagt, wo es nun angesprochen ist, werden die erst recht richtig Gas geben und alles raus hauen, was sie haben. Wird ganz schrecklich, ist es ja schon, wird noch schlimmer, es wird ein Massaker geben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:58
@Moses77
Was würdest du erwarten, wenn du die Überschrift liest?
Kommentar Waffen für eine Waffenruhe
Satire, oder? ich hab ja gedacht, es gibt bei der faz so jemanden der in die Fußstapfen Schirrmachers tritt.

Hab mich leider getäuscht. Noch so ein transatlantisches Sprachrohr, das für den "totalen" Krieg trommelt.
Seit Tagen sind die ukrainischen Streitkräfte in der Defensive. Die prorussischen Separatisten tragen die Kämpfe in weitere Regionen. Die in Washington erwogene Lieferung von Waffen an die Regierung in Kiew könnte die Rebellen stoppen.
[...]
Nun meldet die „New York Times“, die Vereinigten Staaten erwögen, von ihrer bisherigen Linie abzuweichen und doch Waffen an die ukrainischen Streitkräfte zu liefern. Das könnte die Armee vielleicht in die Lage versetzen, den Vormarsch der Separatisten zu stoppen – und so auch die Voraussetzungen dafür schaffen, dass diese wieder bereit sind, ernsthaft über einen Waffenstillstand zu reden. Waffen könnten auch in der Ukraine zwar keinen Frieden schaffen, aber doch immerhin ein Ende der Kämpfe herbeiführen.

Mehr Waffen können aber auch zu einer raschen Eskalation der Kämpfe führen – aus russischer Sicht wäre es logisch zu versuchen, vor einer möglichen Lieferung amerikanischer Rüstungsgüter möglichst viel Gebiet zu gewinnen und den ukrainischen Streitkräften möglichst großen Schaden zuzufügen. Hinzu kommt, dass unklar ist, ob die in den vergangenen zwanzig Jahren systematisch vernachlässigten ukrainischen Streitkräfte überhaupt das Personal haben, das mit den amerikanischen Waffen umgehen kann. Und neue russische Panzer und Geschütze sind im Zweifelsfall schneller im Kriegsgebiet als amerikanische.

Waffenlieferungen aus den Vereinigten Staaten könnten noch aus einem weiteren Grund zu einer schnellen und unkalkulierbaren Eskalation des Konflikts beitragen: Die russische Führung scheint sich in der Ukraine schon jetzt in einem Krieg mit Amerika zu sehen – entsprechende Äußerungen gibt es in großer Zahl. Wie viel davon Propaganda für das heimische Publikum ist, und wie viel davon ernst gemeint ist, ist schwer zu sagen – es spielt möglicherweise auch keine große Rolle. Sollte sich das Weiße Haus nämlich tatsächlich dazu entscheiden, die Ukraine mit militärischer Technik zu unterstützen, würde das in Moskau als Bestätigung dieser Sicht verstanden.
[...]
Nach dem bisherigen Verlauf des Konflikts muss man zwar annehmen, dass Zurückhaltung oder gar ein Entgegenkommen des Westens auf Putin und seine Umgebung kaum Eindruck machen werden. Aber wer der Ukraine helfen will, muss solche Gefahren bedenken und das Risiko gegen einen möglichen Nutzen abwägen. Dabei ist eines sicher: Zu einer demokratischen Reform des ukrainischen Staates gehört eine Stärkung aller seiner Institutionen – auch der Streitkräfte. Dazu sollten sowohl die Vereinigten Staaten als auch die Europäer unabhängig von der Frage, wie zweckmäßig Waffenlieferungen im Moment sind, beitragen – mit Material, vor allem aber mit Ausbildung.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/kommentar-waffen-fuer-eine-waffenruhe-13404561.html

Die Rüstungskonzerne wird es freuen, wenn die Zweckmäßigkeit keine Rolle spielt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 20:59
@IvanIV
Im Bundestag wird es bestimmt genauso viel Käse geben wie in der Staatsduma.
Können uns auf 5 % einigen. ;)
IvanIV schrieb:Meiner Einschätzung nach hat sich Ilja Gaffner einfach unglücklich ausgedrückt und ließ dabei Interpretationsspielraum offen. Und rechtfertigen muss er sich jetzt weil er gemerkt hat dass man seine Äußerungen auch ganz anders interpretieren kann, wie er es eigentlich meinen wollte. Aber das ist mir jetzt auch egal.
Quatsch nicht, er war ja nicht der Einzige, das ist nicht "unglücklich ausgedrückt" - sondern nur noch daneben, man gib es doch mal zu, das geht doch nun gar nicht, höre doch mal auf mit dem rosaroten Pinsel hier durch die Gegen zu rennen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 21:00
@ThunderBird1
Joo, stimmt . Allgemeinen Ziel ist Kiew @nocheinPoet
Joo, wenn die Rebellen weiter so reinbuttern wird denaltseve diese Woche fallen . Ist die frage was noch an Zivilbevölkerung da ist . Das muss richtig heftig sein dort im Moment .
Ich glaube die wollen erst slawansk .... Mariupol wird für absehbare zeit "vorbereitet"


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 21:00
Ich habe gerade den Link zur Karte bekommen vom Kessel. Sie ist ca. 7 Stunden alt, leider kann ich nichts lesen da es kyrrelisch beschriftet ist.

http://s.citysites.ua/upload/images/news/intext/54c/f63127d763/b15849a3e97dca576c9c815712d9d250.jpg


melden
ThunderBird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 21:02
@jedimindtricks

Ja, dann hatte ich das richtig in Errinnerung. Es sind ja im Moment sehr viele Informationen im Umlauf, da muss man immer dran bleiben...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 21:03
@sarasvati23
Vorsicht mit Deinen Aussagen !
@babykecks
Sieht nicht gut aus für die UA...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 21:04
@sarasvati23
Ich hab den Kommentar vorhin schon gelesen. Allein die Überschrift ist nicht zu fassen eigentlich, wie du schon sagtest.
Erstaunlicherweise wurde die Kommentarfunktion eingeschaltet unter dem Artikel.
Beim Nachbarartikel über die möglichen Waffenlieferungen natürlich wieder nicht.
Schon krass, wie der Journalist eher auf Waffenlieferungen setzt und die Risiken einer Eskalation des Konflikts durch Waffenlieferungen so herunterspielt in ein zwei Nebensätzen.
Besonders wenn man die Geschichte von US-amerikanischen Waffenlieferungen in Krisengebiete der letzten Jahre betrachtet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 21:05
@Hape1238
Die haben den Kessel noch nicht zu , die Straße ist noch befahrbar für die Ukrainer . Langt am Ende vermutlich nur für'n Kessel light erstma um die Stadt direkt rum . Die Straße ist halt wichtig für beide Seiten ....
Von dort ginge es weiter für die Rebellen nach artemivsk


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 21:06
RT zitiert die Pressesprecherin des Batallions...
According to the battalion’s press secretary, Yuliya Evdokimova, the voluntary units are being disbanded “because it is detrimental to have voluntary battalions at the frontline.” All voluntary battalions will be “re-formatted into other organizations, merged with other brigades or other units, and thoroughly purged,” she told Ukrainian Pravda.According to the battalion’s press secretary, Yuliya Evdokimova, the voluntary units are being disbanded “because it is detrimental to have voluntary battalions at the frontline.” All voluntary battalions will be “re-formatted into other organizations, merged with other brigades or other units, and thoroughly purged,” she told Ukrainian Pravda.
http://rt.com/news/228083-aidar-battalion-defense-ministry/

Man sieht vermutlich in den Freiwilligenverbänden eher eine Schwachstelle der Armee, wenn ich das richtig deute.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

02.02.2015 um 21:07
Scox schrieb:Killerphrase.
Ja ne ist klar, bring doch mal was ein, an material
Scox schrieb:Der Warschauer Pakt war auch das Gegenstück zum Nordatlantikvertrag. Nachdem er 1991 aufgelöst wurde, konnte sich die NATO am gedeckten Tisch bedienen. Dazu kam die NATO auf die ehemaligen WP zu sprechen, NICHT etwa umgekehrt. Der Anreiz lag glasklar auf der NATO, ihren Einflussbereich auszudehnen.
Nö, umgekehrt. kann man auch Nachlesen. Geschichtskenntnisse schaden nicht.
Auch für dich: Es war keine Annexion, sondern eine Sezession.
Diskussion: Unruhen in der Ukraine - reloaded (Beitrag von Scox)
Keine, Sorge ich habe das von Anfang an verfolgt, es war vieles nur keine Sezession im Sinne des Wortes.
Scox schrieb:Verdeckt bestand sie weiter, was jetzt an die Oberfläche tritt.
Ja hat man Russland unterschätzt.
Scox schrieb:http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/osteuropa-nato-erwaegt-grossmanoever-an-der-grenze-zu-russland-1325292...
http://www.n-tv.de/politik/Nato-erwaegt-grosses-Ost-Manoever-article13919366.html
O Wow, die NATO will wieder Mannöver größer als 1000 Mann durchziehen. Naja seit den 90er gab es auch keine Mehr als man REforger eingestellt hat.
Nochmal für dich: Der NATO-Rat autorisiert lediglich die strategischen Planungen des SACEURs.
Immer noch nicht gelesen? Der Saceur ist der Exekutive der die Entscheidungen des NATO Rates umsetzen muss, nebst dem ganzen Stab und andere Planungstäben derNATO.
Wenn einem nichts mehr an Argumenten einfällt, kommt man mit der VT-Keule, klärchen. Artikel und Belege dazu hab ich mittlerweile reichlich gepostet. Bedien' dich ruhig, nur nicht so schüchtern, will alles gelesen werden. smiley emoticons wink
Echt? Wo keinen den nicht schon wiederlegt habe. Das war ja nix,

also ich habe dir vellinkt was eine Modernisierung der B61 Bomben bedeutet.

Du kammst mit der VT das Russland Raketen testet und neue ICBMS einführt weil die USA so wollen das e so aussieht als Würde Russland anfangen.

ist für mich ne Vt.

Erklär doch mal wie du dir denn das Vorgehen der NATO gegen Russland so vorstellst?

Rücken die 4000 QRF in Polen zusammen mit den 3 Baltischen Brigaden auf Moskau zu?
Scox schrieb:Was haben die Russen mit den BRICS-Staaten jetzt zu tun?
Es geht um die Strategischen Ausrichtung Russlands. Im Osten ist man schwach Besetzt, schon immer gewesen. Streit mit China gab es schon mal in den 60ern. Indien ist ebenfalls auf dem Weg zur Großmacht. Also Hat Russland an seiner Asien Grenze 2 Atomstaaten stehen mit jeweils mehr als 1 Mrd Menschen. Russland hat da wieviel? 2 Mio Menschen?
Scox schrieb:Tja, das könnte daran liegen, dass sich exorbitante Wissenslücken bei dir entlarven. Sachargumente habe ich sichtlich geliefert, nur muss man diese auch verstehen können. Deinen erbärmlichen Versuch, mir Persönlich-werden zu unterstellen, während du hier ein Argumentum ad personam nach dem anderen einwirfst...
Oh bitte zeig mir noch mal dein Sachargument. Keines Gefunden.

da war was von einer Zusammenlegung der Kleckerstützpunkte des US Personals

ein Script was die NATO für das Hypotethische Szenario eines Angriffes Russlands auf das Balktkum vorhat.

Und was noch?
Scox schrieb:...werte ich mal nicht als diskussionswilliges Verhalten.
Wie erwähnt leg doch erstmal deine Hypothese richtig zusammen. Gibt nen NATO Russland Thread da lässt sich das besser diskutieren. Leider hast du dich mit den Realitäten der NATO und RUssland wenig beschäftigt. Ebenso wenig mit der Geschichte des Kalten Krieges.

Hier ist es nur ein Nebendiskussione die vom Hauptthema ablenkt.
Scox schrieb:Resümieren wir: Scheinargumente, Rabulistik und Killerphrasen. Von Belegen deinerseits ist nicht zu sehen. Schade.
Klar ich habe dir die Zahlen der NATO EUropa im Kalten Krieg vorgelegt und einen überblick über die jetzigen Lage der NATO, sowohl im konventionellen als auch im Nuklearen Bereich

Ich habe dich auch mal dezent drauf hingewiesen warum die NATO Länder der Osterweiterung eingetreten sind.

BAu eine anstänige Hypothese auf, und leg sie in den richtigen Thread.

Diskussion: Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden