weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.835 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 20:58
Es kann für dieses Problem meiner Meinung nach eigentlich nur eine vernünftige Lösung geben, nämlich die Spaltung dieses postsowjetischen Reliktes, das sich Ukraine nennt, in einen europäischen, und damit prowestlichen und einen neurussischen Teil. Alles andere wird nich funktionieren und nur weitere sinnlose Opfer fordern.

Gruß greenkeeper


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 20:59
@Taln.Reich
sag ich ja um 1/2 bis 1 jahr hätte man verschieben sollen. Aber es gab da ja die Wahl 2004, 2008 und 2012


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 20:59
dunkelbunt schrieb:Doch, war ein Putsch. Alle relevanten Kriterien wurden erfüllt.
Nein, bleibt Deine Meinung, wie vieles andere das Du so in letzter Zeit behauptet hast. Es war keiner. Und ist nach der Neuwahl auch egal.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 20:59
dunkelbunt schrieb:Doch, war ein Putsch. Alle relevanten Kriterien wurden erfüllt.
ähm, nein, welcher Teil der Staatsorgane mit einer gewaltsamen Aktion die Macht übernommen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 20:59
@sarasvati23
Im Parlament wurde abgestimmt, und es war beschlussfähig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:00
@dunkelbunt
endlich mal wieder beim putsch . über die vielen imported rebellen ,von damals bis heute ,kein wort .


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:04
nocheinPoet schrieb:Nein, bleibt Deine Meinung, wie vieles andere das Du so in letzter Zeit behauptet hast. Es war keiner. Und ist nach der Neuwahl auch egal.
Nein, hab ich gerade belegt, und ist nicht nur eine Meinung sondern stimmt mit den relevanten Kriterien überein. Wird auch nicht weiter verdreht werden können, wie vieles was ich hier in letzter Zeit zu lesen bekam. Und ist auch nicht egal, nicht mal nach der Neuwahl, denn das ist nur deine Meinung, dass es egal ist, und die ist mir egal.


Hier noch mal zum Nachlesen:
dunkelbunt schrieb:Ein Putsch (auch Staatsstreich oder französisch Coup d’État [ˌkudeˈta] genannt) ist eine oft überraschende, meist gewaltsame Aktion eines Teils der Staatsorgane (oder einer Gruppe davon; oft handelt es sich z. B. um das Militär oder einen Teil davon) mit dem Ziel, die Regierung zu stürzen und die Macht im Staat zu übernehmen.[1] Putschisten sind in der Regel hohe Militäroffiziere oder Führer paramilitärischer Organisationen. Es kommen aber auch andere „Putsche“ vor, z. B. in der Schweiz im Jahre 1839 der sog. „Züriputsch“ zur vorübergehenden (bis 1845 dauernden) Ausschaltung des Liberalismus im Kanton Zürich.
Häufig folgt auf einen Putsch eine Militärdiktatur oder die Herrschaft eines autoritären Regimes.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:04
@Zerco
Zerco schrieb:Jede Wahl während eines Bürgerkrieges ist umstritten.
So wie jede Regierung ihre Legitimität verliert, sobald sie mit Militär auf derartige Aufstände reagiert.

@nocheinPoet
Du kannst Deine Aussagen also wieder nich belegen, richtig?
Die Artikel von censortiumnews zu Obamas "transition" genannten Coup haste noch immer nich gefunden? Naja, schade. Nochmal verlink ich sie Dir nich.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:04
@canales
unter Bedrohung des Lebens.
Es war ein Putsch. Punkt.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:06
Taln.Reich schrieb:ähm, nein, welcher Teil der Staatsorgane mit einer gewaltsamen Aktion die Macht übernommen?
da steht nicht, dass sie unbedingt gewaltsam sein muss...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:06
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:So wie jede Regierung ihre Legitimität verliert, sobald sie mit Militär auf derartige Aufstände reagiert.
Gab es nicht im Kaukasus auch Aufstände?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:07
@dunkelbunt
der Umsturz vom Maidan war nicht überraschend (es waren Monatelange Proteste vorhergegangen) noch hat ein Teil der Staatsorgane gewaltsam oder mit der Androhung von Gewalt die Macht an sich gerissen, noch waren die Führer des Umsturzes Militäroffiziere oder Führer Paramilitärischer Verbände.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:08
dunkelbunt schrieb:da steht nicht, dass sie unbedingt gewaltsam sein muss...
aber auf alle Fälle mit der Androhung von Gewalt unter der Kontrolle eines Teils der Staatsorgane.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:09
Meines Erachtens gab es eine Vereinbarung, eine friedliche Lösung. Die wurde unter Mitwirkung eines russischen Vertreters ausgehandelt, auch wenn er sie nicht unterzeichnet hat.

...und der erste Punkt, der wichtigste, war folgender
Dass innerhalb von 48 Stunden nach der Unterzeichnung des Vertrages ein Sondergesetz erlassen, unterzeichnet und verkündet wird, welches die Verfassung von 2004 wieder einführt. Die Unterzeichner erklären ihre Absicht, eine Koalition und innerhalb von zehn Tagen eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden.
Dieses Gesetz hätte der Präsident unterzeichnen müssen. Er war aber nicht da. Folglich ist die Amtsenthebung die einzige Möglichkeit gewesen, die Vereinbarung umzusetzen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:09
@sarasvati23
sarasvati23 schrieb:unter Bedrohung des Lebens.
Ist m.E. ein Mythos...und wurde auch nie bestätigt...es gab maximal vereinzelte Vorfälle, welche jedoch auf die Beschlussfähigkeit keinen Einfluss hatten.

Auf der Krim sah dies etwas anders aus...hatten wir aber alles schon x-Mal diskutiert.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:09
@canales
Netter Vergleich, führ das doch mal weiter aus!

Bin gespannt wann Du zu dem Schluß kommst, daß das Militär auch im Donbass die probate Antwort auf (potentiell legitimen) Protest darstellte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:12
@dunkelbunt
ich denke mal du erkennst zähneknirschend an das die zivilbevölkerung keinen krieg will ,egal auf welcher seite . wenn auf neurussischem gebiet ne granate einschlägt heisst es warum hören die nicht auf , andersrum genauso wenn auf ukrainischen boden was einschlägt .
du erkennst quasi an das der aufstand von hauptsächlich russischen staatsbürgern in die wege geleitet wurde , mir fallen spontan girkin , motorola und borodai ein .
die haben natürlich ihre kumpels vom fsb und tschetschenien mitgebracht ,harte hunde .
wir sind uns dann jetzt hoffentlich immernoch einig das die ukraine nicht gespalten werden wollte ,sprich die zivilbevölkerung keinen krieg will .

sorry das ich so nachhake , aber ich sehe nicht die rebellion in den republiken mit massen auf der strasse die mit AK nach den ganzen oblasten schreien


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:13
@Taln.Reich
Auch nicht unbedingt, es geht nur in der Hauptsache um eine überraschende Machtübernahme von Teilen der Staatsorgane. Dass da auch oft Gewalt im Spiel sein kann, und sonst was, ist zwar üblich, aber nicht notwendig, um es einen Putsch nennen zu können. Wenn man schon auf Wortklaubereien abfährt, dann darf man sich diesen Begriff auch gefallen lassen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:13
@Befen
Janukowitsch hat das Abkommen aus dem du zitierst unter den Augen Fabius, Steinmeier und Sikorski unterschrieben.
Frank-Walter Steinmeier rang dem ukrainischen Präsidenten ein Abkommen zur Beilegung der Krise ab, gemeinsam mit zwei EU-Kollegen. Mit sehr viel Sitzfleisch, Geduld und diplomatischem Feingefühl gelang dem Außenminister der erste große Coup seiner zweiten Amtszeit.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/steinmeier-in-ukraine-marathon-diplomatie-fuer-kompromiss-a-955029.html

Also wozu war der Putsch notwendig? Der Maidan, bzw. der Rechte Sektor und andere "Aktivisten" hatten es gefordert.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.02.2015 um 21:13
Taln.Reich schrieb: noch waren die Führer des Umsturzes Militäroffiziere oder Führer Paramilitärischer Verbände.
ach.
man muss die also nur entsprechend outsourcen ,dann gehören sie nicht mehr dazu und man meint dann nicht mehr verantwortlich für ihr treiben zu sein?

wie naiv bist du denn? @Taln.Reich

http://wahrheitueberwahrheit.blogspot.ch/search/label/Nazischeiß


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden